Der Drogeriemarkt dm entwickelt sich nicht als Franchise - Erfahren Sie mehr über mögliche Alternativen!

Veröffentlicht am

drogerie franchise artikel

Das Unternehmen DM zeichnet sich durch einen Gedanken von „Mitmenschlichkeit und Partnerschaft“ aus, der sich durch das gesamte Unternehmen zieht. Der dm-Drogerie Markt setzt sich aktiv für eine gute Beziehung zum Menschen, zur Umwelt, zu seinen Mitarbeitern und Kunden aber besonders zu seinen Partnern ein. Egal in welcher Beziehung – bei DM wird der Mensch respektiert und das ist sogar in den Grundsätzen des Unternehmens festgeschrieben.

>> Lesen Sie auch:

Im Jahre 1973 wurde in Karlsruhe der erste dm-Markt gegründet. Der Gründer von dm, Prof. Dr. Götz W. Werner, stand schon damals für ein ganzheitliches Unternehmenskonzept ein, was ein guter Baustein für eine florierende Entwicklung des Drogeriemarktes war. Doch die Präsenz des Unternehmens steigerte sich in den letzten Jahren extrem, was zunächst einmal daran liegen könnte, dass allgemein Körperpflege und Kosmetik für die Deutschen immer wichtiger wird. Die Beautyindustrie boomt wie noch nie zuvor. Neue Marken sprießen wie Unkraut überall auf der Welt aus dem Boden, Stars aus sämtlichen Bereichen gründen neue Marken, um auf den laufenden – ja fast rasenden - Zug aufzuspringen. Rihanna, Kim Kardashian, Jennifer Lopez – sie alle haben das Potenzial dieses sich stark erweiternden Wirtschaftszweiges entdeckt. Doch diese Industrie bringt nun sogar neue Arbeitsplätze hervor, nämlich die so genannten Beauty-Youtuber. Alles was man für den Job braucht, ist eine Kamera, ein Konto bei dem beliebten US-amerikanischen Videoportal YouTube und die Fähigkeit, eine große Masse an Zuschauern anzuziehen.

Die sogenannten Beautyblogger bewerten und testen dabei nicht nur beliebte Beautyprodukte und erstellen lehrreiche Tutorials, sondern bringen mittlerweile auch ihre eigenen Artikel auf den Markt. Das Motto dieser wachsenden Industrie ist: „Mehr ist mehr“, was man auch deutlich an den schwarzen Zahlen des Drogeriefachmarktes ablesen kann: Starke 7.857 Milliarden Euro Umsatz erreichte das Drogerie-Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/2017, was ein Wachstum von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Nun gibt es allerdings auch andere Drogerien, die in Deutschland agieren, aber noch lange nicht an den Kosmetikgiganten herankommen.

Wodurch ist also die starke Präsenz und Überlegenheit des Konzerns begründet?

Die Drogeriemarktkette kämpft mit nicht wenig Konkurrenz: Sephora, Mac, The Body Shop, Yves Rocher, Lush, L’Occitane, Dm – um nur einige wenige zu nennen. Doch dm zeichnet sich durch seine starke Kompetenz und einem vielversprechenden Sortiment aus. Die Auswahl in diesem Drogeriemarkt ansprechend und groß, sodass jeder etwas für seinen Bedarf findet – ob trockene, fettige, unreine oder empfindliche Haut; helles, dunkles, lockiges sprödes, langes, kurzes, geschädigtes Haar – egal was man sucht, man wird in einem Drogeriemarkt fündig. Kosmetik ist natürlich nicht alles, was ein Drogeriemarkt zu bieten hat. Auch Nahrungsergänzungsmittel sowie Lebensmittel, Tee, Kaffee, Superfoods, aber auch Babybedarf und Reinigungsmittel sind dort zu finden.

Im Großen und Ganzen also alles, was der Mensch braucht, um sich wohlzufühlen! Durch die Aufnahme von Superfoods und Nahrungsergänzungsmittel hat das Millardenunternehmen einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Denn die Welt der Menschen unterläuft im Moment einen extremen Wandel. Das Äußere scheint immer wichtiger und wichtiger zu werden, weswegen die Menschen sich vermehrt schminken und viel Wert auf ihr Aussehen werden.

Die Fitnessindustrie boomt wie nie zuvor, wodurch Wörter wie Quinoa, Avocado und Kokosnussöl ihren Weg in den Wortschatz der Menschen gefunden hat. Dem Menschen von heutzutage ist also nicht mehr nur wichtig, was er von außen auf seinen Körper aufträgt, nein nun auch, was er ihm zuführt. Die Filialen von dm bieten schon seit ihrer Gründung eine dementsprechende Abteilung an, in denen die beliebten Produkte zu einem angemessenen Preis zu erstehen sind.

