Geschäftsideen aus aller Herren Länder – Selbstständig werden und Marktnischen füllen!

Zuletzt geändert am - Veröffentlicht am

geschäftsideen marktnischen füllen

Das Franchising ist zwar erst in den 1970er Jahren in Europa eingetroffen, hat aber in dieser Zeit festen Fuß gefasst. Und nicht nur das! Es verdrängt immer mehr die herkömmlichen Geschäftsformen und stellt unter Beweis, dass das Lizenzsystem funktioniert und zum Erfolg führt. Die letzte Messung der deutschen Franchisegeber wurde 2017 durchgeführt, wobei man auf eine Zahl von 950 kam. Mittlerweile dürften wir wohl schon die 1000 geknackt haben.

Durch diese Vielzahl an Franchiseunternehmen breiten sich die Franchisenetzwerke über ganz Deutschland aus und umfassen wohl aktuell rund 162.000 Niederlassungen mit mehr als 122.000 Franchisepartner. Und zudem generiert die Franchisewirtschaft momentan einen Umsatz von mehr als 108 Milliarden Euro. Dies ist eine Summe, welche immer mehr Menschen dazu einlädt, dem Erfolgskonzept beizutreten. Denn das Franchising funktioniert so ausgezeichnet, weil erprobte Geschäftsmänner ihre Markenrechte und ihre Erfahrung an interessierte Existenzgründer weitergeben.

Die zukünftigen Franchisepartner handeln im Anschluss nach Vorgaben des Franchisegebers, wodurch auch deren Betrieb auf den Erfolgskurs aufspringt. Ein einfaches und zugleich geniales Konzept. Kein Wunder also, dass die Netzwerke immer größer werden und die Zahl der Franchisegeber und -nehmer immer mehr ansteigt. Dieses Überangebot an Franchiseunternehmen hat jedoch zur Folge, dass die Franchisegeber immer kreativer sein müssen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Der Markt muss analysiert werden, um neue Nischen zu entdecken, welche sich als vielversprechend herausstellen.

1) Einfach mal anders denken und Marktnischen entdecken

Die Kunst des Unternehmertums ist es, die Trends zu entdecken, jedoch persönlich und auf eine völlig neue Weise zu interpretieren. Dies ist jedoch leichter gesagt, als gedacht. Denn es müssen nicht nur Faktoren wie die Zielgruppen, der aktuelle Markt, die Konkurrenz und die Kaufkraft in Betracht gezogen werden, sondern es muss auch erst einmal eine Idee gefunden werden, die Potenzial hat und Erfolg verspricht.

Sollte man dann doch mal eine Marktnische gefunden haben – das heißt, eine Spezialisierung eines bereits vorhandenen Produkts oder einer Dienstleistung – warten dennoch so einige Gefahren auf den Unternehmer. Denn diese Marktnischen müssen nicht immer gut ankommen und lukrativ sein. Es kann sogar sein, dass für genau dieses Produkt oder die Dienstleistung kein Bedarf besteht, oder noch schlimmer: überhaupt kein Interesse vorhanden ist. So ist es schon vielen ergangen. Im Kopf klang das Modell rentabel, modern und ansprechend.

Der Erfinder brannte für seine Idee und sah sich buchstäblich schon im Geld schwimmen. Die Realität sah dann jedoch ganz anders aus: Die Unternehmensgründung war ein Schuss in den Ofen und im wahrsten Sinne des Wortes eine Geldverschwendung. Um einen solchen Verlauf zu vermeiden, und als Unternehmer erfolgreich zu werden, sollte man seine Idee erproben und testen.

Dies funktioniert am besten, indem man zunächst einer großen Anzahl an Menschen von seinen Plänen berichtet und ihre ehrliche Meinung einholt. Es sollte dabei allerdings darauf geachtet werden, dass die Berater objektiv antworten und sich nicht beeinflussen lassen.

Als Erfinder sollte man sich die Kritik und die Aussagen der Befragten aufmerksam anhören. Der beliebteste Fehler, der begangen wird, ist dass das eigene Konzept verteidigt wird und versucht wird, die Befragten vom Gegenteil zu überzeugen. Denn sie haben ihre Gedanken geteilt und spiegeln somit wahrscheinlich einen Großteil der Gesellschaft wieder. Sollte das Produkt oder die Dienstleistung also eher schlecht ankommen, ist es angeraten die Idee sofort wieder zu verwerfen und sich erneut in die kreative Phase zu begeben.

Als nächsten Schritt sollte man einen Prototypen entwerfen, der bei weitem noch nicht perfekt sein muss, und versuchen für diesen Käufer zu finden. Eine gute Möglichkeit dafür sind Landingpages, welche eine große Masse an Personen anziehen. Auf diesen Seiten solltest du dein Produkt als verkaufsbereit präsentieren und einen Button einrichten, der den Kauf des Produkts ermöglicht. Durch die Klicks wirst du feststellen können, wie gut dein Artikel ankommt. Sollte die Nachfrage bereits jetzt groß sein, kann man sich sicher sein, dass dies die spätere Lage widerspiegeln wird und man kann sich sofort an die Gründung und Herstellung machen.

