Brad Sugars: Der Gründer des Erfolgskonzeptes ActionCOACH – wir stellen ihn vor!

Veröffentlicht am

gruender action coach

Der Name Brad Sugars ist die Personifikation von Erfolg. Er ist nicht nur Autor, internationaler Motivationstrainer in Sachen Business und Geschäftsmann, sondern auch Gründer des 1993 entstandenen Unternehmens ActionCoach.

Die Anfänge

Der in Brisbane geborene Geschäftsmann besaß schon immer einen ganz speziellen Sinn für den Bereich Wirtschaft. In jungen Jahren zog Brad Sugars es vor, sein Geld für die Coaching Seminare von dem berühmten, amerikanischen Unternehmer Jim Rohn auszugeben, als es seinen Freunden gleichzutun und zu feiern, ins Kino zu gehen oder in Videospiele zu investieren. Diese Besuche beeindruckten den Jugendlichen so nachhaltig, dass er es seinem großen Vorbild nachtun wollte. Während seiner Zeit im College führte der Jugendliche deswegen schon mehrere Jobs gleichzeitig aus, um über die Runden zu kommen und gründete schließlich mit nur 22 Jahren sein jetziges Unternehmen ActionCoach. Dieses war inspiriert von der Lebensphilosophie und den Geschäftspraktiken Jim Rohns.

Das Unternehmen zeichnete sich dadurch aus, dass er es sich zur Aufgabe gemacht hatte, sein selbst entworfenes Coaching Programm kleineren und mittelständischen Unternehmen anzubieten, um sie im effektiveren Zeitmanagement, der Formung wirksamer Teams in der eigenen Firma und der Umsatzsteigerung zu schulen. Seiner Meinung nach sollten alle Unternehmer – unabhängig von ihrer Firmengröße – über die gleiche Gebrauchsanleitung verfügen, um sich sprichwörtlich vom Tellerwäscher zum Millionär hochzuarbeiten.

>> Lesen Sie auch:

Steigende Nachfrage

Bald wurde bekannt, dass seine Seminare ein echter Erfolgsgarant waren und Brad Sugars konnte sich vor der wachsenden Nachfrage schnell nicht mehr retten. Die Anmeldungen gingen durch die Decke und Brad Sugars hielt seine Vorträge letztendlich vor mehr als 2000 Zuschauern.

Das Interesse weitete sich sehr schnell auch in anderen Ländern aus und viele Firmeninhaber traten an den Motivational Speaker heran, um ihn um ein Einzelcoaching zu bitten. Er war von nun an bekannt als „The Tounaround Kid“, weil er jedem Unternehmen zum gewünschten Durchbruch verhelfen konnte. Dies lag vor allem auch darin begründet, dass Brad Sugars im Gegensatz zu seinen Kollegen kein Blatt vor den Mund nahm.

Er verschönerte die Wahrheit nicht und ging auch nicht schonend mit seinen Kunden um. Ganz im Gegenteil: Er sprach das Unschöne aus, damit die Unternehmer aus ihren Fehlern lernen konnten und dadurch einen echten Fortschritt erzielen konnten. Seine Meinung war also mehr als gefragt. Nun war der Zeitpunkt erreicht, an welchem sich die jahrelange Ausbildung und der harte Einsatz gelohnt hatten. Brad Sugars war auf der ganzen Welt bekannt und konnte die nächsten Schritte einleiten.

Expansion

Seinen eigenen Ratschlägen folgenden, wandte er sich 1999 von dem Prinzip ab, in all seinen Filialen präsent zu sein und entschied sich für das Geschäftskonzept des Franchisings. Er hatte schnell festgestellt, dass er alleine nicht genug Zeit hatte, sich selbst um all die Anfragen zu kümmern. Deswegen stellte er Unternehmer ein, die ebenfalls daran interessiert waren, ihr Wissen und ihre Erfahrung weiterzugeben. Während er also daran arbeitete, sein Netzwerk in Australien zu verdichten, bemühte er sich jedoch auch gleichzeitig um die Expansion ins Ausland.

Erste Niederlassungen wurden in Australien, Neuseeland, Singapur und den USA eröffnet und im Jahre 2001 zog ActionCoach auch in Europa ein. Fünf Jahre später verstärkte Brad Sugars seine weltweite Präsenz und expandierte letztendlich auch nach Afrika. 2007 traf der Multimilliardär die schwierige Entscheidung, den geschäftlichen Hauptsitz von ActionCoach nach Las Vegas in den USA zu verlegen. Brad Sugars ist ein extrem heimatverbundener Mensch, sah sich aus wirtschaftlichen Gründen jedoch gezwungen, seine Zentrale nach Amerika zu verlegen. Um seine Geschäfte trotz der Zeitverschiebung tagsüber absolvieren zu können, entschied er sich für die westamerikanische Stadt.

