Eine Bar als Franchise eröffnen: So erobern Sie das Nachtleben!

30.05.2018 17:00 | Ein Unternehmen gründen

bar als franchise

Im Feierabend mit Kollegen oder am Wochenende mit Freunden – in Gesellschaft schmeckt ein Drink doch immer noch am besten! Anstatt dass man zu Hause hockt, so macht es doch viel mehr Freude raus zu gehen, unter Menschen zu sein und sich ein paar erfrischende Kaltgetränke zu gönnen. Wenn auch Sie ein sehr extrovertierter Mensch sind, der gerne in bester Gesellschaft ist und ein Fan des Nachtlebens sind, sollten Sie überlegen, eine Bar als Franchise zu eröffnen. Erfahren Sie hier, was für Möglichkeiten auf Sie warten.

Ausgelassene Freude und schöne Stunden in bester Gesellschaft: Eröffnen Sie eine Bar als Franchise!

Barlokalitäten erfreuen sich großer Beliebtheit in Deutschland, schließlich sind wir auch weltweit als trinkfestes Volk bekannt: Laut statistischem Bundesamt nahmen wir im Jahr 2015 im Schnitt jeder 9,4 Liter an alkoholischen Getränken zu uns. Darunter fallen Bier, Wein, Schaumwein und andere Spirituosen. Egal, wie stressig der Alltag ist, gemeinsam schöne Stunden in bester Gesellschaft und ausgelassener Atmosphäre zu verbringen, ist schließlich uns allen wichtig! Einmal so richtig abschalten! Darüber hinaus sind auch gerade Cocktailbars nette Locations, wenn es um erste Dates oder einen gemütlich-chilligen Abend unter Freunden geht. Feucht-fröhliche Treffen mit Freunden, Kollegen oder der Familie sind die willkommene Möglichkeit, um dem stressigen Arbeitsalltag zu entkommen.

Deutschlandweit gibt es rund 34.000 Bars und Kneipen. Bei über 2.000 der Lokalitäten handelt es sich um Cocktailbars. So hat natürlich auch das Franchising das Nachtleben für sich entdeckt und bietet interessante Gründungsoptionen im Bereich der Vergnügungslokalitäten an.

Der Vorteil am Franchising, wenn Sie Ihre eigene Bar eröffnen möchten:

So kann es durchaus vorteilhaft sein, wenn Sie das Nachtleben mit einem Franchisegeber an Ihrer Seite erobern möchten. Schließlich ist der Wettbewerb groß und die Kundschaft hart umkämpft!

Mithilfe der passenden Spirituosen, der richtigen Getränkeauswahl und einer passenden, stylischen Atmosphäre gilt es eine treue Stammkundschaft anzuziehen. Ein erfahrener Franchisegeber kann hier bei der Ausbildung der Cocktail-Kellner helfen, Sie in den professionellen Kundenkontakt einführen und Ihnen bei der Zusammenstellung an ausgesuchten Drinks und Produkten zur Seite stehen.

Ebenso kann die Expertise des Geschäftspartners sehr hilfreich sein, wenn es um komplexe Behördengänge und das Einholen von Genehmigungen geht. Denn beim rauschenden Nachtleben gibt es einiges an Auflagen zu beachten. Genauso wichtig ist die Wahl des passenden Standortes: Sie sollten gut erreichbar für Ihre Kundschaft sein. Die von Ihnen gewählte Location entscheidet über Ihr Einzugsgebiet und die Einkommensschicht Ihrer zukünftigen Gäste.

Eine Bar als Franchise zu eröffnen hat den Vorteil, dass Sie auf ein durchdachtes und erprobtes Konzept zurückgreifen können, was sich unter trinkfester Kundschaft bewiesen hat. Zudem werden das Design und die Innenraumgestaltung vorgegeben, so dass Ihnen viel Arbeit abgenommen wird. Sie erhalten das Konzept für die perfekte Atmosphäre direkt an die Hand.

Das O’Leary’s Franchise: Irischer Touch, weltweit erfolgreich!

Das O’Leary’s Franchise blickt mittlerweile auf eine lange Geschichte zurück: 1988 wurde die erste Bar in Schweden in Götheborg eröffnet. Der schwedische Gründer Jonas Reinholdsson war von dem Konzept der US-amerikanischen Sportsbar so begeistert, dass er mit seiner amerikanischen Frau Anne O’Leary – die somit als Namensgeberin diente – die erste Bar eröffnete.

O’Leary’s – das Erfolgskonzept aus Schweden

Bei dem O’Leary’s Franchise handelt es sich um eine Sportsbar, so wie wir sie von der irisch geprägten US-amerikanischen Ostküste kennen. Hier werden die magischen Komponenten Bar, Restaurant und Sport erfolgreich miteinander kombiniert.

