Gründungsfinanzierung: Haben Sie schon von den Finanzierungs- und Fördersprechtagen der IHK gehört?

15.02.2018 16:00 | Ein Unternehmen gründen

gruendungsfinanzierung franchise artikel

Sie führen mitunter ein unverdientes Schattendasein: die publikumswirksamen Veranstaltungen der Industrie- und Handelskammern (IHK). Das ändert sich schlagartig am 21. des Monats am Börsenplatz in Frankfurt. Von dort wird ein Strahlen ausgehen, das die förderungswürdige Umgebung bis in den letzten Winkel nachhaltig erleuchtet. Im vertraulichen Einzelgespräch können bereits tätige Unternehmer wie auch diejenigen, deren Gründung kurz bevorsteht, sich verlässlich über Finanzierungshilfen orientieren.

Bei der Gründungsfinanzierung keine Fehler machen

Es gibt einige, die potenziellen Kandidaten das Blaue vom Himmel versprechen, doch so teuer wie in mancher Unternehmensberatung wird es hierbei sicher nicht. Wertvoll indes können die Tipps der Spezialisten sein, und der Bankfachmann ist auch zugegen. Es spricht also nicht viel dagegen, gleich an Ort und Stelle Nägel mit Köpfen zu machen, auf den Leib Geschneidertes soll dabei in erheblicher Bandbreite zustande kommen. Es geht um nichts Geringeres als

  • um klug austarierte Investitionen zum Ersatz oder zur Erweiterung,
  • um die Übernahme bestehender Unternehmen,
  • eine lukrative Beteiligung daran,
  • um Franchising und Neugründungen.

Entschlüsse solchen Karats wollen wohlüberlegt sein, der Schlüssel fürs Gelingen liegt in der Finanzierung. Nicht schaden kann es, Basisinformationen mitzubringen.

Die geeigneten Fördermittel zur Gründungsfinanzierung

Im Dschungel der vielen Töpfe voll staatlicher Gelder, die anzuzapfen wären, verirrt man sich leicht einmal. Verwirrend mag die Auswahl sein, wenn man gänzlich unvorbelastet damit konfrontiert wird. Doch als Faustregel gilt: Je fortgeschrittener der Kenntnisstand, desto zielgerichteter kann die Beratung ausfallen. Glauben Sie nicht, man könnte in jedem Fall bei Adam und Eva beginnen, dafür ist die Zeit zu knapp bemessen und die Nachfrage zu groß. Einen professionell ausgearbeiteten Businessplan müssen Sie schon in der Tasche haben und sollten daraus auch wie auswendig gelernt zitieren können. Ersatzweise kann bei begründbarer Ausnahme eine Kurzbeschreibung vorgelegt werden, die allerdings auf eine detaillierte Planung anstehender Investitionen nicht verzichten darf.

Kein Gedrängel, Substanz bei der Terminvereinbarung

Wie sich das gut durchdachte Vorhaben am Markt bewähren wird, bleibt im Gegensatz zum Bankgespräch hierbei außen vor. Das bietet zusätzliche Chancen, kann allerdings auch von Nachteil sein, ist jedoch nicht anders möglich. Ganz wichtig für das Vereinbaren eines konkreten Zeitpunkts zur einstündigen Besprechung ist es, dass aufschlussreiche Unterlagen bereits eine Woche im Voraus zugestellt sind. Als Empfänger dafür bietet sich die Förderberatung bei der WI-BANK an. Sollte die Notwendigkeit dieser Maßnahme unterschätzt worden sein, muss das Ersuchen auf Terminvergabe leider abschlägig beschieden werden. Einfach mal vorbeischauen, um sich frischen Wind um die Nase wehen zu lassen, das würde der Ernsthaftigkeit des Anlasses nicht gerecht. Verständnis dafür wird erwartet, denn zahlreiche Mitbewerber stehen längst in den Startlöchern.

