Business Knigge: Diese 5 Regeln sollten Sie unbedingt kennen!

Veröffentlicht am

business knigge franchise

Im Privatleben sind manche Verhaltensweisen völlig in Ordnung, die allerdings im Berufsleben nicht angebracht sind. Aber gerade auch im Beruf ist es wichtig, dass man sich richtig und angepasst verhält, wenn man in dem Unternehmen noch etwas erreichen möchte. Ein gutes Benehmen kann im Berufsleben ein entscheidender Faktor sein. Allerdings kann man seine Verhaltensweisen aus dem Privatleben nicht eins zu eins auf das Berufsleben übertragen, sondern sollte hier auf gesonderte Regeln achten. Viele ruhen sich heutzutage auf ihren fachlichen Kompetenzen aus. Wenn man im Studium gute Noten erreicht hat und auch seine Qualifikationen im Beruf ausbaut, hat man alles erreicht.

Das stimmt so allerdings nicht. Denn die Arbeitgeber achten immer mehr darauf, dass der Arbeitnehmer auch zu dem Unternehmen passt. Und dabei spielen nicht nur die fachlichen Qualifikationen eine Rolle, sondern auch die Verhaltensweise. Wenn diese nicht stimmt und nicht zu dem Unternehmen passt, können die beruflichen und fachlichen Qualifikationen noch so gut sein. Wenn der Arbeitgeber sich nicht sicher sein kann, dass man als Arbeitnehmer das Unternehmen gut repräsentieren kann, ist auch die Aussicht auf Führungspositionen nicht sehr groß. Man kann mit der richtigen Verhaltensweise viele Situationen diplomatisch und charmant lösen und damit seine Mitarbeiter und Arbeitgeber überzeugen. Es gibt also nicht nur Knigge Regeln für das Privatleben, sondern auch für das Berufsleben.

Diese Regeln sollte man kennen

Knigge ist kein altes Konzept. Auch heutzutage ist man in vielen Situationen auf der Suche nach Regeln, an denen man sich entlanghangeln kann. Und das gilt nicht nur für das Privatleben. Auch im Beruf ist es wichtig, dass man eine Orientierung hat, wie man sich zu verhalten hat. Im Beruf kommt man immer wieder in Situationen, in denen man nicht sofort weiß, wie man sich zu verhalten hat. Es gibt mittlerweile unzählige Regeln, an denen man sich orientieren kann. Manche variieren natürlich von Unternehmen zu Unternehmen und von Branche zu Branche. Allerdings sollten Sie zu folgenden Themengebieten einige Regeln beachten:

  • Geschäftsessen
  • Höflichkeit
  • Smalltalk
  • Pünktlichkeit
  • E-Mail Kontakt

Wie genau werden die Regeln umgesetzt?

Ein Geschäftsessen ist nicht nur einfach ein Geschäftsessen und ein Termin zur Nahrungsaufnahme. Bei einem Geschäftsessen kann man viel über die Person erfahren, auch wenn man nicht viel mit ihr spricht. Denn alleine an den Verhaltensweisen kann viel auf weitere Charakterzüge beziehungsweise Verhaltensweisen im Job geschlossen werden. Ein Geschäftsessen sollte immer als eine Gelegenheit genutzt werden, um sich besser kennenzulernen. Es spricht nicht gerade für einen, wenn man sehr viele Sonderwünsche hat und nicht freundlich mit dem Service umgeht. Auch sollten Anrufe, die während des Essens eingehen, nur in den dringendsten Notfällen angenommen werden. Es ist nicht sehr höflich das Essen wegen eines Telefonats zu unterbrechen. Auch sollten natürlich die Benimmregeln am Tisch beachtet werden. Wenn man sehr unsauber und nicht manierlich isst, lässt dies auch nichts Gutes für die Zusammenarbeit in einem Projekt erahnen.

Es klingt sehr banal, dass hier auch der Punkt Höflichkeit aufgeführt ist. Dennoch ist es heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass mit einem gewissen Grad an Höflichkeit am Arbeitsplatz miteinander umgegangen wird. Es ist wichtig, dass man seine Kollegen wertschätzt, ihnen Aufmerksamkeit entgegenbringt, sie mit Achtung und Respekt behandelt. Diese Punkte sollten eigentlich bei jeder Regel des Business Knigge eine Rolle spielen und beachtet werden. Es kann auch mal zu Situationen kommen, in denen man sehr viel Stress hat und einem eigentlich alles über den Kopf wächst. Wer hat das im Beruf nicht? Aber auch dann ist es wichtig, dass Höflichkeit bewahrt wird und man den Stress nicht an seinen Kollegen auslässt. Das kann eine richtige Herausforderung sein, aber es ist wichtig, dass man diese Regel beachtet. Es ist wichtig, dass man immer ruhig bleibt und sein Gegenüber mit Respekt behandelt. Nur so hat man ein souveränes und professionelles Auftreten.

