Eine eigene Bar eröffnen? Mit Franchising haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite!

27.11.2018 14:30 | Ein Unternehmen gründen

bar eroeffnen

Wer das Nachtleben liebt, der ist vielleicht der geborene Besitzer einer eigenen Bar? Auch das Franchising bietet hier sehr interessante Möglichkeiten für eine Gründung. Heute zeigen wir Ihnen auf, wie Sie die Eröffnung einer eigenen Bar am besten angehen können und auf was es zu achten gilt.

Das spricht dafür, eine eigene Bar zu eröffnen!

Deutschlandweit gibt es rund 34.000 Bars und Kneipen, die so manchem die Abendstunden versüßen. Wir Deutschen sind ein sehr durstiges Volk, was statistisch betrachtet jährlich rund 9,4 Liter an alkoholischen Getränken zu sich nimmt. Hierzu zählen unter anderem Bier, Wein, Spirituosen und Schaumwein.

Solch eine Art von Vergnügungslokalitäten stellt eine sehr attraktive Investition für zukünftige Franchisenehmer dar. Denn der Deutsche trifft sich abends sehr gerne auf ein Kaltgetränk, um dies im Feierabend mit seinen Liebsten, Freunden oder Bekannten zu genießen. In Gesellschaft schmeckt ein Drink doch noch immer am besten. Und schließlich ist ein Feierabend-Bierchen die beste Alternative, um nach einem stressigen Arbeitstag so richtig abzuschalten.

Auch Cocktailbars konnten in den letzten Jahren an Bedeutung gewinnen. Sie stellen eine klassische Location für eine besondere Abendvergnügung mit Freunden oder aber ein erstes Date dar. Laut statistischem Bundesamt gab es 2015 über 2.100 Bars. Ein Cocktail ist ein ganz besonderer Drink, den man sich schließlich meist zu speziellen Anlässen gönnt.

Mit Franchising in das Barsegment – der perfekte Einstieg!

Wer eine Bar eröffnen möchte, der sollte darüber nachdenken, den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem Franchisegeber an seiner Seite zu gehen. Das Franchising hat sich gut im Barsegment etabliert und bietet zahlreiche interessante Konzepte an. Das Gute an einer Gründung mit System ist, dass es sich beim Franchisegeber um einen erfahrenen Partner handelt, der Ihnen bei der Realisierung Ihres Projektes behilflich sein kann. Sollte Sie sich für eine bekannte Marke entscheiden, können Sie zusätzlich auch von der Bekanntheit profitieren, so dass Sie direkt auf einen Kundenstamm zugreifen können.

Mit Franchising kann der Traum von der eigenen Bar Realität werden!

Der Franchisegeber weiß, worauf es bei der Umsetzung seines Geschäftskonzeptes ankommt. Er hat seine eigene Bar damals aus eigenen Kräften hochgezogen und hat aus eigenen Fehlern gelernt. Nun weiß er, wie man es direkt von Anfang an besser macht. Das hilft Ihnen bei der Realisierung Ihrer eigenen Bar und sorgt für einen möglichst entspannten Geschäftsstart.

Folgende Gründe sprechen für eine Gründung mit Franchising:

  • Die Standortwahl ist entscheidend!

Die Lage ist entscheidend für den Erfolg einer jeden Geschäftsidee. Wer eine eigene Bar eröffnet, der sollte sich vorab die Fragen stellen, wer Ihr Zielpublikum sein wird. Wie gestaltet sich das Einzugsgebiet und die Einkommensschicht der Kunden an dem favorisierten Standort? Wie steht es um die Konkurrenz? Ist die Lokalität gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden beziehungsweise ist die Bar gut zu erreichen – auch spät abends? Das Konzept der Bar kann noch so toll sein, wenn der Standort nur schwer erreichbar ist, wird das Vorhaben sicherlich zum Flopp!

Der erfahrene Franchisegeber hilft Ihnen meist beim Durchführen einer Standortanalyse. Das stellt sicher, dass die Laufkundschaft Ihre Bar gut erreichen kann und gerne bei Ihnen vorbeischaut. Die ersten Besucher nach der Gründungsphase werden Sie sicherlich eher zufällig gewinnen. Wenn die Bar einladend gestaltet ist und Sie auf ein cleveres Werbekonzept vom Franchisegeber zurückgreifen können, dann ist das schon einmal die halbe Miete. Ebenso sollten Sie im selben Zuge eine Wettbewerbsanalyse durchführen, um sich ein Bild über die Situation Ihrer Mitbewerber zu machen.