Das Konzept von ActionCoach ist mittlerweile in mehr als 70 Ländern weltweit vertreten und arbeitet mit mehreren Zehntausend Businesspartnern auf der ganzen Welt zusammen. Weiterhin befindet sich das Franchiseunternehmen ungeschlagen an der Spitze der Business Coaching Unternehmen. Und die Konkurrenz kann kaum mithalten: Denn die anderen Unternehmen in dieser Kategorie verfügen nicht einmal über zehn Prozent der Größe, die ActionCoach vorgibt.

Die Wurzel des Erfolgs

Neben Brad Sugars unschlagbaren Ehrlichkeit, die bei seinen Kunden gut ankommt und sich zudem noch positiv auf die Entwicklung, deren Unternehmen auswirkt, ist sein weltweiter Erfolg jedoch auch stark von seiner einnehmenden Persönlichkeit abhängig.
Bras Sugars hat vor allem eins: Spaß an seiner Arbeit. Wenn er auf der Bühne steht, überzeugt er durch sein sicheres Auftreten und zeigt, wie sehr er es genießt Gleichgesinnte zu motivieren und zu schulen.

Seine Priorität in der Unternehmensführung liegt ganz klar auf einem angemessenen und vor allem effektiven Führungsstil. Von seinen Mitarbeitern fordert er Einsatzbereitschaft und Ehrgeiz, versteht sich jedoch ausgezeichnet darauf, sein Personal zu motivieren. Das positive Arbeitsklima und die gute Stimmung gehen dabei nie verloren und seine Angestellten betrachten den Multimillionär mit viel Respekt und Achtung. Eine Mischung, die den Erfolg eines Unternehmens ganz entscheidend prägen.

Außerhalb des Geschäftslebens ist Brad Sugars Ehemann und Vater von fünf Kindern. Seine Familie ist ihm wichtiger, als sein Lebenswerk ActionCoach und für diese ist er seit der Tragödie auf dem Route 91 Harvest Festival noch dankbarer. Ein Mann hatte 2017 bei der Musikveranstaltung mehreren Menschen das Leben genommen. Brad Sugars Tochter Riley Brown Sugars war die jüngste Überlebende des tragischen Vorfalls.

Harte Arbeit und Ehrgeiz zahlen sich aus

Brad Sugars ist heutzutage als einer der besten Motivationstrainer im Bereich Business Coaching bekannt. Diese Stellung erlangte er durch seine einzigartige Arbeitsweise, seine Arbeitsmoral und seinen unglaublichen Geschäftssinn. Er hebt sich von der Konkurrenz ab und ist für Unternehmer auf der ganzen Welt ein blendendes Beispiel, wie man aus dem Nichts Millionen macht.
Neben seinen Veranstaltungen und Videoanleitungen können die kostbaren Ratschläge außerdem in einem seiner unzähligen Bücher nachgeschlagen werden. Diese hatte er im eigenen Verlag selbst veröffentlicht, der jedoch 2006 von McGraw Hill aufgekauft wurde und nun als der größte Deal mit einem einzelnen Autor gilt.

Für angehende Unternehmer hat Brad Sugars folgende Tipps:
• Geschäftsidee auf Fähigkeiten abstimmen
• Der passende Partner ist das A und O des Unternehmertums
• Um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, muss man zunächst an sich selbst arbeiten
• Geh deinen eigenen Weg und leg nicht allzu viel Wert auf die Meinung anderer
• Was du nicht planst, kannst du auch nicht umsetzen.

Andere aktuelle Artikel

Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


Social Entrepreneurship: Der Megatrend im Franchising?

Aktuell boomt das sogenannte Social Entrepreneurship. Das Besondere hieran ist, dass [...]


Führungskultur: Wichtige Inputs für Ihr Unternehmen

Als Franchise-Unternehmer managen Sie selbstständig einen eigenen Betrieb. Bei vielen [...]


5 Gründe warum Sie ein Tankstellen Franchise gründen sollten

  Eines ist sicher: Die Deutschen lieben ihre Autos! die Bundesrepublik ist [...]


BRANCHEN IM FOKUS

L'Osteria Franchise: Ist L'Osteria ein Franchise in Deutschland?

Neben dem Vapiano Franchise ist das L’Osteria Franchise eines der bekanntesten [...]


BRANCHEN IM FOKUS

5 Gründe warum Sie ein Immobilien Franchise gründen sollten

  Wenn Sie selbst viel Freude am Beraten, Verkaufen und Verwalten haben, dann [...]


BRANCHEN IM FOKUS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.25/5), 2 Bewertungen
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
axanta AG franchise

axanta AG

Wir vermitteln Unternehmen! - Unternehmensvermittlung im Mittelstand

Die axanta ist spezialisiert auf die Beratung und Begleitung von Käufen und Verkäufen, Nachfolgeregelungen und [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Husse Franchise Logo

Husse

Handle jetzt!! Die Husse Master Franchise-Gelegenheit ist nun auch in Deutschland erhältlich!

Eine einzigartige Gelegenheit, sich dem weltweit führenden Anbieter von Heimtiernahrung anzuschließen und ein [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250