Five Guys - kein Franchise in Deutschland: Welche Alternativen?

Veröffentlicht am

Kennen Sie das Better-Burger Restaurant Five Guys aus den USA? Es wurde 1986 in Arlington, Virginia, in den USA gegründet. Seit 2013 ist es im UK vertreten und im Dezember 2017 wurde sogar in Deutschland die erste Filiale auf der Zeil in Frankfurt eröffnet.


Statt Five Guys – das Franchising bietet spannende Alternativen für Gründungsinteressierte!

Auch wenn hierzulande das Better-Burger Restaurant Five Guys gut ankommt, so handelt es sich hierbei um kein Franchise. Sollten Sie selbst ein Burger-Liebhaber sein und sich gerne mit einem bewährten Konzept in der Gastronomie selbstständig machen möchten, dann empfehlen wir Ihnen spannende Franchise-Alternativen! Denn Five Guys bietet auf dem deutschen Markt nur Karrieremöglichkeiten als Assistant General Manager, General Manager oder District Manager – wobei diese Marke keine eigene Gründungen mit System möglich macht.

Der Better-Burger-Boom und der deutsche Gaumen

Seit Jahren boomt das Geschäft mit den Burgern bereits in Deutschland! Statt Fast Food fragen die Kunden nach Edel-Burgern: Während Burger vor Jahren noch als reines Fast Food Produkt galten, die für kleines Geld schnell und ungesund satt machten, so haben sich die Zeiten gewandelt: Die sogenannte Better-Burger-Bewegung sorgte dafür, dass hochwertige Burger kreiert wurden, die aus qualitativen, regionalen und besten Zutaten bestehen – wobei die Kunden durchaus bereit sind, für solch einen Genuss und solch eine ausgezeichnete Qualität mehr zu bezahlen.

Exzellente Better-Burger Restaurants im Franchising

Auch wenn die US-amerikanische Kette Five Guys in Deutschland vertreten ist, so scheint sie hierzulande noch nicht auf das Franchising für die Expansion zu setzen. Stattdessen ist die Marke immer noch im Begriff ist, den deutschen Markt zu testen, bevor die Kooperation mit Geschäftspartnern ins Spiel kommt. Damit Sie sich trotzdem mit einem spannenden Burger Franchise selbstständig machen können, möchten wir Ihnen heute drei attraktive, heimische Marken vorstellen.

Ruffs’s Burger Franchise – ein hochwertiges Burgerlokal aus dem Casual Dining Segment

Die Geschichte dieses Burger Franchise begann als Food Truck mit dem Namen Eat the Street auf dem Münchener Wochenmarkt. Da die handgemachten, leckeren Burger so gut ankamen, wurde 2012 das erste Lokal unter dem Namen Ruff’s Burger eröffnet. Mittlerweile gehören neun Standorte zum Franchise, wo jeweils zehn unterschiedliche Burger-Variationen, wechselnde Wochenburger sowie sechs Pommes Kreationen angeboten werden. Je nach Store wird das Sortiment mitunter durch BBQ Ribs, Chicken Wings oder verschiedene Salate ergänzt.

Volle Transparenz und höchste Qualität

Wie bei dem Konzept von Five Guys, so gehören auch bei Ruff’s Burger hochwertige Zutaten, eine offene Küche und bester Service dazu: Das Fleisch wird täglich vor den Augen der Kunden gewolft, die Burger Buns frisch gebacken und die Pommes absolut lecker frittiert! Dieser unschlagbare Genuss kommt selbstverständlich bei sämtlichen Kundengruppen gut an, weshalb die begeisterte Zielgruppe Schüler, Studenten, Berufstätige, Familien sowie Senioren umfasst! So überrascht es nicht, dass der Jahresumsatz eines typischen Standortes mit einer Flächengröße von 50 bis 120 Quadratmeter rund 1 Millionen Euro beträgt!


Das Glutwerk Franchise bietet Burger und das kanadische Leibgericht Poutine

Bei diesem Burger Franchise handelt es sich um ein sehr ausgefallenes systemgastronomisches Konzept: Neben hochwertigen Burgern gibt es außerdem homemade BBQ, Chicken und Poutine. Die Marke hebt sich durch dieses Sortiment und eine unglaubliche Frische von anderen Systemen ab.

Von Duisburg aus wird die Bundesrepublik eingenommen

Im Jahr 2018 wurde in Duisburg in der Königsgalerie das erste Restaurant eröffnet. Kurz darauf wurde ein weiterer Standort in Voerde eröffnet. 2019 ging die Planung der weiteren Expansion, in den nächsten Jahren sollen mithilfe von Franchisepartnern 50 weitere Glutwerk Stores dazukommen.

An wen richtet sich das Konzept?

