Neue Geschäftsideen im Franchising finden

30.08.2018 08:00 | Ein Unternehmen gründen

geschäftsideen finden

Wenn es schon sehr vieles gibt, ist es nicht leicht, sich noch Neues einfallen zu lassen. Wie macht man das? Durch konsequente Weiterentwicklung von bereits Vorhandenem, aber auch dadurch, dass man in Lücken vorstößt, die trotz allem klaffen und sich lukrativer zeigen können als radikale Kehrtwendungen. Dafür braucht es neben analytischem Verstand ein feinsinniges Gespür dafür, was beim Vormarsch auf der Strecke geblieben ist, weil anderes für den Moment wichtiger war.

Neue Geschäftsideen sollten ausreichend Phantasie beweisen

Sie müssen einen gefangen nehmen oder zumindest im Augenblick einen Hauch von Hochachtung bewirken. Das merkt man sich und verfolgt ihr weiteres Schicksal mit Interesse. Dann können sie nicht mehr so schnell untergehen wie verschiedene Newcomer, die, kaum ans Licht getreten, schon wieder verblüht sind. Widmen Sie Ihr Augenmerk für eine angemessene Weile dem la Luna Express Franchise. Sie könnten dabei auf Ideen kommen, die Sie weiter tragen als über den abgesteckten Rahmen hinaus. Man soll immer erst das Prinzip verstehen, um es bei passender Gelegenheit unter veränderten Umständen womöglich noch effektiver anwenden zu können.

Das la Luna Express Franchise ist auf seine Art einmalig

Entdecken Sie ein Potenzial, das in ihm steckt, erkunden Sie die Möglichkeiten. Ein Eiscafé an sich ist ja nichts Ungewöhnliches, genauso wenig wie ein Eismann, der sein Kommen durch vernehmliches Klingeln ankündigt. Doch hier ist alles etwas anders, irgendwie miteinander verbunden und doch deutlich getrennt. Dem stationären Handel können Sie getrost ade sagen und sich auch von Vorstellungen verabschieden, die Appetitliches kaum suggerieren. Für manche gehört es an heißen Tagen einfach mit zum Vergnügen, aus einem unscheinbaren Äußeren Erstaunliches an Tageslicht gefördert bekommen zu sehen. Doch dieses verführerische Bild sollte alsbald der Vergangenheit angehören.

Im Handumdrehen können aus klingender Münze auch größere Scheine werden

Vor allem dann, wenn man die Gewinnspanne gebührend in Rechnung stellt. Aus einem bescheidenen Volumen mehr als das Zehnfache zu machen, das will gelernt sein und bedarf intensiver Vorarbeit. Die ist indes längst geleistet worden, sodass willige Franchisenehmer ungeniert davon profitieren können. Sie müssen ordentlich in anderer Leute Tasche greifen, doch schon bald haben Sie vier Mal so viel vorübergehend in der eigenen. Und das Beste daran ist: Sie selbst müssen bloß einen Bruchteil davon aufbringen, allerdings sehr fleißig sein. Was an Gebühren anfällt, ist nicht von schlechten Eltern, es entspringt nachgerade einem Katalog, der ziemlich viele Seiten hat.

Mut zum Risiko gehört ebenso dazu wie ausreichende Fingerfertigkeit

Dabei ist man beständig selbst am Ball, braucht nur seinen Standort anzufahren, die Klappe zu öffnen, und schon fließen die Einnahmen. Das muss nicht auf die Sommermonate beschränkt bleiben, ein leckeres Eis von höchster Qualität schmeckt vielen auch bei Regen gut. Wer das nicht glaubt, kann es eigenhändig ausprobieren, und sollte der Umsatz während drei Vierteln des Jahres zu wünschen übrig lassen, erhöht sich die Franchisegebühr dadurch nicht. Man sollte immer neue Wege einschlagen, wenn auf den ausgetretenen Pfaden nichts mehr zu holen ist. Versuchen Sie Ihr Glück mit la Luna, wenn Sie genügend Unternehmergeist besitzen und bestenfalls auch gastronomisch etwas weghaben.

