Franchise-Beispiele: Erfolgreiche Franchisenehmer bei Leonidas

31.08.2018 15:00 | Ein Unternehmen gründen

leonidas franchisenehmer

Gute Franchisesysteme zeichnen sich durch eine hohe Franchisenehmer-Zufriedenheit aus. Wenn Sie überlegen, sich mit Franchising als Franchisenehmer selbstständig zu machen, dann sollten Sie in jedem Fall auf die Zufriedenheit von bestehenden Franchisenehmern schauen. Dies ist ein guter Index für die Auswahl eines Franchisekonzeptes! Ein erfolgreiches Franchise-Beispiel wäre das Leonidas Franchise. Die Confiserie schart zahlreiche erfolgreiche Franchisenehmer um sich – und das rund um den Globus!

Erfolgreiche Franchise-Beispiele: Werfen Sie in jedem Fall einen Blick auf die Franchisenehmer-Zufriedenheit!

Zufriedene Franchisenehmer sind die beste Werbung für ein Franchisesystem: Sie sorgen dafür, dass ein System wachsen kann. Zufriedene Franchisenehmer ziehen neue, potentielle Franchisenehmer an. Insofern profitiert ein Franchisegeber von einer hohen Zufriedenheitsrate bereits aktiver Franchisenehmer! Diese gelten nämlich als beste Außenwerbung für die Akquise neuer Geschäftspartner! Demgegenüber sind unzufriedene Franchisenehmer als Warnsignal zu verstehen: Sind diese unzufrieden und enttäuscht hat das zur Folge, dass bei potentiellen Geschäftspartnern eher die Alarmglocken angehen und sie sich ein anderes Franchisesystem suchen.

Was macht die Zufriedenheit bei Franchisenehmern aus?

Fakt ist, dass es sich dabei natürlich um ein sehr subjektives Konzept handelt. Jeder einzelne bemisst die Standards für Zufriedenheit nach seinen eigenen, persönlichen Maßstäben. Darüber hinaus legt jeder den Fokus auf ganz unterschiedliche Dinge – das liegt primär an unseren Erfahrungen und unserer Sozialisierung.

Aus diesem Grund handelt es sich beim Franchising um ein eher abstraktes Konzept, was aus zahlreichen Facetten besteht. Jeder Geschäftspartner bewertet das Franchisesystem aufgrund seiner eignen, persönlichen Erfahrungen und seinem Zusammenspiel mit der Franchisezentrale und dem Franchisegeber.

Wenn Franchisenehmer zufrieden sind, ist das insofern gut, da ihre Erwartungen getroffen oder im besten Fall sogar übertroffen wurden. Ist dem nicht so, dann steht es eher schlecht um unsere Zufriedenheit.

Welche Komponenten sind wichtig für die Franchisenehmer-Zufriedenheit?

  • Eine gute Betreuung im Vorfeld und nach Eröffnung des eigenen Franchisebetriebes
  • Eine intensive Einarbeitung und laufende Angebote für Weiterbildungen
  • Ein direkter Ansprechpartner, sprich Partnermanager, in der Systemzentrale
  • Zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken und ungezwungenem Austausch mit dem gesamten Franchisenetzwerk
  • Ein umfassendes Leistungsspektrum an Services zu fairen, transparenten Franchisegebühren
  • Eine ehrliche, offene Kommunikation und ein respektvoller Umgang miteinander

Die Sache mit den Erwartungen und unserer Zufriedenheit…

Wenn wir zufrieden sind, heißt das in der Regel, dass unsere Erwartungen getroffen oder aber im besten Fall sogar übertroffen wurden. Wir haben schließlich unsere ganz persönlichen Erwartungen und wenn das Ergebnis diese erfüllt, dann sind wir zufrieden. Im Umkehrschluss heißt das: Werden unsere Erwartungen nicht getroffen, dann steht es schlecht um unsere Zufriedenheit.

Das Leonidas Franchise: Die Confiserie, die Franchisenehmer glücklich macht!

Das Leonidas Franchise ist die weltbekannte Marke, wenn es um Pralinen und Schokolade geht. Seit 1913 vertreibt der belgische Chocolatier bereits feinste schokoladige Produkte aus 100 Prozent handwerklicher Fertigung. Der Franchisegeber steht für Tradition und Qualität, die Kunden und Franchisenehmer zugleich begeistert!

Die Pralinen sind der kulinarische Botschafter Belgiens. Leonidas ist zudem der persönliche Hoflieferant für den belgischen König! Die Pralinen können somit als zuckersüße Juwelen des königlichen Landes verstanden werden. Das Konzept der Confiserie kommt so gut an, dass es auf allen fünf Kontinenten in über 40 Ländern rund 1.400 Pralinen-Erlebniswelten gibt. Der weltbekannte Confiseur bietet über 100 verschiedenen Schokoladensorten in seiner Confiserie an – da wird wirklich jeder fündig und kommt auf den Geschmack der zarten Versuchung!

Leonidas Pralinen – Zufriedenheit, die in aller Munde ist!

