Franchisegeber: Die Definition

Verffentlicht am

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Franchisegeber, was macht er?

Der Franchisegeber ist ein Grnder, der seine Geschftsidee an andere verleiht, damit sich diese Unternehmer mit seinem Franchisemodell selbststndig machen knnen.

Der Franchisegeber besitzt die Lizenz fr sein Geschftsmodell oder seine spezielle Marke, und diese Lizenz kann er dann via Franchising vergeben. Er ist somit der Lizenzgeber an den Franchisenehmer. Alle Franchisebetriebe verfgen ber das gleiche Erscheinungsbild, das heit gleiche Ladeneinrichtung, einheitliches Warenangebot und gleiche Preise. Auch die Onlineshops, die manche Franchisemodelle anbieten, prsentieren sich im gleichen Corporate Design. Fr den Franchisegeber sind deshalb Qualittskontrollen besonders wichtig; Diese sollte er regelmig durchfhren, um die Sicherheit zu haben, dass seine festgelegten Vorgaben eingehalten werden und fr den einheitlichen Auftritt seiner Franchisebetriebe gesorgt wird. Der Wiedererkennungseffekt, auch Corporate Identity genannt, ist fr Franchisegeber extrem wichtig, damit das Franchisemodell sofort berall erkannt wird.

Der Franchisegeber fhrt dafr auch umfangreiche Schulungen durch, um seine Produkte mit dem Know How zu verkaufen, das er mit seiner Geschftsidee idealisiert. Der Franchisegeber bietet oft ein Gesamtpaket, mit dem der Franchisenehmer einen umsatzstarken Franchisebetrieb starten kann.

Da das Franchisesystem mit jedem weiteren Franchisenehmer strker und mchtiger wird, ist es fr den Franchisegeber von Vorteil, wenn er mglichst viele Franchisenehmer fr sein Modell begeistern kann.

Wie kann man Franchisegeber werden?

Wenn die berlegung ansteht, Franchisegeber zu werden, sollten einige Dinge vorher schon geklrt sein, die fr erfolgreiches Franchisesystem Grundvoraussetzung sind. Die Geschftsidee sollte sich schon bewiesen haben und der richtige Zeitpunkt der Expansion, um als Franchisegeber zu starten ist dann da, wenn mehrere Standorte bereits erfolgreich betrieben werden. Rein theoretisch gengt sogar ein funktionierender Pilotbetrieb; aber knnen Sie mit nur einem Betrieb, wirklich Franchisenehmer berzeugen und gewinnen?

Entscheidet sich der Unternehmer als Franchisegeber einzusteigen und ein erfolgreiches Franchisesystem aufzustellen, muss eine einzigartige Marke vorhanden sein. Der Franchisevertrag, ein festgelegtes Qualittsmanagement und das Franchisehandbuch mssen fr alle Betriebe erstellt werden. Diese Bibel des Franchisesystems ist die Leitlinie fr alle zuknftigen Franchisenehmer; Dort ist festgelegt, wie der Franchisebetrieb eingerichtet und gefhrt werden soll. Zudem legt der Franchisegeber in diesem Handbuch die Kernprozesse fr Marketing und das Handling der Markenfhrung fest. Die Betreuung der Franchisenehmer und die Akquise werden dort ebenfalls definiert. Diese Regeln mssen vom Management bis zum Mitarbeiter der Zentrale eingehalten werden.

Um als Franchisegeber ein Franchisesystem aufzubauen, sollten Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft und Marketing sowie gengend Kapital vorhanden sein. Das Geschftsmodell sollte standortunabhngig und multiplizierbar sein; dazu bentigt der zuknftige Franchisegeber eine eigenstndige Marke, die einzigartig und mit effektivem Marketing prsentiert wird.

Die Konditionen sollten vom Franchisegeber gut durchdacht sein, denn damit verdient er spter sein Geld. Hier sollten Steuerberater und/oder Anwalt hinzugezogen werden, um einen Franchisevertrag zu erstellen, der rechtlich und steuerlich absolut sicher ist. Standorte sollten berlegt werden: Wo kann der Franchisegeber seine Idee gut platzieren? Welche Standorte sind geeignet um das Produkt gewinnbringend zu verkaufen?

Ein komplettes Konzept- vom Businessplan bis zum Handbuch fr den Franchisenehmer- muss stehen, bevor der Unternehmer als Franchisegeber loslegen kann. Es muss beachtet werden, dass der Aufbau eines Franchisesystems Zeit braucht.

