Firmengründung: 7 typische Fehler, die SIE vermeiden können

Veröffentlicht am

Firmengründung: 7 typische Fehler, die SIE vermeiden können

Sich für eine Gründung zu entscheiden birgt auch einige Hürden, die erst mal überwunden werden müssen. Natürlich ist zu Beginn eine gewisse Hemmschwelle vorhanden und das Risiko ist erst mal nicht zu überblicken. Der Gründer begibt sich in den meisten Fällen in eine Situation, die er so noch nicht kennt, da er ein selbstständiger Unternehmer wird. Das hat viele Vorteile, aber natürlich auch Nachteile. Die meisten Gründer haben zuvor noch kein Unternehmen gegründet und sind dementsprechend neu auf diesem Terrain. Natürlich können sie so noch nicht von ihren eigenen Fehlern lernen. Dennoch ist es ganz normal, dass Fehler gemacht werden und diese dienen auch dazu, dass man aus ihnen lernt und sie so in Zukunft vermeidet. Außerdem kann auch aus den Fehlern anderer Existenzgründer gelernt werden und diese können bei der eigenen Gründung vermieden werden. Diesen Vorteil sollte man auch nutzen, wenn man ein neues Unternehmen gründen möchte. Steigt man in ein Franchisesystem ein, greift dieser Aspekt sogar noch mehr. Zum einen steht einem der Franchisegeber mit Rat und Tat zur Seite. Auf der anderen Seite kann der Franchisenehmer sich mit anderen Franchisepartnern austauschen und aus ihren bereits gesammelten Erfahrungen lernen und etwas für sein neues Unternehmen mitnehmen.

Typische Fehler bei der Gründung

Jede Gründung birgt eigene Risiken und es können nicht alle Fehler vermieden werden. Wenn man sich jedoch mit dem Thema gründlich auseinandersetzt, kristallisiert es sich heraus, dass es durchaus typische Fehler gibt, die vermieden werden können. Diese Fehler werden häufig gemacht.
Zum einen spielt die Zusammensetzung des
Teams eine wichtige Rolle, die insbesondere bei der Gründung beachtet werden sollte. Dies betrifft in einem Franchisesystem sowohl den Franchisegeber als auch den Franchisenehmer. Es muss die richtige Balance aus den

  • Charaktereigenschaften
  • Den Fachkenntnissen und
  • Den Verhaltensweisen geschaffen werden.

Der Franchisegeber muss die passenden Franchisepartner akquirieren und der Franchisenehmer muss sein Unternehmen mit den passenden Mitarbeitern besetzen. Dabei dürfen keine Kompromisse bei der Mitarbeiterqualität gemacht werden. Denn ein Unternehmen ist nur so gut wie die Mitarbeiter. Natürlich denkt der Gründer zunächst an schnelles Wachstum und vernachlässigt dann schnell die Sorgfältigkeit bei der Rekrutierung der Mitarbeiter. Außerdem schrecken oft die höheren Kosten für qualifizierte Mitarbeiter ab und dann werden die weniger qualifizierten eingestellt. Die ersten Mitarbeiter, die ein Unternehmen einstellt, prägen zudem die Kultur im Unternehmen. Des Weiteren muss das Geschäftskonzept bei der Gründung stehen. Das betrifft beim Franchising eher den Franchisegeber als den Franchisenehmer. Nur mit einem gut ausgearbeiteten Geschäftskonzept kann ein Unternehmen sich nach außen gut präsentieren. Denn die Unternehmenswerte müssen klar vertreten werden, damit es auch nicht zu Unstimmigkeiten innerhalb des Unternehmens kommt. Außerdem kann es zum Stolperstein werden, wenn die Planung für das Geschäftskonzept zuvor zu optimistisch gemacht wurde. Dabei kann die Konkurrenz auf dem Markt unterschätzt werden. In dem Fall ist die Geschäftsidee noch nicht vollständig ausgereift, da es zur Analyse dazugehört auch die Wettbewerber mit zu beachten. Eventuell lassen sich auch die Umsätze nicht so schnell erzielen wie geplant und dann entstehen finanzielle Lücken. Es ist also sehr wichtig, dass zuvor ein vollständig ausgearbeiteter Businessplan für das Geschäftskonzept geschrieben wird.

