Franchise Erfahrungen: Einige Erfahrungen ausgewählter Franchisepartner aus verschiedenen Systemen für Sie aufbereitet!

26.01.2018 08:35 | Ein Unternehmen gründen

Franchise Erfahrungen – Vertrauen Sie auf die Aussagen erfahrener Franchisenehmer

franchise erfahrungen artikel

In diesem Artikel möchten wir Ihnen hilfreiche Franchise Erfahrungen mit Ihnen teilen. Aus diesem Grund haben wir uns bei unseren top-Franchise-Unternehmen umgeschaut und uns für zwei Unternehmen mit Zukunft entschieden.

Zum einen möchten wir Ihnen Franchise Erfahrungen und Erfolgs-Storys von Das Futterhaus vorstellen und zum anderen das Promedica Plus Franchise, was Betreuungs- und Pflegedienstleistungen vermittelt. Beide Branchen verzeichnen enormes und nachhaltiges Wachstum und stellen ausgezeichnete Zukunftsbranchen dar.

Franchise Erfahrungen: Kennen Sie schon das tierisch gute Das Futterhaus Franchise?

Immer mehr Haustiere finden ein liebenswertes Zuhause in Deutschland. Sei es im Single-Haushalt oder bei der Familien – 30 Millionen tierische Mitbewohner finden sich in deutschen Haushalten wieder. Das macht mehr als 40 Prozent aller deutschen Haushalte aus, Tendenz steigend.

Das Futterhaus ist ein Fachhändler für den Heimtierbedarf, der bereits 1987 in Schleswig-Holstein gegründet wurde. Das erste Franchise wurde im Jahre 1993 eröffnet, so dass Das Futterhaus bereits ein alter Hase in der Welt des Franchising ist. Das zeugt davon, dass das Unternehmen sehr weitreichende Markterfahrung hat und sehr viel Erfahrung als Franchisegeber sammeln konnte. Letztlich ist es auch dem Franchising zu verdanken, dass das Unternehmen so stark wachsen konnte und nun bereits 340 Märkte mit 120 Franchisepartnern eröffnet hat. Und das bei konstantem Umsatzwachstum, wobei der Gesamtumsatz im Jahr 2015 bei 4,11 Milliarden Euro lag. Das Futterhaus ist nicht nur ein kompetenter Geschäftspartner, sondern auch ein kompetenter Fachhandel: Die umfassende Beratung und das unfassbar große Sortiment an Produkten lassen für Haustierbesitzer keine Wünsche offen.

Ein Franchisegeber mit Auszeichnung!

Aber auch die Franchisenehmer sind begeistert von ihrem Geschäftspartner. So wurde Das Futterhaus im Jahre 2013 bereits zum zweiten Mal in Folge vom Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation mit dem Silber Award ausgezeichnet. Der Franchisegeber wurde auf diese Weise für seine überdurchschnittlich gute Beziehung zu seinen Geschäftspartnern gewürdigt.

Das sagen die Franchisenehmer:

Der allererste Franchisepartner ist obendrein auch noch einer der Erfolgreichsten! 1993 eröffnete Udo Tumuscheit den ersten Franchise-Markt in Wedel bei Hamburg. Mittlerweile führt er noch einen zweiten Markt in Hamburg. Ursprünglich war er auf der Suche nach einem ergänzenden Ganzjahres-Sortimente für seinen Garten-Center gewesen, der sehr saisonale Verkaufsphasen hat – was in der Natur der Sache liegt. So kam er auf Tiernahrung und wurde letztlich zum selbstständigen Tierfutter-Spezialisten dank Das Futterhaus.

Irene Nagel stieg 1994 in Das Futterhaus Franchise in Kiel ein. Sie ist sogar gelernte Zoofachhändlerin und konnte dem Franchisegeber helfen, artgerechte Lebendtierhaltungen in die Märkte zu integrieren. Dank dem Einsatz von Irene Nagel wurden deutschlandweit Lebendtierhaltungen unter Einhaltung der Auflagen von Tierschützern möglich gemacht.

Anne Mannfeldt aus Norddeutschland lobt den familiären Charakter des Unternehmens. Auch wenn das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen sei, so ist Das Futterhaus ein Familienunternehmen mit kurzen Wegen und offenen Türen geblieben – selbst in der Chef-Etage findet man Gehör!

Franchise Erfahrungen mit Promedica Plus: Setzen Sie auf unsere alternde Gesellschaft!

Bei Promedica Plus handelt es sich um einen Vermittler von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen. Das Unternehmen kommt ursprünglich aus Polen, wo es 2004 gegründet wurde. In fast 15 Jahren Unternehmensgeschichte entwickelte sich der Ansprechpartner in Sachen Pflege und Betreuung zum deutschen und europäischen Marktführer. Mittlerweile besitzt Promedica Plus mehr als 50 Büros in Osteuropa und Deutschland, wo Fachkräfte rekrutiert werden. Auch wenn ein Großteil der Pflegekräfte aus Osteuropa stammt, so werden diese vom Franchisegeber bestens für den deutschen Markt ausgebildet und geschult, zudem erhalten sie Deutschunterricht, so dass eine problemlose Kommunikation mit den Senioren gegeben ist.

Die Pflegekräfte machen es möglich, dass der ältere Teil unserer Gesellschaft seinen Lebensabend auf komfortablere Art und Weise in den eigenen vier Wänden verbringen kann. So helfen die kompetenten Fachkräfte in der 24-Stunden-Betreuung Zuhause bei der Körperpflege, im Haushalt und beim Essen und sorgen dafür, dass Senioren ein mobileres Leben führen können.

Mobile Pflegedienste – das könnte Ihr Einstieg in die Selbstständigkeit sein!

Keine Branche wird „dank“ des demographischen Wandels in den nächsten Jahren mehr Wachstum verzeichnen! Als Franchisenehmer setzen Sie somit auf einen wachsenden Markt, der momentan dank immenser Nachfrage eher noch vom Fachkräftemangel gekennzeichnet ist.

Und das sagen erfolgreiche Geschäftspartner über ihre Franchise Erfahrung:

Kerstin Wedekind aus Hessen ist eher zufällig in der Branche gelandet. Sie war damals von starren Bürozeiten und sehr routinierten Arbeitsabläufen gefrustet und wollte mit der Selbstständigkeit mehr Freiheit, Herausforderung und Flexibilität. All das fand sie bei Promedica Plus. Sie liebe die abwechslungsreiche Arbeit mit den Senioren. Jeder Betreuungsfall stellt Besonderheiten dar und jedem wird intensives Gehör geschenkt. Die Zusammenarbeit mit Promedica Plus und den Klienten bereitet ihr Freude, denn sie erfährt viel Dankbarkeit, was unglaublich motivierend und anspornend ist. Ihr gefalle zudem die Mischung aus eigenverantwortlichem Handeln und Absicherung durch den erfahrenen Franchisegeber, das hätte ihr auch vor allem die Hürde genommen, ihren Start in die Selbstständigkeit in diese Zukunftsbranche zu wagen!

Alfred Waibel aus Rheinland-Pflaz schätzt den stetigen Dialog und Austausch. Zum einen schätzt er den guten Support in Form von eines festen Ansprechpartners vom Franchisegeber, so dass er sich in guten Händen und sehr kompetent unterstützt fühlt. Zum anderen profitiert er immer so vom regen Austausch über das Franchise-Netzwerk. So organisiert Promedica Plus häufig Tagungen, auf denen sich Franchisenehmer vernetzen können. Durch den kontinuierlichen Dialog könne er sich bestens mit Kollegen austauschen und Neues dazulernen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250