Fitness: Unser kompakter Überblick

Veröffentlicht am

Inhaltsübersicht:

Fitness: Eine knappe Definition
Boom in der Fitnessbranche
Sportgeräte, Fettverbrennung, Ernährungsumstellung: Vielfalt der Branche
Der Fitnessmarkt: Wie gelingt ein erfolgreicher Einstieg?
Fitness-Franchise: Wettbewerbsvorteil in einer hart umkämpften Branche

Fitness Kokon Training Mann

Fitness: Eine knappe Definition

Der Begriff Fitness ist zwar in aller Munde, allerdings handelt es sich dabei um einen Modebegriff, der nicht eindeutig definierbar ist. Generell geht es bei Fitness um die sportliche Leistungsfähigkeit des Körpers. Durch ein zielgerichtetes Training und eine ausgewogene Ernährung lässt sich die körperliche Leistungsfähigkeit wie auch die Gesundheit erhöhen. Ferner kann Fitness als ein sehr individuelles Maß wahrgenommen werden, was jeder für sich an unterschiedlichen Zielen fest macht.

Im Allgemeinen verstehen wir unter Fitness, dass wir uns körperlich wie auch geistig wohlfühlen und hohen Belastungen standhalten können. Um als körperlich fit zu gelten, sollten die fünf motorischen Grundfähigkeiten – Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Schnelligkeit – gut entwickelt sein. Der positive Nebeneffekt ist, dass man so seine Konzentrationsfähigkeit erhöht, besser entspannen und tiefer schlafen kann. Aus diesem Grund sind Fitness und eine hohe Lebensqualität sehr eng miteinander verbunden.

Boom in der Fitnessbranche

Die Anfänge der Fitnessbewegung gehen auf die Urbanisierung zurück. Zum einen spielten hier die Entwicklungen in den USA eine wichtige Rolle, da dort in der Zeit der Industrialisierung und der damit einhergehenden Urbanisierung die Kommerzialisierung der Freizeit und der persönlichen Gesundheit stattfand. Zum anderen geht die Fitnessbewegung auf die Entwicklungen der organisierten Sportbewegung im Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts zurück – auch wenn dies ursprünglich politisch motiviert war. Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich hieraus dann der moderne Fitnessgedanke.

den 1960er Jahren brachten deutsche Einwanderer die kommerzialisierte Fitnessbewegung in die USA, wo diese 20 Jahre später einen Boom wiederfuhr. In dieser Zeit bildeten sich auch die ersten Fitnessstudios heraus, wie wir sie heute kennen, die einen gesünderen Lebensstil durch eine ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Bewegung stärker verbreiteten.

Der deutsche Fitnessmarkt: Zahlen und Fakten

Der deutsche Fitnessmarkt zeichnet sich auch aktuell durch einen weiter anhaltenden Wachstumstrend aus. In 2017 gab es rund 9.000 Fitnessanlagen, in denen 10,61 Millionen Mitglieder angemeldet waren, die im Schnitt 44 Euro monatlichen Mitgliedsbeitrag zahlten. Insgesamt konnte die Branche einen neuen rekordverdächtigen Gesamtumsatz von 5,20 Milliarden Euro verzeichnen. Außerdem zeichneten sich gewisse Konsolidierungstendenzen ab, wobei vor allem die Discount-Fitnessstudios und Mikrostudios eine starke Nachfrage erfuhren. Diese werden primär von Ketten und Franchise-Unternehmen geführt.

Studien haben ergeben, dass der deutsche Fitnessmarkt führend in Europa ist. Europaweit gibt es knapp 60.000 Studios, die mit ihren 60 Millionen Mitgliedern einen Gesamtumsatz von 26,6 Milliarden Euro generieren. Deutschland zählt hierunter zum umsatz- wie auch mitgliederstärksten Einzelmarkt in Europa.

Was sind die Gründe für den Erfolg?

