Entlassungen: Warnsignale für eine bevorstehende Kündigung

Veröffentlicht am

entlassungen franchising

Verglichen mit dem Unternehmertum gilt das Angestelltenverhältnis als sichere Option. Allerdings: Eine Jobgarantie gibt es in der freien Wirtschaft nicht – ganz gleich ob als Unternehmer oder aber als Angestellter! Eine Festanstellung mag vielleicht ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, allerdings ist man auch als Arbeitnehmer kündbar. So kann es aufgrund von schlechten, wirtschaftlichen Entwicklungen zum Stellenabbau kommen und zahlreiche Entlassungen geben. In gewisser Weise kündigen sich solche Entlassungswellen bereits vorher an. Gerade aktuell stagniert die globale Wirtschaft aufgrund von politischen Unsicherheiten – man denke an den Handelsstreit zwischen der EU und den USA – oder aber auch an die disruptiven Neuerungen im Zuge der Digitalisierung. Machen wir uns nichts vor: Wir leben in Zeiten des Umbruchs! Wir möchten Ihnen daher aufzeigen, welche Warnsignale Sie als eine mögliche Entlassungswelle deuten können und warum eine Gründung mit Franchising eine attraktive Alternative sein kann.

Stellenabbau und Entlassungen im großen Stil: An diesen Warnzeichen können Sie Entlassungen frühzeitig erkennen!

Es kann helfen, sich auf drohende Entlassungen vorzubereiten: Denn sobald man die Gewissheit hat, dass der eigene Job im Angestelltenverhältnis in Gefahr ist, steht einem so mehr Zeit zur Verfügung, um auf den drohenden Stellenabbau reagieren zu können.

Deshalb sollten Sie die ersten Anzeichen drohender Entlassungen richtig lesen!

Wenn der eigene Job unerwartet wegfällt, dann fühlt es sich so an, als wenn der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Der sichere Job, die sichere Beschäftigung ist dahin und man muss diesen ersten Schock zunächst einmal emotional verarbeiten. Solange die Kündigung noch nicht endgültig ausgesprochen ist, haben Sie vielleicht die Chance, diese abzuwenden und doch bleiben zu können, indem Sie sich mit kreativen Ideen ins Zeug legen, um dem Unternehmen wieder neuen Schwung zu verleihen oder aber Ihre eigene Leistung verbessern. Wenn das nichts nützen sollte, so kann man wenigstens den Zeitvorsprung nutzen, um sich bereits anderweitig umzuschauen und direkt eine Folgeanstellung in Aussicht zu haben.

6 mögliche Warnzeichen, dass Entlassungen drohen!

Falls es einem Unternehmen schlecht geht, sind die Führungskräfte und die Managementriege meist zum Schweigen verdonnert, damit in den einzelnen Abteilungen keine Panik entsteht, die Fluchtwellen verursachen und es sogar zu einem vorzeitigen Stillstand kommt. Aus diesem Grund kann man sich auf folgende 6 Warnzeichen fokussieren, die im Worst Case in einem Stellenabbau und Entlassungen enden könnten! Wichtig ist, dass Sie trotz allem Ruhe bewahren, die Situation objektiv analysieren und nicht überreagieren.

  • Warnzeichen #1: Das Unternehmen steckt in einer Krise

Die Mitarbeiter selbst bekommen in der Regel mit, wenn die Auftragslage schlechter wird oder gar große, wichtige Kunden abspringen. Je länger sich so ein krisenhaftes Verhalten zieht, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Unternehmen mehr Minus als Gewinn macht, so dass das Risiko von Personalabbau steigt. Eine längerfristige Flaute kann daher ein wichtiges Zeichen für baldige Entlassungen sein.

  • Warnzeichen #2: Eine Fusion oder aber ein Unternehmensverkauf steht an

Wenn zwei Unternehmen bei einem Merger zusammengelegt werden, dann kann man in der Regel ziemlich sicher mit Entlassungen rechnen, da bei jeder Fusion nun einmal ein Teil der Belegschaft überflüssig wird. Abteilungen wie das Marketing, das Personal oder aber für die Finanzen braucht man schließlich nur einmal in einem Unternehmen. Auch Unternehmensverkäufe gehen stets mit einer großen Unsicherheit einher!

  • Warnzeichen #3: Gerüchte über den Personalabbau verhärten sich

Beim Kaffeepäuschen brodelt die Gerüchteküche immer besonders stark. Wenn das Thema Entlassungen häufiger diskutiert wird und sich die Informationen über einen Stellenabbau verhärten, dann sollten Sie sicherlich hellhörig werden. Natürlich kann es hier auch einfach sein, dass zu viel getuschelt wurde und es letztlich doch nur um einen falschen Alarm handelte. Allerdings kann auch die Gerüchteküche eine hilfreiche Art von Frühwarnsystem darstellen!

