Franchisenehmer: Die Definition

Veröffentlicht am

Franchisenehmer business woman

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Franchisenehmer, was macht er?

Ein Franchisenehmer ist ein Unternehmer, der sich mit der Geschäftsidee eines anderen Gründers selbstständig macht. Der Franchisenehmer muss allerdings in seine Franchise-Selbständigkeit genau so viel investieren wie in ein selbst entwickeltes Geschäftskonzept; und er ist an die Entscheidungen des Franchisegebers gebunden. Das komplette Erscheinungsbild und die gewünschte Geschäftspolitik, sowie der gemeinsame Werbeauftritt im Online-Shop, werden klar vorgegeben, damit die Franchise-Unternehmen einen einheitlichen Auftritt und damit einen hohen Wiedererkennungswert haben. Der Franchisenehmer ist zwar selbstständig, muss sich aber dennoch an Vorgaben des Franchisegebers, wie Ladenkonzept, Geschäftsausstattung oder Preisvorgaben halten.

 

  • Wichtig bei der Wahl des Franchisemodells ist, dass der Franchisenehmer mit voller Überzeugung hinter diesem Modell steht, nur dann wird er die Marke oder das Produkt erfolgreich verkaufen oder vertreten.
  • Der Franchisenehmer zahlt fast immer eine Eintrittsgebühr und zusätzlich eine Franchisegebühr; dies kann ein prozentualer Anteil vom Umsatz sein.
  • Der Franchisenehmer sollte offen und teamfähig sein, um mit der Zentrale konstruktiv zusammen zu arbeiten.
  • Führungsqualitäten sind gefordert, wenn Personal nötig ist, um das Franchisesystem zu betreiben. Mitarbeiter schulen und motivieren, Beschwerdemanagement und Problemlösungen werden von ihm ebenfalls erwartet. Auch ein gewisses Verkaufstalent muss der Franchisenehmer vorweisen, um die Marke an die Kunden zu bringen.
  • Mut, Risikobereitschaft und Ausdauer, diese Eigenschaften muss ein Franchisenehmer auf jeden Fall besitzen; oft dauert es bis das neue Unternehmen anläuft oder die Euphorie der Eröffnungsphase nachlässt, dann sollte genügend Eigenkapital vorhanden sein, um auch schwierige Zeiten zu überstehen.
  • Leistungsorientiertes Arbeiten und Verantwortungsgefühl sind für jeden Existenzgründer Voraussetzung, denn der Schritt in die Selbstständigkeit fordert solche Stärken. Da man mit Franchising ein erprobtes Geschäftsmodell bekommt, hat der Franchisenehmer sogar ein viel geringeres Risiko. Gegenüber dem Existenzgründer mit der eigenen Idee, die sich erst noch als umsatzstark erweisen muss, erfährt er schon vorher, wie gut das System läuft und mit welchem Umsatz zu rechnen ist.
  • Der Franchisenehmer sollte im Vorhinein berechnen, ob der Gewinn so hoch ist, dass er davon seinen Lebensunterhalt und alle Kosten finanzieren kann? Als Selbstständiger muss er bedenken, dass er unter anderem selber eine Krankenversicherung abschließen und weiterhin in die Rentenkasse einzahlen muss, falls er später keine Einbußen bei der Rentenzahlung haben möchte.

Franchisenehmer werden- ganz easy

Zuerst sollten Sie sich auf Franchiseplattformen oder beim Deutschen Franchiseverband gründlich informieren, welche Unternehmen nach Franchisenehmern suchen und welche verschiedenen Franchisemodelle überhaupt angeboten werden; dann ist Franchisenehmer werden sehr einfach.

  • Zudem sollte die Geschäftsidee auch zu Ihrem bevorzugten Standort passen; gibt es Markenpotenzial, ist die Nachfrage vor Ort gegeben? Diese Fragen kann der erfahrene Franchisegeber sicher beantworten.
  • Welche beruflichen Fachkenntnisse besitzen Sie? In manchen Bereichen ist es nötig, als Facharbeiter aus dieser Branche zu kommen. Dennoch sind viele Franchisenehmer Quereinsteiger, die mittels Schulungen und Kurse auf spezielle Geschäftsmodelle vorbereitet werden.
  • Die finanzielle Seite muss natürlich auch betrachtet werden: Wie viel Eigenkapital können Sie als Franchisenehmer investieren? Wie viel müssen Sie noch an Krediten bei Banken aufnehmen? Wie hoch ist die Umsatzprovision, die der Franchisegeber verlangt?
  • Können Sie das Geschäftsmodell alleine stemmen? Benötigen Sie Personal? Wenn ja, Vollzeit, Teilzeit oder nur geringfügig Beschäftigte?
  • Welchen räumlichen Bedarf benötigen Sie als Franchisenehmer? Sind Sie Eigentümer von Immobilien oder müssen Sie einen Mietvertrag eingehen?

