Ein Escape Room Franchise: Erfolgreich gründen mit dem Konzept von Cage Quests

14.06.2018 16:30 | Ein Unternehmen gründen

escape room franchise

Kennen Sie schon den neusten Unterhaltungstrend? Die sogenannten Escape Rooms sind heutzutage die innovativste Freizeitgestaltung! Die Teilnehmer müssen sich innerhalb von einer Stunde aus einem Raum befreien. In packenden 60 Minuten müssen sie Rätsel lösen und im Wettlauf gegen die Zeit sind ihre kreativen Ideen gefragt. Als Team müssen sie fesselnde Aufgaben lösen, um aus dem Raum zu entkommen. Escape Rooms sind der neuste Schrei und werden so stark wie nie nachgefragt. Erfahren Sie hier, wie Sie mit dem Cage Quest Franchise Kunden eine unvergessliche Erfahrung bereiten können.

Das Cage Quest Franchise – mit einem Escape Room bieten Sie DIE Freizeitaktivität an!

Seit drei Jahren betreibt das Unternehmen Cage Quest bereits zwei Escape Rooms in Freiburg und Karlsruhe in Süddeutschland. Mittlerweile verfügen das Unternehmen über 7 Abenteuerwelten in seinem Portfolio – jede der Abenteuerräume verfügt über eine andere, einzigartige Geschichte mit hohem Spaßfaktor. Da das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich am Markt aktiv ist, konnten sie ihre Abläufe komplett automatisieren und die Gestaltung der einzelnen Räume mit einer raffinierten Markenstrategie durchdenken. Das Konzept kommt so gut an, so dass das Unternehmen nun als Franchisenehmer auf der Suche nach weiteren Geschäftspartnern ist, um gemeinsam weiter zu wachsen.

Was genau macht einen Escape Room aus?

Bei einem Escape Room handelt es sich um ein interaktives, spannendes Spiel, was von den Kunden selbst durchgeführt wird. Es handelt sich dabei um ein Gesellschaftsspiel der nächsten Generation, um einen Film, in dem der Kunde selbst die Hauptrolle spielt und zum Helden wird. Nervenkitzel ist hier garantiert!

Den Kunden wird zunächst eine fesselnde Storyline geboten – dies kann die Lösung eines Kriminalfalls, das Verhindern einer Epidemie oder eine Befreiung aus einem Gebäude sein. Der Kreativität der Escape Room Betreiber sind hier keine Grenzen gesetzt. Und nun müssen die Kunden das Rätsel innerhalb von 60 Minuten lösen. Die Zeit läuft!

Das Besondere an den Escape Rooms ist, dass es packende Spiele in die Realität holt und die Teilnehmer als Team gemeinsam auftreten müssen. Dies hat den Spielemarkt enorm revolutioniert. Vorbei sind die Zeiten, wo man isoliert vorm PC kauerte und Ego-Shooter-Spiele gezockt hat. Escape Rooms und anspruchsvoll und interaktiv, hier ist scharfer Spürsinn und Cleverness gefragt. Das gibt auch den Kunden den gewissen Kick.

Die Entwicklung von Escape Rooms in Deutschland

Die Begeisterung für die realen Abenteuerwelten hält an. Während es 2016 deutschlandweit an die 200 Anbieter in rund 100 Städten mit insgesamt 450 Escape Rooms gab, ist die Anzahl mittlerweile auf 290 Anbieter in 150 Städten gestiegen, so dass die Anzahl der Räume nun bei 750 liegt.

Die Eintrittspreise belaufen sich auf 15 bis 60 Euro pro Besucher – je nach Gruppengröße werden die Preise in der Regel angepasst. Privatpersonen aber auch ganze Unternehmen werden zu Ihren zukünftigen Kunden zählen. Während Privatpersonen auf der Suche nach ihrem ganz persönlichen Abenteuer mit Freunden und Familie sind, so fragen Firmen die Escape Rooms verstärkt für ihre Teambuilding-Events nach. Es kommt auf jeden einzelnen Teilnehmer an, um das Rätsel zu lösen und sich innerhalb der vorgegebenen Zeit zu befreien.

