Gesunde Ernährung: Tipps für die Unternehmenspraxis

Veröffentlicht am

In unserem heutigen Artikel geht es um gesunde Ernährung. Vielleicht sind Sie verwundert, warum solch ein Thema relevant für ein Franchise-Unternehmen sein könnte, wenn Sie nichts mit Gastronomie zu tun haben?! Aber haben Sie schon einmal etwas von der Wechselwirkung zwischen einer ausgewogenen Ernährung und Gesundheit sowie verbesserter Leistungsfähigkeit gehört? Von daher könnte das Thema für Sie als Franchise-Unternehmer doch relevant sein!



Warum gesunde Ernährung auch für Unternehmer von Bedeutung ist!

Da wissenschaftliche Studien die Wechselwirkung zwischen einer ausgewogenen, gesunden Ernährung und verbesserter Gesundheit sowie erhöhter Leistungsfähigkeit belegt haben, ist das Thema in zweierlei Hinsicht wichtig für Sie:

  • „Du bist, was du isst“ – geben Sie Ihrem Körper das Beste vom Besten!

Zum einen sind Sie selbst Unternehmer und sollten darauf achten, was Sie essen, damit Sie umso produktiver sind. Und zwar hat unsere tägliche Ernährung einen Einfluss auf unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Wir sind, was wir essen: Im Dünndarm werden die Nährstoffe unserer Nahrung über das Blut direkt zum Herzen und von dort in jede einzelne Zelle transportiert. So liegt es nahe, dass wir uns möglichst abwechslungsreich, ausgewogen und frisch ernähren sollten, um den gesamten Körper mit dem Besten zu versorgen. Eine gesunde Ernährung macht es also möglich, dass wir zu geistigen Hochleistungen bereitet sind. Und auf solche kommt es nun einmal als Unternehmer im Geschäftsalltag an.

  • Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz für mehr Wohlbefinden und weniger Fehlzeiten!

Als Chef eines Franchise-Unternehmens sollten Sie allerdings darauf achten, dass sich auch Ihre Mitarbeiter möglichst gesund und vollwertig ernähren. Jedoch sorgt der stressige Joballtag dafür, dass eine gesunde Ernährung oft zu kurz kommt. Setzen Sie sich als Führungskraft für eine ausgewogene Ernährung am Franchisestandort ein, so können Sie immens zum Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter beitragen, deren Leistungsfähigkeit erhöhen und einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dass das Risiko ernährungsbedingter Krankheiten reduziert wird. Und das insofern vorteilhaft, da die Mitarbeiter nicht krankheitsbedingt ausfallen und Fehlzeiten vermieden werden können.

Was macht eine gesunde Ernährung aus?

Eine gesunde Ernährung zeichnet sich dadurch aus, dass sie abwechslungsreich, frisch und ausgewogen ist. Unser Körper benötigt schließlich gut 50 Nährstoffe in ausreichendem Maße, damit er funktionieren kann. Zu diesen Nährstoffen gehören die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiße und Proteine sowie zahlreiche Mikronährstoffe, zu denen Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine gehören. Außerdem ist es wichtig, dass wir ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser und ungesüßten Getränken zu uns nehmen, da unser Körper dies benötigt, wenn Energie umgesetzt und verbrannt wird.

Pflanzlich und ballaststoffreich!

Hier ist es vor allem wichtig, dass wir eine Vielzahl an Obst und Gemüse zu uns nehmen, da diese mit wichtigen Nährstoffen bepackt sind. Außerdem spielen komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten eine wichtige Rolle. Das Problem ist häufig, dass wir zu viele einfache Kohlenhydrate zu uns nehmen, bei denen es sich einfach nur um Zucker handelt. Weißes Brot oder Toastbrot, Pasta und Reis – wir nehmen letztlich leere Kalorien auf, die unseren Blutzuckerspiegel durch die Decke gehen lassen, aber wenig Nährendes für unseren Körper enthalten. Da es an Ballaststoffen fehlt, werden wir nicht nachhaltig satt und schon schlägt die nächste Heißhungerattacke zu!

Komplexe Kohlenhydrate haben einen niedrigen glykämischen Index und lassen unseren Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen, außerdem stecken sie voller Ballaststoffe, die uns nachhaltig sättigen. Diese kommen vor allem in Vollkornprodukten wie Haferflocken oder Vollkornbrot, Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen sowie in Samen und Nüssen vor. Außerdem sind viele Ballaststoffe in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, was ebenfalls ein Grund ist, warum Obst und Gemüse so gesund sind. Fleisch, Fisch, Eier sowie Milchprodukte sollten nur in Maßen verköstigt werden!

Und darum ist eine gesunde Ernährung so wichtig:

Eine gesunde Ernährung macht es möglich, dass wir geistige Hochleistung bringen können, belastbarer und auch körperlich in einer besseren Form sind. Wer gesund isst, ist widerstandsfähiger gegenüber Stress und kann somit die gesundheitlichen Risiken einer chronischen Belastung reduzieren. Je mehr wir auf unsere Nahrung achten, desto belastbarer werden wir auch in körperlicher Hinsicht. Und schließlich spielt eine vollwertige und gesunde Ernährung eine entscheidende Rolle, um das Risiko für chronische Leiden zu senken.

