Do’s and don’t’s: Tipps für die Auswahl eines passenden Franchise-Unternehmens

Veröffentlicht am

dos and donts franchising

Vielleicht denken Sie schon länger darüber nach, sich mit einem Franchise-Unternehmen selbstständig zu machen, es fehlt Ihnen aber noch die richtige Idee, welche Art von Unternehmen Sie wählen sollen und was genau es zu beachten gilt. Um Sie in dieser Phase zu unterstützen, haben wir in diesem Artikel die Do’s and Dont’s zusammengestellt, um Ihnen bei der Auswahl des passenden Franchise-Unternehmens zur Seite zur stehen.

Was sollten Sie tun? Welche Do’s and Don’t’s gibt es zu beachten?

Wenn Sie noch ganz am Anfang stehen, ist die größte Entscheidung, die zunächst einmal bei Ihnen ansteht, die Auswahl des Franchise-Unternehmens. Diese 5 Do’s enthalten Tipps und Tricks, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können:

  • Wählen Sie eine Tätigkeit, die Ihnen Spaß macht!

Die erfolgreichsten Franchise-Unternehmer sind diejenigen, die mit Herzblut bei der Sache sind. Wählen Sie also eine Branche, die Ihre Interessen widerspiegelt und Ihre Stärken hervorbringt. Sie werden viel Zeit und Energie in Ihr Franchise-Unternehmen stecken, von daher sollte der Spaß nicht zu kurz kommen! Im besten Falle haben Sie bereits Erfahrungen in der Branche gesammelt, um beurteilen zu können, ob Sie sich mit Ihrer Tätigkeit auch wirklich identifizieren können.

  • Eine gute Recherche zahlt sich aus!

Vermeiden Sie, die Katze im Sack zu kaufen! Informieren Sie sich ausführlich und über mehrere Quellen. Scheuen Sie nicht davor zurück, gegebenenfalls auch einen Berater zu Rate zu ziehen. Unterhalten Sie sich mit anderen Franchisenehmern und stellen Sie viele Fragen. Unterschreiben Sie auch nicht vorschnell den Franchisevertrag! Gehen Sie sicher, dass Ihnen alle Bedingungen und Konditionen bekannt sind, damit es kein böses Erwachen gibt. Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser. Es kann sehr hilfreich sein, unserer Checkliste bei der Auswahl des passenden Systems zu folgen, damit Sie keinen Punkt vergessen.

>> Das könnte Sie auch interessieren:

  • Lernen Sie Ihren Franchisegeber kennen!

Selbst wenn Sie die Branche und Tätigkeit gefunden haben, die Ihnen Spaß macht und alle relevanten Informationen recherchiert haben: Sie werden in der Zukunft regelmäßig und sehr eng mit Ihrem Franchisegeber zusammenarbeiten. Die Chemie zwischen Ihnen sollte also stimmen. Lernen Sie Ihren potentiellen Franchisegeber also gut kennen und stellen Sie sich die Frage, ob Sie auch in professioneller Hinsicht zusammenpassen und dieselben Vorstellungen von einer Geschäftsbeziehung haben. Bei dieser Gelegenheit sollten Sie auch die finanzielle Situation des Franchise-Unternehmens auf Herz und Nieren prüfen. Stellen Sie Fragen zu Umsätzen und Gesellschaftsverhältnissen.

  • Kalkulieren Sie Ihre Existenzgründung genau durch!

Sie sind nun schon einen großen Schritt weiter. Sie haben Ihr passendes Franchise-Unternehmen identifiziert, haben alle wichtigen Informationen eingeholt und Ihren potentiellen Franchisegeber kennengelernt. Jetzt geht es an die Zahlen, denn Sie können noch so für die Idee brennen, am Ende des Tages muss sich Ihre Idee auch rentieren und Ihre Rechnungen bezahlen können. Wichtige Punkte, die Sie hier bedenken sollten, sind beispielsweise, ob Sie genug Rücklagen haben, um die Anlaufphase zu überbrücken, welche Kosten auf Sie zukommen werden, ab wann Sie damit rechnen können profitabel zu sein und ob es einen Plan B gibt. Verhandeln Sie einen Kreditspielraum mit Ihrer Bank und erstellen Sie einen durchdachten Businessplan.

  • Stimmen die Rahmenbedingungen?

Abschließend sollten Sie auch überprüfen, ob alle gegebenen Rahmenbedingen für Ihre Entscheidung und die Auswahl Ihres Franchise-Unternehmens sprechen. Das beinhaltet auch Ihr privates Umfeld: Haben Sie die Unterstützung von Familie, Partner und Freunden? Bedenken Sie, dass Sie vor allem in der Anfangszeit wohlmöglich viele Überstunden machen werden und wenige Urlaubstage haben. Insbesondere wenn Sie Kinder haben, sollten Sie dies mit Ihrem Partner klären. Haben Sie den Standort Ihres Franchise-Unternehmens bedacht? Der Standort trägt maßgeblich zur Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens bei und sollte weise gewählt werden. Abschließend sollten Sie sicherstellen, dass Sie an alle nötigen Versicherungen gedacht haben und sich mit dem Thema Altersvorsorge befassen.