Das Konzept kam so gut an, dass es das O’Leary’s mittlerweile weltweit gibt: In Skandinavien in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland sowie europaweit in Ungarn, Spanien und der Türkei. Aber auch darüber hinaus kann man ein kühles Blondes und die leckere US-amerikanische Gastronomie in bester Sportsbar-Atmosphäre in der asiatischen Welt in China, Vietnam, Singapur und den Vereinigten Arabischen Emiraten genießen.

Was bietet das O’Leary’s seinen Kunden?

Das Menü bietet feinste Speisen wie Burger, Salate, Nachos sowie Süßspeisen. Während man das leckere Essen oder erfrischende Kaltgetränke genießt, werden ausgewählte Sportereignisse übertragen: Fußball, American Football, Basketball, Baseball – dies lässt garantiert jedes Sportlerherz höher schlagen!

Was bietet der Franchisegeber seinen Geschäftspartnern?

Sobald Sie sich für das O’Leary’s Franchise entscheiden, können Sie auf den Support des Franchisegebers setzen. Ihnen wird ein Area Manager zur Seite gestellt, der Sie für alle Lebenslagen coacht und unterstützt. Zudem erhalten Sie Zugriff auf das gesamte Konzept, was die Einrichtung und Dekorationen angeht – so wird auch Ihre Sportsbar Teil der unverkennbaren O’Leary Family. Profitieren Sie als zukünftiger Franchisenehmer von einem zentralen Einkauf sowie einem überregional konzipierten Marketingkonzept.

Haben Sie das Zeug zum O’Leary’s Franchisenehmer?

Wer überlegt, eine O’Leary’s Sportsbar zu eröffnen, der sollte Freude an Sport und gutem Essen haben. Als extrovertierte Persönlichkeit kommen Sie in den Genuss zahlreicher Vorteile und können von einer weltweiten Markenbekanntheit profitieren. Aus diesem Grund geht der Franchisegeber sehr genau vor, was die Auswahl seiner Franchisepartner angeht. Wer von dem ausgereiften System profitieren möchte, der sollte mit seiner Persönlichkeit überzeugen!

Das Enchilada Franchise: Qué viva México!

Das Enchilada Franchise hat sich einen wichtigen Namen in der deutschen Erlebnisgastronomie gemacht: Das Franchise gehört zu den Top 20 Unternehmen, die den Kunden Gastronomie auf eine unvergessliche und spannende Art und Weise bieten. So überrascht es nicht, dass die Enchilada Gruppe in 2015 mit über 3.500 Mitarbeitern einen bahnbrechenden Umsatz von mehr als 121 Millionen Euro erwirtschaftete. Dabei gehören verschiedene Restaurantketten zu der erfolgreichen Enchilada-Gruppe. Die einzelnen Modelle und Konzepte treffen genau den Zeitgeist unserer vielfältigen, urbanen Gesellschaft. Hier wird jeder fündig. Das Enchilada Franchise steht für mexikanische Lebensfreude, leckere Cocktails und kulinarische Köstlichkeiten.

Das bietet Ihnen der Franchisegeber:

Viele der Enchilada Franchisenehmer hatten ursprünglich als Servicekraft bei dem Enchilada Franchise angefangen. Das spricht natürlich sehr für den Franchisegeber: Die Arbeitnehmer waren so zufrieden mit der Beziehung zum Franchisegeber und begeistert von dem Konzept, dass sie sich letztlich auch mit dem Konzept selbstständig gemacht haben.

Der Franchisegeber bietet Ihnen abgesehen von einem ausgereiften Konzept eine perfekte unternehmerische Basis: So können Sie mithilfe des modularen Traineeprogramms in die Welt der Systemgastronomie hineinschnuppern. So erlernen Sie in der Praxis, worauf es ankommt. Was das Finanzielle angeht, so unterstützt Sie auch hier der Franchisegeber. Je nach Partnerschaftsmodell, was Sie auswählen, erhalten Sie finanzielle Unterstützung für Ihre Existenzgründung.

Die verschiedenen Modelle der Zusammenarbeit:

Sie können zwischen verschiedenen Modellen auswählen: Werden Sie voller Franchisenehmer, der auch komplett alle Risiken trägt, während er von den gesamten Vorteilen des Franching profitiert. Werden Sie Partner einer gemeinsam betriebenen Gesellschaft mit vermindertem Risiko. Oder aber Sie steigen als Geschäftsführer oder Betriebsleiter beim Enchilada Franchise ein – dies geschieht vollkommen risikolos und mit einer leistungsbezogenen Vergütung.

Und, ist da etwas für Sie dabei gewesen?

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250