Amerika: Land des Franchising? Top US-Franchisemarken im Überblick

Veröffentlicht am

Wenn von Franchising die Rede ist, dann denken wir direkt an die bekanntesten US-amerikanischen Marken wie McDonald’s und KFC. Die USA gelten als der Ursprung des modernen Franchising. Wagen wir einen Blick über den großen Teich nach Amerika und schauen auf die Geschichte des Franchising.


Amerika und das Franchising – ein kleiner geschichtlicher Abriss

Der Begriff Franchise stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Befreiung. Historisch bezog sich der Begriff auf eine Befreiung von Abgaben und Gebühren im Frankreich und Großbritannien des 17. und 18. Jahrhunderts. Ein Franchise galt also als Privileg. Im Mittelalter erhielten gewisse Personen vom Staat oder der Kirche das Recht verliehen, Steuern zu erheben oder sich für Recht und Ordnung einzusetzen.

Die Entwicklung vom Franchising

Seit jeher setzte sich das Franchising für eine wirtschaftliche Liberalisierung, das Nutzen von Synergieeffekten und das Ausschöpfen neuer Möglichkeiten ein. Franchising stand dafür, den Handel von unnötigen Beschränkungen zu lösen, so dass es sich zu einem enorm erfolgreichen Vertriebsmodell einen Namen machen konnte. Diese Lizenznehmer zahlten im Gegenzug eine Gebühr für diese Rechte.

Die Anfänge vom modernen Franchising in Amerika

In Amerika gilt der Nähmaschinen-Hersteller Singer als wichtiger Begründer des modernen Franchising, wie wir es heutzutage kennen. Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte die Singer Sewing Machine Company im Zuge der Industrialisierung ein Vertriebssystem, was erstmalig den Vertrieb auslagerte. Schließlich konnte der Gründer Isaac Singer nicht in Eigenregie Kundenbesuche durchführen, um das Produkt zu promoten. Aus diesem Grund gewährte er ortsansässigen, selbstständigen Geschäftsleuten, die Nähmaschinen unter dem Namen Singer zu vertreiben, während er sich weiterhin um die Produktion kümmerte. Die fahrenden Kaufleute der Singer Sewing Company verkauften die Nähmaschinen an den verschiedenen Orten und trieben die Expansion der Marke voran. Dieses Vertriebssystem stellten somit das erste Product Distributing Franchise beziehungsweise Product and Tradename Franchise dar.

Franchising – ein Vertriebssystem, was immer mehr Anklang findet

Kurz vor der Jahrhundertwende entdeckten auch die Automobil- sowie die Getränkeindustrie das Franchising für sich. Die General Motors Corporation entwickelte ein ähnliches System, wo Autohändler Fahrzeuge von GM zu günstigeren Konditionen erwerben konnte. Auch der Getränke-Gigant Coca-Cola verkaufte 1899 seine erste Franchiselizenzen.

Franchising in der Mitte des 20. Jahrhunderts in Amerika

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nutzten immer mehr bekannte US-amerikanische Marken Franchising für ihre Expansion, um mithilfe von Lizenznehmern einen größeren Absatzmarkt einnehmen zu können. Henry Ford vergab Lizenzen an Autohändler, die seine Modelle vertrieben, Ölfirmen konnten so zahlreiche Tankstellen in ganz Amerika eröffnen und auch A&W, der Produzent des Root Beers, setzte auf das Vertriebsmodell.

Der Franchise-Boom – die 1950er und das Franchising in Amerika

Mitte des 20 Jahrhunderts explodierte das Franchising förmlich in den USA. So gab es in 1950 bereits an die 100 Unternehmen, die auf Franchising setzten und ein Jahrzehnt später in 1960 waren es bereits mehr als 900 Unternehmen, die über knapp 200.000 Franchisebetriebe verfügten. Außerdem setzten sehr bekannte Marken auf das Lizenzsystem Franchising in den 50er Jahren.

Kentucky Fried Chicken – ein Hoch auf das Hähnchen!

Der Ursprung von Kentucky Fried Chicken, auch bekannt als KFC, reicht bis in die 1930er, also die Zeit der Great Depression in Amerika. Über einer Tankstelle eröffnete Harland D. Sanders in Corbin, Kentucky, mit 40 Jahren ein eigenes Restaurant, wo er selbstgemachtes Essen verkaufte. KFC ist vor allem für das frittierte Hähnchenfleisch bekannt, was bis heute nach dem Originalrezept von Sanders hergestellt wird. Im Jahr 1952 setzte auch Sanders auf das Franchising, indem er sein Geheimrezept an weitere Lokale verkaufte und pro verkauftes Hühnchen fünf Cent forderte. Zwölf Jahre später nutzten bereits 600 Restaurants sein Rezept.

 

KFC Franchise Logo Client

KFC - Kentucky Fried Chicken

…Legendär leckeres Hähnchen

Seit über 70 Jahren steht KFC für „good food, fast“ – aus hochwertigen Zutaten, handmade frisch vor Ort, nach [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
250.000€
Gastronomie, Restaurant & Fast-Food
Mehr Infos
anfragen

 

Das frittierte Hähnchen wird zum Renner!