Was sollten Sie vermeiden? Die Don’t’s beim Franchising!

Ebenfalls gilt es ein paar Dinge zu vermeiden, wenn Sie am Anfang Ihrer Franchiselaufbahn stehen. Wir haben die häufigsten Fehler und Fettnäpfchen für Sie in unseren Dont’s zusammengefasst.

  • Zu leichtgläubig sein!

Prüfen Sie lieber zweimal, bevor Sie sich auf etwas einlassen. Überall gibt es schwarze Schafe - so auch in der Franchisewelt. Glauben Sie nicht alles, was Ihnen gesagt oder versprochen wird. Schließlich geht es auch um Ihr Geld, seien Sie also nicht zu leichtgläubig. Unterhalten Sie sich mit anderen Franchisenehmern aus Ihrem potentiellen Franchisesystem. Stellen Sie Fragen wie beispielsweise, ob sie sich auch nach heutigem Wissensstand immer noch für das Franchise-Unternehmen entscheiden würden, wie ein typischer Tag im Betrieb aussieht und ob die vom Franchisegeber genannten Umsätze auch wirklich realistisch sind.

  • Sich nicht ausreichend zu informieren!

Sie werden in der Franchise-Unternehmerwelt auf viele kommunikationsstarke Persönlichkeiten treffen, die womöglich versuchen werden, Sie von einer Idee zu überzeugen oder Sie beraten wollen. Geben Sie sich nicht unterwürfig und stellen Sie die richtigen Fragen, bis Sie sicher sind, alle Aspekte in Ihrer Gänze zu verstehen! Vertrauen Sie auch nicht ausschließlich auf Berater. Diese können Ihnen beratend zur Seite stehen, aber ziehen Sie auch immer noch weitere Blickwinkel und objektive Meinungen hinzu.

  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!

Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen, vor allem wenn es um wichtige Entscheidungen geht! Wenn Ihr potentieller Geschäftspartner Sie unter Druck setzt, horchen Sie auf und seien Sie vorsichtig. Bedenken Sie, dass es immer Alternativen gibt! Wenn Sie sich mit einer Entscheidung nicht wohl fühlen, sollten Sie sich nicht drängen lassen und stattdessen auf Ihr Bauchgefühl vertrauen. Kennen Sie Ihre Rechte und lassen Sie sich nicht einschüchtern!

  • Geben Sie nicht zu schnell auf!

Aller Anfang ist schwer. Wenn nicht alles direkt auf Anhieb gelingt, lassen Sie sich sagen, dass jeder Unternehmer irgendwann eine schwierige Zeit durchgemacht hat. Geben Sie nicht direkt auf und glauben Sie an Ihre Idee! Hier kann es sehr hilfreich sein, wenn Sie einen strukturierten Businessplan erstellt haben. Dieser wird Ihnen helfen, auch in schwierigen Zeiten on track zu bleiben.

  • Heben Sie nicht ab!

Sie haben es “geschafft” und Ihr Franchise-Unternehmen läuft erfolgreich? Glückwunsch! Wichtig ist es hier nur, dass Sie nicht zu schnell abheben! Externe Faktoren, auf die Sie keinen Einfluss haben, können sich ändern und der Erfolg nimmt plötzlich ab. Bleiben Sie daher immer auf dem Boden! Nutzen Sie Ihren Erfolg, um Reserven für schlechte Zeiten anzulegen und befassen Sie sich auch mit dem Thema Altersvorsorge als Selbstständiger.

Andere aktuelle Artikel

Samocca: Erfahren Sie mehr über das Social-Franchise-System

Das Kaffeetrinken an sich ist ja schon etwas Verbindendes, noch stärker die Gemeinschaft [...]


Back-Factory Franchise: Mit Biss zum Erfolg!

Nichts geht über frische Brötchen! Wer startet nicht auch gern mit einem ausgiebigen [...]


Brezel: Morgenstund hat Gold im Mund - Mit dem Marktführer der Backwarenlieferdienste zum Erfolg!

Wer möchte nicht gern mit frischen Brötchen und einer warmen Brezel in den Tag [...]


Eine Entscheidung treffen: Tipps für Franchise-Unternehmer & Franchise- Interessierte

Unser Leben steckt voller Entscheidungen: Abgesehen von dem, was wir heute zu Abend [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Open Source Shop: Entdecken Sie aktuelle Franchiseangebote im E-Commerce!

Träumen Sie von der Existenzgründung, die es Ihnen erlaubt, die Möglichkeiten [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Digitalisierung - Der Erfolgsfaktor für Unternehmen - Beispiel Bodystreet

Die Digitalisierung ist heutzutage omnipräsent: Alle Bereiche unserer Gesellschaft [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4/5), 1 Bewertung

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250