Der Markt der Küchen: Kennzahlen und Franchise-Unternehmen, die Partner suchen

04.06.2018 14:30 | Ein Unternehmen gründen

kuechen franchise

Sind wir mal ehrlich, die Küche stellt doch in jedem Haus das Herzstück dar. Es steht für Wärme, für Geselligkeit, für leckeres Essen. Aus diesem Grund sind viele Deutschen auch dafür bereit, durchaus einiges an Geld für eine gute, hochwertige Küche auf den Tisch zu legen. Hier empfängt man schließlich oft Gäste, heißt sie in seinem Heim willkommen und möchte somit eine glanzvolle Küche präsentieren können. Dem ist sich auch die Möbel-Branche bewusst und genau deshalb haben Küchen Franchise Hochkonjunktur. Erfahren Sie hier, wie Sie mit einem Küchen Franchise durchstarten können.

Mit einem Küchen Franchise den Küchenmarkt erobern!

Auf dem Küchenmarkt läuft es rund! Egal, welcher Stil seitens der Kunden nachgefragt wird, alles ist vertreten! Küchenfachmärkte erfreuen sich hoher Nachfrage, da sich der Kunde von heute gerne umfassend und kompetent beraten lässt. Gerade bei Küchen handelt es sich um eine sehr kostenintensive Anschaffung für viele Jahre, so dass eine persönliche Beratung eine sehr wichtige Rolle einnimmt.

Der Vorteil an einem Küchen Franchise

Wenn Sie darüber nachdenken, sich im Küchenhandel selbstständig zu machen, dann sollten Sie durchaus in Erwägung ziehen, mit einem Küchen Franchise den Schritt in die Existenzgründung zu gehen. Hier können Sie in der Regel auf einen etablierten Partner mit hoher Markenbekanntheit setzen, so dass Sie direkt durchstarten können. Sie selbst können auf die Expertise eines erfahrenen Geschäftspartners setzen, so dass Sie bei viele Dingen an die Hand genommen werden.

Je bekannter die Marke, desto einfacher geht sicherlich die Kundenakquise von statten. Zudem werden Sie in der Regel im Marketing umfassend unterstützt, so dass nur sehr überschaubare Kosten für Werbemaßnahmen anfallen.

Ihr Franchisegeber wird Sie vor der Geschäftseröffnung begleiten und in jeglicher Hinsicht unterstützten. So hilft er in der Regel, um zunächst erstmal eine passende Immobilie zu finden, diese wird daraufhin komplett mit einer Standortanalyse durchleuchtet und es wird eine Marktanalyse durchgeführt. Was die Finanzierung angeht, so sind Sie auch bei diesem heiklen Thema nicht allein: Viele Franchisegeber helfen bei der Durchführung einer Investitions- und Rentabilitätsplanung, damit Ihr Geschäftsaufbau auf einem sicheren finanziellen Fundament steht und Ihre Selbstständigkeit ein voller Erfolg wird. Als Franchisenehmer können Sie außerdem leichter Fremdkapital beschaffen, als wenn Sie aus eigenen Kräften eine Unternehmung gründen wollen. Denn Kreditgeber schätzen das unternehmerische Risiko beim Franchising meist geringer ein als bei einer herkömmlichen Gründung.

Ein weiterer Vorteil am Franchising ist, dass Sie hier selbst als Neuling im Küchenhandel Fuß fassen können. Franchisekonzepte sind in der Regel so konzipiert, dass sie sich auch explizit an Quereinsteiger richten. Denn vor der Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit werden Sie in das relevante Know-How eingeführt, um Ihren Betrieb managen zu können. Die professionellen Seminare und Schulungen vorab stellen sicher, dass Sie in allen relevanten Bereichen fit sind und der Führung eines Küchen Franchise gewachsen sind.

Mit dem PORTAS Franchise werden Sie zum Einrichtungsexperten!

Mit dem PORTAS Franchise können Sie Küchenträume wahr werden lassen! Portas ist der Spezialist für clevere Renovierungslösungen, das Unternehmen bietet abgesehen von Küchen zudem auch Treppen, Türen, Fenster und Decken an. Dieser Franchisepartner macht es möglich, dass Sie im Küchen Franchise Fuß fassen und Ihren Kunden stets hochwertige Lösungen bieten. Das PORTAS Franchise ist zum Marktführer geworden, was Modernisierungen und Renovierungen angeht. Die handwerklichen Dienstleistungen des Unternehmens sind sehr hochwertig und stets von höchster Qualität. Kunden, die sich die Produkte und Services des PORTAS Fachbetriebs entscheiden, sind von der hohen Servicequalität, den hochwertigen Materialien sowie den exklusiven und sogar patentierten Verfahren begeistert.