In 1960 gab es bereits 200 KFC-Restaurants, drei Jahre später über 600 Lokale und 1970 knapp 1.000! Weltweit existieren mehr als 20.000 Restaurants in über 125 Ländern. Amerika und China stellen die wichtigsten Länder für das Franchise-Unternehmen dar: In den USA gibt es an die 4.200 Standorte, in China sogar über 5.300 Restaurants! In Deutschland wurde bereits in 1968 in Frankfurt das erste Restaurant eröffnet, was KFC zur ersten US-amerikanischen Franchisemarke in Deutschland machte. McDonald’s wie auch Burger King eröffneten erst Anfang der 70er Jahre ihre ersten Restaurants in Deutschland. Neben dem frittierten Chicken werden auch Burger, Fingerfood, was an Chicken Nuggets erinnert, sowie Wraps angeboten. Je nach Zielland sind die Menüs unterschiedliche gestaltet, um sich jeweils an die landestypischen Vorlieben anpassen zu können.

McDonald’s – das goldene M als Inbegriff vom Franchising

Das erste McDonald’s Restaurant wurde in 1940 von den Brüdern Richard und Maurice McDonald in San Bernardino in Kalifornien eröffnet. 1948 entdeckten sie eine innovative Art und Weise, um die Burgerzubereitung zu rationalisieren. Sie führten ein sogenanntes Speedee System ein, wodurch die Zubereitung schneller vonstatten ging und setzten auf Selbstbedienung, um weitere Arbeitsschritte zu sparen. Ray Kroc, ein Milchshake-Mixer-Verkäufer, war von der Effizienz des Burger-Restaurants beeindruckt, so dass er den Brüdern in 1954 vorschlug, auf Franchising für eine rasche Expansion zu setzen. Kroc eröffnete daraufhin in Des Plaines in Illinois sein erstes Restaurant. Er war es auch, der die Grundlagen für das Unternehmenskonzept legte. Dank Kroc konnte sich McDonald’s zum international umsatzstärksten Gastronomiekonzept entwickeln. In Amerika selbst leistete McDonald’s einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsaufschwung der 50er Jahre.

Der Siegeszug vom goldenen M in Amerika

Ray Kroc rekrutierte die ersten Franchisenehmer aus dem näheren Bekanntenkreis. Der Erfolg des Pioniers in der Systemgastronomie beruhte vor allem auf einem ausgeklügelten System der Mitbestimmung. So wurden die Geschäftspartner bei strategisch wichtigen Entscheidungen mit eingebunden, was zu deren Zufriedenheit und zu größerem Erfolg beitrug. Im Jahr 1967 stand die internationale Expansion an: Die ersten Burger-Restaurants wurden in Übersee in Puerto Rico sowie in Kanada eröffnet. 1971 gab es die erste Eröffnung in Europa in Amsterdam, im selben Jahr wurde in München die erste Filiale auf deutschem Boden eröffnet. Dank Franchising konnte McDonald’s sein Konzept in kurzer Zeit um den ganzen Erdball verteilen. Aktuellen Zahlen zufolge ist der Gigant der Systemgastronomie in 120 Ländern aktiv: Über 37.000 Restaurants werden von über 31.000 Franchisenehmern betrieben. An die 6.000 Restaurants werden von McDonald’s in Eigenregie geführt. In 2018 wurden über 21.025 Milliarden US-Dollar von der Franchisemarke an den mehr als 37.000 Standorten umgesetzt, so dass das System einen Gewinn von 5.924 Milliarden US-Dollar eingefahren wurde.

Fazit – Die Franchisemarken aus Amerika

Die bekannten US-amerikanischen Franchisemarken haben damals vom Wirtschaftsaufschwung in den USA profitiert und ihre Konzepte daraufhin auf der ganzen Welt verbreitet. Sie waren es letztlich, die die moderne Vertriebsform Franchsing weltweit promotet haben. Und das wiederum hat den unternehmerischen Geist vieler geweckt und den Schritt in die Selbstständigkeit letztlich erst möglich gemacht.


_______

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem Artikel einen guten Überblick über die Geschichte des Franchsing und seine Bedeutung in Amerika geben. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Thema Franchising haben, dann hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

Andere aktuelle Artikel

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


Vertrauen in die Franchisewirtschaft: Warum auf Franchising setzen?

Wer sich mit einem Franchisesystem selbstständig machen möchte, der sollte besonders [...]


Franchise in Deutschland: unser Überblick

InhaltsverzeichnisFranchising global betrachtet Franchising in DeutschlandWenn [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbständig nebenberuflich mit Franchising

Neben dem Job noch gutes Geld zu verdienen; wer träumt nicht davon? Das ist sehr [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Bodystreet franchise

Bodystreet

Der erfolgreichste Weg zum eigenen EMS-Boutique-Studio, mit dem Franchisesystem, das die meisten EMS-Standorte in Europa aufgebaut hat!

Bodystreet hat den Markt für Elektromuskelstimulation „gerockt“: Über 300 Bodystreet-Studios weltweit sprechen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
Dermalogica franchise

Dermalogica

Starten Sie Ihr eigenes Business mit der weltweiten Nr. 1 der professionellen Hautpflegemarken. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr eigenes Institut von Anfang an erfolgreich und profitabel zu gestalten.

Dermalogica ist die weltweit führende Marke in der professionellen Hautpflege und wird in über 100 Ländern vertrieben. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
SchimmelFuchs franchise

SchimmelFuchs

SchimmelFuchs-Partner bieten Immobilienbesitzern System-Lösungen zur Sanierung und Vorbeugung von Schimmel- [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Body Shape Fitness franchise

Body Shape Fitness

Das Workout der Zukunft - DIGITAL-EFFEKTIV-ERFOLGREICH

Wir kombinieren die erfolgreiche und schnell wachsende EMS-Trainingsmethode mit einem Hightech Zirkeltrainingssystem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250