Die Entwicklung vom Cage Quest Franchise – der Erfolg vom Rätsellösen 2.0

Das Unternehmen erfreut sich seit seiner Gründung einer sehr hohen Popularität. Diese hat auch letztlich dazu geführt, dass der Umsatz des Cage Quest Franchise jährlich im zweistelligen Bereich seit seiner Gründung gewachsen ist. Das Unternehmen konnte aufgrund der starken Nachfrage innerhalb eines Jahres enorm wachsen, so dass es mittlerweile in Freiburg und Karlsruhe insgesamt über 9 Spielräume verfügt, die sogar mit einem Café und zwei Konferenzräumen ausgestattet sind. Dieses sagenhafte Wachstum und die starke Nachfrage sorgten dafür, dass Cage Quest im Jahr 2015 als größter Escape Room Anbieter Mittel- und Südbadens galt.

Das Cage Quest Franchise ist aufgrund seiner hochgradigen Automatisierungsrate so erfolgreich. Es hat seine innovativen Arbeitsprozesse automatisiert und führt seine Abenteuerräume nach den höchsten Qualitätsstandards aus. Das sorgte dafür, dass sich der Franchisegeber wichtige Marktanteile sichern konnte und über eine steigende begeisterte Kundschaft verfügt.

Das bietet das Cage Quest Franchise seinen Geschäftspartnern

Wenn Sie sich für das Cage Quest Franchise entscheiden, dann können Sie sicher gehen, dass Sie einen sehr erfahrenen Geschäftspartner an Ihrer Seite haben, der weiß, worauf es bei den Kunden ankommt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf dem noch relativ jungen Markt, weiß der Franchisegeber, was den Kunden gefällt.

Das Cage Quest Franchise hat sich zwei Modelle für das Franchising überlegt:

Zum einen gibt es das BASIC Franchisepaket, was alle relevanten Grundlagen umfasst:

  • Die Nutzung der Marke inklusive Logo, Corporate Identity und Brandbook
  • Eine detaillierte Beschreibung der Räume mit allen relevanten technischen Lösungen, Vorgaben für das Gestalten der einzelnen Räume, die Skripte der einzelnen Spiele und den Instruktionen für die Spielabläufe
  • Zugriff auf das umfängliche Marketingprogramm bestehend aus Textvorlagen für Social Media Marketing, Flyern, Plakaten und Vorgaben für Marketingmaßnahmen

Darüber hinaus hat das Cage Quest Franchise zudem ein EXTENDED Franchisepaket entworfen. In diesem Fall hätten Sie als Franchisenehmer auch Zugriff auf zahlreiche, zusätzliche technische Aspekte für eine Automatisierung des Escape Rooms:

  • Das technische System für die Spielsteuerung
  • Applikationen für das Smartphone/Tablet für das Online-Kontrollsystem
  • Zugriff auf das selbst entwickelte Order-Management-System

Dank dieser technischen Kniffe haben Sie als Franchisenehmer noch weniger Arbeit und können sich noch umso mehr zurücklehnen.

Der Franchisegeber sorgt dafür, dass Sie in allen relevanten Bereichen vollumfassend eingearbeitet werden:

  • Die einzelnen, standardisierten Arbeitsprozesse und Abläufe
  • Die Vorgaben für das Designen der Räume inklusive gemeinsamer Planung für die Umsetzung dieser Guidelines
  • Die bürokratischen Genehmigungsprozesse für die Abenteuerräume
  • Eine raffinierte Marketingstrategie inklusive Vorlagen für die Social Media Kanäle

Können Sie sich der Herausforderung stellen und einen eigenen Abenteuerraum verwalten?

Als Franchisenehmer solltest du selbst natürlich auch große Freude am Lösen von packenden Rätseln haben. Darüber hinaus kommen auch eigene kreative Ideen für mögliche Veränderungen gut beim Franchisegeber an und werden sehr gerne gesehen. Sie sollten also über den gewissen Unternehmergeist verfügen, der Sie selbst antreibt, motiviert und im Wohl des Franchise denken und handeln lässt.

Das Tolle an Escape Rooms ist, dass die Teilnahme der Kunden vorab terminlich festgelegt wird, so dass es sogar möglich ist, zunächst auch nur nebenberuflich in die Abenteuer-Branche hinein zu schnuppern.

Wenn Sie Interesse an diesem innovativen Unterhaltungskonzept mit hohen Verdienstchancen haben, dann kommt es nur noch auf ein paar finanzielle Voraussetzungen an und schon kann es losgehen! Als potentieller Franchisenehmer sollten Sie über 30.000 Euro an Eigenkapitel verfügen. Die einmalige Lizenzgebühr beläuft sich auf 6.000 Euro.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250