Haustiere: Machen Sie Ihr Hobby zu Ihrem eigenen Business

24.09.2018 14:30 | Ein Unternehmen gründen

haustiere franchise

Vor allem für die Tierliebhaber unter uns ist die Eröffnung eines eigenen Shops exklusiv für Haustiere der absolute Traum. Das Gute daran ist, da es kein Traum bleiben muss! Wer sich auch beruflich auf Haustiere spezialisieren möchte, der kann dies via Franchising tun. Dieser Artikel gibt potentiellen Franchisenehmern eine Idee, was sie bei der Gründung eines Haustiere Franchise zu beachten haben.

In 10 Schritten zum eigenen Haustier Franchise

1. Ein Online Business oder ein richtiges Tiergeschäft?

Heutzutage gibt es nahezu alle erdenklichen Geschäftsmodelle wie auch das Betrieben eines Online Business. So wurde auch das Haustiere Franchise von der Digitalisierung entdeckt. Als zukünftiger Franchisenehmer haben Sie fast schon die Qual der Wahl. Aus diesem Grund sollten Sie sich also Gedanken machen, was für eine Art von Haustiere Franchise Sie eröffnen möchten. Soll es sich eher um den Einzelhandel drehen oder möchten Sie lieber Haustiere pflegen? Möchten Sie Produkte für die Haustiere in einem Tiergeschäft zum Verkauf anbieten oder Tierpflege und Dienstleistungen anbieten?

2. Wie viele Stunden sind Sie bereit zu arbeiten?

Ein Haustiere Franchise bietet seinen Franchisenehmern oft flexibel Arbeitsmöglichkeiten an. Aus diesem Grund sollten Sie sich vorab schon Gedanken machen, was für eine Art von Business Sie eröffnen möchten. Möchten Sie einen Franchisebetrieb in Vollzeit betreiben, so dass Sie Ihre Familie davon ernähren können? Oder hätten Sie mehr Interesse an einem flexibleren Teilzeit-Franchise? Fragen Sie sich selbst, was die beste Option für Sie ist und finden Sie so das Franchisesystem, was am besten zu Ihnen passt.

3. Was sind Ihre Beweggründe? Warum möchten Sie ein Haustiere Franchise eröffnen?

Bevor Sie sich mit einer Gründung selbstständig machen, sollten Sie sich zunächst einmal fragen, was genau Ihre Beweggründe dafür sind. Möchten Sie primär Geld damit machen? Handelt es sich dabei um eine lukrative Branche? Ist es ein langgehegter Traum von Ihnen? Hier gibt es keine falschen Antworten. Alle erdenklichen Motive können hier Grund genug sein, ein eigenes Geschäft zu eröffnen.

Jedoch sollte hier zwischen nachhaltigen Beweggründen und kurzfristigen Launen unterschieden werden. Wenn es Ihnen nur um die Haustiere an sich geht, dann könnten auch andere Optionen für Sie interessant sein. Denn wenn man sich mit Franchising selbstständig macht, dann geht das mit viel Engagement und Entschlossenheit einher. Unterschätzen Sie langfristigen Verpflichtungen und Verantwortungen einer Franchisegründung nicht!

4. Recherchieren Sie ausgiebig!

Sie haben ja bereits eine Idee davon bekommen, dass die Businessoptionen rund um Haustiere sehr breit gefächert sind. Als zukünftiger Franchisenehmer sollten Sie also vorab eine sorgfältige Recherche und Analyse durchführen. Schauen Sie sich ein paar interessante Franchisesysteme genauer an und nehmen Sie diese unter die Lupe: Was macht die Systeme aus und warum passen sie zu Ihnen? Verstehen Sie das Franchisesystem in seiner ganzen Beschaffenheit, bevor Sie sich darauf einlassen.

5. Kontaktieren Sie den Franchisegeber!

Als potentieller Franchisenehmer sollten Sie in einem nächsten Schritt dann Kontakt zu dem Franchisegeber aufnehmen. Suchen Sie das Gespräch mit all denjenigen Franchisegebern, die ein sehr interessantes Franchisesystem zu bieten haben. Bekommen Sie ein Gefühl dafür, ob Sie sich in dem Franchisesystem wohl fühlen würden – schließlich würden Sie sich auf Jahre an das System und den Franchisegeber binden. Eine gute, positive Arbeitsbeziehung ist entscheidend für erfolgreiche Franchisesysteme. Nur durch zahlreiche Gespräche und ein intensives Kennenlernen können Sie herausfinden, wie sich die Zusammenarbeit in Zukunft gestalten würde.

