Eis Franchise: Machen Sie sich selbständig als Franchisenehmer von IceGuerilla!

05.02.2019 15:30 | Ein Unternehmen gründen

iceguerilla franchise

Eis Diele ist nicht gleich Eis Diele! Wer heutzutage den Kunden überraschen möchte, der muss diesem schon ein wenig mehr bieten können. Handgemachte, individuelle Kreationen sowie ein überzeugendes Konzept sind nötig, um dem Kunden das ganze Jahr über eine Freude zu bescheren. Abgesehen von Schoko, Vanille und Erdbeere sollte man neue Wege gehen! Das IceGuerilla Franchise hat genau das geschafft! Es zählt zu den neuartigen Eisdielen, die den Markt aufgemischt haben. Erfahren Sie hier mehr über eine Gründung mit dem Eisdielen Franchise.

Das neuartige Eisdielen Franchise: Gründen Sie mit dem IceGuerilla Franchise!

Wenn Sie überlegen, sich mit einem Eisdielen Franchise selbstständig zu machen, dann ist das IceGuerilla Franchise das innovative Franchisekonzept! In Deutschland vernaschen wir Statistiken zufolge 7,6 Liter Eis jährlich, das entspricht ungefähr 110 Kugeln Eis. Nutzen Sie das erfolgreich Franchisekonzept um zum Verkaufsschlager auf dem Eis-Markt zu werden!

Wie alles begann…

Die Gründer Monika und Ralf Schulze führten eigentlich in Beeskow in Brandenburg ein Kino. Sie dachten über eine Diversifizierung des Unternehmens nach, da das Kino im Sommer meist nur wenig Kundschaft hatte. Aus diesem Grund besuchten die zwei Gründer eine Eisschule in Italien, um die Kunst des Gelatos zu erlernen. Ihr Plan war, eine eigene Eismanufaktur zu eröffnen, in der ausgefallenes und besonderes Eis angeboten werden würde.

Neuartig gedacht: Erfolg auf der ganzen Linie!

Aber damit nicht genug! Die Gründer wollten den Kunden insofern überraschen, dass dieser sein eigenes Eis kreieren konnte. Denn in sonstigen Eisdielen und im Supermarkt bekommt der Kunden schließlich nur eine feste Auswahl vorgesetzt, er kann sich sein Eis nicht selbst zusammenstellen. Diese disruptive Idee wurde passenderweise IceGuerilla genannt. Daraufhin wurde das Konzept mit handgemachtem Eis und ausgefallenen Desserts in Stores angeboten, wo sich die Kunden ihr eigenes Eis mischen konnten – und ihrer Kreation sogar einen eigenen Namen geben können. Fantasie frei und Geschmack voraus!

Ausgezeichneter Geschmack, eine hochwertige Produktion und Umweltschutz!

Der Franchisegeber legt einen großen Wert darauf, dass nur die besten Zutaten und Bio-Qualität für das Eis und die Desserts verwendet werden. Die handgemachten Speisen sind selbstverständlich frei von Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern. Es werden nur natürliche Produkte und Zutaten verwendet. Das Eis wird nach der Herstellung für 24 Stunden reifen gelassen, so dass es von höchster Cremigkeit und intensivstem Geschmack zeugt. So überrascht es nicht, dass die Marke 2012 auf der Intergastra in Stuttgart bei der „European Championship of Gelato“ die Auszeichnung „Das beste Vanilleeis Deutschlands“ erhielt. Das Besondere an dieser Auszeichnung ist vor allem, dass dieser Award zum ersten Mal an einen deutschen Eismacher ging. Homemade in Beeskow lief so erfolgreich, dass die Gründer das Ende ihrer Kapazitäten erreichten und einen eignen Webshop eröffneten!

Das Alleinstellungsmerkmal des IceGuerilla:

Im Webshop können die Kunden sich geschmacklich austoben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Zunächst hat der Kunde verschiedene Geschmacksrichtungen für das Basiseis zur Auswahl. Danach können bis zu drei unterschiedlichen Extras gewählt werden. Abschließend können noch zwei Variegati hinzugefügt werden – hierunter befinden sich auch alkoholische Produkte. Das Eis wird dann den Wünschen des Kunden entsprechend nach Hause geschickt, wo er es genüsslich verspeisen kann.

Man entschied sich bewusst gehen die Massenproduktion und den Einzelhandel, stattdessen wollte man an der handwerklichen Herstellung und der hohen Qualität festhalten.

Schmilzfreier Transport zum Kunden – aber auch an die Umwelt muss gedacht werden!

