#FEX18: Franchise Expo Frankfurt – Vortragsprogramm online! Lernen Sie Stars der Franchise-Szene kennen

24.09.2018 12:05 | Ein Unternehmen gründen

Vorträge und Workshops checken auf der #FEX18 | Information pur auf der #FEX18

Besucher:
Jetzt schon Messeprogramm planen: Wir laden Sie ein, Sich unentgeltlich auf der Website www.franchiseexpofrankfurt.com mit unserem Promocode 3114 für die #FEX18 zu registrieren.

Sichern Sie sich hier Ihren kostenlosen Eintritt mit dem Promo Code 3114

(Ticketpreis an der Tageskasse: 20€)!

punkt franchise fex18 promo code

Lernen Sie Stars der deutschen und internationalen Franchise-Szene bei der Franchise Expo Frankfurt (#FEX18) kennen und tanken Sie Franchise-Wissen pur. „Wir haben ein spannendes und lehrreiches Konferenzprogramm für Sie zusammengestellt, damit Sie sich Basiswissen über das Franchising aneignen können.“ erläutert Konferenzprogramm-Direktor Franz-Josef Ebel die Zielsetzung.

Einer der Stars des Konferenzprogramms ist ohne Frage Prof. Dr. John Hayes, Bestseller-Autor zahlreicher Bücher zum Thema Franchising. Sein Thema „Growth Opportunities for Master Franchisees? Elevating to a multi-brand owner“ richtet sich an existierende Master-Franchisenehmer, die bereits ein ausländisches System erfolgreich in Deutschland aufgebaut haben und jetzt die nächste Herausforderung suchen. Ausländische Franchisegeber werden in seiner zweiten Präsentation „Does culture matter? How to best enter Germany as a foreign franchisor” konkrete Tipps für den Einstieg in Deutschland erhalten.

Das Konferenzprogramm spricht vor allem vier Zielgruppen an:

  • Menschen, die Chefs werden wollen,
  • Chefs, die Franchisegeber werden wollen,
  • Franchisegeber, die national und international wachsen wollen,
  • Franchisenehmer, die die nächsten Schritte unternehmen wollen.

Für Franchise-Interessenten gibt es zahlreiche Vorträge, die sich mit dem richtigen Vorgehen beim Erwerb einer Franchise befassen. Besonders hilfreich wird der Vortrag von Torben Leif Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchiseverbands (DFV) sein: „Wie wählt man ein ertragreiches, nachhaltiges Franchisesystem aus? Fragen, auf die Interessenten Antworten finden sollten.“ Bodystreet-Gründer Matthias Lehner und Mail Boxes etc. Network Development Director Ute Petrenko stellen die Gretchenfrage: „Warum überhaupt eine Franchiselizenz erwerben? Die Kraft der Marken und die Vorteile, Fehler zu vermeiden“.

Franz Josef Ebel John Hayes Referent Matthias Lehner Bodystreet
(v. l. n. r. Franz-Josef Ebel, Prof. Dr. John Hayes, Matthias Lehner)

Für Menschen, die Ihre eigenen Chefs werden wollen, bietet sich zudem die Franchisenehmer-Runde an. Partner bekannter Systeme erklären, warum sich Ihr Leben nachhaltig verändert hat und was man unbedingt beachten sollte, wenn man als Neuling in ein Franchise-System einsteigt. Für alle Interessenten mit wenig Zeit ist das Worldcafé eine ideale Informationsplattform. Es findet an allen drei Tagen statt. Die wichtigsten Fragen wie „Was ist Franchising?“, „Welche Kompetenzen müssen Franchisenehmer haben?“, „Wie sichere ich die Finanzierung, „Wie finde ich die richtige Immobilie?“ und „Wie können Franchisenehmer erfolgreich werden?“ erörtern Experten in jeweils 15 Minuten. Die Interessenten rotieren dabei von Tisch zu Tisch, so dass Sie in 75 Minuten einen umfassenden Überblick erhalten.

Potentielle Franchisegeber, d.h. Unternehmen, die eventuell mit Franchising expandieren wollen, erfahren von René S. Klein, Geschäftsführer Für-Gründer.de, Gründe für die Expansion mithilfe des Franchisegeschäftsmodells und Waltraud Martius, Geschäftsführerin Syncon International Consultants, hält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Unternehmen parat, die Franchisegeber werden wollen. Axel Winkelnkemper, Chefredakteur des „Gründer Magazins“, gibt Tipps zur Franchisenehmersuche auf analogen und digitalen Kanälen.

Lehrreich dürfte auch die Franchisegeber-Runde sein, bei der prominente Systeme ihre größten Fehler beim Aufbau enthüllen und damit Franchisegebern in spe echte Hilfestellung bieten. Denn bekanntlich lernt man am meisten von Misserfolgen. Jörg Veil, Geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead – dem Franchisegeber des Jahres 2018 – beantwortet die Frage, warum ein erfolgreicher Pilotbetrieb so wichtig für ein erfolgreiches System ist. Franchise-Rechtsanwalt Dr. Volker Güntzel erläutert die grundlegenden Elemente des Franchisevertrags.

Existierende Franchisegeber erfahren in einer Reihe von Vorträgen, wie sie ihre Expansion national und international vorantreiben können. Igenda-Geschäftsführer Prof. Dr. Martin Ahlert skizziert praktische Werkzeuge, um die Performance von Franchisenehmern zu verbessern und Franchise-Rechtsanwalt Prof. Dr. Karsten Metzlaff begutachtet die rechtlichen Voraussetzungen beim Gang ins Ausland. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Auslandsexpansion präsentiert Master-Franchise-Germany-Inhaber Franz-Josef Ebel.

Existierende Franchisenehmer, die eine Einheit erfolgreich betreiben, können sich über die nächsten Schritte informieren. Prinzipiell sind mehrere Ansätze möglich, wie z.B.:

  • Eröffnung weiterer Einheiten des aktuellen Franchisegebers (Multi-unit Franchising),
  • Eröffnung einer Einheit eines anderen Franchisegebers (Multi-brand Franchising)
  • Erwerb einer Master-Franchise eines ausländischen Franchisegebers (Master-Franchising)

Nicht immer lassen die Verträge der Franchisegeber die letzten beiden Varianten zu, doch wie die USA zeigt, wird sich in den Franchisezentralen auf Dauer die Einsicht durchsetzen, dass erfolgreiche Multi-unit Franchisenehmer das Prinzip Franchising verstanden haben und das auch in anderen Branchen erfolgreich umsetzen können. Letztlich profitiert davon die gesamte Branche.

Für Ihre Planung finden Sie hier den gesamten Überblick: https://www.franchiseexpofrankfurt.com/besucher/konferenzprogramm?day=27,28,29
Sie können hier nach Messetag, Uhrzeit und Zielgruppe wählen.

MFV ©

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250