Blue Ocean Strategie: Wie Sie auch im Franchising davon profitieren können

Veröffentlicht am

Blue Ocean Strategie

Der strategische Ansatz Blue Ocean zeigt ungeahnte Möglichkeiten auf, wie Sie sich aus einem hart umkämpften Markt befreien und zuversichtlich in die Zukunft blicken. Diese Optionen reichen von der Schaffung neuer Märkte, über den Aufbau von Nachfragen bis hin zu höchstwahrscheinlich gewinnbringendem Wachstum des Unternehmens. Wie Sie als Partner eines Franchiseunternehmens davon profitieren, verraten wir Ihnen.

Die Grundidee der Blue Ocean Strategie

Wie der blaue Ozean unberührt und friedlich, sollen auch Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen fernab von jeglicher Konkurrenz anbieten. In erster Linie setzt die Blue Ocean Strategie ihren Fokus auf die Kreation neuer Märkte. Dabei darf die Erschließung neuer Märkte nicht durch Neuerfindung und Verbesserung vorhandener Produkte und Dienstleistungen ausgelöst werden. Stattdessen ist eine Neudefinition der zu erschaffenden Märkte und Zielgruppen anzustreben. In dem Zusammenhang liegt es ganz in Ihren Händen sich einen Weg, aus dem konkurrenzlebenden Markt zu bahnen und in den blauen Ozean zu begeben.

Bei Anwendung der Blue Ocean Strategie kommen Sie in eine Situation, von der Ihre Konkurrenz bis dato nur träumen kann:

  • Zu Anfang kein Wettbewerber in Sicht
  • Die Zeiten der Konkurrenzkämpfe sind vorbei

Dadurch fangen Sie an zu handeln, statt immerzu jede Aktion der Konkurrenz mühevoll abzuwenden. Ganz nebenbei profitieren Sie von höheren Umsätzen und Renditen.

Entscheidende Faktoren zur Etablierung der Blue Ocean Strategie

Natürlich bleibt auch dieser strategische Ansatz nicht ganz von Risiken verschont. Aufgrund dessen sollte die Planung bzw. Umsetzung einer Blue Ocean Strategie einige Aspekte berücksichtigen:

  • Der Nutzer bildet das Zentrum des Geschehens

Im Zuge der Neudefinition per Blue Ocean Strategie sollen Sie stets den zu erschaffenden Kundennutzen anvisieren. Dabei geht es weniger um die Entwicklung technischer Innovationen, sondern einer Nutzeninnovation. Gewiss sind technische Entwicklungen möglich. Jedoch nur unter dem Gesichtspunkt, dass sie einen Mehrwert für den Nutzer stiften.

  • Visualisierung des Produktangebots aus Kundensicht

Um ein Gefühl für die Bedürfnisse des Kundenstamms zu erhalten, müssen Sie ihr Produktportfolio aus der Sicht eines Kunden bewerten. Hierbei unterstützen Sie verschiedene Fragestellungen:

  1. Welche Produkte bzw. Merkmale sind markttauglich und gelten als selbstverständlich, sodass sie aus dem Sortiment verschwinden können?
  2. Welche Merkmale zeigen keine Differenzierung und müssen unter den gegenwärtigen Marktstandard gesenkt werden?
  3. Welche Produkte bergen ein Differenzierungspotenzial und müssen leistungstechnisch über dem Branchenstandard liegen?
  4. Welche Merkmale wurden noch nie in der Branche angeboten und können neue Kundenpotenziale wecken?

Während Frage 1 und 2 die Senkung der Produktionskosten und damit einhergehenden Kostenoptimierung anstreben, zielen Frage 3 und 4 auf die strategische Schaffung einer Nutzeninnovation ab.

  • Schaffung blauer Ozeane

Ausschlaggebend für die Etablierung einer Blue Ocean Strategie sind ohne Zweifel, die existierenden Möglichkeiten zur Erschließung neuer Märkte. Um ein gewisses Feingefühl für den zu erschließenden Markt zu bekommen, sind einige Denkanstöße hilfreich:

  • Eignen sich Alternativbranchen? Welche?
  • Existieren strategische Gruppierungen in der Branche?
  • Befinden sich bisher ignorierte Zielgruppen auf dem Markt?
  • Welche emotionalen und funktionalen Absichten verfolgen die Kunden mit dem Kauf des neuen Produkts?
  • Existieren sich ergänzende Produkte und Dienstleistungen, sind aber noch nicht auf dem Markt vertreten?
  • Gibt es noch schlummernde Trends, die für Nachhaltigkeit und Innovation stehen?

Diese Fragen helfen Ihnen dabei bestehende Merkmale Ihres Produkts neu zu kombinieren und zu gewichten. Dadurch kreieren Sie eine Nutzeninnovation, die Nichtkunden zu Kunden werden lässt.

