Ein Franchise ohne Eigenkapital eröffnen? Lesen Sie hier wie Sie einen Kredit erhalten!

Veröffentlicht am

1. Einleitung: Unternehmensgründung ohne Eigenkapital

Für die meisten Franchise-Systeme benötigt der Interessent eine hohe Summe an Eigenkapital. Dies lässt sich ganz einfach erklären durch die erforderlichen Investitionen für Maschinen, Geschäftsräume, Materialien und Ausstattung. Ein weiterer Teil der Anfangsinvestition geht an den Franchisegeber in Form einer Einstiegszahlung.

Dennoch ist dies für Wunsch-Gründer und zukünftige Franchisenehmer kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Denn es gibt noch Hoffnung – nämlich Franchiseunternehmen, die kein hohes oder gar kein Eigenkapital erfordern.

Diese Systeme sind meist im Dienstleistungssektor angesiedelt – oder überall dort, wo keine teuren Maschinen, große Lager- und Verkaufsflächen oder sonstiges gebraucht wird.

Franchising Bankkredit erhalten Artikel

Am wenigsten Eigenkapital benötigt man naturgemäß bei Tätigkeiten im „Home-Office“ über das Internet. Außer einem PC, einem Internetanschluss und jede Menge Motivation ist nicht viel notwendig.

Aber welche Franchise-Systeme gibt es in Deutschland, die es Gründern und Franchisenehmern ermöglichen, ohne Eigenkapital zu starten?


2. Franchise-Systeme ohne erforderliches Eigenkapital bzw. mit wenig EK

Franchise-Systeme, die sich ohne Eigenkapital gründen lassen, sind meistens im Dienstleistungs- und Beratungssektor angesiedelt.

So bietet beispielsweise das Netzwerk für Berater, Buchhalter und Werber ULTIMO/q2B einen Einstieg mit einem Eigenkapital ab 200 Euro an. Eine weitere Möglichkeit ist der Einstieg als klassischer Unternehmens- und Finanzierungsberater consulting1plus, wo ein Einstieg ab 0 Euro Eigenkapital möglich ist.

Auch das Netzwerk 1003 bietet eine Franchise-Partnerschaft ab 250 Euro Eigenkapital an.

Interessanterweise ist es auch in der Gastronomie möglich, ohne Eigenkapital Fuß zu fassen, und zwar mit neuartigen Konzepten, die leckeres Essen per Fahrrad verkaufen. Hier gibt es zum Beispiel das Coffee-Bike, was einen Einstieg ab 0 Euro Eigenkapital ermöglicht, sowie das Waffle Bike – auch hier gibt es den Einstieg ab 0 Euro Eigenkapital.

Eine weitere interessante Alternative ist das Drop-Shipping über Lizenzo.de. Die Gebühren beginnen bei 150 Euro für einen Online-Shop, der schlüsselfertig ist. Lizenzo kümmert sich um den Rest – Verpackung; Versand, und so weiter und der Franchisenehmer kann sich voll und ganz auf das Business konzentrieren. Es gibt verschiedene Kategorien an waren womit sich der Franchisenehmer seinen eigenen Onlineshop nach einem eigens gewählten Thema erstellen kann.

Wer sich für Fotografie interessiert, kann mit den yourlook Fotostudios ebenfalls ab 0 Euro Eigenkapital durchstarten.


3. Bankgespräch, um Kredit zu erhalten

Ob man sich schließlich für ein Unternehmen entscheidet, was kein Eigenkapital erfordert, oder nicht: Fest steht, dass man mindestens etwas Kapital benötigt, um die laufenden Kosten des Unternehmens zu decken.

Ein optimaler Banktermin zur Finanzierung beginnt bereits beim Anruf und der Bitte nach einem Termin.

Man sollte ausreichend Zeit einplanen und bloß bei der Terminvergabe nicht auf einen Termin drängen, denn das wirkt höchst unprofessionell.

Außerdem sollte man sich den alten Spruch „Kleider machen Leute“ zu Herzen nehmen, denn das Erscheinungsbild des Antragstellers beeinflusst stark seine Glaubwürdigkeit gegenüber des Bankberaters. Ein Anzug oder mindestens ein Hemd je nach Branche ist in dem Fall äußerst ratsam.

Unweigerlich wird im Gespräch mit dem Bankberater die Frage nach dem Werdegang und de Lebenslauf fallen. Hier sollte dringend darauf geachtet werden, sich auf die Zukunft zu fokussieren und nicht zu viel Redezeit damit zu verbringen, die Vergangenheit zusammenzufassen und eventuell den Berater zu langweilen, denn eigentlich interessiert es sich vielmehr für die Zukunft und die Qualifikationen des Antragstellenden.

