Franchisevertrag: Was muss vor der vertraglichen Bindung beachtet werden

Verffentlicht am

Inhaltsverzeichnis

Was genau ist ein Franchisevertrag? Der Franchisevertrag ist eine Vereinbarung, die zwischen dem Franchisegeber und dem Franchisenehmer geschlossen wird. Im Franchisevertrag werden alle Rechten und Pflichten von Franchisegeber und Franchisenehmer geregelt. Der Franchisegeber erlaubt im Franchisevertrag die Nutzung seiner Lizenzprodukte; darin festgelegt werden auch das Marketingkonzept, der Gebietsschutz und die Weiterbildungsangebote. Die Vertragsdauer, sowie alle anfallenden Gebhren oder Umsatzbeteiligungen, die der Franchisenehmer leisten muss, werden hier ebenso definiert. Also vom Start bis zur Kndigung, sollte alles im Franchisevertrag klar und transparent niedergeschrieben werden. Es empfiehlt sich den Vertrag zustzlich von einem Rechtsanwalt prfen zu lassen, um anschlieend eine erfolgreiche Zusammenarbeit ohne Probleme zu garantieren. Die Vertragslaufzeit liegt meist bei 5-10 Jahren; je nach Hhe der Investitionssumme, sollte sich aber auch die Vertragslaufzeit verlngern, da sich die Investitionen der Franchisepartner auch bezahlt machen mssen.

Der Franchisevertrag: Was muss vor dem Vertragsabschluss geregelt werden?

ber smtliche Vorgaben zur Einhaltung des Franchisemodells muss gesprochen werden; von der Geschftsausstattung bis zum Kassensystem, von Corporate Identity bis zur Marketingstrategie.

Die Laufzeit des Franchisevertrages und die Kndigungsfristen mssen vorher in jedem Fall geklrt sein, denn eine Kndigung kann zur Existenzbedrohung werden. In welchen Fllen darf eine fristlose Kndigung ausgesprochen werden? Welche Grnde fhren zur Kndigung und wie lange sind die Kndigungsfristen? All das ist fr Franchisepartner sehr wichtig.

Vor Unterzeichnung des Franchisevertrags muss Einsicht in alle Unterlagen des Franchisemodells gegeben sein. Informationen und Wissen zum Franchisemodell mssen vom Franchisegeber geteilt werden, oft werden auch Vorvertrge geschlossen, bevor Einsicht in Umsatzzahlen und Bilanzen, sowie das spezielle Know-how preisgegeben wird. Damit schtzt der Franchisegeber seine Franchisestrategie.

Falls der Franchisevertrag Vorgaben, wie Preisbindung oder eine Warenbezugsverpflichtung beinhaltet, muss abgeklrt werden in welchem Umfang diese verlangt wird. Es sollte natrlich auch ber das Widerrufsrecht gesprochen und ber eine mgliche Vertragsverlngerung diskutiert werden. Eine Standortanalyse vorab verrt dem Franchisegeber und dem Franchisenehmer, ob der gewhlte Standort fr das Franchise-Unternehmen sinnvoll ist.

 

 

Welche Versicherungen sind fr das Franchisemodell entscheidend, um Haftung und Schden abzudecken. Bentigt der Franchisenehmer eine Gebude- oder Inventarversicherung? Und wie schaut es mit der Einbruchs- und Diebstahlversicherung aus? Alle Informationen zu diesen Themen sollten Sie berlegen und ber alle Fragen zum Franchisemodell gesprochen haben. Dann erst kann mit ruhigem Gewissen ein Franchise-Vertrag unterschrieben werden. So gelingt der erfolgreiche Start in eine sorgenfreie Selbststndigkeit als Franchisenehmer.

Die Bestandteile: Was darf in keinem Franchisevertrag fehlen?

In der Prambel wird der wirtschaftliche Zweck des Franchisevertrages festgehalten.

