Internationaler Tag des Gartens! 3 Franchise-Ideen für schöne Gärten

11.06.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

franchise für schöne gärten

Der Garten dient nicht nur als Schmuckstück, er wird angesichts zunehmender Verschmutzung allüberall, auch in der Seele, immer wichtiger. Und es spricht nichts dagegen, ihn durch gezieltes Franchising zu einem Kleinod werden zu lassen, in das man sich bei Bedarf zurückziehen und den nötigen Abstand zu Belastendem suchen kann. Folgen Sie unserem Ideenführer und sehen sich drei einladende Beispiele dafür näher an. So viel sei schon jetzt verraten: Es wird gezaubert in der Scheune, und ein ansehnliche Umrahmung gehört auch noch darum herum.

Franchising macht großen Spaß mit bedachtem Garten Franchise

Wer gerne gärtnert, der kann daraus auch Kapital schlagen, ohne dass es seine Freude trüben müsste. Und jemand, der den grünen Daumen schon seit Längerem schmerzlich vermisst, wird ihn vielleicht bekommen, wenn er Profis über die Schulter sieht, die er sich selbst ausgesucht hat und sie zu maximaler Leistung fordern kann. Es ist ein weites Feld, das sich dem angehenden Franchisenehmer eröffnet, zu profitieren ist davon nicht nur in eigener Absicht. Auch für die Volksgesundheit kann ein stattlicher Nutzen daraus gezogen werden, wenn man es recht bedenkt. So mancher Behandlungsaufwand würde sich erübrigen, wenn jeder einen schönen Garten hätte. Tun Sie was, helfen Sie dabei mit, dass unsere Welt sehr viel ansehnlicher und auch ein bisschen erholsamer wird.

Franchising: Garten Franchise statt andersartiger Bemühungen

Man bräuchte im Grunde ja nur selbst Hand anzulegen, um ein regelrechtes Zauberwerk zu schaffen. Doch nicht jedem gelingt es, oftmals sind sämtliche unternommenen Anstrengungen in dieser Richtung ganz und gar vergebens. Da müssen Fachleute ran, die viele beglücken können, ohne dass sie sich dabei beständig wiederholen würden. Die individuelle Gestaltung ist Trumpf, auch und gerade dann, wenn man sie anderen überlässt. So geht Zauberei, die nicht von der Stange kommt und sich um Einzigartiges bemüht. Die Gartenfläche ist in ihrer Ausdehnung zwar begrenzt, auch wenn es da gewisse Unterschiede gibt, doch was auf ihr entsteht, kann international beschaffen sein. Ein wenig Zen, ein alter Brunnen, Verwittertes existiert in schöner Harmonie mit Futuristischem.

Service beim Grünschnitt mit weitreichender Perspektive

Ganz günstig kommt man mit dem Gartenzauberwerk ins Geschäft, wobei es kaum einen Unterschied macht, ob nun die Wiese zu mähen ist oder Ausgefallenes verlangt wird. Das Wichtigste bei sämtlichen Aktivitäten ist, dass Zufriedenheit erreicht wird, sowohl bei der Kundschaft als auch bei jenen, die sich dafür engagieren möchten. Anstatt selbsttätig von Tür zu Tür zu ziehen, kann man auch die Vorteile eines Systems für sich in Anspruch nehmen, das alles Nötige bereithält. Was man noch nicht so gut kann, lässt sich leicht erlernen, mangelnder Auslastung wird durch laufenden Nachschub interessanter Adressen entgegengewirkt. Das Verfahren hat sich bereits dermaßen bewährt, dass seine Ausweitung auf nahezu gesamteuropäisches Gebiet und sogar darüber hinaus konkret ins Auge gefasst worden ist.