Die Kunden sind den frischen Produkten verfallen und genießen die Pralinen-Erlebniswelt, die sie in jeder einzelnen Confiserie des Franchisegebers vorfinden. Die Endkunden stehen auf den Frische-Aspekt und die Verarbeitung mit 100 prozentiger Kakaobutter, was wiederum bei den Geschäftspartnern die Kassen klingeln lässt. Kunden suchen den belgischen Chocolatier auf, wenn sie sich selbst oder ihre Lieben verwöhnen möchten. Auch die edlen Geschenkschachteln, die selbst zusammengestellt werden können, werden stark nachgefragt!

Aber auch die Franchisenehmer sind mehr als zufrieden mit dem Franchisekonzept. Das liegt zum Großteil daran, da sie zahlreiche Unterstützungen im Management ihres Franchisebetriebes erhalten und auf ein umfassendes Schulungsangebot zurückgreifen können, so dass sie stets up-to-date sind, was in der Schokowelt vor sich geht!

Folgende Services erhalten Franchisenehmer im Bereich Management des eigenen Betriebes:

  • Hilfe bei der Standortsuche und -Analyse
  • Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans
  • Zugriff auf einen Einrichtungsplan inklusive Ladenbaukonzept
  • Zugriff auf ein umfassendes Franchisesystemhandbuch
  • Hilfe bei administrativen und organisatorischen Aufgaben
  • Unterstützung bei Themen rund um das Personalwesen und das Recruiting
  • Zurverfügungstellung eines ausgeklügelten Marketingkonzeptes – dies umfasst auch wechselnde Verpackungen für die Pralinen
  • Zentraler Einkauf über die Systemzentrale – dank wöchentlicher Lieferungen nur geringer Platz für Lagerungen notwendig
  • Vernetzung und Anbindung an das Intranet

Was die Schulungen angeht, so erhalten alle Franchisenehmer eingehende Grund- und später dann Aufbauschulungen. Zusätzlich können Sie laufend an Seminaren und Workshops teilnehmen. Der Franchisegeber sorgt für einen regen Austausch der Franchisenehmer untereinander. Dies geschieht in Form von Franchisenehmer-Events und Partnertagungen, wo ein ungezwungener, hilfreicher Austausch möglich ist und Sie das gesamte Netzwerk besser kennen lernen können. Dem Franchisegeber liegt die Zufriedenheit seiner Geschäftspartner sehr am Herzen, so dass er diese vor Ort besucht und laufend im Geschäftsbetrieb betreut. Im Rahmen der Schulungen erlernen Sie zum einen hilfreiche Verkaufstechniken und zum anderen das notwendige Produktwissen. Das erfolgt auf systematische Art und Weise, so dass das Erlernte in jedem Fall „hängen bleibt“!

Erfolgreiche Franchise-Beispiele – das sagen die Franchisenehmer!

Franchisenehmer rund um den Globus sind von dem Konzept der Leonidas Confiserie begeistert. Der Franchisegeber ist stets auf der Suche nach motivierten Franchisenehmern, bei denen Kundenservice groß geschrieben wird und die sich als Verkaufstalent verstehen. Ist dem so, dann sind Sie in der Welt der Schokolade und Pralinen genau richtig aufgehoben!

Positive Franchise-Beispiele aus aller Welt – das sagt eine Geschäftspartnerin aus Deutschland:

Eine deutsche Franchisenehmerin ist von dem ertragsstarken Konzept des Franchisegebers begeistert. Das führte dazu, dass sie direkt weitere Filialen eröffnet hat. Sie hat die Frische als eines der wichtigsten Elemente für ihren Erfolg identifizieren können: Die Kunden schätzen die Frische der hochwertigen Schokolade aus Belgien und sind auch bereit, dafür einen fairen Preis zu zahlen. Zudem kommt ihrem Umsatz zugute, dass die Confiserie zahlreiche weitere Produkte in ihrem Portfolio bereithält, so dass sie ihr Absatzvolumen merklich steigern konnte!

Belgischer Genuss in Rumänien – ein weiteres Franchise-Beispiel, was die perfekte Erfolgsstory darstellt!

Eine rumänische Franchisenehmerin eröffnete 2009 ihr erstes Geschäft in Bukarest und verzeichnete seitdem satte Umsätze und Gewinne, so dass sie mittlerweile ein ganzes Netzwerk an Confiserien betreibt. Vier weitere Filialen sind dazugekommen, bei ihrer neusten Eröffnung handelt es sich um ein Leonidas Chocolates Café an einem Platz, der von zahlreichen Touristen frequentiert wird. Als Franchisenehmerin ist sie stets von der Unterstützung durch den Franchisegeber begeistert gewesen. Hier konnte sie sich auf voll umfassende Merchandising-Unterstützung, ausgezeichnete Produkte und ein unglaubliches Sortiment verlassen. Ihre Zufriedenheit mit dem Franchisegeber sorgte dafür, dass sie letztlich weiter expandierte und jährlich steigende Absatzmengen verzeichnete.

Das Leonidas Franchise zeugt von einer beeindruckenden Franchisenehmer-Zufriedenheit – das belegen die erfolgreichen Franchise-Beispiele!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250