AUFSCHWUNG Messe – Die Messe für alle Gründer am 28. Februar in Frankfurt

14.02.2018 08:00 | Veranstaltungen

aufschwung messe frankfurt franchise artikel

Er wird kommen, das lässt sich nicht leugnen, wenn Sie nur genügend Initiative dafür aufzubringen bereit sind: Ihr persönlicher Aufschwung. Machen Sie sich auf, schwingen Sie sich in die Hufe und galoppieren allen anderen davon. Die Frankfurter Aufschwung Messe hat sich den Monatsultimo als Startsignal erwählt, und noch bevor sich dieser Tag seinem Ende zuneigt, sind die Weichen schon gestellt. So schnell kann’s gehen, wenn man sich da ins Getümmel stürzt, wo Gott und die Welt der Franchisewirtschaft sich versammeln.

AUFSCHWUNG Messe duldet keinerlei Verzögerung

Dort und gleich wird die Entscheidung gefällt, von einem Aufschub soll weiter keine Rede sein. Was nützt es denn, nur vor sich herzuschieben, was angegangen werden muss? Ihre Zukunft steht auf dem Spiel, sie will in die eigene Hand genommen sein. Greifen Sie zu und verbieten, dass jemand Ihnen etwas vor der Nase wegschnappt, von dem Sie schon so lange träumten. Die Zeit ist reif dafür, endlich aufzuwachen und ambitionierten Plänen ruhmreiche Taten folgen zu lassen. Frankfurt ist ein Dreh- und Angelpunkt, hier vibriert das Leben, es harrt in einem fort tatkräftiger Offensiven. Stürzen Sie sich in den Trubel, spielen Sie mit und wahren Ihre Position. Sie muss behauptet werden im Dschungel der Kämpfer um die besten Plätze, und dafür brauchen Sie einen starken Partner.

AUFSCHWUNG Messe hilft Gründern auf die Beine

Kommen Sie aus Ihrem Mauseloch hervor, werden Sie zum Tiger und stecken alle Mitbewerber in die Tasche. Sie sind es, dem viele Türen offenstehen. In Frankfurt können Sie nicht nur vorgeführte Praxis in weit mehr als hundertfacher Ausfertigung studieren, sondern sich zudem theoretischen Überlegungen und Grundsätzlichem widmen. Der Informationsteppich ist so dicht geknüpft, dass neben Existenzgründern auch junge Unternehmer angesprochen sind, die ihre ersten Jahre bereits hinter sich gebracht haben. Gerade dann kann eine Rückschau sehr von Nutzen sein, zumal aus der Perspektive ausgewiesener Experten betrachtet. Es muss ja nicht alles aus eigener Tasche finanziert werden, hier und da winken auch lukrative Hilfen, wenn man in ihren Genuss zu kommen weiß.

Persönliche Begegnungen als Bereicherung verstehen

Mit Rat und Tat stehen sie zur Seite, die es wissen müssen, und bieten ihren Service an. Vergleichen Sie und entscheiden sich für das überzeugendste Konzept. Nicht alle unterscheiden sich groß voneinander, doch die Vorgehensweise ist verschieden, und oft kommt es dabei auch auf Sympathiewerte an. Vor Ort gewinnt man in jedem Falle einen realistischeren Eindruck als dann, wenn man sich am Telefon oder durch die Präsentation im Internet unterrichten lässt. Andere Wege der Faktensammlung sind dazu da, Gehörtes noch einmal zu überprüfen oder sich zu vergewissern, dass man nichts falsch verstanden hat. Mit Hintergrundwissen ausgerüstet sind Statements besser einzuordnen, und man kann ebenso gezielter Fragen stellen wie auch Antworten darauf in Zusammenhänge bringen. Nicht viele Franchisenehmer nutzen Gründermittel, doch: warum eigentlich?

Kürzere Wege zu lohnenden Fördermitteln beschreiten

Nahezu unüberschaubar vielfältig werden sie dargeboten, doch kaum jemand macht Gebrauch davon. Liegt es daran, dass verbilligte Darlehen

  • nicht so günstig sind, wie es den Anschein hat,
  • einen zu großen Verwaltungsaufwand erfordern oder
  • nur schwer aufzuspüren sind, weil es so viele davon gibt?