Klein anfangen, aber womöglich groß herauskommen

Es können sich noch Master melden, die es vielleicht reizt, in Amerika zu expandieren. Doch auch Gründer, die in ihrem Bereich verbleiben wollen, sind gefragt, ihnen wird der Einstieg leicht gemacht. Nicht ausgeschlossen ist jedoch, dass daraus bald noch sehr viel mehr wird, aber keine unverzichtbare Bedingung. Die einen wollen halt lieber selbst mit anpacken, andere ihren Kapitaleinsatz sich rentieren sehen. Der Gartenzauber ist für vieles offen, hier wird auch professionell geschult und weiterhin an einer Verfeinerung der Technik gewerkelt, obwohl sie jetzt schon einen hohen Stand erreicht hat und dafür gar nicht viel verlangt wird. Bringen Sie Ihr Geschäft zum Blühen und engagieren Sie sich dafür nach Belieben, lassen Sie sich von dieser Geschäftsidee verzaubern.

Mit einem Panoptikum kräftig Umsatz machen

In der Keramikscheune wird es gleich sehr anspruchsvoll, und das ist auch kein Wunder bei dem großen Sortiment. Prall gefüllt soll die Schatzkiste sein, die mit ihrer voluminösen Glasfassade hoch in den Himmel aufragt. Damit der Franchisenehmer all das, was dafür nützlich ist, auch flugs erwirtschaften kann, wird er von Nebensächlichem befreit, um sein Verkaufstalent unter Beweis zu stellen. Schon bei der Planung sind alle erdenklichen Hilfen standardmäßig angeboten, denn knapp eine halbe Million an erforderlichem Kapital – das ist keine Kleinigkeit. Mehr als günstig ist dagegen das, was angeboten wird, es flirrt in seiner bunten Vielfalt. Wer darunter nichts findet, mit dem er Haus und Garten für kleines Geld ansprechend dekorieren kann, der kann nur überfordert sein.

Die Fäden allzeit in der Hand behalten

Denn es gibt so vieles, das den Einkauf lohnt, sodass man leicht die Übersicht verliert. Da kommt das kaufmännische Geschick ins Spiel, und es äußert sich in einer gelungenen Präsentation.

  • Der bedrängte Kunde will geleitet sein,
  • und wenn er mehr ausgibt als ursprünglich vorgesehen,
  • so schadet das weder ihm noch dem Geschäft.

Die Kasse klingelt permanent, wenn genügend Erfahrung auf diesem illustren Gebiet vorliegt. Anders wird das kaum zu machen sein, doch damit eröffnet sich ein breites Spektrum voller Möglichkeiten. Nutzen Sie Ihre Chancen, wenn Fachmärkte Ihr Metier sind und Sie Freude daran haben, rundum am laufenden Band in strahlende Gesichter zu sehen.

Zäune in all ihrer Verschiedenheit

Die können sich auch hinter Blickdichtem verbergen, damit sie sich nicht bestaunen lassen müssen und man bestenfalls von ihnen hört. Mancher liebt die Abgeschiedenheit, gerade nach einem strapaziösen Ausflug, und hat sie oft genug dem Zaunteam zu verdanken. Dabei wird dies durchaus differenziert gesehen. Es geht nicht nur darum, die Luken zu schließen, sondern auch um Zäune, die der Zierde dienen. Was anfangs gefiederten Lebewesen und so manchem Vierbeiner vorbehalten war, hat längst das menschliche Herz erobert. Und wer daran teilhaben möchte, muss ganz ordentlich in die Tasche greifen.

Zu seinem Wort stehen

Damit keiner denkt, es wäre ein Spiel, werden gleich bei der vereinbarten Reservierung Gebühren fällig. Das lässt auf eine nicht zu tolerierende Wankelmütigkeit potenzieller Franchisenehmer schließen, die sich ihrer Sache absolut sicher sein sollten. Richtig ernst wird’s nach dem Vorgeplänkel durch eine ausgesprochene Einladung in die Zentrale. Dann steht neben dem Persönlichkeitstest eine Bonitätsprüfung an, die vor Ort wohl stichhaltiger durchzuführen ist. Schon daran ist ersichtlich, dass man es ausschließlich mit reellem Gebaren zu tun bekommt, der Zaunbau im Franchising ist eine seriöse Angelegenheit.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250