Franchise Event: 64. Schule des Franchising - nicht verpassen!

Veröffentlicht am

schule franchising

Sie spielen mit dem Gedanken einer Existenzgründung, arbeiten in einer Franchise Systemzentrale oder sind Franchisemanager? Dann brauchen Sie das richtige Know-how, um Ihre Gründungsidee oder das Geschäftskonzept voranzutreiben. Dafür ist es wichtig, dass einem die richtigen Werkzeuge an die Hand gegeben werden.

>> Lesen Sie auch:

Franchising ist zwar die Variante der Gründung, die risikofreier und sicherer ist. Dennoch sind einige Dinge zu beachten, die man nicht durch Erfahrungen selbst sammeln kann oder sollte. Bevor man mit einem Franchiseunternehmen durchstarten kann, muss das Geschäftskonzept stehen und die Marke muss natürlich erst mal auf dem Markt bekannt gemacht werden und sich entwickeln. Es gibt einige spezifische Herausforderungen bei dieser Form der Existenzgründung, die angehende Franchisegeber erwarten.

Das Deutsche Franchise Institut hat sich mit seinen Seminaren und Programmen genau auf diese Herausforderungen spezialisiert. Die Kurse sind sehr praxisorientiert und bieten den Teilnehmern ein gutes Basiswissen, mit dem sie in den Franchisebetrieb starten können. Das Deutsche Franchise Institut bietet zweimal im Jahr ein viertägiges Intensivseminar für angehende Franchisegeber, Mitarbeiter in einer Franchise Systemzentrale und Franchisemanager an. Diese sogenannte „Schule des Franchising“ ist ein absolutes Muss für die genannten Berufsgruppen.

Denn als Franchisegeber bekommt man nicht ein bestehendes Konzept vorgelegt, sondern muss selber eine starke Marke aufbauen und wissen, dass die Geschäftsidee in unterschiedlichen Orten funktionieren kann. Natürlich sollte man als Unternehmer schon Erfahrungen gemacht haben, sonst ist der Schritt zur Existenzgründung ein vermutlich zu großer. Des Weiteren sollte das Geschäftsmodell nicht zu kompliziert ausgelegt sein und muss idealerweise ein Alleinstellungsmerkmal aufweisen. Mit einem Alleinstellungsmerkmal ist es einfacher, eine neue Marke auf den Markt zu bringen, die sich langfristig durchsetzt und zu einer starken Marke heranwächst.

Das Konzept muss den Franchisenehmern nahegebracht werden und sie müssen zudem ausführlich geschult werden. Auch dies geschieht durch den Franchisegeber. Dies sind nur einige der vielen Aufgaben und Verantwortungen, die ein Franchisegeber übernehmen muss. Deshalb ist ein Grundwissen in den Punkten, wie man ein erfolgreiches Franchisesystem aufbaut und welches die Erfolgsfaktoren sind, unabdingbar. Genau hier setzt das Seminar „Schule des Franchising“ an und bereitet den Weg für die Franchisegeber in ein erfolgreiches Unternehmenssystem.

Die Rollen in einem Franchiseunternehmen

Auch die Franchise Systemzentrale nimmt im späteren Verlauf des Unternehmens eine wichtige Rolle ein. In der Zentrale wird die Expansion des Unternehmens und somit der Ausbau des Netzwerkes vorangetrieben. Mitarbeiter müssen geschult werden, damit die Arbeiten in der Systemzentrale ineinandergreifen.

Zwar ist hier der Dreh- und Angelpunkt des Unternehmens und die Fäden laufen an diesem Punkt zusammen. Dennoch darf nicht befohlen und kontrolliert werden. Die Mitarbeiter müssen von der Systemzentrale begleitet und geführt werden. Es sollte jedem Franchisegeber klar sein, dass eine funktionierende Systemzentrale das A und O des Unternehmens ist. Wie beispielsweise ein erfolgreiches Management und Controlling in einem Franchisesystem abläuft, wird in dem Seminar behandelt.

Der Franchisemanager ist die rechte Hand des Franchisegebers. Er muss voll und ganz hinter dem Geschäftskonzept stehen und die Philosophie des Franchisegebers verstehen. Denn letztendlich übernimmt er unter anderem die Aufgabe, die Franchisenehmer zu akquirieren, zu betreuen und letztendlich neue Franchisepartner an das Unternehmen zu binden. Dies ist ein zentraler Punkt des Franchise Unternehmens.

Denn die Franchisenehmer repräsentieren das Unternehmen und tragen damit dazu bei die Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Mit einer positiven Außendarstellung bzw. der passenden Corporate Identity werden auch neue Partner angelockt und wollen sich an das Unternehmen binden. Ein Franchiseunternehmen ist nicht nur ein Vertriebssystem. Die einzelnen Positionen müssen voneinander profitieren, sich aufeinander verlassen und Synergieeffekte erzielen. Es ist wichtig, dass die aufgeteilte Organisation in dem System funktioniert.

