Finden Sie Ihr Glück im Franchising!

22.01.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

glueck im franchising

Wie bei jedem Geschäftsbetrieb, der aufgenommen und ordentlich in Gang gebracht werden soll, erfordert auch das Franchising eine Menge harter Arbeit. Nicht nur darin liegt ein Weg dorthin, sein Glück zu finden, erfolgreiches Franchising kann einen auch auf andere Art beglücken: Man findet ideale Bedingungen vor, die lediglich nach Kräften zu nutzen sind. Dabei kommt es auf erforderliche Fähigkeiten an. Geeignetes Personal muss sorgfältig ausgewählt und optimal trainiert werden, damit das neue Business läuft wie eine gut geölte Maschine.

Beim Franchising hilft das Handbuch

Zum Glück muss nicht selbst herausgefunden werden, auf welche Weise der Ablauf bestens funktioniert, es gibt erprobte Anleitungen dafür. Sie sind allerdings detailliert zu studieren und auch zu beherzigen. Es soll doch niemand meinen, er wüsste es besser, wenn er sich von der Anwendbarkeit vorliegender Erfahrungswerte noch nicht einmal vollkommen überzeugen konnte. Das erfordert eine intensive Testphase, die nicht vorzeitig abgeschlossen werden darf. Meistern Sie die kommende, selbst gewählte Herausforderung bravourös! Es mag für manche hier und da frustrierend sein, sich nach bindenden Vorschriften zu richten, bietet aber eine gute Chance zur Entwicklung fruchtbarer Zusammenarbeit. Mühsam kann das mitunter werden, niemandem wurde beim Antreten ein Rosengarten versprochen. Ohne verbissenes Üben wird das nichts, spontaner Erfolg kommt nicht von ungefähr.

Die drei Komponenten im Franchising

Um zunächst ein angemessenes Ergebnis innerhalb des vorgeschriebenen Zeitraums zu erzielen, sind neben Fleiß drei Dinge nötig:

  1. ein Zeitaufwand, bei dem nicht auf die Minute geschaut werden darf,
  2. reichlich Initiative, mit der die eigene Leistungskraft entwickelt wird,
  3. das nötige Handwerkszeug und der richtige Umgang damit.

Damit entdecken Sie den Spaß an der Arbeit, auch wenn es auf den ersten Blick schwerfallen mag. Sind die Pflichtübungen erst ausreichend absolviert, steht einer glamourösen Kür nichts mehr im Wege. Erobern Sie ein Terrain, das Sie sich ausgesucht haben, agieren Sie darin zu Ihrer vollsten Zufriedenheit. Das wird auch dem Franchisegeber Freude machen, durch gemeinsame Anstrengung wird daraus eine runde Sache.

Scharfe Klippen umschiffen

Mit Ihrem Ja zum Franchising haben Sie sich für die angenehmere Variante entschieden. Viele Probleme, mit denen Existenzgründer auf einer anderen Basis konfrontiert werden, tauchen für Sie überhaupt nicht auf. Sie brauchen keine Akquise zu betreiben, höchstens im vorgezeichneten Rahmen. Der bietet die Gewähr dafür, dass Sie nicht im Nirgendwo suchen müssen und sich dabei die Hacken ablaufen könnten.

Sie müssen zweitens Ihre Marke nicht groß profilieren, auf diesem Gebiet ist die Vorarbeit bereits geleistet. Und schließlich genießen Sie den Vorzug angebotener Schulungen und sogar Drills, statt sich aus eigener Einsicht und gehörigem Antrieb ständig fortzubilden zu müssen. Was die Zukunft bringen wird, ist in den Grundzügen schon vorhergesehen, Sie könnten gar nicht besser darauf vorbereitet sein. Und wenn Sie mal nicht weiterkommen, winkt tatkräftige Unterstützung.

