Dirk Schneider & Hans-Christian Limmer: Wer sind die BackWerk Gründer?

19.01.2019 08:00 | Ein Unternehmen gründen

backwerk gruender

Die beiden Deutschen gelten als die Erfinder der Selbstbedienungsbäckerei. Hans-Christian Limmer aus Düsseldorf und Dirk Schneider aus Dortmund lernten sich beim Studium der Wirtschaft in Vallendar kennen. Im Laufe ihres Studiums begegneten sie sich auch in den USA wieder. Beide promovierten und arbeiteten als Unternehmensberater bei Roland Berger.

Die Gründung

Nachdem die beiden Betriebswirte Erfahrung im Einzelhandel gesammelt und sich ein Netzwerk aus Kontakten aufgebaut hatten, gründeten sie 2001 das BackWerk. Dabei handelte es sich um die erste Selbstbedienungsbäckerei. Die Idee haben die beiden ihrem Sinn fürs Geschäftliche zu verdanken. Sie stellten fest, dass die Selbstbedienung das letzte Gebiet im Einzelhandel war, das sich noch rasant weiterentwickelte und wuchs. Sie ergriffen die Gelegenheit und bauten es in der Bäckereibranche aus.

Bereits 2003 verwandelten die beiden Gründer das Unternehmen in ein Bäckerei Franchise. Damit ging ein rasantes Wachstum einher und das Unternehmen expandierte zuerst über Nordrhein-Westfalen und dann über Bayern. Schließlich breitete sich das System immer weiter über ganz Deutschland aus und begann Konkurrenten, wie die Backfabrik und Baker’s Family zu kaufen. Die Expansion erstreckte sich später nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf verschiedene europäische Länder. Der erste Franchisestandort im Ausland wurde in Graz eröffnet. Doch hier machte das Unternehmen nicht halt, sondern breitete sich weiter aus auf die Niederlande, Slowenien und die Schweiz.

2014 kaufte die schwedische Investitionsgruppe EQU die Mehrheit der Anteile des Backwerkes. 2017 wurde das Unternehmen dann von der Valora Gruppe, einem Schweizer Handelsunternehmen übernommen. Bis dahin blieben die beiden Gründer weiterhin beim Unternehmen und waren auch noch für das Management zuständig. Mit dem Kauf durch die Valora Gruppe übernahm Karl Brauckmann, der bis dahin bereits in der Geschäftsführung tätig war, dessen Vorsitz.

Das BackWerk

  • Was zeichnet das Unternehmen aus?
  • Erste SB-Bäckerei
  • Gute Preise
  • Frische Backwaren
  • Snacks und Getränke

Das Backwerk war die Erfindung der Selbstbedienungsbäckerei. Die Kunden kommen in das Geschäft, suchen sich Brötchen, Snacks und Getränke selbst aus und bezahlen dann an der Kasse. Auch das Verpacken der Backwaren wird von ihnen selbst übernommen. Dadurch können sich die Kunden in Ruhe das Sortiment ansehen, auswählen und ihr Essen selbst gestalten.

Die konkurrenzfähigen Preise sind wohl einer der Faktoren, der die meisten Kunden in die Geschäfte zieht. Die Gründer Schneider und Limmer wollten mit ihrem BackWerk den Menschen qualitative Ware zu einem besseren Preis anbieten. Laut ihnen seien die Backwaren bei vergleichsweise niedrigen Preisen von genauso hoher Qualität wie die einer jeden Standardbäckerei. Andere Produkte würden nur von gewissen Premium Bäckereien geboten werden.

Währen die Kunden von den niedrigen Preisen angelockt werden, werden sie durch ein Angebot an frischer Ware gehalten. Das Backwerk bekommt einen Großteil seiner Produkte im Laufe des Tages immer wieder frisch geliefert. So bekommen die Kunden im Vergleich zu den meisten Bäckereien auch am Nachmittag noch frisches Gebäck. Die restliche Ware kommt tiefgekühlt in die Geschäfte und wird dort aufgebacken. Backwerk verkauft außerdem einige DLG prämierte (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft) Produkte.

Da sich das Unternehmen im Laufe der Zeit an die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden angepasst hat, bietet BackWerk nicht nur noch eine SB-Bäckerei, sondern hat mittlerweile das Sortiment erweitert. Es gibt nun neben der Selektion an Backwaren auch eine Auswahl an verschiedenen Snacks sowie heißen und kalten Getränken. Auch die Atmosphäre der Geschäfte hat sich mit der Zeit etwas verändert. Durch gemütliche Räume, Musik und gratis WLAN bieten die Bäckereien ihren Kunden einen Raum zum Essen und Wohlfühlen.