Wie finde ich jedoch die perfekte Marktnische? Sollten Sie selbst nicht die zündende Idee haben, ist es immer ratsam einen langen Urlaub in den verschiedensten Ländern zu machen. Oftmals wurden dort bereits verschiedene Konzepte umgesetzt, für die auch in Deutschland das Potenzial und die Nachfrage besteht.

2) Gesundheits- und Fitnessbranche

Die Gesundheits- und Fitnessbranche ist eine jener Industrien, welche sich im ständigen Wandel befindet. Neue Trends kommen und gehen und auch das Interesse an Sport war nicht immer so hoch wie heutzutage.

Tatsächlich wurden Läufer, welche sich fit hielten, indem sie durch Stadt und Land joggten in den 1990er Jahren für mehr als suspekt gehalten. Damals hatten die Menschen andere Sorgen, als ihre körperliche Fitness und die meisten konnten es schlicht und einfach nicht nachvollziehen, wie man am Laufen Spaß haben konnte.

Weiterhin waren Fitnessstudios lediglich dafür bekannt, dass Bodybuilderlegenden wie Arnold Schwarzenegger oder Frank „The Bank“ diese nutzten, um ihre Muskeln noch weiter zu trainieren. Als Rainer Schaller dann im Jahr 1997 sein erstes Fitness Center unter dem Namen McFit öffnete, machte er die Sportart für die Allgemeinheit zugänglich. Von der Konkurrenz wurde er zunächst belächelt, da sein Unternehmen ihrer Meinung nach keine Qualität besaß und nur für die unteren Schichten geeignet war. Tatsächlich hatte der McFit-Gründer allerdings eine bisher unentdeckte Marktnische genutzt, die bis zu diesem Zeitpunkt unentdeckt gewesen war: Er machte das Fitnesstraining attraktiv für jedermann.

Entdecken Sie das MC Shape Franchise:

 

MC Shape franchise

MC Shape

Fit. Gesund. Attraktiv.

Das MC Shape Konzept zeichnet sich durch vier Säulen aus: Kraft- und Ausdauertraining, Groupfitness und das [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
60.000€
Sport, Freizeit & Kultur
Mehr Infos
anfragen

 

Auch heute noch besitzt die Gesundheits- und Fitnessbranche ein großes Potenzial. Denn fast 11 Millionen Menschen trainieren heutzutage in den Fitnesstempeln. Für Unternehmen heißt das auf der einen Seite, dass in dieser Industrie viel Gewinn und eine hohe Beständigkeit zu erwarten ist. Um sich jedoch von der Konkurrenz abzugrenzen, die in den meisten Fällen aus Unternehmen besteht, die ihren Namen bereits seit Jahren etabliert haben und über einen festen Kundenstamm verfügen, muss man sich als Newcomer auf der anderen Seite interessant und attraktiv für die Kundschaft machen. Mittlerweile reicht es also nicht mehr aus, Sport zu Tiefpreisen anzubieten.

Denn die Sportler heutzutage möchten etwas erleben und sich neu entdecken. Der klassische Trainingsplan mit einer großen Auswahl an Geräten ist nun nicht mehr genug. Mit der Zeit langweilen die Sportler sich und werden weniger regelmäßig erscheinen, bis sie ihren Vertrag letztendlich komplett kündigen. Um dem entgegenzuwirken, integrieren viele Fitnessstudios nun eine wahre Vielfalt von Kursen in ihr Angebot.

Über Zumba, Step Aerobic bis Fit Boxen oder EMS Training ist hier alles dabei und spricht eine große Variation an Menschen an. Auch Funsportarten wie Indoor Cycling, Bouldern oder Kettlebel Training kommen immer mehr in Mode.

Darüber hinaus hat es sich aber vor allem gezeigt, dass die Menschen einfach nicht mehr die Zeit finden, um Sport zu treiben. Die Arbeitstage werden immer länger, der Arbeitsweg immer größer und die Familie macht das Ausüben von Hobbys fast unmöglich. Außerdem arbeiten viele Menschen mittlerweile im Schichtdienst und können deswegen Angebote nicht nutzen, die zu den üblichen Zeiten verfügbar sind.

Aus diesen Konditionen ergab sich eine Marktnische, welche von Unternehmen wie Bodystreet und 20minutes ausgenutzt wird. Die Unternehmen nutzen die EMS-Technologie, welche durch Impulse die Muskeln so effektiv stimuliert, dass für die Klienten 20 Minuten dieses Trainings in der Woche ausreichen, um genau die gleichen Ergebnisse zu erzielen wie bei dem klassischen Training. So sparen sich die Mitglieder einiges an Zeit und Stress, können ihre persönlichen Sportziele jedoch trotzdem erreichen.

