Functional Training: Selbstständig werden mit dem Fitness-Riesen FT-CLUB

Veröffentlicht am

Fitness Club

Sie treffen Ihre Entscheidung zu Beginn des neuen Jahres: Sport ist für 2020. Sie haben das Fitnessstudio bereits abonniert und das sind großartige Neuigkeiten. Für eine maximale Effizienz ist es natürlich notwendig, die Hartnäckigkeit zu zeigen, um im Laufe der Zeit zu schwitzen. Wir müssen aber auch bestimmte häufige Fehler vermeiden, die unsere Bemühungen zunichtemachen und nur unseren Geldbeutel leichter machen. Sport ist gut für die Gesundheit. Es hat viele Vorteile für den Körper und bekämpft die vorzeitige Alterung der Zellen. Es behält die Form und Energie, die notwendig sind, um dem Alltagsstress zu begegnen.

Viele Menschen denken, dass Bodybuilding verwendet wird, um Muskeln aufzubauen. Wir können uns den hyper-muskulösen Bodybuilder recht gut vorstellen. In der Tat bringt diese Disziplin Vorteile, die oft unterschätzt werden, wie zum Beispiel Knochenschutz, Stärkung des Herzkreislaufs, Vorbeugung von Rückenschmerzen und Verletzungen, Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und sogar den Gewichtsverlust. Richtig geübt ist es ein echter Verbündeter für Ihre Gesundheit.

Aber Muskeltraining ist nicht nur Menschen vorbehalten, die Bodybuilder werden möchten. Es wird jedem empfohlen, unabhängig von seinem Alter, Sportniveau und seinen persönlichen Zielen. Es ist jedoch wichtig, das Programm zu befolgen, das an Ihr Profil und das, was Sie suchen, angepasst ist, um keine Zeit zu verschwenden und möglicherweise das Risiko einzugehen, sich selbst zu verletzen.

Im besten Fall wird empfohlen, zunächst die Meinung eines Sportprofis einzuholen wie zum Beispiel des Sporttrainers Ihres Fitnessstudios, um ein Feedback zur Art des Trainings erhalten zu können für Übungen, welche am besten zu Ihnen passen und am effektivsten für Sie sind. Denn jeder Körper ist anders und insbesondere bei Einschränkungen wie einer chronischen Krankheit ist es äußerst wichtig, sich vorher den Rat eines Fachmanns anzuhören und diesen zu befolgen.

Wenn Sie allein anfangen möchten, denken Sie daran, dass der eigene Fortschritt am wichtigsten ist. Beginnen Sie mit einer Intensität, die Sie sicher kontrollieren werden, nehmen Sie sich die Zeit und arbeiten Sie sich schrittweise auf eine höhere Frequenz und Intensität vor. Es sind nicht diejenigen, die am Anfang am meisten tun, die die besten Ergebnisse erzielen, sondern diejenigen, die langfristig wetten und durchhalten und gleichzeitig das Risiko von Verletzungen und Übertraining minimieren. Wenn Sie Ergebnisse erzielen möchten, zum Beispiel Gewichtsverlust, Ausdauer oder einfach nur eine körperliche Transformation, ist es ratsam, insgesamt drei Sitzungen pro Woche zu üben.

Die Regelmäßigkeit des Trainings verbessert die körperliche Verfassung. Der Körper wird stärker und nimmt schneller Gestalt an. Besonders empfohlen wird immer wieder ein Ruhetag zwischen den Sitzungen zur Muskelregeneration. Außerdem wird davon abgeraten, anderthalb Stunden Training pro Trainingseinheit zu überschreiten, da diese Länge eine Schwelle darstellt, ab der der Körper erschöpft ist und nicht mehr optimal funktionieren kann.

Fitness durch Tanz ist auch möglich. Zumba zum Beispiel wurde vom kolumbianischen Tänzer und Choreografen Alberto "Beto" Perez in den 90er Jahren erfunden. Allein eine Sitzung bietet zum Beispiel ein komplettes Herz-Kreislauf-Training: Durch die Bewegungen trainieren Sie alle Muskeln des Körpers, insbesondere Ihre Arme, Brust, Ihren Rücken, die Taille sowie die Gesäßmuskulatur und Ihre Waden. Es verbessert auch Ihr Gleichgewicht und die Flexibilität, setzt viel Energie frei und befreit den Körper und den Geist.

Eine Form des körperlichen Ausdrucks, die Wohlbefinden und Entspannung bringt. Beim Sport werden Endorphine freigesetzt, welche Ihren Alltag unheimlich verbessern werden und Ihre Stressresistenz positiv beeinflussen können. Sie fühlen sich ausgeglichener, zufriedener und auch wenn der innere Schweinehund nicht immer einfach zu überwinden ist, ist das Gefühl danach doch immer wieder erfüllt von Stolz und positiven Gefühlen.

