Heute: Tag des Bieres – Anlass genug, um über ein Bier Franchise nachzudenken?

03.08.2018 07:30 | Ein Unternehmen gründen

bier franchise

Man soll Gedenktage ja immer auch zum Anlass dafür nehmen, ihre Sinngebung zu erfassen. Und wenn dieser Tag dem Bier gewidmet ist, drängt sich die Frage förmlich auf, wie es um seine Zukunft bestellt sein mag. Dabei spielt sicherlich die Tradition eine gewichtige Rolle, wichtiger aber ist ein Bestimmen dessen, wie es mit ihr weitergehen soll. Und an dieser Stelle drängt das Franchising in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, denn es verbindet eins mit dem anderen höchst bekömmlich.

Mit einem Bier Franchise große Schritte Richtung Zukunft unternehmen

Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß, die Altmeister der Braukunst nach wie vor gebührend zu feiern – oder ist es gerade das, was wachsenden Zuspruch erwirkt? Viele versuchen es auf ihre Art mit bewährter Rezeptur, wandeln sie ein bisschen ab und bringen Erstaunliches zustande. Seminare in Sachen Handwerkskunst sind als Beiwerk sehr beliebt, der Drang dazu sollte sich freilich aus dem Zusammenhang ergeben. Da erscheint nichts aufgesetzt, es entstehen organische Verbindungen. Bieten Sie an, was die Leute wollen, aber warten nicht darauf, dass sie es Ihnen erklären. Sie müssen schon im Vorfeld wissen, was gefragt sein wird, sollten bei der Planung aber teils deutlich erfolgte Hinweise aus der Bevölkerung so ernst nehmen, wie es ihnen zusteht.

Den Vorlieben des Publikums auf der Spur mit einem Bier Franchise

Am vermuteten oder besser noch erwiesenen Bedarf vorbei kann man kein Unternehmen führen. Manche wollen es nicht bemerken, andere sind zu schwerfällig für einen rechtzeitigen Kurswechsel. Doch bevor es darangehen kann, Erkenntnisse zu sammeln, lässt sich Ähnliches auch mit erlesenen Produkten tun. Gilt es doch, zunächst einmal auf den Geschmack zu kommen, um ihn daraufhin zu reproduzieren, wenn er dabei nicht gleich besonderen Wünschen entsprechend angepasst wird. Was ein gutes Bier ausmacht, ist nicht sehr leicht herauszufinden angesichts der Vielfalt, in der sich beliebte Sorten präsentieren. Schauen Sie doch mal bei Gelegenheit in einer Bierothek vorbei und überzeugen sich davon. Bescheidene, aber wiederholbare Kostproben bewahren davor, des Guten zu viel zu genießen.

Vor Jahrhunderten war doch so manches noch ganz anders

Hier kann man, nicht nur als Franchisenehmer, regelrecht zum Profi werden und zu einer erfrischenden Weltreise mit wachsendem Fernweh, aber standfest vom Tresen aus aufbrechen. Sie führt in entlegene Gegenden, macht indes auch keinen Hehl daraus, dass nicht bei allen europäischen Nachbarn das Reinheitsgebot herrscht, was Ergebnisse durchaus beflügeln kann. So manches, was da auf den Tisch kommt, ist nirgendwo sonst zu haben, es sei denn, man würde sich auf den weiten Weg zum Ursprung machen. Das ist jedoch nicht nötig, denn auch in dieser Hinsicht hat schon jemand vorgesorgt. Von ihrer aufrichtigen Einstellung abgesehen werden angehende Unternehmer mit allem ausgestattet, was sie fit macht für den Markt.

