Masterfranchisenehmer werden: Sind Sie bereit?

30.07.2018 14:00 | Ein Unternehmen gründen

masterfranchisenehmer

Sie führen bereits einen Franchisebetrieb und könnten sich vorstellen, den nächsten Schritt zu gehen? Als Masterfranchisenehmer erwerben Sie die Lizenz, um ein Franchisesystem in einer größeren Region oder sogar einem gesamten Land zu entwickeln. Im Zuge des Masterfranchising vergeben Sie Lizenzen an Franchisenehmer, die in diesem Fall auch als Sub-Franchisenehmer bezeichnet werden. Als Masterfranchisenehmer fungieren Sie also quasi als Franchisegeber für die Region oder das Land. Klingt das spannend? Könnten Sie sich vorstellen, sich der nächsten Herausforderung im Franchising zu stellen? Hier erfahren Sie, worauf es ankommt!

Als Masterfranchisenehmer kommen andere Aufgaben auf Sie zu!

Wenn Sie überlegen Masterfranchisenehmer zu werden, dann sollten Sie ein paar Faktoren bedenken. Denn beim Masterfranchising kommt es auf bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen an. Als Masterfranchisenehmer kommen neue Aufgaben und eine größere Verantwortung auf Sie zu, so dass diese Aufgabe ein völlig anderes Set an Fähigkeiten und Charaktereigenschaften von Ihnen abverlangt als es beim regulären Franchising der Fall ist.

Nicht jeder Franchisenehmer eignet sich also für diese berufliche Herausforderung als Masterfranchisenehmer – egal wie erfolgreich sie ihren Franchisebetrieb führen. Denn diese beiden Aufgaben unterscheiden sich enorm!

Haben Sie das Zeug, um Masterfranchisenehmer zu werden?

Dieser Artikel erläutert Ihnen 5 Qualitäten auf die es ankommt, wenn Sie ein erfolgreicher Masterfranchisenehmer sein möchten!

1. Bringen Sie Erfahrung aus großen, komplexen Organisationen mit?

Als zukünftiger Masterfranchisenehmer sollten Sie Erfahrung mitbringen, was das Managen von großen, komplexen Organisationen angeht. Zudem sollten Sie ein gutes Gefühl dafür haben, wie einzelne Abteilungen miteinander vernetzt sind und zusammenarbeiten. Ein einzelnes Franchisesystem kann relativ komplex gestrickt sein, beim Masterfranchising wird die gesamte Angelegenheit allerdings meist noch ein wenig vielschichtiger. Aus diesem Grund ist es auch so entscheidend, dass der Franchisenehmer ausreichend Erfahrung besitzt, um zu wissen, worauf es in einem großen, komplexen Business ankommt. Denn wenn eine Stellschraube nicht richtig sitzt, leidet schließlich das gesamte System darunter.

Beim Masterfranchising kommt also eine weitere Schicht an Komplexitäten hinzu. Wenn ein Masterfranchisenehmer also nicht die nötige Erfahrung für solch ein großes Projekt mitbringt, dann ist die Sache zum Scheitern verurteilt. Ein Masterfranchisenehmer muss in der Lage sein, dass System am Laufen zu halten, während er es zeitgleich weiterentwickelt. Man darf sich hier nicht darin verwickeln, dass man selbst in Arbeit untergeht, während man versucht ein Problem nach dem anderen zu lösen. Ein reaktives Verhalten, um ständig kleine Schwelbrände zu löschen, sollte möglichst vermieden werden. Jemand mit ausreichender Erfahrung lässt sich von solchen Problemen nicht vollkommen aus der Ruhe bringen.

2. Sie sollten sich der Bedeutung einer guten Arbeitsplatzkultur bewusst sein

Als Franchisenehmer sind Sie dafür verantwortlich, eine bestimmte Arbeitsplatzkultur zu fördern und das Franchisesystem so zu beeinflussen, damit es die Prinzipien des Systems entsprechend wiederspiegelt. Dieser Aufgabe kommt beim Masterfranchising eine noch wichtigere Rolle zu! Das liegt vor allem daran, da Sie als Masterfranchisenehmer zahlreiche Betriebe errichten, wobei sich jeder einzelne Betrieb von den Mitarbeitern und Kunden unterscheidet, was den ursprünglichen Markt des Franchisesystems angeht. Denn oft befinden sich die Betriebe, für die Sie die Lizenzen als Masterfranchisegeber vergeben im Ausland.

