Gründer – eignen Sie sich dazu?

Veröffentlicht am

Inhaltsverzeichnis

  • Der Unternehmer
  • Verschiedene Charaktere
  • Gründen mit Franchising

Der Unternehmer

Ein Gründer ist derjenige, der ein neues Unternehmen startet. Der Gründer ist Manager seines eigenen Unternehmens und liefert die Fachkompetenz und eine Geschäftsidee, sowie ein Konzept zu deren Umsetzung.

Zu den Aufgaben für Gründer zählen die Planung und Umsetzung des Unternehmenskonzeptes. Er muss entscheiden, welche Unternehmensform und wie die Art des Unternehmens ausgeübt wird, ob Haupt- oder Nebenerwerb. Er muss klären, ob die Marke oder das Produkt geschützt werden soll. Dann muss vom Gründer eine Lizenz beantragt werden. Die Aufgaben der Gründer reichen weiterhin von der Finanzierung bis hin zur Marketingstrategie. Standortanalysen und Genehmigungen, aber auch Absicherung gehören zu den Aufgaben der Gründer.

Verschiedene Charaktere

Es gibt viele Punkte, die dafür sprechen sich als Gründer selbstständig machen zu wollen. Dabei gibt es mehr als nur einen Ansatz eine Gründung anzugehen. Meist lassen sich erfolgreiche Gründer in drei verschiedene Kategorien einteilen: Es gibt zum Beispiel den Kreativen, der Freigeist unter den Gründern, der seine Ideen verwirklichen will.

Dann gibt es den Macher, der gerne anführt, und deshalb seine eigenen Anweisungen geben möchte. Dieser Gründer hat Führungsqualitäten, die er gern ausüben würde.

Oder der Erfahrene, der endlich sein Fachwissen im eigenen Betrieb gewinnbringend einsetzen möchte.

Die Motive ein Unternehmen zu gründen, sind also sehr verschieden. Doch welche Eigenschaften sollte ein Gründer eigentlich mitbringen, wenn er ein Unternehmen zum Erfolg bringen möchte?

  • Führungsstärke steht wohl an erster Stelle, wenn man sich als erfolgreicher Gründer selbstständig machen möchte. Diese Fähigkeit bedeutet Leute mit einer Vision begeistern zu können, Teams zu motivieren, klare Vorgaben zu liefern, Anweisungen zu geben und diese auch umzusetzen.
  • Risikobereitschaft gehört ebenfalls zu den Eigenschaften eines Gründers. Risiken geht jeder ein, der seinen sicheren Job für ein Startup aufgibt. Wobei Risiken in der Selbstständigkeit auch verringert werden können, indem sich der Gründer für Franchise entscheidet. Den Grund dafür wird weiter unten im Text erläutert.
  • Extrovertiert; das heißt, als Gründer sollte eine Kontaktfähigkeit zu den Stärken zählen. Geselligkeit und Kontaktfreude sind wichtig, um Kunden und auch Mitarbeiter zu führen. Geschäftsverhandlungen mit Banken oder Lieferanten müssen besprochen werden, dazu benötigt es einen kommunikativen Charakter.
  • Kreativität und Intellektualität sind ebenfalls Charakterzüge, die der Gründer in gewissem Umfang besitzen sollte. Ein aufgeschlossener Mensch ist einfach erfolgreicher als Gründer.
  • Flexibilität und Toleranz sind starke Erfolgsfaktoren, um als Gründer zu existieren. Denn oft ergeben sich in der Selbstständigkeit oder bei der Neugründung eines Unternehmens neue Situationen oder Umstände, die dann vom Gründer gemeistert werden müssen.
  • Kooperationsfähigkeit ist ein ganz wichtiger Punkt bei den idealen Eigenschaften eines Gründers. Nur durch eine kooperative Art wird der Gründer mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern gut klarkommen. Denn in der Unternehmerwelt müssen oftmals Kompromisse eingegangen werden.
  • Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit sind Grundvoraussetzungen, um als Gründer zu bestehen. Da es bei Existenzgründungen um Geld und Lebensunterhalt geht, muss das Unternehmen gewissenhaft und zuverlässig vom Gründer geführt werden. Kassenbuch und Buchhaltung müssen ordentlich eingetragen werden.
  • Organisationstalent und Leistungsorientierung sind ganz klar unter den Top Eigenschaften von Gründern zu finden. Vieles muss organisiert und gemanagt werden, und ohne leistungsorientiertes Arbeiten kein Gewinn. Dem Gründer muss bewusst sein, dass er als Selbstständiger viel leisten muss, um seine Unternehmerziele zu erreichen.