Mit dem Glase in der Hand plaudert es sich gepflegter

Wenn man der Geselligkeit halber oder auch zu beruflichen Zwecken zusammenkommt, fehlt zum Aufwärmen oft gekonnt Vermischtes, das die Stimmung hebt. Leopold Cocktails füllt eine Nische aus, die sowohl in die Tiefe als auch in die Breite wächst. Denkwürdige Anlässe, die entsprechend unterstrichen werden sollen, finden sich zuhauf und nehmen allgemein eher zu als ab. Es kann ein Festival sein, eine offizielle Begegnung oder einfach eine Feier, die nach ein wenig mehr Exklusivität verlangt. Sie wird von adretten Mixern geliefert, die nicht nur ihr Handwerk verstehen, sondern sich außerdem durch einen speziell auf die Bedürfnisse des Gastes hin abgestimmten Einfallsreichtum auszeichnen.

Stets ein offenes Ohr für besondere Anliegen und Außergewöhnliches

Dem Barmann hat man immer schon so manches anvertraut, er wusste es diskret zu verwahren und ist auch in der Lage dazu, aufziehende Stimmungen zu erkennen. Damit sorgt er für ein gehobenes Niveau gerade zu fortgeschrittener Stunde und verliert niemals den Überblick. Auf Vorkenntnisse kann dabei nicht verzichtet werden, und es sollte für künftige Partner auch kein Problem darstellen, bei Großveranstaltungen einen probaten Eventmanager abzugeben. Er kann nach Bedarf die Szenerie austauschen, sich alternativ jedoch an seinem Stammsitz niederlassen. Ein ausgefeiltes Konzept führt hierbei seit ein paar Jahren schon zu regelmäßigen Erfolgen, die noch steigerungsfähig sind.

Gegrilltes für ausgebuffte und angehende Genießer

Dass sich mit der Zeit ein kleiner Hunger meldet, wenn der Gaumen derart angereizt wird, ist nicht weiter verwunderlich. Er hat mittlerweile aber auch Ansprüche entwickelt, die sich mit ein paar Nüssen nicht zufriedengeben. Da muss es schon etwas Besonderes sein: herzhaft, handgemacht und in seiner Unverwechselbarkeit unschlagbar. Es ist fast so, als wäre man beim Grillmeister eingeladen mit dem Unterschied, dass hinter dem Arrangement ein professionelles Niveau steht. Tagungen, Support und Administration sind nur wenige der gelisteten Stichworte beim Lokalspiesser, die nicht nur den Franchisenehmer geradewegs ins Paradies führt.

Das Attribut des Örtlichen bezieht sich dabei weniger auf Räumlichkeiten, es geht eher darum, Gebiete zu erschließen.

  • Von 20 auf 50 in nicht mehr als zwölf Monaten,
  • das liest sich berauschend und lässt noch einiges vermuten.

Hinzukommt, dass ein ausgeklügeltes Franchisesystem jüngst erst ins Programm mit aufgenommen worden ist, nachdem ein erprobtes Konzept aus seinen Nähten zu platzen drohte, sodass man davon mit Fug und Recht viel erwarten darf.

Ein hausinterner Förderberater wartet nur darauf, günstige Kredite an den Mann zu bringen, dabei hält sich die erforderliche Investition absolut in Grenzen, während eine stattliche Umsatzerwartung dem gegenübersteht. Auch laufende Gebühren werden nicht fortwährend erhoben, lediglich eine anteilsmäßige Beteiligung.

Wie das im Einzelnen funktioniert, sollte man ausprobieren, wenn man seine kaufmännische Grundausbildung bereits absolviert hat und sich nicht scheut, führende Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Von Vorteil ist es zudem, aus erlesenen Zutaten flugs ein unwiderstehliches Häppchen zaubern zu können.

Verlegen Sie die nächste Gartenparty in ein ertragreiches Umfeld, damit lang gehegte Wünsche endlich Wirklichkeit werden können und Sie sich nicht damit aufhalten müssen, hinterher als Einziger abzuwaschen. Das ist nur ein Zeitvertreib, hier wird gearbeitet.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250