DAS FUTTERHAUS Franchise: Warum machen Sie sich nicht im Heimtierbedarf selbstständig?

09.01.2018 17:10 | Ein Unternehmen gründen

das futterhaus franchise hund
 

Das Futterhaus Franchise ist tierisch gut!

Das Futterhaus ist ein Fachhändler für Heimtierbedarf im deutschsprachigen Raum. Falls auch Sie Tiere mögen ist Das Futterhaus wie gemacht für Sie. Denn die Heimtier-Branche wächst stetig, sie stellt einen sicheren Zukunftsmarkt dar: Und zwar setzen immer mehr Haushalte auf Haustiere. Sowohl Singlehaushalte und als auch Familien haben gerne tierische Mitbewohner. In einem Drittel aller Haushalte wohnen bereits unsere tierischen Freunde – und es werden immer mehr.

Deshalb ist auch der spezialisierte Fachhandel so wichtig: Jedes Haustier stellt besondere Anforderungen an Futter, Pflege und seinen Lebensraum dar. Bei dem Fachhändler Das Futterhaus findet Sie alles unter einem Dach: Futter, Kratzbäume und Hundekörbchen, Transportboxen – das breite Sortiment deckt alles ab für die Bedürfnisse von Hunden und Katzen, für Aquarien- und Terrarien-Bewohner, über die Besonderheiten der Nager- und Vögelhaltung, aber auch Angel- und Reitsportbegeisterte werden hier fündig. Und wer seinen eigenen kleinen schwimmenden Zoo im Garten hält, für den ist die Teichabteilung das Richtige! In diesem Fachhandel wird also jeder fündig – garantiert! Und die kompetente, umfassende Beratung sorgt zudem dafür, dass kein tierischer Wunsch offen bleibt.

Und wer erst noch Tierfreund werden möchte, der kann in den Lebendtierabteilungen seinen kleinen tierischen Freund erwerben. Hier wurde alles bedacht! Auch, dass die Tiere zu Tierschutzbedingungen ein angenehmes Dasein führen, bis der neue Besitzer sie mit nach Hause nimmt.

Das tierische Unternehmen in Zahlen:

1987 wurde das Futterhaus in schleswig-holsteinischen Pinneberg als erster Fachmarkt für Tiere eröffnet. Bereits im Jahre 1993 stieg der Zoofachmarkt aus dem Norden in das Franchising ein. In den 90er Jahren griff ein starker Lebensmittelhändler Das Futterhaus unter die Arme. Er erkannte das Potential des Unternehmens. Durch diese Beteiligung könnte das Futterhaus noch weiter und schneller expandieren. Das schnellere Wachstum hatte zudem einen positiven Nebeneffekt: Die Einkaufskonditionen verbesserten sich – und zwar deutlich spürbar für den Geldbeutel von den Geschäftspartnern!

Ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war um die Jahrtausendwende, als das Futterhaus auch Eigenmarken auf den Markt brachte. Mit diesen Eigenmarken wollte man sich von anderen Wettbewerben gezielt abheben und differenzieren.

Mittlerweile verfügt das Futterhaus mit Zentrale in Elmshorn über 30 Jahre Markterfahrung. Das Unternehmen hat 340 Märkte in Deutschland und Österreich – dieser Erfolg war nur mit 120 Franchisepartnern möglich. Als erfahrener Franchisegeber hat das Futterhaus bereits im Jahre 2009 seine eigene Das Futterhaus-Akademie gegründet, in der die zukünftigen Franchisepartner und Mitarbeiter aus- und weitergebildet werden.

Interessieren auch Sie sich für die zweitgrößte Zoofachhandelskette in Deutschland?

Das Futterhaus Franchise und seine attraktiven Möglichkeiten für Franchisenehmer

Das Futterhaus Franchise steht für einen sympathischen Markenauftritt, der großes Ansehen bei Tierfreunden deutschlandweit genießt. Schauen auch Sie sich die Vorteile einmal genauer an.

Die Vorteile beim Das Futterhaus Franchise:

Das Unternehmen hat bereits langjährige Erfahrung im Franchising und trumpft mit seiner eigenen Akademie auf! Als potentieller Franchisenehmer können Sie auf die fast 30-jährige Erfahrung von Das Futterhaus als Franchisegeber zurückgreifen und sich sicher an der Seite des Experten im Heimtierbedarf wägen. An der Akademie werden Sie zu allen wichtigen Themen geschult und ausgebildet: Betriebswirtschaftliche Themen, Verkaufstrainings, Kurse in der Mitarbeiterführung, eine umfassende Einarbeitung in das Warenwirtschaftssystem. Zudem werden Sie auch in relevanten Rechtsthemen ausgebildet: Gerade in größeren Das Futterhaus Unternehmen, wo auch Lebendtierabteilungen integriert werden, müssen Sie als Franchisenehmer sicherstellen, dass alles Tierschutzgesetze eingehalten werden. Das sichert nicht nur das Wohl der Tiere selbst, sondern auch Ihr eigenes Wohl als rechtlicher Eigentümer, da Sie sich so rechtlich an die Vorgaben von Tierschützern halten. Das gesamte Schulungsangebot ist zudem im e-learning Format auch online jederzeit abrufbar. Im Online-Lernportal finden Sie alles, was Sie ad-hoc an Basiswissen oder Verkaufsthemen wissen müssen.