Wer von der Five Guys Idee begeistert ist, der wird das Glutwerk Franchise lieben! Es bietet interessierten Quereinsteigern, Gastronomen und Neugründern ein erfolgreiches sowie erprobtes Konzept mit solider Marke für eine Gründung mit System. Als Franchisesystem ermöglicht die Marke Gründungswilligen einen einfacheren und schnelleren Markteinstieg. Wichtig ist vor allem, dass potentielle Franchisenehmer mit Leidenschaft bei der Sache sind und sich als Gastgeber verstehen, wobei der Mensch stets im Mittelpunkt steht. Trifft das auf Sie zu?

Das burgerme Franchise – der Marktführer unter den Burger-Lieferanten!

Eine weitere Alternative zu Five Guys stellt das Gastronomie-System burgerme dar, was 2010 von den Unternehmern Johannes Bankwitz und Stephan Gschöderer in Hamburg gegründet wurde. Sechs Jahre später stieg Jens Hochhaus mit in die Geschäftsleitung ein und half dabei, mit seinem Delivery-Wissen das Konzept zum führenden Burger-Lieferanten zu machen!

burgerme ist auf Wachstumskurs!

Mittlerweile zählen 50 deutschlandweite Standorte zu dem Franchisesystem, zukünftig soll ein noch flächendeckenderes Netz aufgebaut sowie die Expansion ins europäische Ausland angegangen werden. Das Menü der Franchisemarke umfasst Burger, Fingerfood, Chicken Wings, Salate sowie Desserts. Das System lebt die Flexibilität, die von der Gesellschaft heutzutage gefordert wird: Die Kunden können ihr Gericht vor Ort im Restaurant, per Selbstabholung, über die App, der Website oder klassisch via Telefon bestellt werden. Laut burgerme soll die Bestellung innerhalb von 30 Minuten beim Kunden sein!

Das burgerme Franchise – Ihr Einstieg in die Selbstständigkeit?

Das Burger Konzept richtet sich an Quereinsteiger, Unternehmer sowie junggebliebene Erfolgstypen, die von einer etablierten Marke mit trendigem Konzept profitieren möchten. Die Franchisemarke bietet interessierten Gründern den perfekten Einstieg in ihre Selbstständigkeit als Systemgastronom.

Fazit – attraktive Franchise-Alternativen statt Five Guys

Sie sehen also: Neben der US-amerikanischen Marke Five Guys gibt es auch zahlreiche deutsche Franchisemarken, die ihr etabliertes Burger-Konzept qualifizierten und motivierten Franchisepartnern zur Verfügung stellen. Auch auf dem heimischen Markt konnten sich spannende Konzepte etablieren, die genau den Geschmack der deutschen Gaumen treffen.


_______

Wir hoffen, dass wir Ihnen interessante und hilfreiche Informationen rund um Burger Franchises geben konnten. Interessieren Sie sich für weitere Informationen zum Thema Franchising, dann stöbern Sie gerne auf unseren Seiten, abonnieren unseren Newsletter oder schreiben Sie uns einen Kommentar.

Andere aktuelle Artikel

Eine eigene Eisdiele: Ihre Optionen im Franchising

Nun haben wir schon Mitte März und der Frühlingsanfang steht kurz bevor. Höchste [...]


Gesunde Ernährung: Tipps für die Unternehmenspraxis

In unserem heutigen Artikel geht es um gesunde Ernährung. Vielleicht sind Sie verwundert, [...]


Franchising für Tierliebhaber: Ihre Optionen im Überblick

Die Anzahl an Vierbeinern in deutschen Haushalten nimmt zu. Immer häufiger leben [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Brinkmann Pflegevermittlung franchise

Brinkmann Pflegevermittlung

Liebevoll.Zuhause.Betreut.

Die Brinkmann Pflegevermittlung ist mit mehr als 28 Standorten eine der größten unabhängigen Vermittlungsagenturen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
Success Sport Direkt franchise

Success Sport Direkt

"Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot"

Europas einziger Direktvertrieb von Sportswear (Sportartikel und Sportbekleidung) von acht verschiedenen Sportswear [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.900€
Mehr Infos
anfragen
FiltaFry franchise

FiltaFry

Saubere Fritteusen, einwandfreies Öl, nachhaltiger frittieren.

Filtafry hat sich seit seiner Gründung 1996 in Großbritannien auf das Fritteusen Management spezialisiert und [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Sportmadness Logo

Sportmadness

#ChangeTheGame

Sportmadness hilft Menschen, die in die Welt des Sports einsteigen wollen, ihr Sportmanagement-Business zu starten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Otacos Franchise Logo

O’Tacos

Original French Tacos

O'TACOS® ist Marktführer in Frankreich und BENELUX und bietet eine überarbeitete Version von Tacos! Diese verbindet [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
80.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250