Vorteile, Vorteile, Vorteile... so profitiert der Franchisegeber

  • Erfolgreich mit einem Franchise-Unternehmen; der grte Vorteil ist wohl, dass ein herkmmlicher Unternehmer, der mehrere Standorte aufmachen mchte, sehr viel Geld und Zeit, und auch Personal- und Mietkosten investieren muss. Das sind bei einem reinen Filialsystem immense Kosten und ein hohes Risiko. Beim Franchising hat der Franchisegeber diese Probleme nicht; er vergibt das Expansionsrisiko an den Franchisenehmer, der fr Ladenmiete, Verkauf und Personal selbst verantwortlich ist. Der Franchisenehmer hat bei der Verbreitung seines Geschftsmodells ganz klar Vorteile: Indem er viele, neue Franchisebetriebe erffnet, etabliert er seine Marke strker auf dem Markt. Der Bekanntheitsgrad seiner Marke wird grer und grer und er verdient an jedem Franchisenehmer, durch Einstiegsgebhren und monatliche Umsatzbeteiligungen, die er vorher mit dem Franchisenehmer vereinbart hat.
  • Geringer Kapitalbedarf ist ein weiterer toller Vorteil. Franchisepartner liefern die im Vertrag festgelegte Eintrittsgebhr ab, somit erhlt der Franchisegeber eine starke und beschleunigte Expansionskraft
  • Einheitliche Geschftsausstattung frdert Corporate Identity; vom Firmenlogo bis zum Namen der Marke; mit einer Geschftseinrichtung, die sofort erkennen lsst, zu welcher Franchisemarke dieser Laden gehrt, punktet der Franchisegeber mit einer perfekten Marketingstrategie. Da Kunden gerne in Lden einkaufen, die bereits fr gute Qualitt bekannt sind, wird automatisch eine Kundenbindung
  • Franchiseprodukte besitzen hohen Bekanntheitsgrad und verkaufen sich leichter, sorgen so fr gute Umstze, von denen der Franchisegeber einen prozentuellen Anteil erhlt. Verkstigungen oder Geschmacksmuster, die bei vielen Franchisemodellen angeboten werden, wie in Vinotheken oder Backshops zum Beispiel, sind ebenfalls ein gutes Zugpferd, um Kunden mit der Marke in Kontakt zu bringen. Entdeckt der Kunde eine Franchisemarke, die er sofort an derselben Inneneinrichtung, der einheitlichen Arbeitskleidung, den Produkten, den Preisen und an den Werbe-Aktionen erkennt; ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er dort einkauft.
  • Erfahrungen vor Ort; der Franchisegeber profitiert auf jeden Fall von den Erfahrungen, die Franchisenehmer ber die jeweilige Region vor Ort besitzen. Sie kennen die Wnsche der Kunden und knnen auf Aktivitten von Wettbewerbern schnell und aktiv reagieren. Franchisenehmer arbeiten mit hohem Einsatz fr Ihr Unternehmen, da sie ja ihr Eigenkapital in den Betrieb gesteckt haben; Betriebs- und Kundenorientiertes Arbeiten sind deshalb ein Muss. Das kommt natrlich dem Franchisegeber zu Gute, der sich auf eine starke Vermarktung seines Franchisemodells verlassen kann.
Andere aktuelle Artikel

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgrndung auf ein ein krisenfestes Geschftsmodell zurckgreifen? [...]


Selbstndigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbstndig machen? [...]


Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


Portrt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es mglich, dass Grndungsinteressierte den Schritt in die Selbststndigkeit [...]


GRNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie ber ein geniales Geschftskonzept verfgen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen knnten Sie interessieren
HELEN DORON ENGLISH franchise

HELEN DORON ENGLISH

Ausgezeichneter Englischunterricht für Kinder seit 1985

Helen Doron English unterrichtet Kindern Englisch als Fremdsprache nach einer bewhrten Methode.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.000
Mehr Infos
anfragen
Zaunteam franchise

Zaunteam

Starke Zäune. Starkes Team.

Zaunteam steht fr die grsste Auswahl von Zaunsystemen und Toranlagen, qualitativ hochwertigen Materialien, [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000
Mehr Infos
anfragen
Floral Image franchise

Floral Image

Brighter days made easy. Mietblumen für Unternehmen.

Vermietung von naturgetreuen, sehr hochwertigen und pflegeleichten Blumenarrangements fr Unternehmen.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000
Mehr Infos
anfragen
BLIZZERIA Franchise Logo

BLIZZERIA

WIR MACHEN SATTT. Franchisesystem rund um Pizza, Pasta, Burger & Co.

Selbststndig machen mit Pizza, Pasta, Burger & Co.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
40.000
Mehr Infos
anfragen
CinnZeo franchise

CinnZeo

Das Bakery Café mit der berühmten Zimtschnecke

Fast-Food Konzept mit dem Kernprodukt 'Zimtschnecke' in vielen Variationen mit Kaffee, Getrnken und anderem [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
40.000
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

brige Zeichen: 250