Franchising Beispiele: Erfolgversprechende Franchisesysteme im Überblick

27.12.2017 17:10 | Ein Unternehmen gründen

franchising beispiele artikel
 

Überragenden Erfolg versprechen - das ist eine heikle Angelegenheit. Mehr oder weniger Erfolgversprechendes jedoch zu erkennen wird dann einfacher, wenn man über eine Messlatte verfügt. Schauen Sie sich die Zahlen an, betrachten Sie die Wachstumsrate, sprechen Sie mit jenen, die es wissen müssen. Doch wer wäre das? Einerseits die Anbieter, andererseits erfahrene Nutzer und schließlich die Beobachter. Sie werden sich nicht in allen Punkten einig sein, manches überschätzen und anderes unterbewerten. Ausschlaggebend dafür ist der Standpunkt, den man vertreten will oder gar muss. Setzen Sie vermutete Einstellungen in Relation zu den getätigten Aussagen, vergleichen Sie so lange, bis Sie der Wahrheit auf den Grund gekommen sind. Man kann eine regelrechte Wissenschaft daraus machen, und manche tun das auch. Doch bevor man ganz verwirrt ist, lässt es sich genauso auf sein gutes Gefühl verlassen. Oder Sie vertrauen jemandem, der Sie bislang noch nicht enttäuscht hat. Ganz ohne Zuversicht klappt es nicht mit dem, wofür man auch ein bisschen Glück benötigt.

Franchising Beispiele wollen erst einmal durchforstet sein

Das Auswählen kann vollen Einsatz fordern angesichts der auch weiterhin wachsenden Anzahl. Da kann man heilfroh sein, wenn jemand bereits vorsortiert hat, der aufgrund seiner Erfahrung das Metier kennt wie fast kein anderer. Sie können kaum binnen weniger Stunden nacharbeiten, für das Monate oder gar Jahre intensiven Bemühens ins Land gegangen sind. Warum auch, wenn die Arbeit doch bereits getan ist? Vorliegende Erkenntnisse mögen einigen lohnender erscheinen, als sie es für andere Interessenten sind. Manchmal lockt nur das Geld, ein andermal die Aussicht auf eine zufriedenstellende Tätigkeit. Angenehmer ist es zweifellos, wenn beides aufeinandertrifft.

Gelegentlich scheut man zurück vor Geldbeträgen, die gefordert werden, und nimmt noch nicht einmal zur Kenntnis, was sie erklärt. Pauschalangaben können nur Durchschnittswerte sein, Genaueres erfährt man, wenn sie fehlen. Denn dann wird Individuelles zum Gegenstand der Abstimmung im Einzelfall. Zunächst einmal wird nur die Größenordnung vorgegeben, damit man sich nicht für das begeistert, was außerhalb der Reichweite liegt. Damit kommt man schon etwas weiter auf der Suche nach Geeignetem.

Genau hinsehen beim Studium einiger Franchise Beispiele

Im Endeffekt sind es jedoch Details, die zählen. Rahmenwerte helfen, aber eine Feinjustierung ist damit noch nicht vollzogen. Folgen Sie nur Ihrer Intuition, wenn etwas Sie mehr als alles andere anspricht und Sie spontan denken: Das ist genau mein Ding. Möchten Sie dagegen einen größeren Spielraum haben, dann müssen Sie auf eine bestimmte Branche abzielen. Franchise Angebote tauchen gehäuft im gastronomischen Gewerbe auf und da, wo es um die Fitness geht, aber bald genauso oft bei Modeunternehmen. Gut im Mittelfeld vertreten sind Immobilienmakler und Bäckereien, Kosmetikstudios wie auch der Einzelhandel allgemein. Eine Sonderstellung nehmen – wen wundert’s? – die Pizzerias ein. Noch relativ selten begegnet man dem Franchising auf dem Gebiet von Autovermietungen, in der Hotelbranche und im Nebenberuf, doch auch dies ist machbar. Der moderne Kiosk als Franchisebetrieb firmiert noch entwicklungsfähiger als etwa die Herstellung von gefrorenen Jogurts mit Bestandsgarantie, der Vertrieb von Lebensmitteln und Dienstleistungen im Internet. Und einer, der zur Beratung tendiert, hat eine Menge Möglichkeiten.

Das Leben wird bunt mit verführenden Franchisesystemen

Sehr ähnlich ist es um jene bestellt, die nicht ganz auf eigenes Risiko unvergessliche Reisen organisieren möchten oder auch ein aufstrebendes Reisebüro leiten. An der Beliebtheit ihrer Franchisekonzepte gemessen rangieren Café-Ideen indessen am Gipfelpunkt der Skala. Das verwundert nicht weiter, wird es damit doch sogleich gemütlich. Wer wollte nicht beim Kaffeeplausch gleichzeitig gutes Geld verdienen? Doch ganz so einfach ist es nicht.

Statt einer strengen Rangordnung besticht Abwechslungsreichtum. Da gibt es Kaffeehäuser à la Vienne, bio-italienische Eisboutiquen und auch Alternatives. Es fußt auf der Einsicht, dass Service sehr wohl in einer heimeligen Atmosphäre als störend empfunden werden mag und stellt intime Berührungen mit dem Objekt der Begierde in den Vordergrund. Dass man dabei auch schlabbern kann, bahnt Tuch fühlende Bekanntschaft an. Und so geht es immer weiter im Kontinuum einfallsreicher Franchisegeber bis in die noch zu erreichende Unendlichkeit. Polen bedienen vornehmlich Biker, familiär servierte Steaks kosten, Burger lassen sich auch auf eine andere als die bestens bekannte Weise zubereiten.

Eine reiche Vielfalt giert nach Akzente liefernden Nuancen

Denn damit ist es noch lange nicht genug. Pizzas lassen sich durchaus erfolgreich liefern, feurig mexikanisch geht es andernorts gewinnbringend zu, beim Putzen herrscht unablässig Bedarf. Unverfälscht Asiatisches, authentisch Amerikanisches, Cooles von der Küste und sich neu erfindende Currywürste – den Urlaub kann man im Prinzip auch sparen, wenn man sich ein Franchise Ticket löst und damit Party macht. Der Genuss rückt sowohl hinter als auch vor dem Tresen in den Fokus, harte Arbeit darf gleichzeitig Spaß bereiten.

Das meiste heraus kommt dabei dann, wenn man sich Marktführern anschließt und sich beispielsweise für das Reinigen von Rohren nicht zu schade ist. Es können ebenso Türen oder Fenster sein, die der fachmännischen Renovierung bedürfen, nahrhaft und mit Liebe Angerichtetes für vierbeinige Freunde, die es nicht minder zu schätzen wissen, wenn sie ein leckeres Häppchen zwischendurch bekommen.

Immer wieder fehlt der passende Schlüssel, die Buchhaltung drückt, mit der Pflege eines weltweiten Netzwerks dringt der Traum vom eigenen Haus ungleich smarter ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Was Erfolg verspricht, liegt in den eigenen Händen

Man muss nicht in die Ferne schweifen, um Gold zu schürfen, manchmal liegt der Schatz direkt vor der Tür. Graben Sie ihn aus, verheben Sie sich nicht dabei, aber legen Sie die Hände nur zum Zweck der Vorbereitung in den Schoß. Die kontemplative Phase ist Voraussetzung für ein energisches Zupacken, bei dem die Richtung stimmen muss. Als Wegweiser dienen nützliche Hinweise, die sorgfältig ausgewählt worden sind und um Gottes willen nicht verwechselt werden dürfen.

Vorverurteilen Sie niemals, was zuvor hinreichend offengelegt werden müsste, wahren Sie die Contenance gerade beim Ereifern. Sich zu vergaloppieren, das tut in anderen Zusammenhängen gut, bei einer anstehenden Begründung der zukunftsträchtigen Existenz wäre es vollkommen fehl am Platz. Sie dürfen Ihre Begeisterung nicht dämpfen, müssen sie stattdessen vehement am Brutzeln halten, doch aufpassen, dass dabei nichts anbrennt. Es könnte ja sein, dass eine einmalige Gelegenheit verpasst wird, wenn Sie sich Hals über Kopf in den Trubel stürzen. Reservieren Sie sich stets mehrere Sprungtücher.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250