Erfolgreich gründen: Kennen Sie schon das Hitio Gym Franchise?

14.01.2018 14:20 | Ein Unternehmen gründen

Das Hitio Gym Franchise boxt sich auf den deutschen Markt

Das Hitio Gym kommt ursprünglich aus Oslo in Norwegen. Dort wurde es 1998 als Taekwondo Studio gegründet. Das Hitio Gym Franchise ist deshalb so besonders, weil eine ganz außergewöhnliche, aber nachgefragte Kombination darstellt: Es startete als Kampfsportschule und verfügt nun auch über die Angebote eines herkömmlichen Fitnessstudios – und zwar für die gesamte Familie. Das ist seine ganz besondere Wettbewerbsstärke. Darüber hinaus verfügt es über eine überschaubare Größe, so dass sich die gesamte Familie wohl fühlt und die sportbegeisterten Kunden sich wohl umsorgt fühlen.

Das Hitio Gym Franchise und seine Ursprünge

Das Hitio Gym wurde 1998 in Norwegen gegründet. Im Jahre 2010 begann das Unternehmen damit, sein Netzwerk mittels Franchising auszubauen. 2017 gibt es 34 Fitness- und Sportclubs in Norwegen und Schweden, nun soll das weitere europäische Ausland erobert werden – genauer gesagt Deutschland, Österreich und die Schweiz. Aktuell ist das Hitio Gym Franchise auf der Suche nach regionalen Master-Franchisepartnern, die zunächst ihr eigenes Studio im Pilotbetrieb aufbauen und gegebenenfalls den deutschsprachigen Märkten anpassen, um es dann über weitere Sub-Franchisenehmer weiter zu verbreiten.

Das zeichnet das Hitio Gym aus:

Aufgrund von der einzigartigen Kombination bietet das Hitio Gym zwei Arten von Mitgliedschaften an: Eine ist nur auf die Nutzung der Fitnessgeräte beschränkt, die andere, umfassendere Mitgliedschaft umfasst auch die Kampfportkurse sowie Yoga.

Diese Leistungen bietet das Hitio Gym seinen Kunden:

  • Zahlreiche Fitnessgeräte
  • Judo, Taekwondo, Boxen
  • Kickboxing
  • Yoga

Der Vorteil, der auf der Hand liegt, ist, dass die ganze Familie an ein und demselben Ort zeitgleich Sport machen kann. Kinder profitieren vor allem von den Kampfsportkursen, die Fitnessgeräte und Yogakurse sind der Renner unter den Müttern und Väter toben sich gerne mal im Boxring aus.

Es ist in aller Munde, dass die Fitness- und Gesundheitsbranche boomt, aber ist zeitgleich auch sehr heiß umkämpft. Natürlich ist auch die Nachfrage nach Fitnessstudios groß, aber heutzutage können sich nur diejenigen am Markt behaupten, die sich spezialisiert haben und einen Mehrwert für den Kunden generieren. Aus diesem Grund haben die Norweger den Gedanken mit der Spezialisierung weiter gedacht: Sie bieten das gesamte Programm familiengerecht und auf eine unglaublich innovative Art und Weise an. Alle Kurse befinden sich unter einem Dach und man muss nicht Mitglied in verschiedenen Sportvereinen werden. So können Eltern und Kindern gleichzeitig Sport machen, ohne dass man die Kinder unnötig hin- und herfahren muss. Ein Fitnessstudio für die ganze Familie, was Fitnessgeräte und Kampfsport kombiniert – das ist die Zukunft!

Das Hitio Gym Franchise und seine Vorteile

Falls Sie sich für die Fitness- und Gesundheitsbranche interessieren und das norwegische Erfolgsmodell auf den deutschen Markt holen wollen, können Sie dies als Master-Franchisenehmer übernehmen. Das Hitio Gym ist momentan primär auf der Suche nach Master-Partnern für den deutschen, österreichischen und Schweizer Markt. Für Deutschland sollen vier bis fünf Masterlizenzen vergeben werden sowie eine Lizenz für Österreich und die Schweiz. Für einen schnelleren Markteintritt werden aber auch vor allem in der Anfangsphase Einzellizenzen vergeben. Wen das Modell aus Norwegen reizt, der sollte mit dem Franchisegeber direkt Kontakt aufnehmen, um mehr über potentielle Standorte zu erfahren.