Ganz einfach: Die Themen Fitness und Gesundheit werden in der alternden Gesellschaft immer wichtiger. Die wachsende gesellschaftliche Relevanz von Fitness hat dazu geführt, dass den Kunden ein immer dichteres Netz an Fitnessstudios zur Verfügung steht. Ebenso bedient die Branche heutzutage sämtliche Marktsegmente und die einzelnen Geschäftskonzepte konnten sich zielgruppenspezifisch fein herausdifferenzieren. Heutzutage gibt es innovative Konzepte mit Personal Trainern, einen Fokus auf betriebliches Gesundheitsmanagement in Unternehmen, Boutique- und Wellnesskonzepte sowie Discount-Formate, die über ein solides Preis-Leistungsverhältnis verfügen. Ebenso haben der präventive Gesundheitsmarkt sowie der Bereich der Senioren-Fitness einen enormen Aufschwung erfahren.

Wie steht es um die Prognosewerte für die Zukunft?

Auch zukünftig ist zu erwarten, dass der Markt an seinem stabilen Wachstumspotential festhält: Der Wunsch der Menschen an ihrer Fitness zu arbeiten und eine aktive Gesundheitsvorsorge zu betreiben nimmt beständig zu, was das Wachstum der Branche weiterhin stark beflügeln wird.

Außerdem kommen der Digitalisierung und dem Smartphone auch in der Fitnessbranche eine bedeutsame Rolle zu. Das Spektrum der Fitnessbranche hat sich in den letzten Jahren stark diversifiziert und auch in Zukunft werden weitere zeitgenössische und innovative Konzepte auf den Markt treten. Hier geht es vor allem um digital gesteuerte Trainingsgeräte, App-basierte Fitnesskonzepte sowie Wearables. Diese helfen, die alltäglichen Aktivitäten und allgemeinen Gesundheitsdaten zu erfassen, andererseits sorgen sie für eine höhere zeitliche Flexibilität der Trainierenden. Auch virtuelle Fitnessanbieter werden noch weiter an Bedeutung gewinnen, allerdings sollten diese digitalen Geschäftsmodelle eher als eine Ergänzung zum stationären Fitnessmarkt gesehen werden.

Sportgeräte, Fettverbrennung, Ernährungsumstellung: Vielfalt der Branche

Das gesunde Leben als Leitziel

Heute gilt Sport in Kombination mit einer gesunden Ernährung zum angesagten Lifestyle, der nicht nur medizinisch sinnvoll ist, sondern zeitgleich auch als wichtige Gesundheitsprävention dient. Wir alle wissen: Verbeugen ist besser als heilen!

Vor allem heutzutage haben wir immer mehr mit den sogenannten Zivilisations- und Wohlstandkrankheiten zu tun. Unserer modernen Gesellschaft ist zwar von Überfluss gesegnet, was allerdings negative Folgen hat: Eine ungesunde Ernährung, eine unzureichende Bewegung, Alkohol und Nikotin haben gewisse Krankheiten hervorgerufen, die heute sehr präsent sind. Hierzu zählen unter anderem Übergewicht, Diabetes, Allergien sowie Herz- und Gefäßkrankheiten, aber auch Essstörungen und psychische Beschwerden fallen hierunter. Immer mehr Deutsche besuchen ein Fitnesstudio wie MC Shape:

MC Shape franchise

MC Shape

Fit. Gesund. Attraktiv.

Das MC Shape Konzept zeichnet sich durch vier Säulen aus: Kraft- und Ausdauertraining, Groupfitness und das [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
60.000€
Sport, Freizeit & Kultur
Mehr Infos
anfragen

Aus diesem Grund haben Sport und Ernährung einen enormen Bedeutungszuwachs erfahren, da sie das Fundament unserer Gesundheit darstellen. Ebenso sind regelmäßige sportliche Aktivitäten essentiell, um vital bis ins hohe Alter zu bleiben – ein Thema, was beim demographischen Wandel immer wichtiger wird. Unsere Gesundheit ist unser wertvollstes Gut und die Basis für ein gesundes Leben sowie einen fitten Körper und Geist. Darüber hinaus regt Sport die Endorphinausschüttung an, was uns mit wohligen Glücksgefühlen versorgt. Pusht man sich stets an seine Leistungsgrenzen, erfährt man kontinuierlich eine Selbstbestätigung. Formt und definiert sich der Körper durch das Workout, so stärkt das obendrein auch noch das Selbstbewusstsein. Kein Wunder, dass die Fitnessbranche eine so starke Nachfrage verzeichnet…

Eine gesunde Ernährung und warum sie so wichtig ist!

