Event Catering: Das große Geschäft mit Ihrem Catering-Franchise!

03.01.2019 15:30 | Ein Unternehmen gründen

catering event franchise

Welche große Feste stehen in diesem Jahr bei Ihnen privat an? Hochzeiten, runde Geburtstage, Firmen-Jubiläen? Jede Veranstaltung will gut geplant sein. Meist werden kleine Snacks und Drinks gereicht, damit die Gäste das Event in vollen Zügen genießen können. Dank Event Catering lässt sich solch ein Fest definitiv einfacher organisieren. Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen und sind Sie das geborene Organisationstalent? Dann sollte Sie über die Gründung eines Event Caterings nachdenken – mit Franchising ist der Schritt in die Selbstständigkeit definitiv einfacher möglich. Dieser Artikel zeigt Ihnen, welche Möglichkeiten Ihnen ein Event Catering Franchise bietet.

Was genau umfasst eigentlich das Event Catering?

Beim Catering handelt es sich um die professionelle Bereitstellung von Häppchen, mundgerechten Vorspeisen und Getränken bei einem Event oder aber an einem beliebigen Veranstaltungsort. Ein Caterer bietet seinen Kunden ein rundes Leistungspaket an, was die Anlieferung der vorproduzierten Speisen oder aber sogar den Aufbau eines temporären Gastronomiebetriebes umfasst. Abgesehen vom klassischen Event Catering wie Privatpartys und Großveranstaltungen umsorgt die Catering-Branche auch Kantinen in Schulen oder Bürozentren – hierbei handelt es sich um das sogenannte Business-Catering – oder aber Fluggesellschaften, auch die Reisenden haben auf 11.000 Metern Höhe schließlich Hunger.

Die Catering-Branche in Zahlen

Im Jahr 2017 erwirtschaftete die deutsche Catering-Branche einen Umsatz von fast 9 Milliarden Euro, rund 165.000 Personen arbeiten in diesem Bereich. Das Catering zählt offiziell zum deutschen Gastgewerbe. Der Umsatz des Gastgewerbes wird primär von der speisengeprägten Gastronomie (sprich Restaurants) und der Hotellerie bestimmt ist. An dritter Stelle kommen Caterer und andere Verpflegungsdienstleistungen, gefolgt von der getränkegeprägten Gastronomie (das heißt Bars, Kneipen und Diskotheken). Der Großteil der Umsätze der Catering-Branche werden vor allem im Geschäftsbereich Betriebsrestaurants generiert. Unternehmen, Krankenhäuser, Seniorenheime, Kitas oder Mensen verlassen sich hier auf die Expertise eines Caterers.

Machen Sie Canapés und mundgerechte Speisen zu Ihrem Tagesgeschäft

Der Cateringservice erfreut sich einer starken Nachfrage: Abgesehen von großen Events möchten auch die Gastgeber von privaten Festen die Organisation von Speisen und Getränken in den besten Händen wissen. Vor allem große, runde Geburtstage und Hochzeiten stellen wichtige Events im Privatleben dar, die sich nur mit einem großen Aufwand organisieren lassen – schließlich gilt es an so viele Kleinigkeiten zu denken. Die professionelle Catering-Branche sorgt dafür, dass jede Feier ein voller Erfolg wird. Neben kunstvoll angerichteten Speisen und erfrischenden Getränken kümmert sich ein Party Catering um einen reibungslosen Ablauf, was die Anlieferung, den Aufbau, das Personal aber auch die Basics wie Geschirr und Gläser angeht. An alles wird gedacht, so dass sich die Gastgeber voll und ganz auf ihre Feier fokussieren können. Dies ist vor allem am schönsten Tag im Leben eines Paares der der Fall, weshalb der Hochzeits Catering Service auch so stark nachgefragt wird. Interessanterweise tun sich im Catering immer mehr Sparten auf, so dass neben dem klassischen Business und Hochzeits Catering auch ein Bio Catering stark an Boden gewinnen konnte. Das Besondere am Bio-Catering ist, dass alles selbst und aus biologischem Anbau hergestellt wird: Der Caterer bereitet die hochwertigen Zutaten selbstverständlich frisch und liebevoll zu – ohne Pulver, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.