Praktisch und schnell – das wird dieser Tage gewünscht

Der ist nicht leicht zu nehmen, denn viele bemühen sich darum. Das Franchising hat anderen gegenüber jedoch insofern einiges voraus, als man nicht länger herumexperimentieren muss und sich auch nicht auf Angestaubtes zu verlassen braucht, das seine Glanzzeit bereits hinter sich gelassen hat. Die frischen Konzepte der Franchisegeber sind das, was gebraucht wird, sie werden sich durchsetzen. Eins davon repräsentiert das Geschäftsmodell von HOL’ AB. Allein der Name spricht schon Bände, doch mit dem Erscheinungsbild gewöhnlicher Getränkemärkte hat es nur bedingt zu tun. Finden Sie heraus, wo die Unterschiede liegen. Horchen Sie das System auf seine Zukunftstauglichkeit hin ab und überlegen, ob es sich für Sie lohnen könnte, einen bereits bestehenden Franchisestandort zu übernehmen.

Manche mögen es dagegen etwas heimeliger

Es könnte lukrativer sein, als sich in den heiligen Hallen vom Hofbräuhaus München zu engagieren. Am Stammsitz der bayerischen Lebensart wird auch zünftig gevespert, was von ausschlaggebender Bedeutung sein kann, wenn man viel Flüssiges zu sich nehmen will. Sobald sich die Türen schließen, ist man ganz unter sich und kann sowieso auf Äußerliches pfeifen. Wer wollte noch zum Schlachter gehen, wenn die eigene Küche doch genügend Hausgemachtes bietet? Da steckt man urgemütlich die Köpfe zusammen und beratschlagt gestärkt die weiteren Schritte. Was es kostet, tatkräftig daran zu partizipieren, bleibt ausschließlich Eingeweihten vorbehalten, es dürfte indes eine ganze Menge dabei herumkommen, wenn man bedenkt, wie beliebt allein die Schwemme ist.

In jedem Fall wird ein Schuh draus

Warum sollte es weitere Hofbräuhäuser demnächst nicht auch im Rheinland geben? Wer sich dafür interessiert, kann zweigleisig fahren. Entweder stellt er seine Fähigkeiten als Geschäftsführer in die Dienste des Hauses oder wird ein waschechter Franchise-Unternehmer. Was sich gemeinhin hinter dicken Mauern abspielt, kann freilich auch ausgelagert werden. Wer bei schönem Wetter die Nähe des Englischen Gartens sucht, dem mögen ohne Weiteres Studenten oder gar Doktoranden begegnen, die auf dem Rücksitz ihres Velos ein Kistchen transportieren. Ob sich darin Leergut angereichert hat oder die Übung eben diesem Zwecke dienen soll, bedarf durchaus weiterer Eruierung, denn im persönlichen Gespräch öffnen sich mitunter jene, ohne die Franchising nicht möglich wäre.

Stellen Sie sich Unmögliches vor

Die Bedürfnisse der geschätzten Kundschaft und ihre Artikulierung sind das, was über den Erfolg eines Unternehmens entscheiden kann. Machen Sie sich spaßeshalber mal die Mühe und tun dies auch an anderer Stelle, Sie könnten eine Überraschung erleben, vor der Sie ein Marketingplan wirksam schützt. Man muss nicht immer nur die geraden Wege gehen; gelegentlich unterbleibt einfach, was nicht angeboten wird, obwohl es reißenden Absatz finden könnte. Verlassen Sie die gewohnten Pfade und denken quer. Was bewegt den geneigten Nutzer dazu, sein Kreuz zu belasten, wenn er das Gewünschte doch gleich vor Ort verzehren könnte? Vielleicht will er einfach seine Ruhe haben, es mag gleichwohl auch andere Gründe dafür geben.

In eigener Mission unterwegs

Wenn Sie sich für das geeignete Bier Franchise entscheiden wollen, müssen Sie sichergehen, dass es Sie viele Jahre lang zuverlässig ernährt. Setzen Sie auf Traditionelles, wenn Sie darin eine Goldgrube wittern oder arbeiten tatkräftig mit an der Verfeinerung eingefleischter Gewohnheiten. Es ist schwer zu sagen, was die Zukunft bringt, wenn sie auch noch so rosig geschildert werden kann, maßgeblicher erscheint, dass Sie Ihrer Überzeugung folgen. Dennoch sollten Sie auch diese regelmäßig auf den Prüfstand stellen. Veränderungen brauchen Zeit.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250