Wenn Sie sich für ein Küchen Franchise entscheiden, dann ist der PORTAS Fachbetrieb eine gute, sichere Wahl für Ihre unternehmerische Zukunft. Denn das Marktsegment der Renovierungen und Modernisierung ist auf Hochkonjunktur: Private Haushalte möchte größtenteils ihre noch guten Möbel behalten und nur die Dinge ausbessern, die ausgedient haben. Zudem werden wir immer nachhaltiger und „grüner,“ heutzutage überdenken die Kunden ihren Konsum mehr denn je. Mit dem PORTAS Franchise werden Sie Teil eines Zukunftstrends: Aus alt mach neu!

PORTAS in seinen Anfängen

Das Küchen Franchise wurde 1974 gegründet und expandiert seit 1976 mithilfe von Franchisepartnern. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Dietzenbach und managt von dort aus seine 140 Fachbetriebe, die es deutschlandweit gibt.

Das bietet der Franchisegeber seinen Geschäftspartnern:

Als Franchisenehmer des PORTAS Fachbetriebs nehmen Sie Renovierungen nach speziellen Verfahren von Küchen, Badezimmern, Möbeln, Treppen, Toren und Decken vor. Und das Beste daran: Sie können von der Markenbekanntheit des Unternehmens profitieren!

  • Einarbeitung in den Bereichen Verkauf und Vertrieb
  • Möglichkeit eines Co-Brandings und einer Expansionsstrategie für Schreiner und Handwerker
  • Gemeinsame Entwicklung eines Plans für das Dienstleistungs-Produktportfolio
  • Persönliche Betriebsberatung
  • Hilfe beim Einrichten eines Warenwirtschaftssystems und bei der Werkstattorganisation
  • Unterstützung beim Marketing und Weiterbildungsmaßnahmen in den Themen Vertrieb, Personal und Technik

Passen Sie zum PORTAS Franchise?

Der Franchisegeber interessiert sich hier vor allem an bereits bestehenden Handwerksbetrieben, die ihren Betrieb in das Franchisesystem integrieren möchten. Auch wenn Quereinsteiger willkommen sind, ist das Franchisesystem perfekt für bereits erfahrene Tischler und Schreiner.

Für den Erwerb der Franchiselizenz fallen 5.000 Euro an. Als nötiges Eigenkapital werden ebenso mindestens 5.000 Euro veranschlagt. Monatlich müssten Sie zusätzlich mit einer Lizenzgebühr von 3 Prozent des monatlichen Umsatzes rechnen.

Auf in ein Küchen Franchise mit Küche&Co!

Das Küche&Co Franchise wurde 1989 gegründet und ist seit 1995 hundertprozentige Tochter der Otto Group. Seit der Gründung hat sich das Unternehmen zu einem der wichtigsten Küchenanbieter Deutschlands gemacht! Das Franchise-Unternehmen ist auf Erfolgskurs und expandiert sogar über die deutschen Grenzen hinweg! Seit 2014 gibt es Küche&Co bereits in Österreich. An über 100 Standorten vertreibt das Unternehmen Einbauküchen mit Erfolg und Tradition – so ist es zum größten Franchisesystem für Küchen geworden!

Deshalb vertrauen die Kunden auf Küche&Co:

Der Service des Unternehmens ist unschlagbar! Innerhalb von 10 Tagen können die Kunden bereits ihre neue Küche in Empfang nehmen – das ist einzigartig, was den Service angeht! Bevor es soweit ist, können die Kunden auf eine sehr kompetente und individuelle Beratung setzen: Diese findet entweder in den eigenen vier Wänden oder aber in einem der über 100 Studios vor Ort statt. Kundennähe wird bei Küche&Co groß geschrieben und tatsächlich gelebt! Und damit der Traum von der neuen Küche nicht scheitert, werden die Kunden ebenso bei der Finanzierung beraten. Mit dem Küche&Co Franchise werden Sie Ihre Kunden stets glücklich machen!

Ist das Küche&Co Franchise etwas für Sie?

Wenn Sie sich für Inneneinrichtung und handwerkliche Themen interessieren, dann könnte dieses Franchisesystem genau das Richtige für Sie sein. Der Franchisegeber ist momentan aktiv auf der Suche nach weiteren Geschäftspartnern, um seinen Absatzmarkt auszuweiten und sein volles Potential auszuschöpfen.

Abgesehen von dem gewissen Unternehmergeist sollten Sie auch das nötige Kleingeld mitbringen, um mit diesem Küchen Franchise durchstarten zu können. Das Eigenkapital liegt zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Der Franchisegeber berechnet Ihnen keine Eintrittsgebühr, es wird leidglich eine monatliche Franchisegebühr von 2 Prozent des monatlichen Umsatzes fällig.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250