Finden Sie es heraus, überwinden Sie etliche Hürden mit professioneller Unterstützung. Es muss nicht immer teuer sein und schlägt in der Regel weniger zu Buche, als der Hausbank horrende Zinsen für etwas zu bezahlen, das ihr im Grunde gar nicht zusteht. Natürlich verpflichten staatliche Kredite zu nachweisbar verantwortlichem Umgang mit zur Verfügung gestelltem Geld, doch in punkto Flexibilität haben sie hinzugewonnen. Das lässt Luft zum Atmen dann, wenn sie gerade knapp wird.

Flüssig bleiben, wenn steigende Schuldenlasten drücken

Den einen oder anderen Engpass wird es immer geben, es fragt sich nur, wie man ihn möglichst unbeschadet übersteht. Wenn die Liquidität nicht ausreicht, können die lukrativsten Aufträge auf der Strecke bleiben. Da hilft nur eine Zwischenfinanzierung, die unbürokratisch und schnell bewilligt werden muss. Ersparen Sie sich den Papierkram, lassen Sie das jemanden erledigen, der sein Handwerk versteht. Damit bleibt Ihr Kopf frei für das eigentliche Geschäft, und Sie können sich besser drauf konzentrieren, von der erreichten Talsohle aus wieder luftigere Höhen anzustreben. Möglichkeiten dafür sondiert man tunlichst im Vorfeld, solange ein Druck noch nicht spürbar wird, der auch zu übereiltem Handeln verleiten kann. Prüfen Sie gründlich und gehen dabei halbwegs sicher, dass Sie den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben.

Von der Kraft organisierter Franchisesysteme profitieren

Sie können auch eine Umschuldung in Angriff nehmen, wenn Sie bei verschiedenen Geldinstituten dermaßen in der Kreide stehen, dass auf Jahre hin kein Land in Sicht ist und Sie womöglich selbst Ihr Häuschen noch verpfänden müssen. Wer sich in solche Abhängigkeiten gar nicht erst begeben möchte, kann sich auch einem Franchisegeber anvertrauen. Viele verlangen keine großartigen Summen zum Einstieg, andere gewähren Hilfen auf die eine oder andere Art. Mitunter winkt sogar eine finanzielle Unterstützung, in anderen Fällen wird die Kreditaufnahme erleichtert. Und davor, dass Sie sich verschulden könnten, schützt in der Regel das System. Franchising ist alles andere als darauf ausgerichtet, in seinem Sinne Tätige langfristig auszunehmen. Da geht es ständig aufwärts, und dafür muss die Arbeitskraft herhalten.

Mit exakter kalkulierbarem Risiko ins Franchising starten

Doch das fällt leichter, wenn die Belastungen nicht immer größer werden und man sehen kann, dass sich der Einsatz lohnt. Risiken, denen Existenzgründer andernorts ziemlich schutzlos ausgeliefert sind, lassen sich im Franchising eher einschätzen, weil sie bereits bekannt und Maßnahmen zu ihrer Eindämmung schon ergriffen worden sind. Mit Unterzeichnung des Vertrags wissen Sie genau, was auf Sie zukommt, wenn Sie seine Bedingungen zur Genüge auf ihre Auswirkungen hin abgeklopft haben. Dafür steht Ihnen aber jemand Rede und Antwort, der sein Business aus dem Effeff kennt und kein Blatt vor den Mund nimmt, weil es auch um seine eigene Zukunft geht.

Neu hinzukommenden Mitwirkenden nichts vormachen

Zudem können Sie sich anderweitig vergewissern oder sich Rat bei jenen holen, die Ihnen schon vorausgegangen sind und ihre Erfahrungen damit gemacht haben. Sie werden Ihnen keinen Bären aufbinden, wenn Sie ernsthaft interessiert sind, denn mit dem neuen Partner kann das gesamte Unternehmen stehen oder fallen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250