Ein weiterer, vielversprechender Zukunftsfaktor ist die Branche der Männerkosmetik. Immer mehr Männer legen ebenfalls einen hohen Wert auf gepflegte Haut, hochwertiges Deo oder ansprechende Düfte und sind gerne bereit, ein dementsprechendes Budget für ihre Kosmetik zu reservieren. Mit der heutigen Toleranz und Freiheit ergreifen, auch immer mehr Männer die Chance ihre innersten Wünsche umzusetzen, und greifen zum Make-up-Pinsel. Alles scheint möglich heutzutage. Außerhalb des privaten Sektors benutzte man schon immer in der Theaterbranche Kosmetika, um die Aussage der Stücke künstlerisch zu unterstreichen. In unserer heutigen Zeit werden die Stars und Sternchen mittlerweile vor jedem TV-Auftritt, Konzert oder auch einfach im Rahmen ihrer Arbeit mit Beautyprodukten aufgehübscht. Es wird also offensichtlich, dass das Konsumverhalten hinsichtlich Kosmetika von Jahr zu Jahr immer mehr zunimmt.

Ein Unternehmen mit Herz

Auf europäischer Ebene erwirtschaftete der dm-Drogeriemarkt einen Umsatz von 9,71 Milliarden Euro. In Deutschland gibt es etwa 1.800 dm-Drogeriemärkte. Seine wirtschaftliche Präsenz ist unbestritten. Doch das Unternehmen engagiert sich das Unternehmen außerdem noch für gemeinnützige Organisation, wie zum Beispiel NABU, WWF, die Verbraucher Initiative e. V. und viele mehr. Die Tatsache, dass der dm-Drogeriemarkt den Menschen in den Vordergrund stellt, ganz nach der Devise „das Unternehmen ist für den Menschen da und nicht umgekehrt“, macht es so besonders interessant und erfolgreich. Dieses Konzept versucht der Konzern konkret umzusetzen, indem er sich stark sozial einsetzt: Jedes Jahr stellt jede einzelne Filiale des Unternehmens einen Auszubildenden ein und ermöglichen den Jugendlichen somit Zugang zu verschiedenen Berufsausbildungen und dualen Studiengängen. Zu Zeiten der Flüchtlingskrise und noch, bis heute machte es sich der Einzelhandel zur Aufgabe unserem Staat wirtschaftlich unter die Arme zu greifen und gleichzeitig den traumatisierten Seelen aus dem Ausland Zukunftsaussichten anzubieten. Der deutsche Verbraucher scheint die gute Seele hinter der Marke zu erkennen, denn laut einer Umfrage des „Kundenmonitor Deutschland“ ist dm der beliebteste Drogeriemarkt in ganz Deutschland.

Das zeigt auch die wiederholte Auszeichnung als Deutschlands bester Arbeitgeber im Einzelhandel als Ergebnis einer Studie von Xing und Focus. Und das ist noch nicht alles, denn der dm-Drogeriemarkt wurde außerhalb durch eine Handelsblatt-Studie als „Bester Händler 2017“ ausgezeichnet – aber wen wundert das eigentlich? Uns ganz sicherlich nicht!

Der Klassiker "Drogerie" - was macht die Eröffnung eines Drogeriemarktes so interessant?

Die Deutschen geben gut und gerne Geld für Kosmetik und Körperpflege aus. Bereits ab 14 Jahren zeigt sich erstes Interesse an Haut- und Körperpflege – im Jahr 2017 waren es 20,12 Millionen Personen, die sich ab 14 Jahren für Letzteres interessierten. Wenn Kosmetik und Drogerie für die Deutschen jedenfalls eins bieten, dann ist es Sicherheit. Wie bitte, denken Sie sich?

Im Zuge der wachsenden Unsicherheit der Gesellschaft und immer weniger werdenden Kontrolle die Menschen über ihr Leben haben können (Digitalisierung, Daten, Arbeitsplatzverlust, etc.) suchen sich Menschen natürlicherweise Dinge, die sie kontrollieren können und das ist zunächst einmal ihr Aussehen durch Körperpflege aber auch durch Make-up.