So kommt ein Franchisesystem beispielsweise ursprünglich aus den USA und ein Franchisenehmer versucht nun diese Idee auf dem deutschsprachigen Markt zu integrieren. So muss der Masterfranchisenehmer den kulturellen Unterschied ausbügeln können, der zwischen der US-Arbeitskultur und dem europäischen Arbeitsmarkt besteht. Schließlich gelten in Europa andere gesetzliche Regelungen, was zahlreiche Aspekte angeht, die die Mitarbeiter oder aber die Kunden betreffen. Die erfolgreichsten Franchisesysteme arbeiten hart daran, eine Arbeitsplatzkultur zu etablieren, die dafür sorgt, dass ihre Arbeitnehmer sowohl glücklich als auch in den besten Händen sind. Dem kommt verständlicherweise eine noch größere Bedeutung zu, wenn es darum geht, eine Arbeitsplatzkultur in einem neuen Land zu entwickeln.

3. Verfügen Sie über die nötigen Skills, auf die es in Führungspositionen ankommt?

Als Masterfranchisenehmer führen Sie zahlreiche Betriebe. Aus diesem Grund sollten Sie ein gutes Vorbild sein und zeitgleich auch starke Beziehungen zu Ihren Mitarbeitern pflegen. Ihre Belegschaft sollte Sie respektieren, Ihnen vertrauen und stets Glauben schenken, so dass sie ihre Aufgaben gerne und leidenschaftlich ausführen. Darauf kommt es im Franchising an! Sie sollten also über eine starke Persönlichkeit verfügen, um ein Franchisesystem zu führen und neue Wege zu gehen.

Jedoch handelt es sich bei einer guten Führungskraft nicht um einen autoritären, lauten Führungsstil. Die besten Führungspersönlichkeiten sind meist ruhige und stille Menschen, die bestimmt sprechen und nur dann etwas von sich geben, wenn es auch wirklich relevant ist. Sie brauchen eine klare Vision und die nötige Kommunikationsfähigkeit, um diese Vision zu verbalisieren und anderen erklären zu können. Das ist wichtig, damit Ihre Mitarbeiter diese auch motiviert ausführen können.

4. Können Sie lehren und ausbilden?

In jedem Franchisevertrag ist niedergeschrieben, dass der Franchisegeber für die Ausbildung und das Training seiner Geschäftspartner zuständig ist. Dasselbe gilt auch für das Masterfranchising. In diesem Fall sind Sie sogar dafür verantwortlich, eine gesamte Generation an Franchisenehmern auszubilden. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass diese das Zeug mitbringen, einen Franchisebetrieb zu führen. Folglich sollten Sie als Masterfranchisenehmer in der Lage sein, neue Franchisenehmer mit den wichtigsten Fertigkeiten auszubilden und zu führen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Informationen klar und deutlich kommunizieren können. Das ist eine essentielle Grundvoraussetzung, wenn es darum geht, ein perfekter Ausbilder zu werden. Ebenso sollten Sie über ein ausgeprägtes Empathievermögen verfügen, denn nicht alle Geschäftspartner können gleich schnell lernen – jeder von ihnen bringt seine eigenen Stärken und Schwächen mit. Seien Sie sich dessen bewusst! Sie als Masterfranchisenehmer sollten diese unterschiedlichen Arten des Lernens der einzelnen Geschäftspartner respektieren und entsprechend darauf eingehen können.

5. Kennen Sie die Region, die Sie entwickeln?

Als zukünftiger Masterfranchisenehmer sollten Sie das Land oder die Region, die Sie entwickeln werden, wie Ihre Westentasche kennen. Es kann natürlich sein, dass sich Ihre Region stark von der ursprünglichen Region und Kultur des Franchisesystems unterscheidet. Knifflige Hürden können dementsprechend nur von solchen Masterfranchisenehmern überwunden werden, die wissen, wie der Zielmarkt tickt. So kann die Sprache eine andere sein. Oder aber die rechtlichen Strukturen und finanziellen Regelungen sind andere. Ebenso kann sich Ihre Zielgruppe oder die Arbeitskultur unterscheiden.

Wenn Sie als zukünftiger Masterfranchisenehmer Ihre Zielregion nicht gut genug kennen und wissen, worauf es im Zielmarkt ankommt, dann werden Sie es sicherlich sehr schwer haben, erfolgreich zu sein.

Auf einen Blick – darauf kommt es an!

Beim Masterfranchising müssen Sie bestimmte Skills und Talente mitbringen, wenn Sie Ihre Rolle erfolgreich ausführen möchten. Erste Priorität hat das Verständnis über die Kultur und die Funktionsweise Ihres Ziellandes. Ebenso wichtig ist es, dass Sie neue Franchisenehmer verständlich anleiten können. Sie sollten über gute Führungsqualitäten verfügen und in der Lage sein, eine gute, angenehme Arbeitsplatzkultur zu formen. Zudem sollten Sie wissen, wie große Businesses funktionieren.

Die hier aufgeführte Liste stellt nur eine kleine Übersicht über die Fertigkeiten dar, die Sie als Masterfranchisenehmer mitbringen sollten. Prüfen Sie, ob Sie über diese Basis-Skills verfügen, wenn Sie überlegen Masterfranchisenehmer zu werden.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250