Der Gegenstand des Franchisevertrags muss angegeben werden, dies ist im Franchisevertrag ganz klar die berlassung der Lizenznutzungsrechte.

Gebietsschutz und Standort sind ein weiterer Vertragsinhalt.

 

 

Laufzeit und Kndigungsgrnde, sind darber hinaus ein sehr wichtiger Bestandteil des Franchisevertrags.

Die Pflichten des Franchisegebers, aber auch die Pflichten des Franchisenehmers gehren zu einem aussagekrftigen Vertragsinhalt; eine detaillierte Auflistung im Franchisevertrag sorgt fr eine gute Zusammenarbeit zwischen den Geschftspartnern.

Das Franchise-Handbuch; liegt es vor? Sind alle Vorgaben zum Handling der Geschftsangelegenheiten dort angegeben?

Weiterbildungen, Aus- und Fortbildung, sowie geplante Schulungen, die fr eine fachliche Kenntnis des Franchise-Unternehmens ntig sind, sollten auch im Franchisevertrag erwhnt werden.

Wareneinkauf und eine Warenbezugspflicht falls vorgeschrieben, drfen auf keinen Fall im Franchisevertrag fehlen; die Preisbindung zhlt genauso dazu.

Die Geheimhaltungspflicht: Ist eine Vertragsstrafe bei Versto vorgesehen, wie hoch ist diese?

Das Thema Mitarbeiter und ein Abwerbeverbot von anderen Franchisebetrieben ist auch entscheidend um keine Fachkrfte an Mitbewerber zu verlieren.

Smtliche Gebhren, wie Eintrittsgebhr oder Franchisegebhr, anfallende Umsatzbeteiligungen inklusive der genauen Hhe, und die Flligkeit sind im Franchisevertrag exakt anzugeben.

Nebenvereinbarungen sollten auch schriftlich im Franchisevertrag festgehalten werden, um Unstimmigkeiten vorzubeugen.

Die Widerrufsbelehrung ist bei Franchise-Vertrgen gesetzlich Pflicht!

Rechten und Pflichten des Franchisegebers

  • Die Genehmigung der Nutzungsrechte an den gewerblichen Schutzrechten ist die Grundvoraussetzung, um als Franchise-Geber berhaupt zu gelten. Die berlassung zur Nutzung der Patente oder Marken ist ein elementarer Bestandteil der unbedingt in den Franchisevertrag muss.
  • Das Know-How zur Fhrung des Franchisebetriebes ist Grundvoraussetzung; dieses Wissen muss natrlich laut Franchisevertrag an den Franchisenehmer weitergegeben werden. Kenntnisse und Erfahrungen, sowie Praktiken des Franchisegebers zhlen als Know-how.
  • Informationspflicht Es besteht eine umfangreiche Informationspflicht fr den Franchisegeber, damit der Franchisenehmer kontinuierlich alle Informationen erhlt, die fr den laufenden Franchisebetrieb notwendig sind.
  • Systemeingliederungspflicht Diese Pflicht wird nur im Einzelfall im Franchisevertrag beschrieben, denn nicht jedes Franchise-System bentigt diese Hilfe. Unter Systemeingliederungspflicht versteht man Beratungs- und Untersttzungsleistungen vor der Betriebserffnung.
  • Betriebsfrderungspflicht Als Betriebsfrderungspflicht des Franchisegebers zhlen Marketingmanahmen und die Entwicklungsfrderung von neuen Produkten und Dienstleistungen. Markt- und Wettbewerbsbeobachtungen fallen ebenso unter die Betriebsfrderungspflicht, die im Franchisevertrag als Pflicht des Franchisegebers aufgefhrt wird.
  • Konkurrenzschutzpflicht Um dem Franchisenehmer einen gewissen rumlichen Schutzbereich zu gewhrleisten, wird ein Gebietsschutz vereinbart sein, der auch im Franchisevertrag festgehalten werden sollte.
  • Belieferungspflicht Der Franchisegeber ist verpflichtet dem Franchisenehmer die Vertragsprodukte fr das Franchise-System zu liefern. Der Franchisevertrag enthlt aber meist auch, dass der Franchisenehmer nur die Vertragsprodukte des Franchise-Systems verwenden darf.

