Tag des Kaffees: Erfolg am boomenden Kaffeemarkt

Zuletzt geändert am - Veröffentlicht am

erfolg am kaffeemarkt

Am 1. Oktober ist es wieder soweit, denn an diesem besonderen Tag wird nun bereits zum 14. Mal der „Tag des Kaffees” gefeiert. Die Hommage an das beliebte, pechschwarze Getränk wurde 2006 beschlossen und fand im gleichen Jahr am 29. September statt. Vom Deutschen Kaffeeverband ins Leben gerufen, wird er jährlich tatkräftig mit jeder Menge Unterstützung von Prominenten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens gefeiert. An diesem besonderen Tag werden Aktionen und Events rund um das nikotinhaltige Getränk organisiert. Kaffeeliebhaber, Neuentdecker und Interessierte können sich rund um das Thema informieren und den schwarzen Saft aus den aromatischen Bohnen besser kennenlernen und in der Gemeinschaft zelebrieren.

Im Jahr 2015 überschritt dieser besondere Tag erstmals die Grenzen unserer deutschen Bundesrepublik und legte den Grundstein für den nun existierenden „International Coffee Day“. Durch die globale Bekanntheit entwickelte sich ab 2017 ein wahres Phänomen, das die Kaffeekultur zum Kult werden ließ. Baristas aus allen Teilen der weiten Welt zeigten ihre künstlerischen Fähigkeiten und stellten ihre Videos in den sozialen Netzwerken online und sogar ein Film zum Thema Kaffee entstand. Diese große Aufmerksamkeit, die ein einziges Getränk auf sich ziehen kann, zeigt, wie beliebt die köstlich duftenden Bohnen in unserer heutigen Gesellschaft sind. Und mittlerweile sind es schon längst nicht mehr nur Starbucks und Co., welche die schwarze Flüssigkeit verkaufen, sondern unzählige Franchiseunternehmen haben sich ebenfalls auf diese Industrie spezialisiert, denn sie verspricht Erfolg!

Gründe, die Sie davon überzeugen werden, ein Kaffee Franchise zu eröffnen

  • Das pechschwarze Getränk gehört für viele Deutsche zur morgendlichen Routine, denn ohne den Verzehr von Kaffee kommen wir heutzutage so überhaupt nicht mehr in die Gänge. Kaffee stellt den Treibstoff dar, der unseren Körper zum Laufen bringt und ihn bereit für die kommenden Strapazen des bevorstehenden Tages machen. Tatsächlich werden 91 % des verzehrten Kaffees zum Frühstück konsumiert und stellen für viele sogar den Nahrungsersatz da!
  • Nach Rohöl ist Kaffee der am meisten gehandelte Rohstoff der Welt. Dementsprechend nimmt das Heißgetränk ein außergewöhnliches Markt- und Handelsvolumen ein.
  • Kaffee erfreut sich so enormer Beliebtheit, dass er tatsächlich in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt angebaut wird! Die Anbaufläche beträgt rund elf Millionen Hektar und der Ertrag wird auf jährlich 160 Millionen Säcke geschätzt, die jeweils 60 kg Kaffeebohnen beinhalten. Durch diese Vielfalt ergibt sich eine aromatische Vielfalt, die sämtliche Geschmäcker anspricht und zufriedenstellt.
  • So macht es überhaupt nichts aus, dass Supermärkte und Discounter auch das nikotinhaltige Getränk verkaufen, denn Fachmärkte können wiederum durch ihre große Auswahl und das außergewöhnliche Sortiment überzeugen.
  • Da Kaffee so populär ist und ein wahrer Verkaufsschlager ist, stellt er auch ein beliebtes Geschenk dar. Doch wer will schon den täglichen Filterkaffee zum Geburtstag bekommen? Die besonderen Geschmacksrichtungen und unterschiedlichen Röstungen, die ausschließlich in Fachmärkten erhältlich sind, bieten sich dafür doch viel eher an. Und als Franchisenehmer kommen Sie selbst täglich in den unvergleichlichen Genuss Ihres reichhaltigen Angebots. Das kann man nun wirklich Leben im Luxus nennen!
  • Tatsächlich trinken die Deutschen jährlich 162 Liter Kaffee pro Jahr und setzten somit vier Milliarden Euro jährlich um!
  • Ein Kaffee Franchise lebt vom Kundenkontakt. Wenn Sie also ein offener und freundlicher Mensch sind, der gerne kommuniziert, werden Sie sich in Ihrer eigenen Filiale mehr als wohlfühlen.
  • Durch exklusive Röstshows, Kaffee-Tasting und weitere außergewöhnliche Aktionen können Sie sich von den Supermärkten abheben und Ihren Kundenstamm erweitern.
  • Die Menschen legen heutzutage außerdem immer mehr Wert auf regionale Betriebe. Als lokaler Spezialist kennen Sie sich optimal auf dem heimischen Markt aus und wissen, was sich die Kundschaft wünscht und können dementsprechend reagieren.
  • Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die Menschen achten immer häufiger darauf, was sie ihrem Körper zuführen und wollen vor allem auch im Sinne der Umwelt und der Menschen handeln. Kaffee bildet einen essenziellen Bestandteil des fairen Handels und gilt als Fair-Trade-Produkt, das den stärksten Umsatz generiert. Diese Tendenzen werden im Laufe der Zeit weiterhin zunehmen, weswegen die Deutschen sich nach und nach immer mehr von den Produkten aus Discounter und Supermarkt abwenden werden und froh über jeden Fachhandel sind, der Produkte zu fairen Konditionen anbietet. Diese Entwicklung ist bereits jetzt spürbar, weswegen der Umsatz in den letzten Jahren bereits angestiegen ist.
  • Der Umsatz beträgt heutzutage nämlich tatsächlich bereits 4.015 Millionen Euro.