Kosten werden falsch eingeschätzt

Ein häufiger Fehler ist es auch, dass das Eigenkapital falsch eingeschätzt wird. Wenn man zu wenig Eigenkapital investiert, kann man schnell in eine finanzielle Falle geraten. Es können Kunden erst später gewonnen werden, als man geplant hat und so kommt es zu finanziellen Engpässen, die mit dem Eigenkapital überbrückt werden müssen. Deshalb ist es wichtig, dass man zu Beginn die Finanzen genau plant und auch eventuelle finanzielle Engpässe in dem Businessplan mit einplant.
Damit einher geht das Controlling. So sollte von Beginn an ein Kontrollsystem bestehen, an dem man sich über die finanzielle Lage versichern kann. Denn Umsatz ist nicht gleich Gewinn und eventuell gibt es noch offene Posten, die beglichen werden müssen. Anhand eines funktionierenden Controllings kann man auch feststellen, ob man zu wenig oder zu viel Geld investiert. Denn an diesem Punkt muss die richtige Balance gefunden werden, damit schneller
Umsatz erzielt werden kann.

Unterstützung sollte jeder Gründer annehmen

Bei der Gründung spielt auch das Sprichwort „Der Kunde ist König“ eine große Rolle. Das Unternehmen sollte sich immer nach dem Kunden richten. Es gibt Fälle, in denen die Gründer so intensiv und überzeugt an ihrer Geschäftsidee und ihren Produkten gearbeitet haben, dass sie an den Bedürfnissen der Kunden vorbei entwickelt haben. Deshalb sollte sich der Existenzgründer vorher darüber klar sein, welche Zielgruppe er bedienen und erreichen möchte und welche Bedürfnisse diese aufweist. Anhand der Zielgruppe können dann die Produkte oder Dienstleistungen entwickelt und auf den Markt gebracht werden.

>>Lesen Sie auch:

In einem Franchisesystem ist es der Vorteil, dass man in einem Netzwerk arbeitet und von den Erfahrungen der anderen profitieren kann. Dies sollte man auch in Anspruch nehmen. Denn für jeden ist es zu Beginn neues Terrain und man muss einige Dinge erproben. Dabei darf man aber, auch wenn man ein eigenständiger Unternehmer ist, nicht zu stur sein, um die Hilfe der anderen anzunehmen. Der Punkt gilt zwar besonders in einem Franchisesystem, da es zu den Vorteilen gehört, aber auch als Gründer von einem Einzelhandel sollte man die Hilfe der anderen annehmen. Nur so kann man langfristig Erfolge erzielen.
Auch das
Marketing spielt eine wichtige Rolle und kann letztendlich zu einer Falle werden. Denn wenn man sich darauf ausruht, dass man schon bekannt wird auf dem Markt, kann das schnell nach hinten losgehen. In einem Franchisesystem ist die Marke auf dem Markt schon bekannt. Das ist einer der Vorteile. Allerdings muss natürlich auch der neue Standort beworben werden. Auch hier muss ein funktionierendes Marketingkonzept stehen.
Zusammengefasst können folgende Fehler bei der Gründung vermieden werden:

  • Unzureichende Mitarbeiterzusammenstellung
  • Geschäftskonzept steht noch nicht
  • Zu wenig Eigenkapital
  • Fehlendes Controlling
  • Fehlende Kunden- und Marktorientierung
  • Unterstützung nicht annehmen
  • Fehlendes Marketing

Es gibt auch noch weitere Fehler, die bei der Gründung gemacht werden können. Aber diese Punkte sind die zentralen Fehler. Dennoch sollte man sich nicht abschrecken lassen. Natürlich kann es immer passieren, dass man einen Fehler macht. Aber wenn man die Gefahr vorher kennt, kann man das Risiko bereits zuvor minimieren.

Andere aktuelle Artikel

Startkapital: Wie viel braucht man wirklich?

Wenn man sich dazu entschließt, sich beruflich selbstständig zu machen, zieht [...]


Selbstständig machen: Trennen Sie sich von diesen sechs Eigenschaften, um Erfolg zu haben

Das Franchising ist ein großartiges Vertriebssystem, das es Unternehmen ermöglicht, [...]


Internationaler Tag der Freundschaft! Wir zeigen Ihnen wie Sie Freundschaften mit einem Franchise fördern

Am 30. Juli ist es endlich wieder soweit: Der Internationale Tag der Freundschaft! [...]


Ruff's Burger: Gründen Sie Ihr eignes Burger-Restaurant

Das Franchise-Unternehmen Ruff’s Burger hat seinen Ursprung in der mobilen Gastronomie [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Briefkastenfirma gründen: Wieso & weshalb?

Oft werden in Bezug auf Steuerskandale auch so genannte Briefkastenfirmen genannt. [...]


VERBÄNDE, INSTITUTIONEN ETC.

Selbstständig machen mit einem Blumen Franchise?

Dass das Franchising eine großartige Möglichkeit ist, um seine eigene Existenzgründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250