Eine Brauerei kaufen - eine Option für Sie? Ziehen Sie das Franchising in Betracht!

11.01.2019 16:00 | Ein Unternehmen gründen

brauerei kaufen

In Zeiten von Craft Beer wird der genussvolle Bierkonsum immer wichtiger. Junge, unabhängige Brauereien geben ihre neuen Kreationen zum Besten. Es handelt sich dabei um eine sehr handwerkliche Kunst, die vor allem in den 1970er Jahren in den USA ihren Anfang fand. Die Bezeichnung craft hebt den handwerklichen Aspekt hervor. Haben auch Sie Freude an dem Genuss von einem Bier? Vielleicht sollten Sie Franchising nutzen, um Ihre eigene Brauerei zu kaufen? Hier erfahren Sie, wie es geht!

Aus Liebe zum kühlen Blonden: So können Sie Ihre eigene Brauerei kaufen

Die Braukunst ist etwas typisch Deutsches. Das deutsche Reinheitsgebot wurde bereits 1516 in Bayern begründet und findet in der ganzen Welt Anwendung. Das Bier ist das deutsche Getränk. Daher überrascht es nicht, dass der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier in Deutschland im Jahr 2017 im Schnitt bei gut 101,2 Litern lag. In Europa werden wir nur von den Tschechen getoppt, wo pro Kopf tendenziell noch mehr Bier getrunken wird.

Bier – das Malzgetränk, was die Welt begeistert

Mit Bier lassen sich lukrative Geschäfte machen. Von daher ist es eine sehr wirtschaftlich attraktive Idee, wenn Sie darüber nachdenken, eine eigene Brauerei zu kaufen oder aber in den Getränkehandel einzusteigen. Feste müssen schließlich immer gefeiert werden und mit den richtigen Drinks und Bier geht es definitiv feucht fröhlich zu! Deutschland ist dabei ein sehr interessanter Markt, es ist europaweit sogar der wichtigste Biermarkt. Erfahren Sie heute mehr über drei interessante Franchise-Möglichkeiten, die sich rund um das Bier drehen. Franchising hilft Ihnen, dass Sie sich in gewisser Weise eine eigene Brauerei kaufen können!

Das Bierothek Franchise – der Experte rund um das Thema Bier

Bei dem Bierothek Franchise handelt es sich um einen Bierfachhandel, der Kunden alle Fragen zu ihrem Lieblingsgetränk beantworten kann. Das Sortiment umfasst mehr als 300 Bierspezialitäten: Regional gebraute Biere finden sich hier neben internationalen Bieren und dem Craft Beer wieder. Als Bier-Experte bietet das Franchise seinen Kunden sogar Bier- und Brau-Seminare sowie spezielle Themen-Verkostungen an.

Das Bierothek Franchise ist ein Einzelhändler, der 2011 mit einer Craft Beer Marke als St. ERHARD GmbH seinen Anfang nahm. Drei Jahre später würde diese Marke dann in ein Ladenkonzept weiterentwickelt, so dass 2014 die erste Bierothek in Bamberg eröffnet hat. Langsam aber sicher wurden weitere Standorte in Süddeutschland eingenommen und seit 2016 ist das Franchise-Unternehmen sogar auch in Frankfurt und Leipzig vertreten. 2016 markiert auch das Jahr, als die Bierothek ihr Konzept franchisiert hat. Die Marke ist weiterhin auf Expansionskurs und sucht Bierliebhaber, die Interesse an ausgefallenen Bierspezialitäten haben.

Deshalb sollten Sie mit dem Bierothek Franchise gründen:

Es handelt sich um eine starke Marke, die Ihnen beim Aufbau und Betrieb Ihres Bierfachhandels behilflich sein wird. Als Franchisenehmer profitieren Sie von einer zentralen Beschaffung, einem exklusiven Portfolio an Bierspezialitäten und einem starken Franchisenetzwerk. Wer mag, der erhält von dem Franchisegeber auch Unterstützung bei finanziellen Themen und der Standortsuche. Eröffnen Sie gemeinsam mit einem starken Partner Ihren eigenen Einzelhandel, bei dem der Genuss stets an erster Stelle steht!

Das Hofbräu Franchise – die bayerische Lebensart als Exportschlager!

Die Marke Hofbräu ist in der Welt als das deutsche Bier bekannt. Das Bier blickt auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück: Seit 1589 versorgte die Brauerei den bayerischen Hof mit Braunbier. Seit dem 17. Jahrhundert wird auch Weißbier gebraut. Das Hofbräu Franchise blickt auf eine lange Tradition zurück. Von Bayern schaffte die Marke es in die Welt: Heutzutage existieren auch in den USA mehrere Hofbräuhäuser!

