Lernen Sie die Franchisegeber persönlich auf Franchisemessen und Veranstaltungen kennen

09.11.2018 14:30 | Ein Unternehmen gründen

franchisegeber kennenlernen

Bevor man sich für ein Franchisesystem entscheidet, hilft es, den Franchisegeber persönlich auf Veranstaltungen kennen zu lernen. Ein Kennenlernen auf Franchise-Events ist deshalb sinnvoll, weil Sie so direkt ein Gefühl für das Franchisesystem bekommen können. Solch ein erster persönlicher Kontakt hilft Ihnen, um eine Entscheidung für oder gegen ein Franchisesystem zu treffen. Erfahren Sie hier, wie Sie einen guten Eindruck bei Ihrem zukünftigen Franchisegeber hinterlassen können.

Lernen Sie den Franchisegeber persönlich kennen!

Solch ein persönliches Kennenlernen ist Gold wert. Denn Sie bekommen direkt einen besseren Eindruck vom Franchisegeber, den Mitarbeitern der Systemzentrale und bereits existierenden Franchisenehmern. Sie sehen, wie sich das Franchisesystem nach außen präsentiert und bekommen direkt ein Gefühl für die Marke. Könnten Sie sich vorstellen, ein Teil dieser Marke zu werden und sie mit einem eigenen Franchisebetrieb zu repräsentieren? Das erste Kennenlernen markiert genau aus diesem Grund den Beginn des gegenseitigen Auswahlprozesses: Passen Franchisesystem und Franchisenehmer zueinander?

3 Gründe, warum Sie Franchisemessen besuchen sollten!

Vieles spricht dafür, als zukünftiger Franchisenehmer Franchise-Events zu besuchen, hier die wichtigsten 3 Gründe im Überblick:

1. Treffen Sie den Franchisegeber und sein Team und lernen Sie Ihre potentiellen Kollegen kennen!

Solch ein persönlicher Austausch verschafft Klarheit, ob man sich mit einem Franchisesystem identifizieren kann. Vernachlässigen Sie Ihr Bauchgefühl nicht, dies gibt meinst eine gute Idee darüber, was Sie tatsächlich von einem Franchisesystem halten. Achten Sie beim ersten Austausch auf die Atmosphäre, das menschliche, kollegiale Miteinander und spüren Sie, wie sich eine zukünftige Zusammenarbeit anfühlen würde. Kommen Sie gut miteinander aus? Sind Sie auf der gleichen Wellenlänge? So erhalten Sie direkt einen Einblick, wie sich eine Zusammenarbeit in menschlicher Hinsicht anfühlen würde.

2. Nutzen Sie den Besuch von Franchise-Events, um die Branche und Ihre favorisierten Systeme besser kennen zu lernen!

Gerade am Anfang, wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Franchisesystem sind, sollten Sie zahlreiche Veranstaltungen rund um das Franchising besuchen. Schauen Sie sich vor allem die Franchisesysteme an, die es in Ihre top 5 der interessantesten Franchisesysteme geschafft haben. Abgesehen von den Recherchen, die Sie im Netz zu den einzelnen Systemen betrieben haben, können Sie so noch wertvolle, zusätzliche Informationen erfahren. Das macht es möglich, dass Sie die bisherige Forschungs- und Analysearbeit Ihrer ausgewählten Netzwerke vervollständigen können. Ebenso können Sie erste Gespräche dazu nutzen, die Informationen, die Sie in Erfahrung gebracht haben, zu verifizieren. Vertiefen Sie so das Wissen über die Franchisesysteme und nutzen Sie die Chance, dem Franchisegeber wichtige Fragen zu stellen, um so noch bestehende Wissenslücken zu schließen.

3. Ein informelles Treffen, um einen ersten, bleibenden Eindruck beim Franchisegeber zu hinterlassen!

Nutzen Sie das erste Kennenlernen, um einen bleibenden und positiven Eindruck zu hinterlassen. Aus diesem Grund sollten Sie sich genauso intensiv auf dieses Treffen wie auch auf ein späteres Interview vorbereiten. Wenn der Franchisegeber Sie als clever, fit und geeignet in Erinnerung behält, nimmt das viel Druck für das formelle Interview. Nutzen Sie also den informellen Kontext für ein erstes Kennenlernen, saugen Sie zahlreiche Infos aus dem Franchisegeber und trumpfen Sie mit super Vorbereitung und umfassenden Wissen auf!

Bereiten Sie Ihren Messebesuch gut vor!