Eine ausgewogene Ernährung boostet unser Immunsystem und schützt auf diese Weise unseren Körper. Bei einer gesunden Ernährung ist die Energiezufuhr – also die aufgenommene Nahrungsmenge wichtig. Nehmen wir zu viele Kalorien zu uns, bilden sich Fettdepots. Falsche Ernährungsgewohnheiten führen zu Krankheiten wie Diabetes oder Übergewicht. Ebenso sollten industriell verarbeitete Lebensmittel vermieden werden, da sie voller Zucker, leeren Kalorien, künstlichen Farbstoffen und Konservierungsstoffen stecken.

Deshalb hat die Bedeutung von Wellness zugenommen

Neben einer gesunden Ernährung spielen allerdings auch ausreichende Erholungsphasen eine essentielle Rolle. Wir stehen unter ständigem Leistungsdruck, hohem Stress und zu vielen Toxinen. Oft kommt sogar noch Schlafmangel hinzu. Körper und Geist stehen unter ständigem Stress, was gesundheitsschädigend ist. Wird Stress zum Dauerzustand, kann sich dies in Verdauungsbeschwerden, Verspannungen, einer eingeschränkten Konzentrationsfähigkeit sowie – im schlimmsten Fall – im Burn-Out äußern. Aus diesem Grund sind ausgiebige Ruhephase, Massagen sowie Sauna- und Thermenbesuche stark nachgefragt: Sie bieten die perfekte Örtlichkeit für das Abschalten und Loslassen. Folglich befinden sich auch in zahlreichen Fitnessstudios Wellness- und Saunabereiche.

Sportliches Bewusstsein in der Mode: Athleisure ist bei den Fashionistas angesagt!

Athleisure ist der Modetrend, der die Sportbekleidung in die herkömmliche Alltagskleidung integriert hat. Das Wortschöpfung Athleisure setzt sich aus den zwei englischen Begriffen athletic (sportlich) und leisure (Freizeit) zusammen. Und zwar haben diese beide Einflüsse den Trend geprägt: Die Sportkleidung wird für nicht-sportliche Aktivitäten getragen. Dieser Trend verknüpft die New Work Gesellschaft mit dem Fitnessboom: Die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse haben zur Folge gehabt, dass wir gesünder und bewusster leben möchten.

Die Athleisure Wear steht für zwei Phänomene: Zum einen steht der Trend in Zeiten höherer Leistungsbereitschaft, einem immensen Arbeitsaufkommen und mehr Stress für die Sehnsucht nach mehr Freiheit und Freizeit Zum anderen gibt uns allein das Tragen von Sportkleidung das Gefühl motivierter, fitter und gesünder zu sein. Wer hätte gedacht, dass ein Fashion-Statement für Gesundheit, Freizeit und Fitness stehen kann?! Die Mode macht es möglich!

Der Fitnessmarkt: Wie gelingt ein erfolgreicher Einstieg?

Wie findet man eine geeignete Geschäftsidee für den Fitnessmarkt?

Wer sich auf dem Fitnessmarkt selbstständig machen möchte, der benötigt ein starkes Konzept, da heutzutage unzählige Angebote die Nachfrage nach Fitness und Gesundheit bedienen. Auch wenn jeder zehnte Deutsche bereits Mitglied in einem Fitnessstudio ist, so wird die Kundschaft immer anspruchsvoller. Man sollte sich also überlegen, welche Zielgruppe man wie ansprechen möchte. Möchte man mit einem top ausgestatteten Wellnessbereich punkten? Oder setzen Sie auf kleine Preise und eine solide Qualität? Möchte Sie innovative Geräte und speziell ausgebildetes Personal mit einer Ernährungsberatung kombinieren? Sollte das Studio auch interessante Zusatzprodukte wie Smoothies und Snacks vertreiben? Soll es eine familiengerechte Einrichtung sein oder möchten Sie exklusiv die Senioren ansprechen? Hier gibt es eine Fülle an Geschäftsideen. Verlassen Sie sich auf Ihren Einfallsreichtum! Wichtig ist nur, dass Sie letztlich einzelne Bausteine verwenden, die schlüssig zueinander passen.