  • Warnzeichen #4: Der Kommunikationsfluss von oben nimmt ab!

Um eine gute Arbeit leisten zu können, ist ein ungehinderter Informationsfluss und eine transparente Kommunikation entscheidend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Unternehmen. Merken Sie allerdings, dass der Kommunikationsfluss hakt, könnte dies ein erstes Anzeichen sein, dass Sie aus den Abläufen und Aufgaben bereits herausgezogen werden.

  • Warnzeichen #5: Sie kommen absolut nicht mit Ihrem Chef aus!

Wenn Sie generell Probleme mit Ihrem Vorgesetzten haben, dann können Sie davon ausgehen, dass Ihr Kopf als einer der ersten bei einer Entlassungswelle rollen wird. Wenn es immer etwas an Ihrer Arbeit auszusetzen und es stets Meinungsverschiedenheiten gibt, laufen Sie Gefahr, dass Sie der erste sind, der bei schlechten Zeiten zum Gehen aufgefordert wird.

  • Warnzeichen #6: Die ersten Kollegen wurden bereits gekündigt

Wenn es einem Unternehmen wirtschaftlich nicht gut geht und die ersten Kollegen entlassen wurden, kann dies bedeuten, dass nun eine Entlassungswelle mit hohem Stellenabbau einsetzen wird.

Was tun bei Entlassungen? Schaffen Sie Abhilfe und machen Sie sich selbstständig!

Ein sehr attraktiver Plan B bei Stellenabbau und Entlassungen kann auf jeden Fall eine eigene Gründung sein. Das Franchising bietet hier sogar auch Quereinsteigern zahlreiche Möglichkeiten, um sich mit einem gut etablierten Geschäftsmodell selbstständig zu machen.

Neu gewonnene Freiheit: Probieren Sie Neues aus!

Vergrämen Sie sich im Zuge von Entlassungen nicht. Natürlich ist eine Kündigung schwer weg zu stecken und eine emotional gesehen harte Angelegenheit. Aber nutzen Sie stattdessen eine positive Einstellung, legen Sie ein optimistisches Mindset an den Tag und sehen Sie das Gute in der Kündigung! Seien Sie sich dessen bewusst, dass es in der freien Wirtschaft selbst als Angestellter keine Jobgarantie gibt und Sie deshalb diese nervenaufreibende Situation für ein neues, aufregendes Projekt nutzen können.

Haben Sie das Zeug zum Franchisenehmer?

Wer beruflich neue Wege gehen möchte, der kann sich als Franchisenehmer in den unterschiedlichsten Branchen selbstständig machen. Machen Sie hierzu zunächst einmal unseren Persönlichkeitstest, ob Sie das Zeug zum Gründer haben. Beim Franchising erhalten Sie ein bereits etabliertes Geschäftskonzept von einem erfahrenen Franchisegeber an die Hand, was einen schnelleren, erfolgreicheren und risikoärmeren Geschäftseinstieg möglich macht.

>>> Informieren Sie sich hier darüber, was als Franchisenehmer auf Sie zukommt:

Fazit: Von Entlassungen im Angestelltendasein zum Unternehmertum als Franchisenehmer!

Sie sehen also: Trotz einer Entlassung als Angestellter geht die Welt nicht unter! Denn da draußen warten zahlreiche, spannende Optionen auf Sie! Gehen Sie ruhig neue Wege und wagen Neues und Sie werden überrascht sein. Beim Franchising handelt es sich um eine Gründung mit System, so dass Sie umfassend unterstützt werden und von einem gelasseneren Gründungsstart ausgehen können.

Andere aktuelle Artikel

Die vier Seiten einer Nachricht: Kommunikationsmodelle für Ihren Erfolg im Franchising

Kommunikation ist im Leben das A und O. Das gilt für das Privatleben, aber auch [...]


Handbuch, um gestärkt aus der Corona-Krise herauszukommen

Gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen Dieses Krisenhandbuch richtet sich an [...]


Kostenloses E-Book: ERFOLG MIT SYSTEM

Holen Sie sich die besten Tipps für nachhaltigen Erfolg als FRANCHISE-(Unter)Nehmer [...]


Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
fitbox Franchise Logo

fitbox

fitbox – Die Fitness Revolution

fitbox hat sich auf das hocheffiziente EMS-Training spezialisiert und mittlerweile an über 75 Standorten in [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
La Maison du Pain franchise

La Maison du Pain

fast wie in Frankreich

La Maison du Pain ist mehr als nur eine Bäckerei nach französischem Vorbild.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen
CinnZeo franchise

CinnZeo

Das Bakery Café mit der berühmten Zimtschnecke

Fast-Food Konzept mit dem Kernprodukt 'Zimtschnecke' in vielen Variationen mit Kaffee, Getränken und anderem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
40.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250