Outdoor Fitness: Schon über eine Karriere mit Ihrem Fitness Franchise nachgedacht?

31.12.2018 08:03 | Ein Unternehmen gründen

wandern outdoor franchise sport

Gesundheit ist ein Thema, das heute immer präsenter wird. Von einer bewussten Ernährung bis hin zu ausreichender Bewegung werden mittlerweile alle Bereiche, die man sich dabei nur vorstellen kann, am Markt abgedeckt. Gerade Sport wird heute von vielen als eine einzigartige Möglichkeit gesehen, nicht nur Körper, sondern auch Geist zu bereichern. Abwechslung vom Alltag, dem Gehirn eine Denkpause zu gönnen und dabei der Gesundheit etwas Gutes zu tun, das erhofft sich ein Großteil der Menschen, die sich für verschiedensten Sportarten interessieren.

Doch bei vielen Menschen ist Sport auch noch immer ein heikles Thema. Sie schrecken vor der Vorstellung zurück, regelmäßig in einem überfüllten Fitnessstudio monotone und langweilige Übungen zu absolvieren. Dabei gibt es so viel mehr Möglichkeiten.

Warum Outdoor?

Mit dem Trend zur Gesundheit kommt auch die Liebe zur Natur wieder. Deutschland ist ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten im Thema Outdoor-Aktivitäten. Ob Abenteuer wie Bergsteigen und Wildwasserrafting oder Klassiker wie Wandern, Laufen und Radfahren, im Bereich Outdoor mangelt es hier wohl kaum an Vielfalt.

Doch nicht nur diese Sportarten erfreuen sich an Beliebtheit. Auch die verschiedensten Fitnessprogramme werden immer öfter im Freien ausgeübt. Dabei gilt in der Regel, was man drinnen machen kann, das muss auch draußen gehen. Der enorme Vorteil, den Outdoor Fitness den Menschen hier bietet, ist, dass es die Komponenten Sport, Spaß und Natur zusammenführt. Muskeltraining etwa, das vielen Menschen im herkömmlichen Fitnessstudio schnell zur langweiligen Qual wird, wird im Freien mit einer Gruppe gleich um ein Vielfaches lustiger.

In einem Alltag, der bei einigen Menschen von 8 Stunden Büroarbeit geprägt ist, ist es, wichtig einen Ausgleich zu finden. Man will den vier Wänden entkommen, und dann nicht noch abends, nach der Arbeit, noch mehr Zeit in ihnen verbringen. Die frische Luft, die schönen Landschaftsbilder und der Freiraum, der sich durch Outdoor Fitness bietet, ist dabei für viele Menschen die ideale Lösung zum Abschalten. So wird nicht nur der Körper fit und gesund gehalten, sondern auch ein innerliches Gleichgewicht geschaffen.

Franchising

Unternehmensbegeisterte Menschen, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen möchten, bietet sich die Möglichkeit, sich damit ein Unternehmen aufzubauen. Doch die Existenzgründung ohne Garantien und Rückhalt ist für viele keine Möglichkeit, denn wer vollkommen allein ein Unternehmen aufbauen möchte, steht vor zahlreichen Herausforderungen. Deswegen gibt es heute Alternativen mit mehr Rückhalt. Doch welche Optionen gibt es? Was bietet sich an, wenn man von der Selbstständigkeit träumt, sich aber nicht in die Ungewissheit stürzen will? Ein Konzept, das heute immer verbreiteter wird, ist Franchising.

Vorteile

Doch welche Vorteile bietet das System eigentlich im Vergleich zur eigenständigen Unternehmensgründung?

  • Idee
  • Finanzierung
  • Schulung
  • Arbeitsteilung
  • Laufende Unterstützung und Weiterbildung.