Wen sucht Das Futterhaus?

Als Franchisepartner sollten Sie zwischen 25 und 55 Jahre alt sein und Freude an tierischen Themen haben. Nach Möglichkeit verfügen Sie bereits über Erfahrungen im Einzelhandel – und das auch gerne in der Branche. Sie sollten zudem eine ausgeprägte soziale Ader besitzen, um Ihre Mitarbeiter motiviert führen und die Kunden beraten zu können.

  • Zwischen 25 und 35 Jahre
  • Tierfreund
  • Unternehmergeist
  • Teamplayer
  • Verkaufstalent
  • Erfahrungen im Einzelhandel und Interesse an betriebswirtschaftlichen Themen

Das bietet Ihnen Das Futterhaus als Franchisepartner

Die Vorteile auf einen Blick vom Das Futterhaus Franchise:

Mit Das Futterhaus haben Sie sich für einen starken Franchisepartner entschieden, der Sie in vielen Belangen umfassend und professionell unterstützen kann. So wird Ihr Einstieg in die Selbstständigkeit zu einem gut planbaren Projekt mit großem Erfolg – das verspricht das bewährte Franchise-Konzept. Das Futterhaus bietet unterschiedliche Marktmodelle und verschiedene Leistungen, von denen Sie als Geschäftspartner profitieren können.

Was zeichnet das Franchisekonzept aus?

Das Unternehmen unterstützt seine Franchisepartner beim Wareneinkauf, bei der Sortimentsgestaltung, den Marketing- und Werbemaßnahmen, Schulungen und Einarbeitungen sowie Finanzierungsthemen.

Dafür steht das Konzept von Das Futterhaus:

  • Markterprobt, verlässlich
  • 30-jährige Marktkenntnis
  • dynamischer Marktplayer
  • breites Produktportfolio

Die Finanzierung und die Kosten auf einen Blick:

Als Gesamtinvestitionssumme werden 250.000 Euro veranschlagt, als Eigenkapital sollten Sie erfahrungsgemäß zehn bis 25 Prozent Eigenkapital der Gesamtinvestitionssumme auf der hohen Kante haben. Die einmalige Eintritts- beziehungsweise Lizenzgebühr beläuft sich auf 5.100 Euro. Das Futterhaus Franchise berechnet seinen Franchisenehmer eine ein prozentige Franchisegebühr vom Nettomsatz, die Werbegebühren für das ausgefeilte Marketingkonzept liegen bei 0,75 Prozent. Sollten Sie sich für das Futterhaus Franchise interessieren, so benötigen Sie ein Ladenlokal mit einer Durchschnittsfläche von mindestens 400 Quadratmetern. Wenn Sie mit Kreditinstituten zwecks Fremdkapitalbeschaffung in Kontakt treten, stellt Das Futterhaus dazu seine eigenen Finanzexperten unterstützend zur Verfügung – so dass Sie sich stets richtig aufgenommen fühlen.

Worauf kommt es bei der Standortwahl an?

Der Standort ist Kern eines jeden Geschäfts. Er entscheidend darüber, wie viele Kunden zum Profit Ihres Unternehmens beitragen. Aus diesem Grund stellt Ihnen Das Futterhaus einen Mitarbeiter aus der Expansionsabteilung zur Verfügung. Mit solch einem Experten an der Hand finden Sie definitiv den richtigen Standort und das passende Ladenlokal. Zudem helfen die Experten bei der Erstellung einer Standortanalyse, bei Behördengängen und Verhandlungen mit Vermietern und der Bauleitung. Auch bei der Innenausstattung im typischen Das Futterhaus Design und der Warenerstbestückung werden Sie kompetent an die Hand genommen. So lernen Sie aktiv ausführend alles, was Sie wissen müssen.

Sie treten optimal vorbereitet auf den Markt

Bevor Sie die Türen Ihres Das Futterhaus Franchises öffnen, kalkuliert der Franchisegeber mit Ihnen das gesamte Konzept für Ihren eignen Heimtier-Markt durch. Von der finanziellen und betriebswirtschaftlichen Seite sind Sie somit bestens gewappnet und können Ihren eigenen Markt in Eigenregie führen. Falls Sie Unterstützung beim Rekrutieren von fähigen Mitarbeitern wünschen, so ist auch dies möglich. Um Ihnen Sicherheit zu vermitteln, wird Ihnen ein Ansprechpartner zur Seite gestellt. So werden Sie ausreichend beim operativen Tagesgeschäft unterstützt und anfänglichen Schwierigkeiten und Hürden werden gemeinsam aus dem Weg geräumt.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250