Franchising mit Partner: So können Sie auch als Paar zusammen erfolgreich ein Business führen!

29.05.2018 15:30 | Ein Unternehmen gründen

franchising mit partner

Könnten Sie sich vorstellen, sich mit Ihrem Partner zusammen selbstständig zu machen? Franchising mit Partner – an sich ist diese Idee gar nicht so abwegig. Auch wenn es auf den ersten Blick nahezu unmachbar scheint, neben dem Privatleben auch noch den Arbeitsalltag mit dem Partner an seiner Seite zu bestreiten, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel auf, wie’s richtig geht! Erfahren Sie hier, was Sie abgesehen von einer Portion Geduld und Verständnis benötigen, um als Power-Paar ein Franchise-Unternehmen zu führen.

„In guten wie in schlechten Zeiten“ – die Vorteile am Franchising mit Partner!

Eine gemeinsame Gründung kann natürlich ein gewisses Konfliktpotential mit sich bringen, aber Sie sollten die Vorteile, die durch eine Gründung mit Ihrem Partner zusammen einhergeht nicht außer Acht lassen. Denn beim Franchising mit Partner ergeben sich auch zahlreiche Vorteile:

  • Planen Sie Ihre Arbeitszeiten den familiären Verpflichtungen entsprechend!
  • Nehmen Sie sich gemeinsam die Freizeit, um die Dinge zusammen zu erleben, die Ihnen große Freude bereiten!
  • Vertrauen Sie nicht jedwedem Geschäftspartner, sondern dem Partner, dem Sie auch in allen anderen Lebenslagen vertrauen!
  • Sie kennen die Stärken, Schwächen und Marotten des anderen, Sie wissen also, worauf Sie sich einlassen!

So läuft das Franchising mit Partner rund: 5 wichtige Tipps vorab!

Damit das Gemeinschaftsprojekt Franchising als Paar nicht ein Reinfall wird oder gar mit der Scheidung endet, sollten Sie folgende 5 Tipps beherzigen:

  • Ziehen Sie klare Grenzen, was das Privatleben und das Franchise angeht!
  • Klären Sie Ihre Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Rollen vorab!
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie nicht nur Geschäftspartner, sondern auch ein Paar sind!
  • Vergessen Sie sich selbst nicht!
  • Haben Sie gemeinsam Freude an Ihrem Business!

I. Ohne klare Grenzziehung kann es schwer werden Privates und Berufliches voneinander zu trennen!

Wenn Sie ein Franchise aufziehen, beschäftigt Sie Ihre eigene Unternehmung sehr. Egal, was Sie machen, Sie werden an Ihr Franchise denken. Achten Sie nur darauf, dass es nicht Überhand nimmt! Das Thema sollte präsent sein, aber Sie sollten nicht rund um die Uhr darüber reden. Achten Sie darauf, dass das Geschäftliche nichts in Ihrem Privatleben zu suchen hat. In der Tat ist hier eine frühe Grenzziehung vonnöten!

Da Sie den Franchisebetrieb mit Ihrem Partner gemeinsam führen, sollten Sie feste Gesprächszeiten einrichten, die sich zum einen nur um Familienangelegenheiten und zum anderen exklusiv um Geschäftliches drehen. Natürlich liegt es in der Natur der Sache, dass ein erfolgreiches Franchise nur zwischen 9 Uhr morgens bis 17 Uhr nachmittags geführt wird, aber achten Sie darauf, dass das Geschäftliche nicht zu präsent in Ihrem Privatleben ist.

Setzen Sie ebenso Zeiten fest, wenn Sie als Paar über Ihren Franchisebetrieb reden möchten. Während des trubeligen Alltags bleibt für eher strategische Gespräche meist selten Zeit, da in dem Moment das Tagesgeschäft im Vordergrund steht. Nehmen Sie sich also ein paar Stunden pro Woche Zeit, um fernab des Büros Strategisches zu besprechen. Diese Gespräche können dann aber auch in Ruhe zu Hause stattfinden – dann, wann es Ihnen am besten passt.

Nutzen Sie diesen Moment, um den aktuellen Stands Ihres Business zu besprechen. Wählen Sie die Uhrzeiten so, dass es zeitlich nicht mit dem Zubettgehen der Kinder oder aber dem Abendessen zusammenfällt. Warten Sie also am besten ab, bis die Kinder im Bett sind und nutzen Sie diesen Termin für Ihren Franchisebetrieb, ohne dass das Familienleben in Mitleidenschaft gezogen wird.

II. Eine klare Aufgabenteilung reduziert potentielle Konflikte!

Als Ehepaar hat man oft Rollen und Aufgaben angenommen, die ineinander über gehen. Mal übernimmt Ihr Partner die Verantwortlichkeit das Abendessen zu kochen, mal sind Sie dran. Je nach dem wann wer nach Hause kommt. Wer zuerst aufsteht, der kümmert sich um die Kinder. Die Rollen werden fließend übergeben, so wie es gerade am besten passt. Fernab von der Arbeitswelt ist solch eine fleißende Arbeitsteilung sicherlich perfekt, für die Geschäftswelt bringt solch ein Ansatz allerdings nur Chaos.