Natürlich bietet ein Fitnessstudio weitaus viele verschiedene Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Das Indoor-Cycling-Workout zum Beispiel, auch besser bekannt als Spinning, ist ein bisschen wie die Tour de France, die an das Fitnessstudio angepasst ist. Auf einem Spinning-Bike mitten im Studio installiert, treten Sie 45 Minuten lang mit hoher Geschwindigkeit in die Pedalen. Sie besteigen Berge, machen "Zeitfahren" (Sprints) und spielen mit der Geschwindigkeit und dem Widerstand Ihres Fahrrads.

In der Fitnessbranche wimmelt es nur so von Trends. Eine Sportart, welche sich in den letzten Jahren auf dem Markt etabliert hat, ist das Functional Training. Aber was genau ist das eigentlich? Das Functional Training sind Trainingseinheiten, welche mit freien Geräten oder je nach Übung und Schwierigkeitsgrad auch frei ausgeführt werden. Eine Trainingseinheit des Functional Trainings beginnt in der Regel mit einem Warm-up von ungefähr 15 Minuten, bei welchem die Sehnen und Gelenke gedehnt werden, um Verletzungen vorzubeugen.
Der Hauptteil des Trainings besteht aus einem Zirkel, auch Intervalltraining genannt und besteht meistens aus einer Länge von einer halben Stunde. Hier gibt es verschiedene Stationen, welche jeweils für eine gewisse Anzahl an Sekunden oder Sätzen durchgeführt werden müssen.
Das Ziel des Functional Trainings besteht darin, verschiedene Muskelgruppen zur gleichen Zeit zu beanspruchen und langfristig die Stabilität zu verbessern. Daher ist der Rumpf einer der Kernfaktoren bei dieser Art des Trainings. Zu den Übungen im Functional Training gehören beispielsweise Klimmzüge, Planks oder Squats.
Abgeschlossen wird das Training mit einem 10-minütigen Cooldown, um die beanspruchten Muskeln noch einmal zu dehnen und den Muskelkater am nächsten Tag zu minimieren.

Sie mögen Abenteuer und sind sportbegeistert? Vielleicht haben Sie sogar bereits einmal Functional Training ausprobiert? Außerdem sind Sie auf der Suche nach einer beruflichen Veränderung und einem Ausweg aus dem beruflichen Alltag? Dann könnte der Schritt mit einer Gründung in das Franchising Ihnen dabei helfen, wieder berufliche Herausforderungen zu erleben und langfristig zufrieden im Job zu werden. Der Franchisegeber FT-CLUB bietet Functional Training als Personal Training Einheiten und bindet somit auch Anfänger auf gute Art und Weise ein.

Das Unternehmen ist auf dem Pfad der Expansion und sucht potenzielle Existenzgründer, welche als Franchisenehmer in das Unternehmen einsteigen möchten. Hierbei übernehmen Sie als Franchisenehmer das Geschäftskonzept und eröffnen einen weiteren Standort, werden also zum Unternehmer und somit Ihr eigener Chef. Aber keine Angst, Sie sind alles andere als auf sich alleine gestellt, denn FT-CLUB garantiert Ihnen als Ihr Franchisegeber eine Unterstützung bei allen Schritten der Gründung. Außerdem stellt das System des Franchising durch den bekannten Namen des Unternehmens und das Know-How des Franchisegebers eine risikoarme Methode der Gründung dar.

Sie haben die Chance, Ihr eigener Chef zu werden - ohne aber das finanzielle Risiko! Worauf warten Sie also noch?

Andere aktuelle Artikel

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


COVID-19 Krise: Warum digitales Marketing jetzt noch wichtiger ist?

Die COVID-19 Krise hält uns weiterhin fest im Griff. Dank Digitalisierung können [...]


Kommunikation in der Corona-Krise: Kunden und Mitarbeiter richtig informieren

Gerade während der Corona-Krise können Sie sich als Unternehmen von anderen abheben, [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.5/5), 1 Bewertung
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Bodystreet franchise

Bodystreet

Der erfolgreichste Weg zum eigenen EMS-Boutique-Studio, mit dem Franchisesystem, das die meisten EMS-Standorte in Europa aufgebaut hat!

Bodystreet hat den Markt für Elektromuskelstimulation „gerockt“: Über 300 Bodystreet-Studios weltweit sprechen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
fitbox Franchise Logo

fitbox

fitbox – Die Fitness Revolution

fitbox hat sich auf das hocheffiziente EMS-Training spezialisiert und mittlerweile an über 75 Standorten in [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
SUCCESS ADDITION franchise

SUCCESS ADDITION

„Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot“

Äußerst lukratives System, Kombination aus Marketing, Werbung und Sportmanagement

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
HOL‘ AB franchise

HOL‘ AB

die Nr. 1 im Norden

HOL‘ AB ist eine Kette von Getränkemärkten, die vorrangig in den norddeutschen Bundesländern vertreten ist

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
15.000€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250