Das Konzept sollte die Zielgruppe bestens ansprechen, da die Fitnessbranche mitunter hart umkämpft ist. Es kommt daher darauf an, sich gezielt von der Masse abzuheben. Definieren Sie klar Ihre Zielgruppe und klären Sie für sich die Frage, wer in Ihrem Studio trainieren soll!

Neben der Eröffnung des eigenen Studios können Sie sich natürlich auch als Fitnesstrainer oder Personal Coach selbstständig machen. Hier können Sie Ihre sportliche Leidenschaft zum Beruf machen. Oder aber Sie setzen auf die Digitalisierung! Sollten Sie Informatiker oder Sportwissenschaftler sein und Interesse an den Business Models der Zukunft haben, dann können Sie zu den Themen virtuelle Workouts, Smart Wearables oder aber Apps tüfteln und diese zur Marktreife bringen!

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Wer ein Fitnessstudio eröffnen möchte, der muss neben der Gewerbeanmeldung keine bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen. Es ist allerdings ratsam, dass Sie Vorkenntnisse und Erfahrungen aus der Fitnessbranche mitbringen. Physiotherapeuten, Fitnesstrainer, Sportlehrer und Fitnessökonomen verfügen sicherlich über entscheidende fachspezifische Qualifikationen. Allerdings ist das nötige kaufmännische Know-How ebenso unverzichtbar für eine erfolgreiche Gründung! Zudem sollte Sie sich brennend für die Themen Fitness, Gesundheit und Ernährung interessieren.

Welche Herausforderungen können entstehen?

Für eine Existenzgründung auf dem Fitnessmarkt ist ausreichend Kapital unabdingbar! Solch eine Investition ist nur mit hohen Startkosten möglich, so dass ein gut kalkulierter Businessplan der Schlüssel zum Erfolg ist. Denn für ein eigenes Studio benötigen Sie meist eine große Fläche für Kursräume, Umkleiden und Sanitäranlagen, zahlreiche Geräte, Büros, einen Empfang und eventuell auch einen Wellnessbereich inklusive Sauna. Es ist daher nachvollziehbar, warum die Gründungskosten so hoch sind.

Eine Gründung ist meist nur mit Fremdkapital nötig, weshalb Sie in Ihrem Businessplan die Kapitalgeber überzeugen müssen. Im Rahmen dessen gilt es auch das Potential Ihres Standortes zu analysieren – wie bei jedem Business ist der Standort nun einmal ein entscheidender Erfolgsfaktor.

Fitness-Franchise: Wettbewerbsvorteil in einer hart umkämpften Branche

Welche Vorteile bietet das Franchising in dieser Branche?

Wer das Risiko der Gründung senken möchte, der kann alternativ mit Franchising den Weg in die Selbstständigkeit wagen. Gerade auf dem boomenden Fitnessmarkt gibt es zahlreiche Franchisekonzepte und Möglichkeiten. Anstatt dass man sich mit einer eigenen Idee am Markt behauptet, kann man auch mit einem starken Franchisegeber zusammen gründen. In diesem Fall erhalten Sie ein etabliertes Konzept an die Hand, was Sie an Ihrem eigenen Standort umsetzen können. Dadurch beschleunigen Sie den Markteintritt und können zudem von der Bekanntheit der Marke profitieren. Oft ist außerdem die Fremdkapitalbeschaffung für zukünftige Franchisenehmer einfacher als für Einzel-Unternehmer, da sich das Konzept des Franchise-Unternehmens bereits bewährt hat. So lässt sich die Investorensuche wesentlich einfacher gestalten! Der Franchisegeber kann Sie in den einzelnen Phasen der Gründung, bei der Eröffnungsfeier und auch darüber hinaus beim Tagesgeschäft in organisatorischer Weise unterstützen. Zudem profitieren Sie als Franchisenehmer von den Größenvorteiles eines Franchisenetzwerkes: Sie kommen in den Genuss von preislichen Vorteilen bei Einkäufen und profitieren von kostengünstigen, überregionalen Marketingaktionen, die auch Ihr Studio bewerben.

Eines ist sicher: Der Markt rund um Fitness und Wellness boomt. Zahlreiche Trends der Fitnessbranche werden auch vom Franchising abgedeckt, so dass unzählige angesagte Fitnessformate gibt, die die bunte Nachfrage optimal bedienen können!

