Top 10: Das suchen Franchisegeber bei ihren Partnern

15.07.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

franchisegeber suchen partner

Wenn man sich mit jemandem zusammentut, ist es gut zu wissen, was erwartet wird. Partnerschaften können sich auch rein zufällig ergeben, doch im Sinne der strategischen Planung sollte man vorbereitet sein. Zwar sind alle Franchisegeber anders, doch in vielem stimmen sie weitgehend überein. Was sie suchen, ist rundweg mit einem Wort zu überschreiben: Verlässlichkeit. Wie schafft man es, diesen Eindruck bei einer einzigen Begegnung zu erzeugen? Indem man alles tut, was dafür nötig ist.

Gelungenes Franchising ist das Ergebnis sorgfältiger Vorarbeit

Überlassen Sie als Franchisenehmer Entscheidendes nicht einfach ihrem Gegenüber in der Hoffnung, er würde es schon richten. Im Zweifel wird er es wohl tun, doch nicht ohne sich von Ihrer Ernsthaftigkeit überzeugt zu haben. Lassen Sie ihn als Problemlöser auftreten, nachdem Sie sich viele Gedanken gemacht haben, aber trotzdem nicht zu einem befriedigenden Resultat kommen konnten. Machen Sie jedoch von vornherein klar, dass Sie dem Konzept nach Ihrem Verständnis erhebliche Wertschätzung entgegenbringen und absolut in der Lage dazu sind, es weiter voranzubringen. Zeigen Sie sich dankbar dafür, dass Sie in Ihrem Bereich an Überragendem teilhaben dürfen, das Ihre Verhältnisse zumindest in der Anfangsphase bescheiden aussehen lässt.

Bereitschaft zur systematischen Einordnung

Voreilige Richtungsänderungen sind nicht das, was Sie beisteuern sollten. Geben Sie sich keinesfalls den Anschein, als wollten Sie umstürzlerisch tätig werden, das kann ein Franchisegeber nicht gebrauchen. Er will einen geregelten Geschäftsablauf gewährleistet sehen, absehbare Störungen würden für eine Unruhe sorgen, die das System ins Wanken bringen kann. Wie sich die Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt gestalten wird, mag erst einmal außen vor bleiben, vielleicht behutsam angedeutet werden. Sollte Ihnen das gegen den Strich gehen, haben Sie sich wahrscheinlich verrannt.

Eine der Realität nahe Erwartungshaltung

Wenn mancherlei Aktivität auch unerwünscht ist, können Sie sich deswegen noch lange nicht bequem zurücklehnen und darauf warten, dass der Rubel rollt. Machen Sie keinen Hehl daraus, dass es für Sie außerhalb jeder Diskussion steht, wie viel Sie leisten müssen. Sie kennen Ihre Verantwortlichkeit und sind mit voller Entschiedenheit gewillt, sich nach deren Erfordernissen zu richten. Warten Sie nicht mit einer Zielvorstellung auf, die wenn überhaupt nur schwerlich umzusetzen wäre. Das hilft niemandem.

Darlegung einer gesicherten Finanzierung

Stellen Sie sicher, dass Sie sämtliche von Ihnen zu bestreitenden Kosten einkalkuliert haben und für ihr pünktliches Entrichten geradestehen. Selbst wenn Sie Beistand in Geldangelegenheiten zugesichert bekommen, dürfen Sie sich darauf nicht ausruhen. Sollte es aber an der einen oder anderen Stelle noch hapern, dann halten Sie wenigstens Alternativen bereit, die Sie in einem soliden Licht erscheinen lassen. Nachlässigkeit ist nicht das, was Ihnen unterstellt werden darf. Wenn Sie schuldlos in Verlegenheit geraten, wird man Ihnen das bei entsprechendem Bemühen eher nachsehen.

Überaus glaubhaft versicherte Flexibilität

Es reicht nicht aus, zu behaupten, dass Sie gern auf verschiedenen Hochzeiten tanzen. Sie sollten schon erkennen lassen, dass Sie den verschiedensten Anforderungen gerecht werden können. Mal müssen Sie Ihr Team effektiv erweitern, dann die Abrechnung überprüfen, womöglich zwischendurch. Überlegen Sie sich reiflich, wie Sie in diesem Punkt Vertrauen in Ihre Fähigkeiten schaffen wollen, denn davon hängt Ihr Erfolg im Franchising ab. Mit kopflosem Herumwirbeln voller Panik ist es im Ernstfall nicht getan.