Hier haben Drogeriemärkte einen klaren Vorteil gegenüber Parfümerien, der im Preis begründet liegt: Wohingegen etwa für eine Mascara in der Parfümerie bis zu 40 Euro bezahlt werden muss, gibt es beispielsweise im dm-drogeriemarkt Eigenmarken zum kleinen Preis unter 10 Euro.

Darüber hinaus sind viele Mitarbeiter der Drogerien sehr versiert, was die verschiedenen Pflege- und Kosmetikprodukte angeht und können die Kunden professionell beraten. Der sparsame Deutsche erfreut sich folglich über gute Beratung und ein gutes aber günstiges Produkt der Eigenmarke.

Einen dm als Franchise zu eröffnen ist nicht möglich - aber was lässt sich stattdessen umsetzen?

Wenn das Konzept von dm auch noch so ansprechend ist, gibt es leider keine Möglichkeit, ein dm Franchise zu eröffnen. Auch der Drogeriemarkt Konkurrent Rossmann verweigert die Zusammenarbeit via Franchising. Dm äußerte sich zwar in keinster Weise dazu, doch Rossmann erklärte auf seiner Webseite in den FAQs, dass die Form des sogenannten Konzessionsverkauf durch die Firma Rossmann SDP nicht betrieben wird. Dies ist natürlich sehr schade. Wer jetzt allerdings enttäuscht ist und dennoch nicht auf eine Zusammenarbeit in dieser Branche verzichten möchte, wird sich freuen zu hören, dass es umso ansprechendere Alternativen zu einem dm Franchise gibt. Wenn Sie sich für ein dm Franchise interessieren, finden Sie es sicherlich mindestens genauso interessant, ein The Body Shop Franchise oder ein Yves Rocher Franchise zu eröffnen.

Wir stellen die beiden Konzepte für Sie vor, damit Sie eine Alternative zu einem dm Franchise finden können:

The Body Shop

The Body Shop gehört zu L’Oréal-Gruppe und zeichnet sich besonders durch nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung sowie natürliche Produkte aus. Im Jahr 1976 wurde das Unternehmen als The Body Shop PLC in England gegründet. Ihre Produkte entstehen aus fein säuberlich bestimmten Erzeugnissen der Natur, wodurch der Konzern die Wirksamkeit seiner Artikel garantieren möchte. Ausgewählt werden nur erlesene Blüten, Nüsse und Kräuter, durch deren Verarbeitung die einmalige Textur und der exquisite Duft der The Body Shop Kosmetika entsteht. Der Konzern achtet auch sehr darauf, dass die Materialien aus fairem und kontrollierten Anbau entspringen. Sie selbst sagen über sich, dass sie nicht ausbeuten wollen, sondern gemeinsam mit allen Teilnehmern an den Produktionsprozessen, vom Produzenten bis zum Endverbraucher, davon profitieren wollen. Wie der Drogeriemarke dm geht es The Body Shop also auch um Menschlichkeit und im Sinne des Gemeinwohls zu handeln. Allerdings weiten sie ihr Konzept auch noch auf das Tierwohl mit aus. Weder unterstützt das Unternehmen Tierversuche, noch verarbeitet es tierische Erzeugnisse. Ihr Sortiment ist also komplett vegan.

Derzeit gibt es auf dem Markt etwa 1993 Franchise-Geschäfte auf internationaler Ebene in 64 verschiedenen Ländern. In Deutschland gibt es 11 The Body Shop Franchise Unternehmen, die restlichen der insgesamt 107 The Body Shop Stores werden noch nicht von Franchisenehmern geführt. Franchisenehmer, die sich erfolgreich für ein The Body Shop Franchise bewerben, erhalten vom Unternehmen einen Zuschuss von 75.000 Euro für die Ladeneinrichtung, sowie Unterstützung auf verschiedenen Ebenen durch die Geschäftsführung, wie zum Beispiel für die Erstellung des Business- oder Marketingplans. Anforderungen auf nicht finanzieller Ebene sind unter anderem das Teilen der Firmenphilosophie, Erfahrung im Verkauf und der Wille und die Motivation eine eigene Filiale erfolgreich zu führen. Der Konzern geht davon aus, dass die Bewerber ihren Standort genau kennen und gut ausgekundschaftet haben und sich über den lokalen Markt informiert haben. Darüber hinaus ist das wichtigste natürlich, dass sich ihr zukünftiger Franchisepartner für die Schönheitsindustrie begeistern kann.

Der Einstieg in das The Body Shop Franchise-System ist ab einem Eigenkapital von 15.000 Euro sowie einer Eintrittsgebühr in Höhe von 5.000 Euro möglich. Außerdem ist The Body Shop geprüftes Mitglied des Deutsches Franchise-Verbandes.

