Franchiseverband (AEF) legt Bericht vor

Veröffentlicht am

Starker Aufwärtstrend bei Gastgewerbe und Gastronomie in Spanien

Das Gastgewerbe ist nach der Gastronomiebranche der zweitwichtigste Bereich in Spanien, wenn es ums Franchising geht. Laut dem aktuellen Bericht „The Franchise in Spain 2019“ des spanischen Franchiseverbandes (AEF) setzte die Branche 2018 ihren Aufwärtstrend fort und wuchs sowohl in Bezug auf die Neueröffnung von Standorten als auch, was die Schaffung neuer Arbeitsplätze und eine Steigerung des Gesamtumsatzes anbetrifft. In dem Bericht wird dargelegt, dass es derzeit 196 Franchisenetzwerke gibt, die in Spanien im Gastgewerbe und der Gastronomie tätig sind. Die Teilbereiche Restaurants und Hotels sind mit 60 Marken vertreten, Fast Food mit 48 und Cafeterías und Chocolaterías mit 29 Marken – eine bisher nie dagewesene Fülle innovativer Franchisesysteme auf dem spanischen Markt.

Deutliches Wachstum in der Branche auch auf internationaler Ebene

Der Bericht des AEF zeigt zudem, dass das spanische Gastgewerbe sowie die Gastronomie auch auf internationaler Ebene mit einer stetig wachsenden Anzahl an Marken vertreten sind und nach dem Bereich der Mode den zweitwichtigsten Exportmotor darstellen. „Die Hotel- und Gastronomiebranche ist von großer Bedeutung auf dem spanischen Franchisemarkt. Die hervorragenden Daten aus dem Jahr 2018 zeigen zudem, dass sie sich in einer starken Wachstumsphase befindet und dass die Branche sehr dynamisch ist. Nicht zuletzt dank der kontinuierlichen Entstehung neuer Konzepte auf dem Markt“, unterstreicht Luisa Masuet, Präsidentin des AEF. Eduardo Abadía, Exekutivdirektor des AEF, äußerte sich hierzu wie folgt: „Das Gastgewerbe ist für den Franchisemarkt von grundlegender Bedeutung. Und das nicht nur auf nationaler Ebene, wo die Branche nach der Gastronomie den zweitstärksten Bereich darstellt, sondern auch auf internationaler Ebene.“

Der Branchenumsatz

Was den Umsatz der Gastgewerbe- und Gastronomiebranche in Spanien anbetrifft, so verzeichnete diese im Jahr 2018 Bruttoeinnahmen von 5.923,6 Millionen Euro. Ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu den 5.553,8 Millionen Euro im Jahr 2017. Genau genommen entspricht dies einem Anstieg von 369,8 Millionen Euro. Der höchste Umsatz unter den Teilbereichen entfiel dabei mit 2.790,9 Millionen Euro auf die Fastfoodbranche, jedoch war diese dicht gefolgt von Restaurants und Hotels mit 2.485,2 Millionen Euro sowie Tapas mit 262,1 Millionen Euro.

Andere aktuelle Artikel

Deutscher Franchise Verband

InhaltsverzeichnisDefinition Deutscher Franchise Verband Aufgaben [...]


Franchiseverbände von Spanien und Puerto Rico unterzeichnen einen Kooperationsvertrag

Das Ziel dieser Allianz besteht darin, gemeinsam an allen Aktivitäten, Veranstaltungen [...]


Public Relations: Beispiele Wie man es richtig macht!

Oft wird der Begriff Public Relations mit Öffentlichkeitsarbeit gleichgesetzt. [...]


Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
FiltaFry franchise

FiltaFry

Saubere Fritteusen, einwandfreies Öl, nachhaltiger frittieren.

Filtafry hat sich seit seiner Gründung 1996 in Großbritannien auf das Fritteusen Management spezialisiert und [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
s Fachl Logo

s Fachl

Das führende Franchise für Mietregalsysteme

Das führende Unternehmen im Bereich Mietregalkonzept. Mit über 23 Standorten und einer weltweit einzigartigen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
HOL‘ AB franchise

HOL‘ AB

die Nr. 1 im Norden

HOL‘ AB ist eine Kette von Getränkemärkten, die vorrangig in den norddeutschen Bundesländern vertreten ist

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Mathnasium Franchise Logo Schwarz

Mathnasium Learning Centers

Lehre Kindern Mathe, sodass sie Mathe verstehen, beherrschen und lieben. Mathematik kann ihr Leben verändern und sie können die Welt verändern.

Mathnasium ist Nordamerikas führendes Franchise-Unternehmen für Mathematik Nachhilfe und außerschulischen Mathematik [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
1.700.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250