Auch Smalltalk ist ein wichtiger Punkt im Berufsleben. Zunächst verbindet man - zumindest in Deutschland - mit diesem Thema eine gewisse Oberflächlichkeit. Trotzdem ist es wichtig, dass dieser Punkt beachtet wird. Zunächst geht es nicht um sonderlich wichtige Themen. Es ist eine Art, seine Kollegen besser kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Das Ganze sollte eine lockere Angelegenheit sein. Dabei sollten zunächst auch Themen gemieden werden, die zu sehr polarisieren. Dazu gehören beispielsweise Politik und Religion. Zu große Meinungsverschiedenheiten und damit auch Grund zur Diskussion sollten während des Smalltalks erstmal vermieden werden. Ziel ist es, eine Basis zu schaffen und eventuell Gemeinsamkeiten zu erkennen.

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein: Pünktlichkeit. Natürlich spielt dieser Punkt auch gerade im Berufsleben eine wichtige Rolle. Mit Pünktlichkeit beginnt man eigentlich seinen ersten Eindruck. Kommt man unpünktlich zu einem Meeting, wirft dies schon ein eher schlechtes Licht auf einen. Man möchte professionell wirken und sollte deshalb auch gerade bei den ersten Treffen auf Pünktlichkeit achten. Dies ist auch eine Form des Respekts den anderen gegenüber, da man bei Unpünktlichkeit mit der Zeit der anderen spielt. Es kann immer mal sein, dass etwas noch Wichtigeres dazwischenkommt. Allerdings sollte man dies weitestgehend vermeiden oder sich früh genug bei den anderen melden.

E-Mails können schnell eine Falle für einen werden. Es ist nicht so förmlich wie ein Brief und man schreibt tagtäglich einige E-Mails an unterschiedliche Leute. Ist der Kontakt allerdings noch sehr frisch und man kennt sich noch nicht so gut, sollte man auch auf die Höflichkeitsform in der E-Mail achten. Dass man vielleicht mit einem langjährigen Mitarbeiter und eventuell sogar Freund etwas lockerer schreibt, ist normal. Aber zu Beginn sollte man nicht zu schnell auf ein „Hallo“ umsteigen, sondern noch eine gewisse Zeit beim „Sehr geehrte(r)“ bleiben. Auch auf Abkürzungen wie „MfG“ sollte man in einer E-Mail verzichten. Handelt es sich um eine interne E-Mail, kann diese auch etwas formloser formuliert werden. Denn innerhalb der Abteilung tauscht man viele Informationen am Tag über E-Mail aus und kann und möchte dabei nicht immer auf die Form achten.

Verhaltensweisen im Beruf

Viele der Verhaltensweisen im Business-Knigge sind eigentlich selbstverständlich. Dennoch werden sie nicht von allen Mitarbeitern verinnerlicht und beachtet. Es ist aber sehr wichtig, dass man sich auch bei seiner Arbeit angemessen benimmt. Nur so kann man einen professionellen Eindruck erzeugen und damit auch etwas erreichen. Denn die Verhaltensweisen im Beruf spielen heutzutage neben den fachlichen Kompetenzen auch eine wichtige Rolle.

Andere aktuelle Artikel

Neue Möglichkeiten für Franchisenehmer dank veganem Trend

Kaum ein Tag vergeht, an dem man nicht mit einem der größten Probleme der Menschheit [...]


Umsatzsteigerung: 5 Tricks für Onlineshops

Ein Onlineshop ist heutzutage zunächst relativ einfach zu realisieren. Man braucht [...]


Dreieck der Nachhaltigkeit im Franchising

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Laufe der letzten Jahre immer wichtiger geworden [...]


Franchise-Partner: Wie finde ich einen passenden Verbündeten?

InhaltsverzeichnisBedeutung: Franchisekooperation Rekrutierung qualifizierter [...]


AUS EINEM UNTERNEHMEN EIN FRANCHISE MACHEN

Franchise-System vs. Lizenz-System – die Unterschiede

InhaltsverzeichnisFranchisearten Lizenz-Systeme Franchise-SysyemeDas [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Franchise-Unternehmen: Warum sind sie so erfolgreich?

InhaltsverzeichnisKontinuierliches Wachstum von Franchise-Unternehmen: Zahlen [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.75/5), 2 Bewertungen
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
axanta AG franchise

axanta AG

Wir vermitteln Unternehmen! - Unternehmensvermittlung im Mittelstand

Die axanta ist spezialisiert auf die Beratung und Begleitung von Käufen und Verkäufen, Nachfolgeregelungen und [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Taekima franchise

Taekima

Sportlich, entspannt, selbstsicher - das Taekima-Training

Das Bewegungskonzept das Fitness, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Entspannung verbindet - für alle [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.500€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Spare Rib Express Franchise Logo weiss

Spare Rib Express

Köstliche Spareribs, Burger und mehr, täglich frisch nach traditionellen Rezepten zubereitet

Natürlich ist Spare Rib Express vor allem für die köstlich marinierten Spareribs bekannt. Aber Spare Rib Express [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
La Maison du Pain franchise

La Maison du Pain

fast wie in Frankreich

La Maison du Pain ist mehr als nur eine Bäckerei nach französischem Vorbild.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250