Yves Rocher

Yves Rocher zeichnet sich besondere durch natürliche Kosmetik aus, die auf Pflanzen basiert und die durch mehr als 20 Forschungsteams entwickelt wird. Für diese Eigenschaft ist das Unternehmen nicht nur bekannt, sondern belegt auch Platz eins auf dem Markt der Kosmetik. Ursprünglich stammt das Unternehmen aus einem kleinen Ort in der Bretagne „La Gacilly“ auf einem Dachboden in Frankreich.

Der Sohn eines Schneider- und Hutmacher Ehepaars hatte damals bereits in jungen Jahren eine Creme hergestellt und sich dadurch seinen zukünftigen Berufsweg geebnet. Yves Rocher gründet schließlich 1959 das gleichnamige Unternehmen und war sicherlich nicht auf den Erfolg gefasst, den er einige Jahre später haben sollte. Inspiriert von seinem Vater, der ihn in seiner Kindheit immer mit auf die umliegenden Felder genommen hatte, um ihm die Pflanzen und Kräuter zu erklären, entwickelte Yves Rocher zusammen mit einer ortsansässigen Heilerin die Rezepte für seine Kosmetika. Diese standen alle unter der Devise: Naturverbundenheit. Wer sich mit diesem Konzept identifizieren kann und an einer Partnerschaft auf der Basis des Franchising interessiert ist, sollte folgende Ansprüche erfüllen: kaufmännische Vorbildung, Kontaktfreude, Managementerfahrung, Organisationstalent, Teamgeist, Unternehmergeist, Verkaufstalent und außerdem: sehr gepflegtes Äußeres, große Affinität zur Kosmetik - idealerweise zur Pflanzenkosmetik, Erfahrung in Personalführung und Identifikation mit Markenwerten von Yves Rocher.

Für einen Einstieg im Yves Rocher Franchise ist mit einer Bankgarantie in Höhe von 15.000 Euro, einer monatlichen Franchisegebühr von 5 Prozent sowie etwa 275 Euro für sonstige Kosten zu rechnen. Weiterhin verlangt das Unternehmen, dass eine Kaution in Höhe von 15.000 Euro (standortabhängig) in Form einer Bankgarantie hinterlegt wird. Das Sortiment besteht aus über 700 Produkten mit pflanzlichen und einzigartigen Wirkstoffen. Außerdem wurden die Produktionsstätten von Yves Rocher mehrmals ausgezeichnet für „Qualität, Sicherheit und Umweltbewusstsein“.

Fazit

Auch wenn ein dm Franchise leider nicht möglich ist, stellen die Alternativen Yves Rocher Franchise und The Body Shop Franchise eine gute Lösung dar. Beide Unternehmen ähneln „der Seele“ des dm-drogeriemarktes und respektieren Mensch, Tier und Umwelt im Ganzen. Auch The Body Shop als Teil der L’Oréal Gruppe setzt sich gegen Tierversuche ein.

 

The Body Shop Franchise

The Body Shop

Von der Natur inspirierte Kosmetik

The Body Shop nutzt ausgewählte Zutaten aus der Natur, um daraus einzigartige Produkte für Pflege und Schönheit [...]

15.000€ Erfdl. Eigenkapital
Kosmetik, Beauty & Drogerie
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

 

Andere aktuelle Artikel

Neue Geschäftsideen im Franchising finden

  Auf dem deutschen Wirtschaftsmarkt gibt es bereits 1000 Unternehmer, die [...]


Franchise Angebote finden: Was Sie beachten sollten!

Sie haben Lust, ein Franchiseunternehmen zu eröffnen? Dann fehlt „nur“ der [...]


Do’s and don’t’s: Tipps für die Auswahl eines passenden Franchise-Unternehmens

Vielleicht denken Sie schon länger darüber nach, sich mit einem Franchise-Unternehmen [...]


Startkapital: Wie viel braucht man wirklich?

Wenn man sich dazu entschließt, sich beruflich selbstständig zu machen, zieht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Ruff's Burger: Gründen Sie Ihr eignes Burger-Restaurant

Das Franchise-Unternehmen Ruff’s Burger hat seinen Ursprung in der mobilen Gastronomie [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Briefkastenfirma gründen: Wieso & weshalb?

Oft werden in Bezug auf Steuerskandale auch so genannte Briefkastenfirmen genannt. [...]


VERBÄNDE, INSTITUTIONEN ETC.
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.17/5), 3 Bewertungen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250