Auch die Räumlichkeiten sind wichtig! Sie sollten zum Konzept passen und die Innenausstattung sollte sich problemlos an der Location umsetzen lassen. Ebenso müssen die Räumlichkeiten alle landesgesetzlichen Anforderungen erfüllen – der Franchisegeber weiß hier sicherlich mehr. Unter anderem ist eine Gäste-Toilette Pflicht, sollte man sich mit einer Vergnügungslokalität selbstständig machen, an der man Alkohol ausschenkt. Zudem ist es immer nett, wenn Ihr Standort auch über eine Terrasse verfügt, so dass Ihre Gäste im Sommer draußen ihre kühlen Drinks genießen können.

  • Das Konzept muss flashen!

Das Konzept sollte nicht nur Ihre zukünftigen Gäste, sondern auch Sie selbst begeistern. Was schwebt Ihnen vor Augen, wenn Sie daran denken, eine eigene Bar zu eröffnen: Soll die Lokalität auch warme Speisen anbieten? Haben Sie eher eine Sportsbar im Kopf? Oder darf es vielleicht auch eine kleine Bühne für Live-Auftritte geben? Oder soll es eher funky zugehen und Ihre Bar verfügt auch über eine Tanzfläche und eine gute Musikanlage? Wer es eher ruhiger mag, der könnte sich für eine Chill-Out-Lounge entscheiden?

Wer eine Bar eröffnen möchte, der benötigt ein außergewöhnliches Konzept. Ihre Bar soll sich von den herkömmlichen Lokalitäten abheben. Wer erst einmal einen kleineren Schritt wagen möchte, der kann sich auch für eine mobile Cocktailbar entscheiden. Die Investitionskosten sind hier geringer und Sie können Ihren Standort stetig anpassen und auf den unterschiedlichsten Events präsent sein.

  • Unterstützung bei der Personalsuche

Viele Franchisesysteme unterstützen ihre Geschäftspartner, wenn es um die Zusammenstellung eines Teams geht. Wer neu in der Branche ist, der weiß meist nicht, worauf es bei der Personalsuche ankommt. Beim Franchising erhalten Sie Unterstützung, wenn es darum geht, ein fähiges Team zusammen zu stellen. In der Systemzentrale können die Mitarbeiter meist noch eine fundierte Ausbildung wahrnehmen. Denn nur, wenn es sich um ein fähiges Team handelt, kann auch das Business florieren. Gute Mitarbeiter meistern einen professionellen Umgang mit den Kunden und bieten Ihren Stammgästen genau das richtige Flair und die passende Atmosphäre, so dass diese gerne wiederkommen.

  • Die bürokratischen Hürden!

Wer eine Bar eröffnen möchte, der muss zahlreiche Vorschriften einhalten und sollte sich vor Eröffnung der Bar auf zahlreiche Behördengänge einstellen. Der Ausschank von alkoholischen Getränken unterliegt zahlreichen Auflagen und Genehmigungen. Ganz ohne Bürokratie ist hier leider nichts möglich. Das Gute ist jedoch, dass der Franchisegeber umfassende Erfahrung aufweist und Ihnen bei den Behördengängen zur Seite steht. Eines ist sicher: Sie benötigen eine Gaststättenerlaubnis, um Ihre persönliche Zuverlässigkeit und fachliche Eignung nachzuweisen!

  • Die richtige Auswahl an Drinks für den vollen Erfolg!

Damit Ihre Bar ein voller Erfolg ist, müssen Sie Ihren Gästen die passenden Spirituosen, Getränke und Zubehör bieten. Beim Franchising können Sie auf ein komplett ausgereiftes Konzept zugreifen, was garantiert gut bei den Kunden ankommt. Vertrauen Sie auf die Expertise des Franchisegebers, er weiß, was die Kunden mögen und worauf diese Wert legen. Vor allem ausgesuchte Produkte und Getränke sind ein Muss einer jeden Bar!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250