Die Gaststätte mit der bayerischen Lebensart

Das Konzept des Hofbräu Franchise ist deshalb so erfolgreich, da es für seine Traditionspflege bekannt ist. In den Hofbräuhäusern finden das ganze Jahr über zig Musikveranstaltungen statt, zahlreiche Stammtische kehren hier ein und auch für die Touristen ist es der Ort, an dem man gerne eine zünftige Brotzeit einnehmen möchte. Neben einer eigenen Bäckerei und Konditorei betreibt der Franchisegeber darüber hinaus auch eine eigene Metzgerei. Dem Kunden wird daher nur die beste Qualität der bayerischen Küche serviert: Schweinshaxen, Weißwurst und Knödel werden traditionell, frisch und mit Liebe hergestellt. Eine Gründung mit dem Hofbräu Franchise ist daher sehr lukrativ!

Haben Sie das Zeug für Ihre eigene Brauerei?

Wer mit dem Hofbräu Franchise gründen möchte, der sollte eine wahre Unternehmerpersönlichkeit und wahrhaftiger Gastwirt sein. Aus diesem Grund sieht es der Franchisegeber gerne, wenn seine Franchisepartner bereits Erfahrung in der Gastronomie, der Hotellerie oder aber dem Einzelhandel machen konnten. Sie sollten ein Gespür für Zahlen und unternehmerische Belange haben, während Sie über eine freundliche und sympathische Persönlichkeit verfügen, die ihre Mitarbeiter begeistern und Kunden unterhalten kann.

Das Unternehmen bietet unterschiedliche Konzepte für einen Einstieg beim Hofbräu Franchise an: Es gibt die reguläre Variante als Franchisenehmer, der seinen eigenen Standort aufbaut und führt. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, lediglich als Geschäftsführer oder Betriebsleiter einen Standort zu managen, ohne dass Sie das finanzielle Risiko tragen müssen.

Das HOL‘ AB Franchise – der norddeutsche Getränkefachhandel

Wer mit dem HOL‘ AB Franchise gründet, der wird einen eigenen Getränkehandel führen, in dem es mehr als 2.500 Artikel zu kaufen gibt. Das Unternehmen vertreibt allgemeine Getränke, so dass Limonaden, Säfte und Wasser wie auch Bier und Wein verkauft werden. Die Kunden profitieren von dem Konzept, da das Franchise-Unternehmen alle Preissegmente abdeckt und so gut sortiert wie der Fachhandel ist. Neben bekannten Marken bietet das HOL‘ AB Franchise auch seine starke Eigenmarke an.

Der Getränkespezialist aus Tradition

Auch das HOL‘ AB Franchise verfügt über eine mehr oder weniger traditionelle Gründungsgeschichte: Seit 1978 gibt es die Marke, die ein Tochterunternehmen des Fachgroßhandels Ahlers Getränke darstellt, die 1910 begründet wurde. Enkel und Geschäftsführer Bernhard Henze ist das Gesicht hinter der Marke. Der Fachgroßhandel ist es auch, der die einzelnen Filialen der Franchisenehmer beliefert, weshalb die Geschäftspartner von attraktiven Einkaufspreisen profitieren, die diese wiederum an ihre Kunden weitergeben können. Das HOL‘ AB Franchise ist bisher vor allem in Norddeutschland vertreten – hier ist es die Nummer 1 im Getränkehandel!

Statt Brauerei kaufen: Wie wäre es mit einem eigenen Getränkefachhandel?

Wer das Bier liebt, sein Produktportfolio aber gerne etwas breiter aufstellen möchte, der sollte über eine Gründung mit dem HOL‘ AB Franchise nachdenken. Das breite Sortiment und die modernen, hellen Läden kommen bei den Kunden sehr gut an und sorgen für eine solide wirtschaftliche Zukunft als "Getränkegeneralist."

Als zukünftiger Franchisenehmer weisen Sie im Idealfall bereits Erfahrungen im Einzelhandel auf und wissen daher, worauf es im Vertrieb ankommt. Zudem sollten Sie fit sein, was die kaufmännischen Aspekte einer Unternehmensführung angeht. Mit dem richtigen Zahlengespür und Offenheit für Neues, blüht Ihnen eine spannende Zukunft als Franchisenehmer bei dem HOL‘ AB Franchise!

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250