6. Sprechen Sie mit bestehenden Franchisenehmern!

Zudem sollten Sie auch das Gespräch mit aktuellen Franchisenehmern suchen. Meiden Sie jegliches Franchisesystem, was versucht, Ihnen solch eine Kontaktaufnahme auszureden – oder aber Ihnen nur zwei speziell ausgewählte Kontakte zur Verfügung stellt. Die Franchisegeber, die eine Liste mit allen Franchisenehmern aushändigen, sind diejenigen, die wirklich nichts zu verstecken haben. Die bestehenden Franchisenehmer können Ihnen wahrheitsgetreue Aussage darüber geben, wie Sie zum Franchisesystem stehen und warum ihnen das Haustiere Franchise gut gefällt. Ebenso hilft solch ein Austausch, um eine Idee davon zu bekommen, wie das Business finanziell laufen wird.

7. Nehmen Sie an einem Discovery Day teil!

Wenn Sie sich wirklich für ein Franchisesystem interessieren und die Vertragsverhandlungen näher rücken, dann sollten Sie unbedingt vorher einen sogenannten Discovery Day nutzen und in einem Franchisebetrieb hospitieren. Die meisten Franchisesysteme bieten so etwas an. Bei einem Discovery Day bekommen Sie eine Idee davon, wie das Tagesgeschäft abläuft, was für Aufgaben anfallen und wie sich Ihr Leben als Franchisenehmer gestalten würde. Die Einblicke, die Sie an solch einem Tag bekommen, sind von unglaublichem Wert, so dass Sie einen Discovery Day auf jeden Fall wahrnehmen sollten!

8. Lesen Sie das Franchise Disclosure Document sorgfältig durch!

Das Franchise Disclosure Document, auch als Offenlegungsdokument bezeichnet, wird Ihnen erst vorgelegt werden, wenn klar ist, dass Sie ein ernsthaftes Interesse an dem Haustiere Franchise haben. Meistens haben Sie vorab ein Non-Disclosure Agreement, eine Geheimhaltungsvereinbarung, zu unterzeichnen, um dies überhaupt lesen zu dürfen. In dem Offenlegungsdokument finden Sie alle relevanten Informationen, die Sie über das Franchisesystem wissen müssen – auch Finanzielles und Kennzahlen werden hier zur Verfügung gestellt. Nehmen Sie sich also Zeit, um das Dokument sorgfältig zu studieren. Die Informationen des Dokuments erläutern Ihnen alle relevanten Prozesse und Abläufe, von denen Sie vorher noch nicht gehört haben.

9. Setzen Sie Ihren eigenen Businessplan auf!

Wenn Sie sich für die Eröffnung eines Haustiere Franchise entschieden haben und alle relevanten Details dafür recherchiert haben, dann können Sie sich nun an Ihren Businessplan setzen. Dieser wird Ihnen gerade im ersten Geschäftsjahr eine sehr gute Orientierung geben, ob Sie in finanzieller und betriebswirtschaftlicher Hinsicht auf dem richtigen Weg sind. In Ihrem Businessplan setzen Sie sich mit finanziellen Aspekten auseinander, entwickeln Marketingstrategien und stellen unter anderem auch Ihre langfristigen Ziele auf. Zudem spielt der Businessplan eine große Rolle, wenn es um die Finanzierung mit Fremdkapital geht.

10. Kümmern Sie sich um die Fremdkaptalfinanzierung

Wenn Sie bereit sind, den Franchisevertrag zu unterschreiben, dann sollten Sie sich gleichzeitig auch um Ihre Fremdkapitalfinanzierung kümmern. Je nach dem, um was für ein Franchise es sich handelt, wird es relativ einfach sein, Kapitalgeber für Ihre Gründung zu begeistern. Die größten Kreditgeber und Banken finanzieren meist bis zu 70 Prozent Ihres Haustiere Franchise. Allerdings wird neben dem Businessplan auch Ihr eigener finanzieller Hintergrund einen Einfluss auf die Entscheidung der Geldgeber haben. Oft können Sie auf die Unterstützung des Franchisegebers setzen, wenn es um die Erstellung des Businessplans und Finanzierungsfragen geht.

Sie sehen also, wenn Sie ein Haustiere Franchise eröffnen möchten, dann müssen Sie damit rechnen, dass Ihnen ein paar Steine in den Weg gelegt werden. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen! Denn solange Sie sicher sind, dass es sich bei dem Haustiere Franchise um Ihr Traumgeschäft handelt, wird es alle Mühen wert sein. Und egal, mit was für einem Business Sie sich letztlich selbstständig machen: Vorab sollten Sie in jedem Fall ausreichend recherchieren und sich mit vertrauenswürdigen, erfahrenen Beratern zusammen schließen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250