Anschauliches Belegen der Lernfähigkeit

Geben Sie ruhig zu, dass Sie situativ überfordert sein könnten, aber wild entschlossen dazu sind, aus jedem Missgeschick zu lernen. Sie sind nicht jemand, der sich vor Schwierigkeiten drückt, sondern ganz begierig darauf, ständig welche anzugehen. Erst wenn Sie genug gefordert sind, laufen Sie zur Höchstform auf. Und Sie lassen nicht nach in dem Bestreben, alles immer noch ein bisschen besser machen zu wollen, es sei denn, der gewünschte Grad von Perfektion wäre erstaunlicherweise bereits erreicht.

Aktive Offenheit für Randerscheinungen

Scheuklappen anlegen können sich solche Berufenen, die nicht groß weiterkommen wollen. Sie aber haben Ihre Augen und Ohren überall da, wo es sich lohnen könnte, blicken auch über den Tellerrand hinaus und nehmen jede Gelegenheit wahr, angeknüpfte Kontakte zu nutzen. Das gilt besonders für den Erfahrungsaustausch mit anderen Franchisenehmern, aber gelegentlich auch über gesetzten Rahmen hinaus. Dabei geraten die Interessen des Systems niemals aus dem Blickfeld, schon gar nicht, solange Sie noch neue Erkenntnisse gewinnen können.

Diszipliniertes Anstreben von Führung

Arbeiten Sie an sich selbst, anstatt Ihre Angestellten zu schikanieren. Wenn es laufend zu Missverständnissen kommt, haben Sie entweder die falsche Wahl getroffen oder senden fragwürdige Signale aus. Wer andere motivieren will, der muss sich etwas einfallen lassen und kann sich nicht auf seine Position berufen. Sich durchsetzen zu können ist eine feine Sache, doch wie man das anstellt, steht nur selten explizit im Lehrbuch. Kultivieren Sie den zwischenmenschlichen Bereich, damit ein belastbar fruchtbares Miteinander entsteht.

Selbstgemachte Garantie für den Erfolg

Trotz aller Anleitung und Unterstützung, die Sie nur anzunehmen brauchen, sind Sie selbst es, der vorzeigbare Ergebnisse liefern muss. Lassen Sie nicht nach in Ihrem Eifer, toppen Sie heute, was Sie gestern bewerkstelligen konnten. Für das Zustandekommen stolzer Zahlen sind vor allem Sie allein verantwortlich, und wenn Sie es nicht schaffen, haben Sie versagt. Deswegen aber muss nicht alles an einem Tag erledigt werden; was von Ihnen verlangt wird, ist in erster Linie ein eiserner Durchhaltewille.

Hüten vorm Isolieren im Einzelkampf

Werden Sie nicht zu verbissen und setzen sich unnötig unter Druck. Ebenso wie Sie Anteil nehmen am Geschick der anderen, wird man auch für Ihre Bedürfnisse Verständnis haben, wenn Sie Hilfe brauchen. Denken Sie daran, dass alle am selben Strick ziehen, der nicht reißen darf, weil einer meint, er müsste seinen Karren auf Biegen oder Brechen aus dem Dreck ziehen. Das kann auch einen Schaden anrichten, der zu vermeiden ist. Schlagen Sie notfalls Alarm.

Ein immerwährend brennendes Feuer

Was Ihnen auch widerfahren mag, es wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie die Begeisterung nicht verlieren. Wie man das macht, müssen Sie schon selbst herausfinden. Üben Sie sich darin, Mitstreiter oder zahlende Gäste zu entflammen, und holen Sie sich auch mal etwas Aufmunterung bei Ihnen. Schlechte Stimmung muss man bekämpfen, sonst greift sie um sich, und das könnte fatal sein. Hilfreich ist sie bestenfalls als Gegenpol, wobei die Anziehungskraft jedoch nicht leiden darf. Launen gehen vorüber.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250