Idee

Allein eine Idee zu entwickeln, die sich bewährt ist für viele eine Schwierigkeit. Die Möglichkeiten sind vielfältig, doch nicht jede Idee hat Potenzial. Und viele, die welches haben, rentieren sich schlussendlich am Ende trotzdem aus anderen Gründen nicht. Wenn man ein Unternehmen im Einzelhandel gründet, stellt sich etwa die Frage nach der Eingrenzung der Produkte oder der Zielgruppe. Will man etwa ein Sportgeschäft eröffnen, fragt sich, ob man die Auswahl begrenzen möchte, und inwiefern. Viele große Konzerne bieten ein umfangreiches Sortiment an, dass eigentlich den gesamten Bedarf abdeckt. Doch als kleiner Unternehmer kann man hier meistens nicht mithalten. Darum macht es sich für die meisten Start-ups bezahlt, ihre Auswahl an Produkten einzugrenzen. Durch diese Spezialisierung kann man sich eine Zielgruppe ins Geschäft holen, deren Bedarf man dafür umso gründlicher deckt. Ziel hierbei ist es, eine Marktlücke zu finden, einen Trend etwa, dessen Nachfrage noch nicht abgedeckt ist.

So kann man mit den großen Geschäften konkurrieren. Bereits hier, bei der Idee, laufen viele Unternehmer Gefahr, sich zu verkalkulieren. Wenn das verkaufte Produkt doch nur ein kurzlebiger Trend, oder einfach die Nachfrage nicht groß genug ist, wird es schwer sein, ein Unternehmen zum Laufen zu bringen. Genauso funktioniert es auch im Dienstleistungsbereich. Wer eine Leistung anbietet, wonach die Nachfrage zu niedrig ist, der wird vermutlich schnell wieder einpacken können.

Bei einer Franchisepartnerschaft fällt die größte dieser Schwierigkeiten bereits weg. Man muss sich zwar immer noch für eine Idee entscheiden, diese aber nicht selbst aufbauen. Wer sich also in der Fitness Branche selbstständig machen möchte, muss sich hier nur das richtige Franchisesystem suchen. Hier sollte natürlich darauf geachtet werden, ob es sich dabei um ein stabiles System handelt, das sich bereits bewährt hat. Aber durch Rezensionen und Referenzen können die verschiedenen Franchisesysteme heute genau überprüft werden.

Finanzierung

Auch die Finanzierung wird bei der Existenzgründung durch eine Franchisepartnerschaft erleichtert. Sie bekommen von Ihrem Franchisegeber Vorgaben zu erforderlichem Eigenkapital und der Gesamtinvestition, die für die Eröffnung eines Standortes notwendig ist. Neben den Kosten für die Standorteröffnung fällt auch eine Gebühr für den Eintritt ins Franchisesystem an. Durch die Hilfe bei der Finanzierungsplanung von Ihrem Franchisegeber, wird Ihnen langwieriges Rätseln und Rechnen darüber erspart, wie viel Geld Sie nun tatsächlich aufbringen müssen. Ihr Franchisepartner gibt Ihnen in den meisten Fällen Tipps und Vorschläge, was Sie neben dem erforderlichen Eigenkapital sonst noch für Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen können.

Auch bei der Bank wird Ihre Aufgabe um einiges erleichtert. Sie werden feststellen, dass es deutlich einfacher ist, ein Gründungsdarlehen für ein Geschäftskonzept zu bekommen, das sich schon mehrmals bewährt hat, als für eine neue Idee, für dessen Erfolg Sie keinerlei Nachweis erbringen können.

Schulung

Ein weiterer Vorteil beim Franchising ist, dass Sie nicht gezwungenermaßen Erfahrungen mitbringen müssen. Es sollte ein gewisses unternehmerisches Talent gegeben sein, und eine idealerweise eine Begeisterung für den Markt, in den Sie sich integrieren wollen. Wer etwa keinerlei Händchen fürs Geschäftliche hat, und sich nicht für Sport interessieren, für den ist die Existenzgründung mit einem Fitness Franchise vielleicht nicht der ideale Weg. Abgesehen davon variieren die Anforderungen, die Sie in ein bestehendes Franchisesystem mitbringen müssen stark. Bei dem einen Unternehmen ist Erfahrung im Geschäftsleben gefordert, oder in der Branche des Betriebs, beim anderen reicht es aus, wenn Sie motiviert sind, und Ihr Herz für Fitness schlägt.

Viele Franchisegeber verzichten vollkommen auf die Erfahrung Ihrer Partner und schulen diese sehr umfangreich ein. So können sie garantieren, dass ihre Franchisenehmer vollkommen den Businessplan und das Image der Marke vertreten werden. Bei den Schulungen wird Ihnen dann alles vom Business-Know-how bis zum Wissen über die Branche, das Sie zur Geschäftsführung benötigen, übermittelt.