Wenn Sie alle diese Fragen beantwortet haben, werden Sie das Franchisesystem finden, das optimal zu Ihren Vorstellungen eines Geschäfts passt. Kontaktieren Sie die angebotenen Franchise-Unternehmen und holen Sie sich mehr Informationen durch Videos, mit denen die Franchisegeber ihre Franchise-Ideen präsentieren. Diese detaillierten Vorstellungen, von der Art und der Durchführung der Franchise-Unternehmen helfen, um genau das Franchise-Modell zu finden, mit dem Sie in eine erfolgreiche Zukunft als selbstständiger Unternehmer starten können.

Franchisenehmer versus herkömmliche Gründer

Ein eigenes Unternehmen zu gründen, ein Geschäft zu eröffnen oder sich mit einer eigenen Idee selbstständig zu machen; viele Menschen, die sich das überlegen, sollten sich auch mal mit der Form... selbstständig als Franchisenehmer sein beschäftigen. Denn diese Art der Selbstständigkeit bietet zahlreiche, tolle Vorteile.

Angefangen von der finanziellen Seite bis hin zum Wareneinkauf, profitiert der Franchisenehmer in vielen Bereichen gegenüber dem “normalen” Existenzgründer. Oft haben sich schon mehrere Unternehmen mit dem Franchise-Modell am Markt etabliert. Dadurch können Umsatzzahlen, Kosten für Ladenbau oder Einrichtung optimal belegt werden.

Da die eigene Geschäftsidee meist noch nicht getestet und erprobt ist, birgt sie das Risiko, dass die Nachfrage vielleicht nicht so groß ist, wie zuvor gedacht. Dieser Punkt zählt zum wichtigsten Vorteil von Franchising, denn eine bereits eingeführte Marke besitzt Bekanntheitsgrad, wird oft durch Mundpropaganda empfohlen und ist schon durch den einheitlichen Auftritt anderer Standorte schnell erkennbar.

Beim herkömmlichen Gründer können die Finanzierungskosten viel höher ausfallen, als berechnet; das Marketing muss außerdem selbst erstellt und finanziert werden. Als Einzelkämpfer hat der Neugründer mit vielen Dingen zu kämpfen, die beim Franchisenehmer alle schon vor Beginn der Selbstständigkeit klar definiert und kalkuliert sind.

Werbewirksames Marketing und die perfekte Corporate Idendity sind bei Franchise oft schon vorgegeben, das heißt der Franchisenehmer bekommt ein Komplettpaket präsentiert und kann ziemlich schnell, ohne lange Vorplanzeiten anfangen.

Banken vergeben leichter Kredite an Franchisenehmer mit erprobten Geschäftsideen, die Zahlen, Daten und Fakten sicher belegen können. Der Franchisenehmer profitiert von besseren Einkaufskonditionen und hat ein perfektes Erscheinungsbild, da die Ladenkonzepte bei den Franchise-Unternehmen bereits effektiv und verkaufsfördernd gestaltet sind. Sogar effiziente Kassensysteme erhält der Franchisenehmer bei vielen Franchise-Modellen im Gesamtpaket, so dass Einkauf und Buchhaltung vereinfacht werden.

Bei Interesse, als Franchisenehmer in die Selbstständigkeit zu gehen, informiert sich der Franchise-Suchende am besten auf Franchiseplattformen; wo viele interessante Konzepte vorgestellt werden!

Andere aktuelle Artikel

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbständig machen? [...]


Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


Nebenverdienst Franchising?

InhaltsverzeichnisDefinition Nebenerwerb Nebenerwerb: Was gilt es zu [...]


CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
DATAC Franchise Logo

DATAC

Ein Buchführungsbüro gründet man am besten gleich mit dem Marktführer!

DATAC ist die größte Franchisegruppe selbständiger Buchhalter in Deutschland, Österreich und Schweiz. Als kompetenter [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
betreuungswelten franchise logo

Betreuungswelt

Häusliche 24-Stunden-Betreuung mit Herz | Ihre Lizenz zum sicheren Erfolg!

Vermittlung von Betreuungskräften für die häusliche 24 Stunden Pflege

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
Mehr Infos
anfragen
Taekima franchise

Taekima

Sportlich, entspannt, selbstsicher - das Taekima-Training

Das Bewegungskonzept das Fitness, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Entspannung verbindet - für alle [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.500€
Mehr Infos
anfragen
La Maison du Pain franchise

La Maison du Pain

fast wie in Frankreich

La Maison du Pain ist mehr als nur eine Bäckerei nach französischem Vorbild.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen
PITAYA Franchise Logo

Pitaya

Thai Street Food

Pitaya ist das erste Thai Street Food Konzept, welches in Frankreich und auf internationaler Ebene agiert: Frische [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250