Während der Präsentation des Unternehmers hat der Bankberater die Gelegenheit, seine Präsentation- und Rhetorikfähigkeiten einzuschätzen und sich so in die Lage eines potenziellen Kunden zu versetzen. So wird er auf dieser Basis entscheiden können, ob der Unternehmer glaubwürdig ist und ob er ihm als potenzieller Kunde etwas abkaufen würde beziehungsweise, ob er in der Lage ist, das Produkt oder die Dienstleistung professionell zu vertreten.

Es ist ratsam, bei der Präsentation des Lebenslaufes oder der bisherigen beruflichen Erfahrungen auf praktische Beispiele zurückzugreifen, die am besten auch noch mit Zahlen untermauert werden.

Um die Machbarkeit zu evaluieren, wird der Bankberater mit dem Kreditantragsteller auch auf die Konkurrenz eingehen und eventuell Fangfragen stellen. Hier ist es wichtig, keinesfalls schlecht über die Konkurrenz zu sprechen aber dennoch die Lage realistisch und seriös einzuschätzen und sich darüber im Klaren zu sein wie man es erreicht, die Konkurrenz zu bekämpfen.

Wie in jedem Verhandlungsgespräch wirkt es besonders professionell, wenn der Antragsteller sich Notizen macht. Sollte er dies nicht tun, kann es schnell vorkommen, dass er unprofessionell oder desinteressiert wirkt.

Außerdem sollte sich der Antragsteller im Voraus Gedanken zur Zielgruppe gemacht haben und diese konkrete benennen können – inklusive der Marketingmaßnahmen, die er plant, zu unternehmen um letztere zu erreichen.

Wie in jedem Gespräch sollte letztere damit beendet werden, dass man genau nachfragt, wie man verbleibt. Meldet sich der Bankberater in den nächsten Tagen? Oder soll sich der Kreditnehmer etwa nach einer Woche melden? Es sind Details, die unter Umständen ausschlaggebend sein können.

Letzten Endes ist und bleibt das A und O bei der Verhandlung einer Finanzierung bei der Bank der Businessplan. Hier kann es eventuell ratsam sein, sich Hilfe bei einem Steuerberater oder Buchhalter zu suchen, damit auch alles von A bis Z passt.

Weitere, nützliche Unterlagen im Rahmen der Kreditverhandlungen sind:

  • Noch nicht unterschriebene (!) Verträge wie zum Beispiel Mietvertrag, Leasingvertrag, Franchisevertrag etc.
  • Kapitalsbedarfplan mit Kostenvoranschlägen
  • Nachweis über das vorhandene Eigenkapital, falls zutreffend
  • Liquiditätsplan
  • Rentabilitätsvorschau
  • Liste über Bürgschaften und Sicherheiten (siehe auch Bürgschaftsbanken)
  • Lebenslauf sowie Nachweise und Zeugnisse
  • Voraussichtliche Zins- und Tilgungskosten (Kapitaldienstberechnung)

Kleiner Tipp zum Schluss: Wenn sich der Kreditnehmer nicht unbedingt mit Betriebswirtschaft und dessen Begrifflichkeiten, insbesondere im Bereich Kosten, Kredit und Finanzierung auskennt, sollte der angehende Franchisenehmer diese unbedingt vor dem Gespräch mit dem Franchisegeber nachschlagen und lernen. Dies dient zum einen dazu, einen professionellen Eindruck zu machen. Zum anderen hilft es dem Kreditnehmer auch, jederzeit zu wissen, worum es genau gerade geht und professionell auftreten zu können.

In diesem Sinne sollte sich der Antragsteller im Gedächtnis halten, dass er nicht als Bittsteller, sondern als Geschäftspartner auf Augenhöhe auftreten soll. Der Bankberater verkauft seinen Kredit, aber der Unternehmer verkauft auch seine Geschäftsidee.

Andere aktuelle Artikel

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbständig machen? [...]


Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


Nebenverdienst Franchising?

InhaltsverzeichnisDefinition Nebenerwerb Nebenerwerb: Was gilt es zu [...]


10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Cocktail Chefanlage Franchise Logo

Cocktailchef.de

Die Cocktailchef-Anlage ist das Highlight jeder Veranstaltung!

Vermietung von mobilen CocktailChef-Anlagen zu Festlichkeiten jeglicher Art.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
4.800€
Mehr Infos
anfragen
Happy Waffel franchise

Happy Waffel

Waffeln können mehr!

Das Happy Waffel Franchise setzt mehr als auf einfache Waffeln mit Puderzucker bestäubt - Hier werden die Waffeln [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
TeamEscape Franchise Logo

TeamEscape

Wenn Escape Room, dann TeamEscape!

Ein Raum. Ein Team. Ein Ziel: Entkommen in nur 60 Minuten. TeamEscape ist seit 2013 führender Anbieter im aufstrebenden [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Extéria Market franchise

Extéria Market

Wir suchen einen Master-Franchisenehmer!

EXTÉRIA ist auf dem Markt seit dem Jahr 2011 tätig und gehört zu den führenden Gesellschaften auf dem Markt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
220.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250