Unsere Ernährung und die Volkskrankheiten:

Zahlreiche Erkrankungen, die mittlerweile schon zu unseren sogenannten Volkskrankheiten zählen, stehen der Wissenschaft zufolge in einem direkten oder indirekten Verhältnis einer Fehl- und Mangelernährung. Hierzu zählen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle, Bluthochdruck sowie einige Formen von Krebs.

Die Folgen des Übergewichts:

Oft essen wir zu fettig, zu süß und zu üppig. Die Folge? Übergewicht! Zwei Drittel der deutschen Männer und die Hälfte der Frauen sind bereits übergewichtig. Dies wirkt sich nicht nur negativ auf die eigene Lebensqualität aus, sondern es kann auch weitere, schwerwiegendere Erkrankungen verursachen. Würden wir uns besser, vollwertiger und gesunder ernähren, könnten wir unsere Gesundheit aktiv unterstützen.

Was hindert uns an einer gesunden Ernährung?

Oft ist es das Unwissen: Viele wissen gar nicht, was überhaupt gesund und ausgewogen ist! Darüber hinaus sorgen Zeitmangel, Stress und Zeitdruck sowie die fehlende Ruhe in Arbeitspausen dafür, dass keine Zeit für Gesundes bleibt. Stattdessen gibt es einen Trend zum Snacken und Home Delivery, wobei hier nicht immer die gesündesten Varianten verspeist werden. Viele empfinden aber auch gesunde Lebensmittel als unglaublich reizlos – sie verfügen nun einmal nicht über die Süße, die wir sonst bei unserer (eher ungesunden) Ernährung gewöhnt sind.

Maßnahmen für Ihr Franchise-Unternehmen für eine gesunde Ernährung:

Ernährt sich die Belegschaft ungesund kann das in Folge zu einem Konzentrationsmangel, einem Leistungsabfall, Müdigkeit, Heißhunger, tiefen Mittagslöchern, Übergewicht sowie langfristigen Gesundheitsproblemen inklusive Fehlzeiten führen. Ihr Franchise-Unternehmen sollte daher eine gesunde Ernährung am Arbeitsplatz fördern, da sich dies positiv auf die Motivation, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter auswirkt.

Gesundheitsfördernde Angebote an Ihrem Franchisestandort:

  • Aufklärungskampagnen rund um gesunde Ernährung
  • Die Bereitstellung von Obst und ungesüßten Getränken am Arbeitsplatz
  • Das Aufstellen von Hinweisschildern in der Kantine, wo gesunde Alternativen (sprich: Apfel statt Dessert) aufgelistet werden
  • Durchführen von Kochkursen und Schulungen am Standort
  • Gemeinsame Kochaktionen und Mittagessen
  • Die Subvention gesunder Gerichte in der Kantine
  • Ein Pausenraum mit Kochgelegenheit und Kühlschrank
  • Gesundheitsgerechte Betriebsverpflegungsangebote zur Reduzierung ungesunder Ernährungsgewohnheiten

Andere aktuelle Artikel

Eine eigene Eisdiele: Ihre Optionen im Franchising

Nun haben wir schon Mitte März und der Frühlingsanfang steht kurz bevor. Höchste [...]


Five Guys - kein Franchise in Deutschland: Welche Alternativen?

Kennen Sie das Better-Burger Restaurant Five Guys aus den USA? Es wurde 1986 in Arlington, [...]


Franchising für Tierliebhaber: Ihre Optionen im Überblick

Die Anzahl an Vierbeinern in deutschen Haushalten nimmt zu. Immer häufiger leben [...]


6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
FiltaFry franchise

FiltaFry

Saubere Fritteusen, einwandfreies Öl, nachhaltiger frittieren.

Filtafry hat sich seit seiner Gründung 1996 in Großbritannien auf das Fritteusen Management spezialisiert und [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
biotech franchise usa logo

BioTechUSA Sportnahrung

Get more !

BioTechUSA ist einer der größten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln in Europa. Seit 23 Jahren ist es unsere [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
EASYFITNESS Logo

EASYFITNESS

Lifestyle und Sport

EASYFITNESS ist eine als Lizenzsystem aufgestellte Fitnessklub-Kette, die ihren Mitgliedern „eine preisgünstige [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Mehr Infos
anfragen
Sushi Daily franchise

Sushi Daily

Happily Handmade

Sushi Daily bietet tagesfrisches Sushi mit höchster Qualität, happily handmade, an bequem erreichbaren Standorten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
35.000€
Mehr Infos
anfragen
KFC Franchise Logo Client

KFC - Kentucky Fried Chicken

…Legendär leckeres Hähnchen

Seit über 70 Jahren steht KFC für „good food, fast“ – aus hochwertigen Zutaten, handmade frisch vor Ort, nach [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
250.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250