Rechte und Pflichten des Franchisenehmers

Der Franchisevertrag ist auch als vorgegebener Regelkatalog zu verwenden, wenn alle Rechten und Pflichten dort festgelegt wurden. Bei Unstimmigkeiten kann dann schriftlich bewiesen werden, wer welche Rechte und Pflichten erfllen muss.

Das ist das gute Recht des Franchisenehmers:

  • Das Systemhandbuch zur Erluterung des Franchisesystems muss dem Franchisenehmer vorliegen
  • Das Recht auf Aus- und Weiterbildung, um die fachlich alle Anforderungen erfllen zu knnen
  • Strategien zu Marketing und Verkaufsfrdernden Manahmen sollten vom Franchisegeber bereits geplant sein und fr den Franchisenehmer zur Verfgung stehen
  • Das Recht, eine umfassende Betreuung vom Franchisegeber zu erhalten, Beratung zu allen Franchisefragen
  • Der Franchisenehmer kann ein positives Image des erprobten Franchisesystems erwarten

Wo Rechte, da auch Pflichten... hier die des Franchisenehmers:

  • Die Einhaltung der Vorgaben aus dem im Franchisehandbuch und die darin vorgeschriebenen Werte des Franchisesystems
  • Die Teilnahme an Fortbildungen, wenn diese vom Franchisegeber verlangt werden.
  • Die Durchfhrung von Werbung- und Verkaufsfrderungsmanamen
  • Die Zusammenarbeit mit den Franchisesystembetreuern
  • Die Umsetzung der Manahmen, die mit dem Franchisegeber vereinbart wurden
  • Die Zahlung der festgelegten Franchisegebhren, wie Umsatzbeteiligungen oder Eintrittsgebhr

Fazit: Der Franchisevertrag ist perfekt, wenn alle relevanten Pflichten und Rechte von Franchisegeber und Franchisenehmer klar definiert sind, das ist fr eine reibungslose Zusammenarbeit unerlsslich.

Andere aktuelle Artikel

Selbstndigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbstndig machen? [...]


Personalmanagement im Franchising: Wie funktioniert das?

Inhaltsverzeichnis:Verschiedene Arten von Personalmanagement Warum [...]


Nebenverdienst Franchising?

InhaltsverzeichnisDefinition Nebenerwerb Nebenerwerb: Was gilt es zu [...]


CocktailChef Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mdelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRNDEN

Videoverleih Franchisekonzepte am Rande einer neuen ra

In den spten 90er Jahren erreichte die Branche den Hhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen grnden: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen knnten Sie interessieren
SenVitaris Logo

SenVitaris

Ihr Leben daheim

Das deutsche Familienunternehmen SenVitaris vermittelt passgenaue Pflegekrfte in Seniorenhaushalte, die im [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
3.500
Mehr Infos
anfragen
Ice and Roll + Cake and Roll franchise

Ice and Roll + Cake and Roll

2 Marken 1 Konzept: Lukratives Street Food mit Eis und Gebäck je nach Saison

Hohe Margen, schnelle Verkufe bei einer geringen Investition, verbunden mit einem fairen und einzigartigen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
7.000
Mehr Infos
anfragen
4A+B CONSULTING franchise

4A+B CONSULTING

Alles anders als die Anderen plus besser

Erfolgreiche Vermarktung von Unternehmens-, Marketing- und Existenzgrndungskonzepten

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
14.500
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000
Mehr Infos
anfragen
Husse Franchise Logo

Husse

Handle jetzt!! Die Husse Master Franchise-Gelegenheit ist nun auch in Deutschland erhältlich!

Eine einzigartige Gelegenheit, sich dem weltweit fhrenden Anbieter von Heimtiernahrung anzuschlieen und ein [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

brige Zeichen: 250