>> Lesen Sie auch:

Mit unserer Hilfe finden Sie den perfekten Kaffee Franchisegeber für Ihre zukünftige Karriere in dieser Industrie

Coffee Fellow

Das Unternehmen wurde 1999 von Kathrin Tewes gegründet, indem sie ihre erste Filiale in der Liopoldstraße 70 in der bayrischen Hauptstadt München eröffnete. Auch wenn sich das Konzept von Coffee Shops zu dieser Zeit schon vor allem in Großbritannien etabliert hatte, war diese Idee in Deutschland noch nicht angekommen. Die Gründerin nutzte die Marktlücke also und baute sich ihr eigenes Netzwerk aus Standorten aus, das heute über mehr als 200 Niederlassungen fasst. Und heutzutage ist das Unternehmen nicht mehr nur in Deutschland vertreten, sondern auch Kaffeeliebhaber in Österreich, der Schweiz und in Belgien können nun ihren Kaffee in den dort entstandenen Standorten genießen.

Der Erfolg des Unternehmens liegt darin begründet, dass Kathrin Tewes ihre Filialen ganz nach dem Prinzip „Feel at home“ aufgebaut hat. Die Kunden sollen sich nicht wie in einem typischen Kaffeehaus fühlen, das überfüllt ist, die Kundschaft schnellstmöglich abfertigt und wenig durch die ansprechende Atmosphäre überzeugt. Bei Coffee Fellows sollen die Kunden sich an ihr eigenes Zuhause erinnert fühlen und gerne die Zeit verbringen. Es soll ein Ort der Entspannung sein, eine Wohlfühloase, die allerdings auch die Möglichkeit bietet, sich mit Freunden, Familien und Kollegen eine schöne Zeit zu machen.

Seit dem Jahr 2015 geht das Unternehmen nun schon regelmäßig Kooperationen mit Tankstellen und Raststätten ein und installiert dementsprechend in deren Inneren kleine Shops. So haben die Autofahrer einen Zufluchtsort, an welchem sie die müden Augen entspannen können und sich durch das nikotinhaltige Getränk wieder etwas beleben können. Weiterhin werden die Kunden natürlich auch mit kleinen Leckereien versorgt, die auch den knurrenden Magen beruhigen.

Coffee Fellows bietet nun schon mehr als 1.200 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz mit fairen Bedingungen und einem geregelten Einkommen. Und auch wenn das Unternehmen schon über ein beeindruckendes Franchisenetzwerk verfügt, ist die Expansion von Coffee Fellows noch lange nicht am Ende angelangt. Im Zuge dessen ist das Unternehmen stets auf der Suche nach interessierten Existenzgründern, die sich mit dem Unternehmen und dessen Philosophie identifizieren können. Zögern Sie also nicht und melden Sie sich noch heute bei Kathrin Tewes. Ihre Entscheidung werden Sie bestimmt nicht bereuen!

Talltree Coffee

Talltree Coffee besitzt eine eigene Rösterei, welche die Produkte des Unternehmens aus biologischen Anbau und fairem Handel bezieht. Der dort produzierte Kaffee verspricht deswegen sehr freundlich für den Magen zu sein, weil er vor allem auch sehr schonend und lange geröstet wird. Das Unternehmen legt viel Wert darauf die regionalen Vertreiber zu fördern und nimmt aus diesem Grund Artikel von lokalen Röstungen in sein Sortiment auf. Große Firmen vermeidet Talltree Coffee stattdessen. Die gesamten Waren des Unternehmens können sowohl in den einzelnen Niederlassungen als auch online bezogen werden.