Um diese Positionen im Beginn Ihrer Gründung eines Franchiseunternehmens zu unterstützen, ist das Intensivseminar des Deutschen Franchise Instituts genau das richtige.

Grundlagen für Franchisepartner

In dem Seminar „Schule des Franchising“ werden die Grundlagen für Franchisegeber, Franchisemanager und Mitarbeiter in einer Franchise Systemzentrale vermittelt. Das Seminar ist auf die Herausforderungen und Probleme in einem Franchiseunternehmen genau ausgerichtet und unterstützt potenzielle Existenzgründer.

Zudem ist das Seminar praxisorientiert und vermittelt nicht nur theoretisches Wissen, welches man nachher im Unternehmen nicht anwenden kann. Für Franchisemanager ist es zusätzlich das Einstiegsmodul des berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs der IHK.

Der Studiengang dauert zwei Jahre und bereitet die Studierenden auf die Arbeitsabläufe in einem Franchiseunternehmen vor.

Letztendlich sollen die Teilnehmer des Seminars dieses am Ende mit dazugewonnenen Grundkenntnissen im Franchising abschließen. Damit werden sie auf ihre Arbeit in einem Franchiseunternehmen vorbereitet. Aber das sind nicht die einzigen Punkte, weshalb man das Intensivseminar nicht verpassen sollte.

Es bietet sich hier zudem eine Plattform zum Austausch von bereits gemachten Erfahrungen und Networking. Dieser Punkt ist bei Franchising besonders wichtig, da so potenzielle Fehler vermieden werden können und auch Arbeitsabläufe effizienter gestaltet werden können. Bei dem Seminar treffen zwar Franchisegeber und Co. aus unterschiedlichen Branchen aufeinander. Dennoch sind das Franchisesystem und die Vorgehensweise ähnlich.

Es ist nicht nur wichtig, dass die Franchisenehmer sich untereinander austauschen und von ihren Erfahrungen berichten. Auch die Franchisegeber brauchen eine Plattform dieser Art, damit sie sich sicherer fühlen und Fehler eventuell vermieden werden können.

Die Schule des Franchising

Die „Schule des Franchising“ findet Ende 2019 zum 64. Mal statt. Vom 04. November bis 07. November können Franchisegeber, Franchisemanager und Mitarbeiter in einer Franchise Systemzentrale ihre Grundkenntnisse bei dem Intensivseminar in Berlin ausbauen und auffrischen. Bereits mehr als 1500 Teilnehmer haben den Kurs absolviert und sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen.
Das Seminar bietet für alle genannten Positionen wichtige Punkte, die beachtet werden müssen.
Folgende Inhalte werden in dem Kurs intensiv behandelt:

  • Wie baut man ein Franchisesystem auf? Welche Punkte müssen beachtet werden und was sind die Erfolgsfaktoren?
  • Wie funktioniert Controlling und ein erfolgreiches Management in einem Franchisesystem
  • Wie werden Franchisenehmer akquiriert, betreut und wie erfolgt die Bindung der Partner?Rechtliche Grundlagen und das richtige Aufsetzen von Verträgen
  • Wie baut man eine starke Marke auf und setzt diese ein mit einem erfolgreichen Marketing-Konzept.
  • Die Basisinstrumente im Franchisesystem

Dieses Seminar gibt einem die passenden Werkzeuge in die Hand für ein funktionierendes Franchisesystem.

Auf Grundlage des Seminars steht einer erfolgreichen Gründung und Markteinführung eines Franchiseunternehmens nichts mehr im Wege. Wenn Sie also gerade in den Startlöchern stecken und ein Franchiseunternehmen gründen beziehungsweise in ein bereits bestehendes einsteigen wollen, sollten Sie dieses Seminar nicht verpassen.

>> Auch interessant:

Andere aktuelle Artikel

Generalversammlung in Österreich: Recap zur Convention des ÖFV

Am 5. und 6. Juni stand die Burg Perchtoldsdorf bei Wien ganz im Zeichen des Franchisings. [...]


Syncon Partnermanagement: Die richtigen Franchisenehmer-Führung bringt den Erfolg!

Franchising ist eine vielversprechende Methode, ein erfolgreiches Unternehmen [...]


ÖFV: Der Österreichische Franchise-Verband organisiert auch 2019 die ÖFV Franchise Convention

Auch in diesem Jahr wird der ÖFV, der Österreichische Franchise-Verband, wieder [...]


Gewerbeimmobilien München: Finden Sie einen passenden Franchise-Standort

München ist ein sehr attraktiver Standort für eine Existenzgründung. Es handelt [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Lead Scoring Was ist das genau

Wer im Unternehmen von einem „Lead“ spricht, der hat wahrscheinlich nicht gerade [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Selbstständig machen: Ideen finden

Sie würden sich gerne selbstständig machen, Ihnen fehlt aber die zündende Idee? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250