BackWerk als Franchisepartner

Das Unternehmen ist das führende SB-Bäckerei Franchise in Europa und hat sich in den Jahren seit der Gründung so schnell ausgebreitet wie nur wenige andere Franchisesysteme. Besonders ist an dem Unternehmen, dass es beinahe ausschließlich über Franchisestandorte geführt wird. Die Franchisepartner können dabei entweder einen oder mehrere Betriebe eröffnen. Manche Franchisenehmer leiten bis zu fünf Standorte. Viele der Partner investieren ihren Gewinn also wieder in das Unternehmen. Mittlerweile werden über 350 Betriebe von 250 verschiedenen Franchisepartnern geführt.

Da die Systemgastronomie, der Einzelhandel und vor allem die Bäckereibranche sich immer weiter am Markt ausbreiten will auch BackWerk weiter expandieren. Doch was bietet das Unternehmen seinen Franchisenehmern?

  • Partnerschaft mit dem Marktführer
  • Enge Zusammenarbeit mit der Franchisezentrale
  • Auszeichnungen
  • Herstellerunabhängigkeit
  • Sicherer Markt

Marktführer

BackWerk ist das einzige Bäckerei Franchise, das in Deutschland bundesweit vertreten ist und darüber hinaus die am weitesten verbreitete SB-Bäckerei in Europa. Dadurch bietet das Unternehmen seinen Franchisenehmern einen besonders starken Rückhalt. Durch die hohe Bekanntheit und die Etablierung der Marke bietet es einen guten Start für Unternehmer in die Existenzgründung.

Enge Zusammenarbeit

Das Franchisesystem bietet seinen Partnern darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit. Es verspricht eine gute Balance zwischen Unabhängigkeit der Unternehmer und Rückhalt durch die Systemzentrale. Es wird ein hohes Maß an Unterstützung in vielen verschiedenen Bereichen geboten, darunter:

  • Planungshilfe
  • Investitionskosten
  • Standortsuche
  • Hilfe bei der Eröffnung
  • Einarbeitung
  • Schulungen
  • Weiterbildung
  • Beratung im Thema Personalleitung
  • Überregionales Marketing

Dabei werden die Franchisepartner zuerst umfangreich in einer eigens dafür eingerichteten Akademie geschult. Auch danach wird ihnen laufend die Möglichkeit geboten, ihre Kenntnisse aufzufrischen oder zu erweitern.

Auszeichnungen

Das Unternehmen ist in Deutschland nicht ohne Grund einer der führenden Franchisegeber. Es erhielt bereits verschiedene Auszeichnungen im Thema Franchising darunter das Qualitätssiegel des deutschen Franchiseverbandes (DFV). 2011 war BackWerk der Franchisegeber des Jahres in Deutschland und 2013 in Österreich. Das Unternehmen erhielt darüber hinaus den PETA Progress Award 2016, die Auszeichnung für tierischen Fortschritt in Wirtschaft und Kultur.

Herstellerunabhängigkeit

BackWerk ist nicht an bestimmte Lieferanten gebunden, sondern kann für die einzelnen Produkte die besten Lieferanten auswählen. Damit wird verhindert, dass sich die Franchisenehmer für gute Qualität an einen teuren Hersteller binden müssen.

Sicherer Markt

Der Lebensmittel-Einzelhandel ist im Vergleich zu anderen Märkten sicherer. So können die Franchisepartner davon ausgehen, dass sie auch in Zeiten, in denen die Nachfrage nach anderen Einzelhandelsprodukten zurückgeht, einen guten Umsatz erwirtschaften können. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Netto-Umsatz der Außenbetriebe von über 214 Mio. Euro.

Seit der Gründung der ersten Selbstbedienungsbäckerei hat sich beim BackWerk viel getan. Es bietet nicht nur qualitative Produkte zu niedrigen Preisen für seine Kunden, sondern auch einen stabilen Partner für Menschen, die an der Existenzgründung interessiert sind.

 

BackWerk Franchise

BackWerk

Feel Good Momente

Als Erfinder der Selbstbedienungs-Bäckereien hält BackWerk eine einzigartige und vielfach ausgezeichnete Position [...]

30.000€ Erfdl. Eigenkapital
Lebensmittel & Bio
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

 

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250