Taltree Coffee sieht sich als sozialen Akteur und ist aus diesem Grund der Meinung, dass die soziale Verantwortung das A und O des Unternehmens ist. Franchisegeber und Franchisenehmer engagieren sich gemeinsam für die Umwelt und setzen sich für die Menschen in ihrer Umgebung ein. Im Gegensatz zu den großen Konzernen ist dies jedoch nicht nur eine Marketingstrategie von Talltree Coffee, sondern wahrhaftig die Corporate Culture. Die Kunden, die sich für einen Gang in eine der Filialen von Talltree Coffee entscheiden, müssen im Zuge, dessen auch mit höheren Preisen für ihre Tasse Kaffee rechnen, da Qualität und faire Bedingungen nun einmal ihren Preis haben. Doch für das soziale und gesellschaftliche Wohl sollte doch jeder bereit sein, einige Cent mehr zu bezahlen, oder?

Die Coffeeshops des Unternehmens zeichnen sich durch ein wunderschönes Ambiente aus, das zum Verweilen und Zeitverbringen einlädt. Ob zum Arbeiten, Freunde treffen oder Tagträumen – ein Platz findet sich in den Standorten garantiert für jeden.

Wer gerne in das Unternehmen einsteigen möchte und seine eigene Niederlassung eröffnen möchte, wird sich freuen zu hören, dass Tallfree Coffee sich auch auf das Konzept des Franchisings spezialisiert hat. Das Unternehmen sucht nicht unbedingt nach erfahrenen Unternehmern, die bereits Praxis im Gastgewerbe vorweisen können oder gar schon ein eigenes Unternehmen geleitet haben. Stattdessen will Tallfree Coffee Franchisepartner, die sich mit ihren Werten und Moralvorstellungen identifizieren können und die Unternehmensphilosophie in vollen Zügen selbst ausleben. Da sich ein Geschäft jedoch nicht nur mit guten Absichten leiten lässt, sind Führungsqualitäten, Teamfähigkeit, Engagement und soziale Kompetenzen unabdingbar. Weiterhin wird viel Wert darauf gelegt, dass eine rege Kommunikation sowohl zwischen dem Franchisegeber und dem Existenzgründer, sowie zwischen den einzelnen Franchisepartnern existiert. Denn nur so ist der Erfolg garantiert und die Zufriedenheit aller beteiligten Parteien wird gefestigt. Als zukünftiger Partner von Talltree Coffee sollten Sie jedoch natürlich auch über ein entsprechendes Einstiegskapital verfügen, dass den Aufbau und die Vermarktung ihres Standortes sicherstellt.

Fazit

Ein Franchise in der Kaffeeindustrie zu eröffnen ist eine vielversprechende Möglichkeit, um sein Geld zu investieren. Kaffee stellt eines der beliebtesten Konsummittel der deutschen Gesellschaft dar und die Umsätze steigen jährlich an.

Andere aktuelle Artikel

Einen Foodtruck in München starten

InhaltsverzeichnisFoodtruck: Was macht die Gründung so attraktiv? Eine [...]


Dienstleistungssektor: Warum Franchising den Einstieg so leicht macht

InhaltsverzeichnisDer tertiäre Sektor Franchise Angebote Franchisesystem [...]


DAS FUTTERHAUS – extrem positive Umsatzentwicklung in den letzten Monaten

Sowohl in Deutschland als auch auf dem österreichischen Markt wurde seit Anfang des [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
DATAC Franchise Logo

DATAC

Ein Buchführungsbüro gründet man am besten gleich mit dem Marktführer!

DATAC ist die größte Franchisegruppe selbständiger Buchhalter in Deutschland, Österreich und Schweiz. Als kompetenter [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
Power Slim Logo

PowerSlim

Einfach etwas Neues starten. Als PowerSlim-Ernährungscoach.

PowerSlim verfolgt das klare Ziel, die Volkskrankheit Übergewicht zu besiegen. Dabei führt das innovative Abnehm-Konzept [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
7.500€
Mehr Infos
anfragen
Maloa-Franchise-Logo-final

Ma´Loa Poké Bowl

HAWAII IN A BOWL!

„Ride the healthy wave!“ - Starten Sie mit Ihrem eigenen Restaurant durch und machen Sie sich mit gesunden, [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Cotidiano Franchise Logo Client

Cotidiano

Frühstücks-Café, Bar & Restaurant | Ein Platz für dich – morgens, mittags, abends

Cotidiano ist ein Ganztagesrestaurant - ein Ort, an dem Gäste ankommen, sich entspannen und wohlfühlen können. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen
ICEROBOT Logo

ICEROBOT

Modernste Eisdiele Deutschlands!

Das Konzept steht für die Symbiose, ein qualitativ hochwertiges Produkt „hausgemachtes Speiseeis“ mit einem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
190.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250