Dies sind die Einstiegsgebühren für Ihre Masterpartnerschaft:

  • Einstiegsgebühr pro Gebiet: 75.000 Euro
  • Einstiegsgebühr pro Studio: 21.000 Euro
  • Erstausstattung pro Studio: 56.000-77.000 Euro plus zusätzliche Leasinggebühren
  • Laufende Gebühren: 8 Prozent vom Nettoumsatz
  • Vertragsdauer: 10 Jahre für Masterfranchisenehmer

Weitere Finanzierungsfragen

Als Gesamtinvestitionssumme sind mit 150.00-180.000 Euro zu rechnen. Als Eigenkapital wären in diesem Fall um die 30.000-40.000 Euro ratsam. Die Einstiegsgebühr pro Studio bezieht sich nur auf ein Einzel-Franchise, die Gebühren für das Master-Franchise liegen deutlich höher, können aber nach Gebietsgröße verhandelt werden. Die Investitionen können reduziert werden, wenn das Equipment über Leasing finanziert wird. Als Durchschnittsfläche für das Fitnessstudio gelten mindestens 550 Quadratmeter als angemessen. Nach zwei Jahren soll sich der Umsatz bei 300.000 Euro einpendeln.

So sollten Sie als idealer Franchisenehmer sein:

Das Hitio Gym Franchise sucht sportbegeisterte Menschen mit dem gewissen Unternehmergeist. Auch Quereinsteiger sind als Franchisenehmer willkommen, da eine umfangreiche Schulung in jedem Fall statt findet. Wichtig ist zudem, dass Sie mächtig der englischen Sprache sind, denn die Schulung finden auf Englisch statt und der Franchisegeber sitzt in Oslo.

  • Sportbegeisterung
  • Englisch für die Kommunikation mit dem Franchisegeber
  • Quereinsteiger
  • Unternehmergeist und Mut

Das Hitio Gym Franchise deckt eine besondere Nische im Fitnessbereich ab:

Egal, ob Sie nun als Master-Franchisenehmer oder Sub-Franchisenehmer ein Hitio Gym Studio aufbauen möchten, eines ist sicher: Das Konzept ist in Norwegen erprobt und hat sich bewährt. So können Sie als Franchisenehmer das Studio alleine mit Aushilfskräften und Sportstudenten zu geringen Kosten betreiben. So geben Sie talentierten Sportstudenten die Chance, Erfahrungen für ihre spätere Berufslaufbahn zu sammeln.

Darüber hinaus stellt ein revolutionäres Konzept dar: Die Kombination aus Kampfsportschule und Fitnessstudio sorgt für einen großen Kundenkreis. Es setzt nicht nur auf die regulären Erwachsenen Kunden, sondern in diesem Fall zählen auch schon Kinder ab fünf Jahren zum potentiellen Kundenstamm – das ist revolutionär!

Mit einer Mindestfläche von 550 Quadratmetern handelt es sich um ein überschaubares Studio, was auf direkten Kundenkontakt und Kundennähe setzt. Das Zielgebiet von Hitio Gym befindet sich primär in Wohngebieten, um der familiären Zielgruppe so kurze Wege zum Sport zu ermöglichen. Für eine gute Auslastung werden pro Studio eine Mitgliedschaft von 500 bis 600 Personen anvisiert. Hier ist die flexible Mitgliedschaft sehr interessant: Zum einen kann man diejenigen Kunden binden, die nur Interesse an den Fitnessgeräten haben, zum anderen können Sie aber auch komplexere Mitgliedschaften anbieten, bei denen zudem auch der Kampfsport-Bereich mit abgedeckt wird.

Das revolutionäre Hitio Gym System hat sich in Norwegen bewährt und das sagt eigentlich alles. Wenn ein Fitnessstudio in Norwegen erfolgreich ist, kann es als Erfolgsgarant verstanden werden: Denn Norwegen ist das Land Europas mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte und zeitgleich verzeichnet das nordische Land höchste Mitgliederzahlen in der Fitnessbranche – und zwar liegt diese bei 15,7 Prozent der Bevölkerung. Das zeugt von wirklichem Erfolg, wenn sich bei so hohem Wettbewerb so stark durchsetzen kann.

Kommen wir nun zu Ihnen: Wollen Sie sich an den deutschsprachigen Markt wagen?

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250