Arbeitsteilung

Einer der wohl größten Vorteile beim Franchising ist, dass Sie niemals allein dastehen. Anders als bei der vollkommen eigenständigen Geschäftsgründung können Sie sich hier im Idealfall auf einen starken Partner verlassen. Sie müssen durch die Arbeitsteilung zwischen Franchisegeber und -nehmer nicht alle Aufgaben übernehmen. In der Regel kümmert sich Ihr Partner um den überregionalen Geschäftsbereich, der alle Standorte umfasst. Hier ist zum Beispiel der Bereich überregionales Marketing und Werbung miteinbezogen. Sie selbst müssen sich nur noch um die Werbung Ihres eigenen Standorts kümmern. Dabei wird oft schon das notwendige Werbematerial von der Franchisezentrale zur Verfügung gestellt.

Dadurch, dass Ihr Franchisegeber viele Bereiche der Organisation übernimmt, haben Sie mehr Zeit und Energie, sich ganz auf Ihren Standort zu konzentrieren. Dabei sind der Kundenkontakt und Ihre Personalleitung entscheidend. Denn genau das ist Ziel dieser Arbeitsteilung. Sie sollen den bestmöglichen Service garantieren können, und auch dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter dies tun.

Laufende Unterstützung und Weiterbildung

Ihre Ausbildung endet bei den meisten Franchisesystemen nicht mit der umfassenden Einschulung. Es werden Ihnen laufend Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung geboten. Von Seminaren bis zu diversen Workshops haben Sie hier verschiedene Möglichkeiten auf dem aktuellen Stand zu bleiben und Ihre Fähigkeiten zu erweitern.

Auch können Sie immer auf das Know-how Ihres Franchisesystems zurückgreifen. Dabei handelt es sich hier nicht nur um das Wissen des Franchisegründers. Es entsteht ein umfangreiches Netz an Informationen, dass sich immer weiter aus den verschiedenen Standorten des Systems spinnt. So haben Sie die Möglichkeit, nicht nur Ihr eigenes Wissen zum Thema Sport und Fitness und der Unternehmenswelt einzusetzen, sondern auch das vieler anderer.

Der Franchisegeber

Warum werden heute so viele Unternehmen als Franchisesystem erweitert? Was sind die Vorteile für den Franchisegeber?

  • Schnelle, kostengünstige Expansion
  • Verbreitung einer Idee
  • Geteilte Verantwortung
  • Arbeitsteilung
  • Gewinnbeteiligung

Viele Unternehmen entschieden sich für Franchisepartner, um damit eine schnelle Expansion zu erzielen. Dadurch, dass die Franchisenehmer selbstständige Unternehmer sind, und selbst für die Finanzierung aufkommen müssen kann nicht nur schneller, sondern auch kostengünstiger vorgegangen werden, als in einer herkömmlichen Expansion. So können Franchisegründer ihre Idee verbreiten, ohne die hohen Risiken einer selbstständigen Expansion auf sich zu nehmen.

Die Franchisenehmer tragen selbst den Großteil der Verantwortung für ihren Standort, dadurch fällt etwas von der Last weg, die für Unternehmer durch eine Expansion normalerweise entsteht. Die Arbeitsteilung in einem Franchisevertrag hat nicht nur Vorteile für die Franchisenehmer. Auch die Gründer profitieren davon. Da sich jeder Partner um seinen eigenen Standort kümmert, kann sich der Franchisegeber auf die organisatorische Führung des Systems kümmern.

In der Regel geben die Franchisenehmer einen Prozentsatz ihres monatlichen Gewinns an den Franchisegeber ab. Auch etwaige Gebühren für Schulungen und Marketing können erhoben werden. Dadurch wird dem Franchisesystem die Finanzierung dieser Bereiche ermöglicht.

Beide Parteien profitieren also von dem Vertrag. Die Franchisepartnerschaft basiert darauf, dass der Erfolg des Einzelnen gut für das Gesamte ist, und umgekehrt.

Wie werden Sie Teil eines Fitness Franchise?