Welche erfolgreichen Franchise-Unternehmen gibt es?

Das Personal Perfection Franchise wurde 2014 in Frankfurt gegründet. Das innovative Konzept setzt auf ein Personal Training, wobei die Trainierenden ebenso von einem Expertenteam aus Ökotrophologen, Köchen und Mentalcoaches begleitet werden. Das Franchise-Unternehmen ist europaweit aktiv und kombiniert Fitness mit Coaching – ein Markt, der noch über ein sehr großes Wachstumspotential verfügt. Alles selbstverständlich auf Premium-Niveau!

Das INJOY Franchise stammt aus den frühen 2000ern. Heutzutage gibt es bereits über 200 Studios in der DACH-Region. Die Franchisemarke ist für hochwertige Fitness- und Wellnessanlagen, ein top Pricing, eine kompetente Beratung und ein umfassendes Kursangebot bekannt. Vor allem die Rehabilitations- und Präventionskurse erfreuen sich einer großen Nachfrage. Das INJOY Franchise geht gezielt auf die unterschiedlichen Kundenwünsche ein und kann sich so stark am Markt behaupten.

Das MC Shape Franchise setzt auf attraktive Preise. Das Fitnesstudio bietet Gruppenfitnesskurse, hochwertige Geräte und Wellnesspakete zu top Konditionen an. Die Kunden haben das Gefühl, sie würden in einem Highend-Premiumclub trainieren, obwohl die Mitgliedsbeiträge unschlagbar niedrig sind. Die Idee, ein Fitnessstudio der Premiumklasse zu Discountpreisen anzubieten, kommt sehr gut bei den Kunden an. Eine hohe Kundenzufriedenheit ist ausschlaggebend für den Franchisegeber und seine Geschäftspartner!

Andere aktuelle Artikel

Die besten Franchise-Systeme in Deutschland für den Baby- und Kleinkindbedarf

1. Einleitung: Markt für Baby- und Kleinkinderbedarf Der Markt für Baby- und Kleinkinderbedarf [...]


Welthundetag: Sind Sie großer Fan der felligen Freunde? Machen Sie aus Ihrer Leidenschaft Karriere

Seit jeher existiert ein Wettkampf zwischen den Haustieren. An oberster Stelle [...]


Einzelhandel: Unzählige Möglichkeiten für Ihre Selbstständigkeit

Das Franchising im Einzelhandel zählt zu den beliebtesten Gründungsformen, und [...]


Entscheidungsgrundlage: Darauf sollten Sie bei der Systemwahl achten!

Wer sich als Franchisegeber selbstständig machen möchte, der sollte ein wenig Zeit [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Digitaler Wandel: Umbruchstimmung auch im Franchising!

Die vierte industrielle Revolution stellt das aktuelle Zukunftsprojekt dar: Nach [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Gewerbeschein beantragen: Wieso Sie lieber Franchisepartner werden sollten!

Entscheidet man sich für eine Gründung eines eigenen Unternehmens, muss man [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Life Coaching nach Martin Geiger franchise

Life Coaching nach Martin Geiger

anders arbeiten, mehr leben

Der Produktivitätsexperte Martin Geiger hilft unternehmerisch denkenden Menschen, gleichzeitig anders zu arbeiten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.400€
Mehr Infos
anfragen
m² Immobilien franchise

m² Immobilien

Immobilien werden aufgrund von Emotionen gekauft

Selbständigkeit in der Immobilienbranche mit m² Immobilien - kostengünstig und persönlich

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Back-Factory franchise

Back-Factory

Werden Sie zum Snack-Profi!

Back-Factory ist ein Snackprofi, der die zeitgemäßen Ernährungsgewohnheiten der modernen Gesellschaft bedient.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
ORGATECH franchise

ORGATECH

Mietmöbel-Dienstleister

Das ORGATECH Franchise gehört deutschlandweit sowie auch in Österreich und der Schweiz zu den führenden Anbietern [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Veggiezz franchise

Veggiezz

Veggiezz – your healthy dining room

Eine neue Dimension veganer Esskultur – Fast casual, superfood Dining

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250