Eine Gründung mit einem Catering Franchise

Wer sich mit seinem eigenen Event Catering selbstständig machen möchte, der sollte ein wahres Organisationstalent sein und ein Faible für hochwertige Appetizer und Getränke haben. Es kann durchaus sinnvoll sein, mit einem Franchisesystem zu gründen. Der Vorteil hieran ist, dass die Catering-Branche ein taffes, schnelles Business darstellt. Alles muss flott gehen, auf den Punkt sein, komplett durch getaktet und gut durchdacht sein. Allein deshalb hilft die Erfahrung eines Franchisegebers: Er weiß, wie die Arbeitsprozesse am besten organisiert werden sollten, verfügt über hilfreiche Kontakte zu Zulieferern und ist gold wert, wenn es darum geht, das Business richtig hoch zu ziehen.

Als Franchisenehmer kommt es immer auf die Vorgaben des Franchisesystems an. Es gibt Marken, die das Essen in einer eigenen industriellen Küche herstellen, andere Systeme lassen sich die Speisen von einem Zulieferer vorbereiten. Als Jungunternehmer, der einen eigenen Catering-Betrieb führt, werden Sie sich vor allem um das Tagesgeschäft kümmern: Neue Kunden treffen und beraten, mit einem Produktionsteam zusammenarbeiten und stets die höchsten Standards einhalten und besten Services ausführen. Hierzu werden Sie in der Regel vorab umfassend vom Franchisegeber ausgebildet. Sie erhalten eine Grundausbildung zu den wichtigsten Themen wie Vertrieb, Buchhaltung, Mitarbeiterführung und Zugriff auf das Franchisesystemhandbuch, was Sie über sämtliche Vorgaben der Marke aufklärt und Ihr treuer Begleiter – vor allem in der Anfangszeit – sein wird.

Fangen Sie klein an – als mobiler Caterer können Sie den ersten Schritt wagen!

Eine weitere Option ist es, dass Sie sich als mobiler Caterer selbstständig machen. In diesem Fall würden größere Kostenblöcke wegfallen, da Sie kein Büro- oder Produktionsgebäude mieten müssten. Ebenso sind Sie viel flexibler, wenn Sie Ihre Kunden einfach nur „to-go“ bedienen. Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile eines mobilen Catering Business.

Ist ein mobiles Catering vielleicht etwas für Sie?

1. Niedrigere Anlaufkosten für eine Gründung.

Auch für die Gründung eines mobilen Catering Service kommen selbstverständlich Kosten auf Sie zu, allerdings sind diese überschaubarer als bei einer Gründung mit eigenem Bürogebäude. Ebenso sind die Kosten zur Unterhaltung eines mobilen Business auch auf lange Sicht gesehen günstiger. Als mobiler Caterer sind Sie nicht an feste Orte gebunden und können sich frei und flexibel bewegen. Solch eine mobile Lösung ist daher sehr interessant für junge, aufstrebende Unternehmer, die nicht die hohen Investitionskosten einer Gründung mit festem Standort stemmen könnten.

2. Bieten Sie Ihre Speisen dort an, wo Ihre Kunden diese nachfragen.

Bei einem mobilen Catering Service sind Sie näher am Kunden als es das traditionelle Gastgewerbe ist. Denn letzteres muss dafür sorgen, dass die Kunden bei ihnen zur Tür hineinschneien. Hier kommt es vor allem auf ein starkes und effektives Marketing an, der Ruf der Marke muss über die Zeit aufgebaut werden. Nur so können Restaurants zu Magneten für ihre Gäste werden. Als mobiler Caterer genießen Sie mehr Freiheit: Sie gehen einfach dort hin, wo ihre Kunden anzutreffen sind. Sei es bei einer Privatfeier, einer Hochzeit, einem Festival oder sonst einer Veranstaltung. Zeigen Sie Initiative und gehen Sie aktiv auf Ihre Kunden zu, nutzen Sie diese Flexibilität und seien Sie stets nah am Kunden!

3. Catering trifft die Nachfrage der Kunden – seien Sie am Zahn der Zeit!

Event Catering wird wieder stärker nachgefragt. Die Leute heutzutage möchten es sich gut gehen lassen und das gilt auch dafür, wenn es um Events und Feiern geht. Man beschäftigt lieber einen professionellen Event Caterer, der in einem kleinen Food Truck leckere Burger röstet, oder klassisch einfach Canapés reicht.

Worauf warten Sie also noch? Wagen Sie den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem Catering Franchise!

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250