Außerdem übernimmt die Digitalisierung immer mehr Bereiche unseres täglichen Lebens und die Klienten wünschen sich auch nachdrücklich, dass sich Unternehmen an den Zahn der Zeit anpassen und sich ständig modernisieren und innovieren. In der Gesundheits- und Fitnessbranche ergeben sich hier ganz besondere Möglichkeiten.

Fitnessstudios nutzen nun selbst kreierte Applikationen für Tablets und Smartphone, um die Mitglieder über effektive Übungen zu informieren oder Ernährungstipps an die Hand zu geben. Weiterhin gibt es jedoch mittlerweile auch Fitnessstudios, die voll automatisiert sind und komplett ohne Personal auskommen. Die Anmeldung der Mitglieder erfolgt online, wobei sie einen Code bekommen, der ihnen den Zugang zum Fitness Center ermöglicht. Kurse laufen in einem gesonderten Raum per Projektor ab und auch die Getränkeausgabe kann selbst bedient werden. Sollten doch mal Fragen auftauchen, können die Sportler eine Hotline anrufen, die zu jeder Zeit verfügbar ist.

Die Gesundheits- und Fitnessindustrie ist eine Branche, die noch lange nicht ausgeschöpft sind. Rainer Schaller eröffnet beispielsweise bald sein erstes Fitness Center, welches ohne fixen Monatsbeitrag funktionieren soll. In Zukunft werden wir wohl noch mit weiteren außergewöhnlichen Ideen konfrontiert werden, die mal mehr und mal weniger gut bei den deutschen Sportlern ankommen werden.

3) Eine weitere Idee, welche Sie zum Erfolg führen werden

Storebox

Das Unternehmen bietet seinen Klienten eine Möglichkeit an, ihre Habseligkeiten in Stauräumen unterzubringen. Denn es hat sich gezeigt, dass die Städte immer überfüllter werden und der Wohnraum dadurch immer begrenzter wird. Die Menschen müssen in kleineren Appartements wohnen und finden in diesen jedoch nicht ausreichend Platz, um all ihre Sachen unterzubringen. Storebox hat sich diese Tendenz zu eigen gemacht und nun ein äußerst rentables Geschäft aufgebaut. Natürlich ist die Idee alt und existiert schon lange, doch Storebox kombinierte sie mit der fortschreitenden Digitalisierung. Bei Storebox wird auf Verträge und persönliche Treffen verzichtet. Die Kunden besuchen die Internetseite des Unternehmens und können sich mit nur wenigen Klicks ihre Storebox mieten und sind somit auch nicht an lästige Öffnungszeiten gebunden. Einfach und genial!

Storebox franchise

Storebox

Dein Lager nebenan

Lagern - so einfach wie nie zuvor! Als erste komplett digitalisierte Selfstorage-Lösung bildet Storebox den [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
5.000€
IT, Handy, Internet & PC
Mehr Infos
anfragen

Andere aktuelle Artikel

Franchising: Wir liefern 5 Gründe warum die Currywurst niemals out ist!

Die gute, alte Currywurst gehört zu Deutschland, oder vielmehr zur deutschen Hauptstadt [...]


Vorsicht geboten! 11 Franchise-Fallen im Überblick

Das Franchising ist ein Lizenzsystem, welches nun doch schon seit geraumer Zeit [...]


Franchise Ketten aus Deutschland - Diese Marken sollten Sie kennen!

Franchise Ketten sind auf dem Vormarsch – wie sieht es da in Deutschland aus? [...]


Unternehmenskennzahlen: Diese sollten Sie als Franchisepartner überwachen

In einem Franchisesystem arbeiten Franchisegeber und Franchisenehmer zusammen, [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Digitalisierung 4.0 im Franchising

Es sind neue Zeiten angebrochen: Wir befinden uns im digitalen Zeitalter, wo [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Tipps für Weihnachtsfeier: Unser Survival-Guide für Ihr Franchise

Das Jahr nähert sich dem Ende und die Weihnachtszeit wird langsam eingeläutet. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.83/5), 3 Bewertungen
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
RÜMPEL MEISTER franchise

RÜMPEL MEISTER

Besenreine Entrümpelung ohne Sorgen - gleich morgen!

Rümpel Meister: Eine starke Marke!

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
2.500€
Mehr Infos
anfragen
SUCCESS ADDITION franchise

SUCCESS ADDITION

„Vertrauen, Ehrlichkeit und Fairness sind unser oberstes Gebot“

Äußerst lukratives System, Kombination aus Marketing, Werbung und Sportmanagement

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Ciao Bella Franchise Logo

Ciao Bella

Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Floral Image franchise

Floral Image

Brighter days made easy. Mietblumen für Unternehmen.

Vermietung von naturgetreuen, sehr hochwertigen und pflegeleichten Blumenarrangements für Unternehmen.

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
80.000€
Mehr Infos
anfragen
Husse Franchise Logo

Husse

Handle jetzt!! Die Husse Master Franchise-Gelegenheit ist nun auch in Deutschland erhältlich!

Eine einzigartige Gelegenheit, sich dem weltweit führenden Anbieter von Heimtiernahrung anzuschließen und ein [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250