Auch wenn es sich um ein informelles Treffen handelt, so ist es unerlässlich, dass Sie Ihren Besucht gut vorbereiten und mit einem ausgereiften unternehmerischen Projekt und geballtem Wissen einen konstruktiven Austausch mit dem Franchisegeber suchen.

Informell aber wichtig!

Sie sollten also gut vorbereitet auf solche Franchise-Events gehen. Nur so können Sie in dem informellen Kontext einen großartigen ersten Eindruck hinterlassen, an den sich der Franchisegeber erinnern wird. Nehmen Sie also Ihre Notizen zum Projekt Gründung mit Franchising mit zur Messe und überzeugen Sie durch ein organisiertes, professionelles Auftreten.

Der Franchisegeber bekommt nämlich schnell ein Gefühl dafür, wie gut Sie sein Franchisesystem kennen und ob er gerade mit einem gut qualifizierten Projektkandidaten konfrontiert ist. Zudem kann er Ihnen so auch direkt weitere Informationen zu seinem Konzept kommunizieren und Ihr Gespräch zeugt so direkt viel mehr Tiefgang. Sie beide profitieren also von einem gut vorbereiteten Austausch. Darüber hinaus kann ein guter Franchisegeber bewerten, wie reif Ihre Planung bereits ist und Ihnen Tipps geben, wie Ihre Gründung am besten gelingen kann!

Je besser vorbereitet Sie sind, desto mehr profitieren Sie von solch einem Messebesuch!

Nutzen Sie Ihren Messebesuch, um Informationen und Kennzahlen zu verifizieren und zu erhalten. All das stellt nützliches Wissen dar, was Sie für die Realisierung Ihrer Gründung benötigen. Denn durch den Besuch können Sie sich auf intensiver Art und Weise austauschen und ein Gespür für das menschliche Miteinander bekommen – und das wiederum sind Informationen, die Sie nicht als Treffer bei Google finden können.

Ebenso sorgt eine gute Vorbereitung für ein sehr professionelles Auftreten. Je mehr Wissen Sie über das Franchisesystem bereits gesammelt haben, desto intensiver können Sie sich austauschen und desto erfolgsversprechender ist Ihre Gründung. Und darüber hinaus sorgt eine gute Vorbereitung auch dafür, dass der Franchisegeber erkennt, wie ernst Ihnen die Gründung ist. Es zeugt von einer großen Motivation!

Optimieren Sie Ihren Messebesuch:

  • Kleiden Sie sich professionell und angemessen.
  • Kommen Sie alleine. Vermeiden Sie Begleitung mit zu bringen. Das ist Ihre Gründung, Ihr Projekt, was Sie alleine in Eigenregie realisieren werden.
  • Auch wenn es ein informelles Treffen ist: Verhalten Sie sich höflich und professionell.
  • Bereiten Sie sich gut vor!

So planen Sie Ihren Auftritt auf Franchise-Events!

Um möglichst optimal auf der Messe aufzutreten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich vorab zu Hause gut vorbereiten und sich Notizen machen. Notieren Sie sich hierzu wichtige Schlüsselinformationen der Netzwerke, die Sie am meisten interessieren. Nutzen Sie dann das Gespräch, um wichtige Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Die wichtigsten Fragen für Ihren Messebesuch:

  • Wie steht es um die Konkurrenz?
  • Wer sind die wichtigsten Konkurrenten?
  • Wie erfolgreich ist das Franchisesystem verglichen mit seinen direkten Konkurrenten?
  • Worauf kommt es als Franchisenehmer in dem Franchisesystem an? Was sind die wichtigsten Schlüsselqualifikationen?
  • Wie hoch liegt das durchschnittliche Einkommen eines Franchisenehmers in dem ersten Jahr seiner Geschäftstätigkeit? Wie erfolgreich sind Franchisenehmer im Schnitt im dritten Betriebsjahr?
  • Wie sehen die Unterstützungsleistungen des Franchisegebers aus? Inwieweit werden Sie vorab, während der Eröffnung und auch danach von der Systemzentrale unterstützt?
  • Wie viele neue Franchisenehmer haben in den letzten drei Jahren ihre Betriebe geschlossen oder aufgegeben? Was waren die Gründe?

Viel Erfolg bei Ihrem nächsten Besuch auf einer Franchisemesse! Nehmen Sie sich unsere Tipps zu Herzen und holen Sie das Optimum aus Ihrem Besuch heraus!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250