Verlockende Aussichten

Entspannen Sie mit dem guten Gefühl, ein Unternehmer zu sein, ohne dass Sie sich selbst Felsbrocken auf dem Wege zum Erfolg räumen müssten. Machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht länger nach der Stechuhr arbeiten sollen und Tag für Tag den gleichen Arbeitablauf zu bewältigen haben. Sie können Ihren Terminplan selbst gestalten; dass sein Ende offenbleibt, soll Sie beflügeln. Kommen Sie auf neue Ideen, profitieren Sie davon, Ihr eigenes Business fortlaufend erfolgreicher kennenzulernen. Setzen Sie sich immer höhere Ziele, bis sie den Gipfelpunkt des Glücklichseins erreichen konnten. Das wird freilich so schnell nicht passieren, denn es muss ständig aufwärts gehen. Schon morgen werden Sie sich mit dem, was Sie gestern bewirkt haben, nicht mehr begnügen können.

Menschen führen

Sie sind der Boss im Team, man hört auf Sie, weil Sie Kompetenz ausstrahlen. Andere sehen darin, für Sie arbeiten zu können, eine lohnende Möglichkeit, schneller voranzukommen. Das wiederum bestätigt Sie in Ihrem Bestreben, aus dem Vorhandenen noch mehr zu machen, um weitertragende Perspektiven zu zeichnen. Sie können sich Ihre Traummannschaft zusammenstellen, damit nichts oder niemand Sie aufhält, die Welt hat nur auf Sie gewartet. Die Verantwortung dafür, dass Ihr eigener Stab sein Auskommen hat, liegt in Ihren Händen, und zwar deshalb, weil Sie es können. Verlassen Sie sich auf die Loyalität Ihrer Angestellten, damit Sie unangefochten auf der Brücke stehen und den Kurs bestimmen können.

Ganz wichtig ist, dass Ihre Motivation auf Ihre Mitarbeiter überschwappt. Vergewissern Sie sich regelmäßig, dass hierbei keine Defizite auftreten. Strahlen Sie Optimismus und Zuversicht aus, auf dass er Ihnen vielfach begegnen möge.

Flexible Zeiteinteilung

Werfen Sie alles Hemmende über Bord. Arbeiten Sie mal eine Nacht durch, um sich tags drauf richtig erholen zu können. Machen Sie einfach blau, wenn Sie es nötig haben, weil Sie auf andere vertrauen können. Das wird in einem Standardjob nur schwer möglich sein, doch Sie haben die selbst erarbeitete Freiheit dazu gewonnen. Sie müssen viel Zeit investieren, damit aus Ihrem Franchisebetrieb ein beispiellos erfolgreiches Unternehmen wird, gönnen Sie sich verdiente Pausen.

Und prägen Sie Ihrer Umgebung unmissverständlich ein, dass sich es lohnt, bei Ihnen vorbeizuschauen. Verbreiten Sie ein Fieber, das Sie selbst ergriff, stecken Sie die Leute als potenzielle Kunden damit an. Sie werden sehen, wie sich das bezahlt macht. Wenn Sie auch Ihre Freizeit dafür opfern müssen, wird daraus ein lukratives Geschäft, das Ihren Urlaub finanziert.

Buchhaltung als Vergnügen

Es muss Ihnen nicht lästig fallen, akribisch Ziffern zu addieren, sondern kann befreiend sein. Mit jeder Summe, die Sie errechnet haben, fällt Ihnen ein weiterer Stein vom Herzen und allmählich werden Sie aller Sorgen ledig. Ziehen Sie ein aufmunterndes Resümee dessen, was Sie geleistet haben, stellen Sie sich vor, was damit anzufangen ist. So wächst der Stolz auf Ihre Arbeit von allein, wenn Sie sich anschaulich vor Augen führen, was dabei herausgekommen ist. Machen Sie weiter so, lassen Sie sich nicht vergrämen, Sie haben Ihr Schicksal in der Hand.

Und das, worauf Sie befriedigt zurückblicken können, haben Sie geschaffen mit

I. Ihrem Einsatz,

II. Ihren Fähigkeiten,

III. Ihrer wachsenden Erfahrung.

Darauf können Sie sich ruhig etwas einbilden. Es muss erst einmal einer kommen, der Sie dabei noch ausstechen könnte, er wird sich mächtig anstrengen müssen. Und das soll kein Glück verheißen? Das Schönste daran ist, dass die Bedingungen dafür nicht aufgezwungen werden, sondern von innen wachsen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250