Blue Ocean als strategischer Ansatz im Franchising

Die Blue Ocean Strategie kann in nahezu jeder Art von Unternehmen zum Einsatz gebracht werden – auch im Franchising. Insbesondere im Franchising gilt der strategische Ansatz der Blue Ocean als überlebenswichtig. Schließlich ist das Geschäftsmodell eines Franchiseunternehmens auf die Zukunft ausgelegt. Dabei drehen sich die Kernaspekte des unternehmerischen Handelns um die Vision und eine vorausschauende Denkweise. Die Blue Ocean Strategie offenbart Franchisenehmern neue Möglichkeiten zur Anlockung neuer Kundschaft. Weiterhin setzen Sie, je nach Neudefinition, ein Alleinstellungsmerkmal und können sich als Pionier in dem Segment behaupten. Ein weiterer Vorzug zur Etablierung einer Blue Ocean Strategie bilden Sie selbst. Innerhalb des strategischen Ansatzes sind Sie die aktive und wertschaffende Ressource zur systematischen Entdeckung neuer Märkte. Während der Kunde einen Mehrwert zu einem akzeptablen Preis erhält, können Sie die aufkommende Nachfrage kostengünstig bedienen. Dementsprechend steigt nicht nur Ihr Umsatz, sondern Sie gehen mit deutlich höher Motivation an die Arbeit

Einzigartiges Kundenerlebnis als Differenzierungsmerkmal

Abhängig von der jeweiligen Branche schafft der Einsatz von Technologie beispielsweise, ein ganz neues und unterhaltsames Erlebnis für die Kunden. Sie werden dadurch nicht nur begeistert sein, sondern auch Teil des Prozesses. Dementsprechend zeigt die Blue Ocean Strategie Optionen der Differenzierung auf. Dies führt nicht nur zu einer schlankeren Kostenstruktur, sondern sorgt gleichzeitig für neue Nachfrage. Dadurch gewinnt der bereits dicht besiedelte Markt an Irrelevanz. Statt sich mit der Verbesserung bestehender Produktlösungen auseinanderzusetzen, setzen Sie durch die Definition einzigartiger Lösungen und Produktkategorien neue Maßstäbe.

Mc Donalds Entwicklung zum familienfreundlichen Restaurant

Wie erfolgreich der Ansatz, der Blue Ocean Strategie ist, zeigt das Beispiel des Franchiseriesen Mc Donalds. Während ihrer Geschäftstätigkeit nahmen sich die Gründer zum Ziel, den Servierprozess zu beschleunigen. Im Zuge dessen begannen sie ihre Gerichte auf ein Minimum zu reduzieren, sodass nur Burger, Pommes und Milchshakes ihr Produktportfolio abbildeten. Durch die Etablierung eines Speed-Systems erzielten sie eine Erhöhung der Serviergeschwindigkeit. Gleichzeitig stiegen ihre Betriebskosten in die Höhe, sodass sie zum Umdenken aufgefordert waren. Diese Einsparmaßnahmen sahen in der Reduktion des Reinigungsaufwands und dem Wegfall von Spieluhren, Zigarettenautomaten und Autohäusern. Natürlich war ihnen bewusst, dass sie dadurch ihr Kundensegment – die Jugendlichen – verdrängten. Jedoch gewannen sie dadurch weitaus mehr: ein sauberes Restaurant, dass auch Familien zum Verweilen einlädt. Letztlich führte dieser Schritt zu einem höheren Kundenandrang.

Wie Sie erkennen, bestand das Hauptziel in der Beschleunigung des Serviersystems. Durch die Neuausrichtung gewannen sie viel mehr. Denn schnellerer Service bedeutet letztlich auch mehr Kundschaft und steigende Umsätze.

Fazit

Die Blue Ocean Strategie offenbart attraktive Möglichkeiten dem konkurrenzdichten Markt zu entfliehen und sich als Pionier auf einem noch nicht entdeckten Markt zu etablieren. Gerade im Bereich des Franchisings erweist sich dieser Ansatz als taktisch klug. Dadurch gelingt nicht nur eine schmälernde Kostenstruktur und mehrwertschaffende Nutzeninnovation. Vielmehr hat sie auch einen motivationalen Charakter, da Franchisenehmer als Quelle der Markterschließung zurate gezogen werden.

Andere aktuelle Artikel

Selbstständigkeit Definition: Was ist das und welche Vorteile gibt es?

Selbstständigkeit ist etwas, wonach die Menschen schon immer gestrebt haben. Im [...]


Startkapital: Wie viel braucht man wirklich?

Wenn man sich dazu entschließt, sich beruflich selbstständig zu machen, zieht [...]


Selbstständig machen: Trennen Sie sich von diesen sechs Eigenschaften, um Erfolg zu haben

Das Franchising ist ein großartiges Vertriebssystem, das es Unternehmen ermöglicht, [...]


Selbstständig machen: Ideen finden

Sie würden sich gerne selbstständig machen, Ihnen fehlt aber die zündende Idee? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Sushi Meister aufgepasst: 4 Gründe für ein eigenes Franchise-Unternehmen

Heutzutage achten immer mehr Menschen auf ihre Gesundheit und Fitness. Dies spiegelt [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Sanierung: aus alt mach neu – Franchise-Ideen im Überblick

Schaut man sich in Deutschlands Städten und Dörfern um, fällt auf, dass viele unserer [...]


BRANCHEN IM FOKUS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250