Kompetenter Service wird hier stets großgeschrieben

Die Frankfurter Handelskammer hat anderswo Ansässigen insofern einiges voraus, als hier auch Ausbildungsplätze börsenmäßig aufbereitet werden, hauseigene Verlautbarungen es weder an Aktualität noch an Komprimiertheit mangeln lassen und man sich medial auf dem neuesten Stand bewegt. Schauen Sie mal herein, wenn Sie wissen wollen, was die IHK Frankfurt unter virtueller Realität versteht und wie man möglichst viele nach oben gestreckte Daumen generieren kann. Man sollte immer bestens vorbereitet sein, bevor man sich ins Gespräch begibt, besonders dann, wenn es dabei um die Bewilligung von Mitteln geht. Sie können sich zu den üblichen Geschäftszeiten problemlos telefonisch beraten und informieren lassen sowie natürlich auch E-Mails oder Faxe verschicken. Ihre besonderen Belange werden gewiss auf offene Ohren stoßen, sofern sie sich innerhalb des regulären Aufgabenbereichs bewegen.

Statt vieler Expertisen auf die eigene Tatkraft bauen

Man kann sich selbstverständlich auch vollkommen auf eigene Faust um die Teilhabe an den begehrten Fördertöpfen bemühen. Mit der Zeit wird man dabei regelrecht zum Experten, doch sie rinnt einem währenddessen durch die Finger. Warum sollte man also nicht auf den Erfahrungsschatz der Fachleute bauen, die ihrerseits viel investiert haben, um so weit zu kommen? Geht es an einer Stelle nicht recht weiter, kann man es ja an einer anderen versuchen. Das schärft zudem den Blick für die richtige Perspektive, zunehmend deutlicher schält sie sich heraus und gipfelt möglicherweise gar in der Erkenntnis, dass man nicht auf öffentliche Gelder und die damit verbundenen Verpflichtungen angewiesen sein möchte. Es gibt auch andere Wege zur Gründungsfinanzierung, die vom dem Gespräch mit einem Franchisegeber ausgehen können. Neu hinzu gewonnene Partner verzichten bislang zuhauf auf offizielle Varianten der Starthilfe.

Gründerkredite unverzüglicher zur Verfügung stellen

Doch das muss nicht so bleiben. Je mehr man entschlossenen Franchisenehmer mit Gründermitteln von staatlicher Seite her entgegenkommt, desto begieriger werden sie sich darauf stürzen, wenn es keine eher lohnende Alternative gibt. Manche Franchisesysteme verlangen keine Investitionen, die man sich finanzieren lassen müsste, andere bieten von sich aus Unterstützung an. Wer jedoch davon abhängig ist, wird es zu schätzen wissen, wenn findige Berater den direkten Weg zur individuellen Förderung weisen können und damit auch nicht sehr viel Zeit vergeht. Zudem wäre es von Vorteil, wenn der Aufwand sich in Grenzen halten könnte, doch es spricht zweifellos für die Solidität des Verfahrens. Schnell erhaltenes Geld hält sich meist nicht lang, auf eine penible Prüfung der Umstände ist umso mehr Verlass.

Bewährte Geschäftsmodelle weitgehend adaptieren

Geprüft jedoch ist bereits das Konzept des Franchisegebers, was vieles erleichtert. Bei der Bank kann es reibungsloser zugehen, und wenn nicht, sollte dies aufhorchen lassen. Dann hat man sich womöglich für das falsche Modell entschieden oder das Kreditinstitut verwechselt. Es kann auch sein, dass wirtschaftliches Gebaren aus einer übergeordneten Position heraus gelenkt werden soll und man momentan einer bestimmten Branche den Vorzug anderen gegenüber geben will. Wie auch immer – wenn man nicht weiterkommt, muss man andere Seiten aufziehen.

Freiheit im Sinne des eigenen Vorankommens

Der eine fühlt sich unter dem Dach eines behütenden Franchiseverbunds am wohlsten, ein anderer möchte seine Unabhängigkeit so gut wie nur möglich gewahrt wissen. In Abhängigkeiten begibt man sich immer irgendwie, es kommt darauf an, dass man zu ihnen steht und sie nicht als aufgezwungen empfindet. Erlegen Sie sich nicht selbst Schranken auf, bevor es andere tun und Sie damit zurechtkommen müssen. Dafür werden Sie Ihre Kraft noch brauchen; völlig frei ist nur jemand, der auf alles verzichtet und nichts benötigt. Das kommt selten vor.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250