Gründen mit Franchising

Einer Untersuchung der Deutschen Ausgleichsbank zufolge, sind die häufigsten Punkte für das Scheitern einer Gründung, direkt in der Person des Gründers zu suchen. Folgende Gründe wurden im Einzelnen genannt:

  • Finanzierung (68,6%): Fehleinschätzung des eigenen Kapitalbedarfs Informationsdefizit (61%): Marktanalyse fehlt. Die Nachfrage und die Konkurrenz wurden falsch eingeschätzt.
  • Qualifikation (48%): Die fachliche Kompetenz war fast immer gegeben. Aber der Grund für das Scheitern lag an fehlender kaufmännischer und unternehmerischer Branchenerfahrung.
  • Planung (30,1%): Eine fehlerhafte Planung, also ein Marketingplan, der nicht aufgeht, oder ein Businessplan, der zu stark von der Realität abweicht, sind Hauptgründe fürs Scheitern als Gründer.
  • Familienprobleme (29,9%): Lange Arbeitszeiten und ein geringes Einkommen stellen so manche Familie auf eine harte Probe.
  • Überschätzung der Betriebsleistung (20,9%): Die Relation Umsatz des Unternehmens, im Verhältnis zu den Investitionen oder Fixkosten, stimmt nicht.

All diese Risiken können minimiert werden, wenn der Gründer als Franchisenehmer in die Selbstständigkeit startet. Wenn die Motivation für die Selbständigkeit in erster Linie darin besteht, sein eigenes Geschäft zu besitzen, für den ist Franchising sicher die beste Wahl. Geht es dem Existenzgründer um seine individuelle Ideenumsetzung, dann könnte eine Franchisepartnerschaft nicht sehr erfüllend sein; aber alle anderen Bereiche werden mit Franchise perfekt abgedeckt. Bei Franchise muss der Gründer nicht ein Unternehmen aus dem Nichts aufbauen, er bekommt als Franchisepartner bereits eine große Palette an Hilfsmitteln geliefert.

Franchise ist ein Vertriebssystem, das auf Partnerschaft basiert. Der Gründer, der sich als Franchisenehmer selbstständig macht, erhält vom Franchisegeber ein komplettes Konzept, das von der einheitlichen Geschäftsausstattung bis zu effektiven Mitarbeiterschulungen, alles bietet. Dieses Franchisekonzept ist auf dem Markt bereits etabliert, so dass Marktanalyse und Umsatzzahlen, Daten und Fakten zu Investitionen und Gewinn bereits vorliegen. Mit dem Franchisevertrag bekommt der Gründer eine tolle Geschäftsidee inklusive Businessplan und Finanzierungsplan, sowie eine werbewirksame Marketingstrategie.

Für Gründer, die Risiko scheuen, ist Franchise die optimale Alternative. Franchise schenkt dem Gründer eine tolle Möglichkeit, sich mit wenig Risiko doch den Traum von der Selbstständigkeit zu erfüllen. Wenn ein Gründer Zweifel hat, ob er alle Punkte erfüllen kann, die zur erfolgreichen Gründung gehören, dann kann er mit Franchise diese Bedenken vergessen. Der Gründer erhält volle Unterstützung durch ein gut durchdachtes und eingeführtes Franchisekonzept. Von der Geschäftsausstattung bis zur Werbestrategie ist bei Franchise alles vorgegeben, so dass der Gründer sofort loslegen kann. Franchise präsentiert dem Gründer eine erfolgreiche Idee, die er selbstständig umsetzen kann und damit in eine gewinnbringende Selbstständigkeit starten kann. Eine große Auswahl an verschiedenen Franchisepartnerschaften finden Sie auf Internetportalen, wie www.punktfranchise.de.

Andere aktuelle Artikel

Expansion durch Franchising

Innovative Gastronomiekonzepte entstehen derzeit gerade in Metropolen wie Berlin, [...]


Franchise-Partner: Wie finde ich einen passenden Verbündeten?

InhaltsverzeichnisBedeutung: Franchisekooperation Rekrutierung qualifizierter [...]


Reinigungsfirmen gründen: Schon an Franchising gedacht?

InhaltsverzeichnisDie besten Reinigungsfirmen 2019 Wie wird man Franchisenehmer [...]


Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
CENTURY 21 Immobilien franchise

CENTURY 21 Immobilien

PREMIUM FÜR IHRE KARRIERE

Seit bald 50 Jahren ist CENTURY 21 einer der führenden Immobilienmakler weltweit. Mit unserem Franchisekonzept [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
10.000€
Mehr Infos
anfragen
Home Instead Franchise Logo weiss

Home Instead

Seniorenbetreuung - Zuhause umsorgt

Wir bereichern das Leben von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen zuhause und entlasten pflegende Angehörige. [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Otacos Franchise Logo

O’Tacos

Original French Tacos

O'TACOS® ist Marktführer in Frankreich und BENELUX und bietet eine überarbeitete Version von Tacos! Diese verbindet [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
80.000€
Mehr Infos
anfragen
Gravity franchise

Gravity

Active Entertainment - Indoorspielplatz, Trampolinpark uvm.

Gravity ist ein Freizeitunternehmen für die ganze Familie und bietet bis zu 30 verschiedene Aktivitäten. Das [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
295.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250