Wenn Sie sich als Paar selbstständig machen, sollten Sie gemeinsam Ihre Stärken und Schwächen durchgehen. Nach solch einer Analyse können Sie dann Aufgaben und Verantwortlichkeiten vergeben. Und Sie werden sehen: Solch eine klare Arbeitsteilung kann sehr vorteilhaft sein! Es macht es einfacher für Sie selbst, aber auch für Ihre Angestellten: Wer macht was?!

Achten Sie dann darauf, dass Sie selbst – aber auch Ihr Partner – die Aufgaben gewissenhaft einhalten. Sie tragen die volle Verantwortung für Ihren Aufgabenbereich!

III. Sie sind nicht nur Geschäftspartner, Sie sind auch ein Paar!

Gerade am Anfang nimmt der Aufbau des Franchisebetriebes sehr viel Zeit und Aufwand ein. So kann es vorkommen, dass Sie sich so sehr auf den Geschäftsaufbau fokussieren, dass Sie nahezu vergessen, dass Ihr Geschäftspartner auch Ihr Ehepartner ist. Sie sehen sich tagtäglich im Büro, vergessen aber, wenn Sie nach Hause kommen, Ihren Partner auch nach wie vor als Ihren Ehepartner zu behandeln.

Fragen Sie also trotzdem Ihren Partner, wie er den Tag verbracht hat, wie es ihm geht, was ihn beschäftigt. Bringen Sie in Erfahrung, wie es um seinen Gemütszustand steht. Nur weil Sie viele Stunden gemeinsam im Büro verbringen, heißt das nicht, dass Sie Ihre Ehepflichten vernachlässigen können!

Führen Sie eine offene Kommunikationskultur. Besprechen Sie Geschäftliches, aber nehmen Sie sich auch Zeit, um sich auf Ihre Beziehung zu fokussieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch Lebenspartner sind und sich hin und wieder mal als Paar ausruhen müssen, um auch weiterhin als Paar zu funktionieren und sich nicht zu sehr auseinander zu leben!

IV. Vergessen Sie sich selbst nicht!

Beim Franchising mit Partner können Sie sich manchmal nahezu klaustrophobisch vorkommen: Egal, was es ist, Sie teilen nahezu alles miteinander. Es ist ganz natürlich, dass Ihnen manchmal danach ist, dass Sie mit sich alleine von allem abschalten müssen. Nehmen Sie sich auch Zeit für sich selbst – eine Auszeit nur für sich alleine!

Es ist wichtig, dass Sie in der Lage sind, Ihre eigene Arbeitsroutine und Ihren eigenen Arbeitsraum zu finden. Natürlich ist die Idee von einem gemeinsamen Arbeitsraum schön und gut, vergessen Sie dabei aber nicht, dass eine zu enge Arbeitsatmosphäre auch das Konfliktpotential erhöhen kann.

Aus diesem Grund ist es hilfreich, dass Sie und Ihr Partner Auszeiten für sich selbst haben. Gehen Sie zum Sport, machen Sie einen ausgiebigen Spaziergang, gönnen Sie sich eine ausgiebige Shoppingtour. Unternehmen Sie etwas, was Ihnen Freude bereitet und tanken Sie so Kraft, um ein besserer Geschäfts- sowie Ehepaar zu sein!

V. Genießen Sie den Erfolg auf allen Ebenen!

Es kann zwar sehr herausfordernd sein, einen eigenen Franchisebetrieb aufzuziehen allerdings ist es auch sehr bereichernd, wenn das Unternehmen dann läuft. Einen Betrieb von null auf Hundert an’s Laufen zu bringen, kann ein Paar unglaublich eng zusammenschweißen. Darüber hinaus verfolgen Sie gemeinsam dieselbe Mission: Sie wollen Ihren Betrieb stets verbessern und erfolgreicher machen.

Viele Paare würden sicherlich gerne mit denjenigen tauschen, die zusammen einen Franchisebetrieb führen: Sie arbeiten gemeinsam an Ihrem eigenen Traum und verwirklichen sich gemeinsam als Paar. Mit dem wirtschaftlichen Erfolg geht letztlich auch mehr Erfolg, Freude und Zufriedenheit im privaten Leben einher. Das Projekt Franchising mit Partner vertieft Ihre Beziehung. Blühen Sie auf und sehen Sie, was in Ihnen und Ihrem Partner steckt. Sehen Sie sich selbst mit neuen Augen! Da steckt sicherlich noch verborgenes Potential in Ihrem Partner, wovon Sie vorher nicht wussten!

Es kann viele Vorteile – auch für Ihre Beziehung haben, wenn Sie dem Franchising mit Partner eine Chance geben!

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250