Im Webshop, den es seit 2015 gibt, wird auf eine CO2 neutrale und schmilzfreie Lieferung geachtet. Nur so kann das besondere Eis seinen Weg zum Kunden finden. Der spezielle Eis-Transport läuft so clever ab, dass die Gründer sich deren Idee patentieren ließen und den ersten Platz bei KfW Gründerchampion Award einheimsten!

Die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Regionalität werden beim Ice-Guerilla groß geschrieben: Es wird ausschließlich Bio-Milch verwendet, die in Flaschen angeliefert wird. Man achtet darauf, dass vor allem Zutaten aus der Region zum Einsatz kommen. Die Becher und Kartons, die beim IceGuerilla verwendet werden sind FSC-zertifiziert. Auch das Trockeneis ist möglichst klimaneutral, da es von aufgefangenem CO2 produziert wird und nicht neu hergestellt werden muss.

Was hat das IceGuerilla Franchise zu bieten?

Da sich der Webshop als sehr erfolgreich herausstellte, beschloss das Unternehmen nicht nur virtuell, sondern auch physisch vertreten zu sein. Das Store-Geschäft war geboren! Die Gründer franchisierten ihr Konzept und im Jahr 2016 eröffnete in München der erste Franchisestandort. Im modernen Ambiente wollte man nun auch in kleinen Stores auf die Wünsche der Kunden eingehen. In den Lokalen werden den Kunden Eiskreationen, Desserts wie frisch gebackene Waffeln und Getränke wie Kaffeespezialitäten angeboten. So sind die Gäste in allen Altersklassen das ganze über Jahr glücklich zu stellen – und das Franchisekonzept erfreut sich an starken Umsätzen!

Die Gründung als Franchisenehmer

Wer sich mit dem IceGuerilla Franchise selbstständig machen möchte, der kann sich mit einem innovativen Konzept und cremig leckerer Eiskrem selbstständig machen. Darüber hinaus erhält er als Franchisenehmer eine umfassende Unterstützung, so dass das Projekt Gründung auf einer soliden Basis steht. Zukünftige Franchisenehmer können sich darauf verlassen, dass sich bei Finanzierungsthemen nicht allein gelassen werden. Der Franchisegeber ist zur Seite, wenn es darum geht, einen Liquiditätsplan aufzustellen, bei Finanzierungsverhandlungen und der Beantragung von Fördermitteln zu unterstützen. Da der Franchisegeber bereits umfassende Erfahrung in diesen Bereichen machen konnte, kann er interessante Kredit- und Leasingangebote sowie Bankkontakte an seine Geschäftspartner vermitteln.

Wer mag, der erhält zusätzlich auch Hilfe bei der Standortsuche. Gemeinsam wird eine Standortanalyse durchgeführt und die Planung der Einrichtung übernommen. Für eine Gründung sollten Sie als Franchisenehmer einen Standort in einer 1a- oder 1b-Lage in Städten oder Ballungsräumen ab 50.000 Einwohnern finden. Die Geschäftsfläche sollte mindestens 25 bis maximal 150 Quadratmeter betragen. Abgesehen von einem eigenen Outlet, sprich Store, bietet der Franchisegeber auch Shop-in-Shop-Systeme an. Diese machen es möglich, dass man sein eigenes Business auf simple Art und Weise erweitern kann.

Weitere Services, die zukünftige Franchisenehmer erhalten, sind eine intensive Einarbeitung und Schulungen, so dass Sie fit sind, Ihren eigenen Betrieb zu eröffnen. Auch eine Hospitation in einem Store ist Teil der Einarbeitung. Ihnen wird ein umfangreiches Systemhandbuch überreicht, was alle Ihre noch offenen Fragen klärt und Sie perfekt auf Ihre Selbstständigkeit vorbereitet. Zudem können Sie sich darauf verlassen, dass Sie als Geschäftspartner Gebietsschutz vom Franchisegeber erhalten. Ein ausgeklügeltes Marketingkonzept versorgt Sie mit überregionalen Marketingmaßnahmen und macht es leichter zukünftige Kunden auf Ihren Store aufmerksam zu machen.

Haben Sie es drauf, IceGuerilla zu werden?

Wer seine eigene innovative Eisdiele eröffnen möchte, der sollte ein geborenes Verkaufstalent sein. Es ist wichtig, dass Sie sowohl über die entsprechenden unternehmerischen Skills verfügen und ein Gespür für Zahlen und Business haben, sie sollten aber zeitgleich auch ein Teamplayer sein, der sein eigenes Team managen kann. Zudem sollten Sie ein Organisationstalent sein, was Freude an Eiskrem und einer innovativen Geschäftsidee hat.

Andere aktuelle Artikel
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250