Aldi Franchise

Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
1.870

Aldi
kein Franchise, aber eine erfolgversprechende Geschäftsidee?

ALDI verkörpert über 100 Jahre Kaufmannstradition mit optimalen Anpassungen an die moderne Zeit und innovativen Visionen für die Zukunft

Erforderliches Eigenkapital
k.A.

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
k.A.

Eintrittsgebühr
k.A.

Geschäftstyp
Sonstiger

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
1.870
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    k.A.
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Konzept
von Aldi

Lebensmittelhandels ALDI verkörpert über 100 Jahre Kaufmannstradition mit optimalen Anpassungen an die moderne Zeit und innovativen Visionen für die Zukunft. Wir sind in der Spitzengruppe des europäischen Einzelhandels und Marktführer in Deutschland unter den Discountern. Insgesamt 34 Regionalgesellschaften der Unternehmensgruppe ALDI Nord betreuen die nordöstliche Hälfte der Bundesrepublik. Jede Regionalgesellschaft hat im Schnitt etwa 70 Filialen in ihrem Gebiet. Die Schwestergesellschaft ALDI Süd verwaltet etwa 1.870 Filialen durch 30 Regionalgesellschaften in Südwestdeutschland.

Sowohl ALDI Nord wie auch ALDI Süd haben längst ins Ausland expandiert. ALDI Nord bedient unter anderem die Märkte in den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Polen, während die süddeutsche Variante beispielsweise die Märkte im Vereinigten Königreich, in der Schweiz und Irland entwickelt.

Gemeinsam ist beiden ALDI Unternehmen der Anspruch, höchste Qualität zu sehr günstigen Preisen anzubieten. Daran arbeiten unsere Mitarbeiter, unsere Lieferanten und unsere Qualitätssicherungsabteilungen unablässig. Einer der vielen Beweise, dass uns dies auch gelingt sind regelmäßige Bestnoten bei Produkt- und Qualitätstests von renommierten Instanzen.

Unsere Bewertungen von Branchendiensten sind ebenfalls sehr motivierend. Wir sind unter anderem das zweistärkste Handelsunternehmen Deutschlands und die vertrauenswürdigste Handelsmarke im Jahr 2014.

Unser Sortiment und die Präsentation in den Filialen werden von uns fortlaufend überarbeitet und angepasst. Wir führen zum Beispiel seit einiger Zeit Obst und Gemüse auch lose für die individuelle Portionierung. Des Weiteren haben wir Backstationen in unseren Filialen eingerichtet, die den ganzen Tag über frische Backwaren produzieren. Diese bekommen unsere Kunden dann ganz frisch aus dem Regal und natürlich zum unschlagbar günstigen Preis.

Unsere Sortimente konzentrieren sich auf den Hauptbedarf an Waren in Haushalten. Die meisten unserer Artikel produzieren wir selbst. Damit haben wir die beste Kontrolle über das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwei bis dreimal pro Woche erhalten Kunden bei uns Aktionssortimente, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen stammen. Es kann sich hierbei um Haushaltswaren, Bekleidung, Schreibwaren oder Werkzeuge handeln, um nur einige zu nennen. Einen Namen hat sich ALDI über die Jahre im Bereich Computertechnik und Mobiltelefonie gemacht. Eigene Tarife werden unter dem Namen ALDI Talk angeboten.

Auch in anderen Segmenten ist eine oder auch beide ALDI Firmen aktiv. So bekommt man bei uns Reisen, Presseerzeugnisse und Blumen.

Aldis Geschichte

Die weltweit erfolgreiche Discounterkette Aldi hat ihren Ursprung im Backwarenhandel und dem Kaufmannsladen der Familie Albrecht, die 1913 und 14 in Essen gegründet wurden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übernahmen die beiden Söhne der Familie, Karl und Theo, das elterliche Geschäft und begannen schon nach kurzer Zeit den Aufbau von Filialen.

Das Konzept wurde sehr gut angenommen und bereits 1955 existierten schon 100 Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen. Zu Beginn der 1960er Jahre wurde beschlossen, das Filialnetz in eine Nord- und eine Südhälfte zu unterteilen. Jeder Bruder zeichnete für eine Hälfte verantwortlich. In dieser Zeit entsteht auch der bis heute verwendete Name ALDI als eine Konstruktion aus den Namen Albrecht und Discounter.

Aktuell ist ALDI Süd damit befasst, seine Filialen hochwertiger zu gestalten. Dieser Umbau soll bis 2019 für alle Geschäfte abgeschlossen sein.

Alternativen im Franchising

U-Store Franchise
U-Store

U-Store ist ein Food-Convenience-Store an Bus- und Bahnhöfen.

20.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

Kochhaus Franchise
Kochhaus

In unseren Geschäften findet sich nicht nur eine besondere Auswahl an Feinkostwaren und hochwertigem Kochzubehör, [...]

50.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren