Franchising in der Schweiz: Warum unser Nachbarland so interessant für Sie ist?

08.12.2018 14:30 | Ein Unternehmen gründen

franchising schweiz

Die Schweiz – ein Land in den Alpen zwischen Bergseen, Kühen und beeindruckender Naturkulisse. Aber abgesehen von dem natürlichen Reichtum des Landes, verfügt die Schweiz darüber hinaus auch über eine starke Wirtschaft, die als eine der stabilsten Volkswirtschaften der Welt bekannt ist. Schaut man nur auf das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, so liegt die Schweizer Volkswirtschaft sogar auf dem 4. Platz – und das sogar weltweit! Aus diesem Grund liegt uns natürlich die Frage aller Fragen auf der Zunge: Wie steht es um das Franchising in der Alpennation? Dieser Artikel klärt Sie darüber auf, warum Franchise und die Schweiz so gut zusammen passen.

Die Schweizer Wirtschaft: Zwischen Käse, Uhren und Finanzdienstleistungen!

Die Schweiz ist weltweit gesehen ein bedeutender Wirtschaftsstandort: Über die Schweizer Grenzen hinweg ist die Eidgenossenschaft als der internationale Finanzdienstleister schlechthin und diverser Industriestandort bekannt. Eine starke und stabile Wirtschaft sowie sichere politische Verhältnisse locken zahlreiche Investoren in das Land. Hierzu gehören viele international tätige Unternehmen, die aufgrund der florierenden Bedingungen vor Ort, direkt ihren Hauptsitz in die Schweiz verlegen.

Wofür ist die Schweizer Wirtschaft bekannt?

Die Schweizer Wirtschaft ist genauso vielfältig und reich an Ressourcen wie ihre Landschaft. An sich handelt es sich bei dem Industriestaat um einen sehr bekannten Dienstleistungsstandort, der vor allem aufgrund der Bereiche Handel und Finanzen über einen starken, internationalen Ruf verfügt. Das hat wiederum dazu geführt, dass in der Schweiz die größten, internationalen Finanzdienstleister ansässig sind.

Diversität in der Wirtschaftsstruktur – ein voller Erfolg!

Die Schweiz ist für die Herstellung qualitativ sehr hochwertiger Produkte bekannt, wovon ein Großteil exportiert wird. Vor allem die chemische, pharmazeutische und die Nahrungsmittelindustrie spielen für den Schweizer Handel eine sehr wichtige Rolle. Das Besondere an der Schweiz ist, dass der Industriestaat selbst im heutigen Zeitalter noch über einen starken Landwirtschaftssektor verfügt, der sich vor allem der Viehzucht und Milchproduktion widmet. Der Schweizer Käse zählt einfach zu den leckersten Exportprodukten! Allerdings wird auch ein Anbau verschiedener Feldfrüchte von den Landwirten betrieben: Getreide, Wein, Früchte – die ertragreichen Böden geben viel Ertrag her! Darüber hinaus spielt natürlich auch der Tourismus eine wichtige Rolle, jährlich strömen aktive Wanderer in das Land der Berge.

Allerdings ist auch das produzierende Gewerbe in der Schweizer Wirtschaft vertreten: Zum einen ist die Schweiz für ihre Uhrenindustrie bekannt, zum anderen findet hier auch ein Maschinen- und Apparatebau sowie eine Metallverarbeitung statt. Wie auch bei uns in Deutschland stellen auch bei unserem europäischen Nachbarn die kleinen und mittleren Unternehmen – auch als KMU bekannt – das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft dar. In der Schweiz machen die KMU rund 99 Prozent aller registrierten Firmen aus. Als kleine, hochgradig innovative Unternehmen nehmen sie Nischenstrategien ein und glänzen mit neuen, erfolgreichen Produkten am Markt.

Franchise Schweiz: Werden Sie ein Teil der Erfolgsvolkwirtschaft!

Wer sich selbstständig machen möchte, um ein Teil der starken Volkswirtschaft zu werden, der sollte diesen Weg ruhig über das Franchising gehen. Denn beim Franchising – selbst wenn es primär für seine US-amerikanischen Ketten auf dem Weltmarkt bekannt ist – handelt es sich um ein Konzept, was perfekt zu den Schweizer Werten passt. Glauben Sie nicht? Hier klären wir Sie nun darüber auf, warum ein Franchise in der Schweiz interessant für Sie sein sollte!

Beste Voraussetzungen: Franchising entspricht Schweizer Werten

Franchising geht perfekt einher mit traditionellen Schweizer Werten, denn es handelt sich dabei um eine gemeinsame Partnerschaft, die von Fairness, Respekt und gegenseitiger Unterstützung geprägt ist. Beim Franchising überlässt der Franchisegeber einem Geschäftspartner sein Geschäftskonzept zur Umsetzung. Der Vorteil an einer Gründung mit Franchising ist, dass sich der Franchisenehmer mit einem erprobten Produkt- oder aber Dienstleistungskonzept selbstständig machen kann, der unter dem Namen der am Markt bekannten Marke auftritt und laufend betriebliche Unterstützung von seinem erfahrenen Geschäftspartner erhält. So geht gemeinsamer Erfolg!

Ein Hoch auf den Föderalismus: Es lebe die Arbeitsteilung des Franchising!

Das föderalistische System der Schweiz lebt von einer systematischen Verteilung der Aufgaben. Und genau aus diesem Grund passt ebendiese Arbeitsteilung auch so perfekt in die Schweizer Kultur: Denn beim Franchising findet eine klare Arbeitsteilung zwischen dem Franchisegeber und seinen Geschäftspartnern statt. Nichtsdestotrotz sind beide eigenständige Unternehmer, arbeiten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Wie die Schweizer Kantone ist jeder Franchisenehmer also für die Ausführung der ihm übertragenen Aufgaben selbst verantwortlich. Der Vorteil hieran ist, dass der Franchisenehmer seinen Markt und seine Zielgruppe in seinem Gebiet, was er entwickelt, meist besonders gut kennt und sich daher optimal um den Ausbau des lokalen Kerngeschäftes an seinem Verkaufspunkt kümmert. Auch, wenn man als Franchisenehmer selbstständig ist und eigenständig an seinem Standort arbeitet, so ist man nie alleine! Man kann sich stets auf die Kraft des Netzwerkes berufen und lebt von dem identitätsstiftenden, einheitlichen Auftritt am Markt.

Weiterentwicklung und Optimierung – mit Weitblick in die Zukunft!

Ein gutes Franchisesystem zeichnet sich dadurch aus, dass es sich ständig an die sich ändernden Marktverhältnisse anpasst. Nur durch eine stetige Weiterentwicklung, kann letztlich auch eine anhaltende Profilierung der hohen Qualität gewährleistet werden. Und wir alle wissen, dass die Schweiz für ihre stets beste Qualität bekannt ist. Aus diesem Grund wird vor allem der Franchisegeber dazu angehalten, sein System sowie die einzelnen Arbeitsprozesse immer wieder zu optimieren und effizienter zu gestalten – nur so können seine Franchisenehmer durch eine hohe Innovationskraft am Markt glänzen!

Franchisestrategien gelten langfristig und das Ehrenwort wird hier gehalten!

Bei Franchisestrategien handelt es sich um eine langfristige Umsetzung einer Unternehmenspolitik. Da hier meist ein großes Netzwerk an Franchisenehmern an der Umsetzung dieser Strategie hängt, ist es wichtig, dass diese über eine gewisse Langfristigkeit verfügt und diese auch eng eingehalten wird. Eine Hü-Hott-Politik seitens des Franchisegebers ist hier fehl am Platze. Man hat sich an Vereinbarungen und Abmachungen zu halten! Nur so ist schließlich auch eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit der Franchisepartner untereinander möglich. Die Franchisenehmer investieren meist eine größere Summe an Kapital, um Teil eines Franchisesystems zu werden, eine klare strategische Ausrichtung des Unternehmens ist daher entscheidend. Nur so können alle Geschäftspartner gemeinsam am selben Strang ziehen.

Als Franchisenehmer in der Schweiz zum Erfolg

Wenn auch Sie Teil der erfolgreichen Schweizer Volkswirtschaft werden möchten, dann ist dies im Zuge des Franchising sicherlich eine sehr attraktive Option. Denn zum einen handelt es sich bei dieser Form der Existenzgründung um ein Modell, was nachweislich über geringe Insolvenzquoten verfügt. Da man als Franchisenehmer auf ein bereits etabliertes Konzept und eine gewisse Bekanntheit am Markt zurückgreifen kann, können Sie als Gründer Ihr unternehmerisches Risiko stark minimieren.

Darüber hinaus passen Franchise und die Schweiz einfach perfekt zusammen. Das erfolgreiche Geschäftsmodell und eine der weltweit stärksten Volkswirtschaften teilen zahlreiche Werte und passen auch von der Umsetzung und Ausführung auf kultureller und qualitativer Ebene perfekt zueinander. Wer in die Alpennation investieren möchte, der sollte seinen Weg mit Franchising gehen!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250