Der Bewerbungsprozess ist von System zu System immer etwas anders. Doch in der Regel sind etwa folgende Schritte einzuhalten:

  • Bewerbung
  • Erste Gespräche
  • Informationsaustausch
  • Entscheidung beider Parteien
  • Vorvertrag
  • Franchisevertrag
  • Schulung
  • Integration ins Franchisesystem

Als Erstes müssen Sie sich mit verschiedenen Unterlagen wie etwa Lebenslauf und etwaigen Zeugnissen bei Ihrem gewünschten Franchisesystem bewerben. Danach wird man Kontakt mit Ihnen aufnehmen und Ihnen näheres über den Bewerbungsprozess erklären. Nach ersten Gesprächen mit der Geschäftsleitung werden Informationen ausgetauscht. Ihr Franchisegeber sollte Ihnen hier so ausführlich wie möglich alle Informationen über das Unternehmen offenlegen, die Sie für eine informierte Entscheidung brauchen. Auch Sie sollten Ihrem potenziellen Partner gegenüber so offen wie möglich sein. Nur so kann garantiert werden, dass eine Partnerschaft für beide wirklich die richtige Entscheidung ist. Denn ein Franchisesystem bildet sich im Idealfall aus Geschäftsbeziehungen, die auf gegenseitigem Vertrauen beruhen. So wird eine Win-win-Situation gewährleistet. Wenn das Unternehmen gut läuft, dann profitiert der Franchisenehmer davon, und der Erfolg der einzelnen Standorte wiederum ist Voraussetzung für den Erfolg des Franchisesystems. Aus diesem Grund ist die Auswahl des Systems ein sehr wichtiger Punkt, dem viel Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Wenn sich beide Parteien für eine Zusammenarbeit entschieden haben, kommt es eventuell zur Schließung eines Vorvertrags und dann zum Unterzeichnen des richtigen Franchisevertrags.

Nach der Einschulung werden Sie schließlich in das System integriert und eröffnen Ihren Standort. Auch hier werden Sie wieder von Ihrem Partner unterstützt. Diese Unterstützung begleitet Sie bei den meisten Franchisesystemen während Ihrer gesamten Zusammenarbeit. Dadurch, dass Sie monatlich einen Prozentsatz Ihres Umsatzes an Ihren Franchisegeber abgeben müssen, wird gewährleistet, dass sich dieser fortlaufend für den Erfolg Ihres Standortes einsetzt.

Welche Möglichkeiten Haben Sie mit einem Outdoor Fitness Franchise?

Einer der Vorteile bei einer dynamischen Branche wie Outdoor Fitness ist, dass sich hier viele verschiedene Möglichkeiten bieten. Von diversen Sportarten bis zu verschiedensten Orten können Sie hier flexibel sein, nicht nur, was Ihre Vorlieben, sondern auch Ihren Wunschstandort angeht. Unter den angebotenen Möglichkeiten finden sich unter anderen:

  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Personal Coaching
  • Beweglichkeitstraining
  • Koordinationstraining
  • Boxen
  • Trailrunning
  • Slacklining
  • Frischwassertraining
  • Bergsport
  • Wintersport
  • Denksport

Dies ist nur eine kleine Auswahl von möglichen Aktivitäten. Heute findet man beinahe alles, was man sich vorstellen kann auch in der Outdoor-Variante. Sie können hier als Unternehmer also flexibel sein und sich die Kurse, die Sie anbieten, je nach Franchisesystem selbst aussuchen. Ob Sie nun eher zu Krafttraining und Dehnsport tendieren, oder lieber ausgefallenere Sportarten wie Slacklining und Frischwassertraining anbieten wollen, ist ganz Ihrem Geschmack überlassen. Außerdem finden Sie für jede Jahreszeit etwas. Ob Wassersport im Sommer, oder Schneeschuhwanderung im Winter, Sie können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Sie profitieren außerdem von der vielfältigen Standortauswahl. In wohl kaum einer anderen Franchisebranche können Sie sich für so schöne Ortschaften entscheiden, wie im Outdoor Fitness Franchise.

Sie sind von einer Leidenschaft für Natur und Sport geprägt? Sie haben ein Gespür für Geschäftliches und wollten sich immer schon selbstständig machen? Mit Outdoor Fitness könnten sich hier zahlreiche Möglichkeiten für Sie eröffnen. Gründen Sie sich eine Existenz, indem Sie Hobby und Beruf vereinen.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250