Health and Fitness: Der Trend der Mini-Fitnessstudios

26.09.2018 07:30 | Ein Unternehmen gründen

health and fitness

Wer sagt denn, dass man unbedingt ein riesiges Areal benötigt, um der Fitness genügend Raum zu geben? Im Zuge zunehmenden Flächenverbrauchs geht der Trend auch im Franchising hin zur effektiven Nutzung kleinster Parzellen, nicht zuletzt aus Rücksicht auf die Gesundheit. Man darf es ja beim Sport nicht übertreiben und sich dabei einhandeln, was weitergehender Behandlung bedarf. Wesentlich verträglicher kann es sein, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Hören Sie auf Ihren Körper!

Health and Fitness verbindet Mittel und Zweck

Es hat sich gerade in letzter Zeit herausgestellt, dass nicht jeder auf Masse setzt, wenn er der eigenen Ertüchtigung frönen will. Wichtiger als Muskelpakete sind so manchem wohltuende Wirkungen, die auch den Geist beflügeln. Nur bleibt dafür nicht immer ausreichend Zeit, sodass man sich für ein steigendes Entgegenkommen durch verstärktes Engagement zahlreicher Franchisenehmer nur bedanken kann. Und wenn man sich dabei auch sonst nicht viel bewegen muss, kann das sowohl dem Terminplan als auch dem Gewissen förderlich sein. Entspannen Sie und lassen Stimulierendes für sich arbeiten oder begeben sich vorübergehend in die Hände von jemandem, der sein Handwerk versteht. Ein guter Platz dafür findet sich schon an der nächsten Ecke, wenn man nicht zu anspruchsvoll ist.

Knallhart kalkulieren für Health and Fitness

Franchisegeber legen dabei nicht zwangsläufig großen Wert auf vorliegende Fachkenntnisse im therapeutischen Bereich, wichtiger ist, dass man ihr Konzept gutheißt und es nach Kräften voranzutreiben weiß. Wer dafür noch was lernen muss, dem wird geholfen, man erweitert seinen Horizont ja immer gern und das am besten in einem definierten Rahmen. Hier gibt es kein Vertun in dem Punkt, ob dies und jenes noch zu probieren wäre, das ist bereits geschehen, und dem gilt es, konsequent zu folgen. Der aufstrebende Unternehmer kann sich manches Experiment ersparen und muss sich nur für ein geeignetes Modell entscheiden. Dabei halten sich die nötigen Investitionen natürlich umso mehr in Grenzen, je stärker man sich in der horizontalen Ausdehnung einschränken kann.

Der persönlichen Neigung entsprechend auf Bewährtes setzen

Überlegen Sie nicht lang, was Sie dem Markt noch Neues bieten könnten, davon gibt es schon genug. So viele springen darauf an, dass die Dienstleistung im Franchising den Handel längst von seinem Spitzenplatz verdrängt hat, sodass man sich auch bei der Suche auf ein abgegrenztes Gebiet beschränken kann. Wählen Sie einfach das, was Ihnen persönlich am meisten liegt, damit Sie es möglichst lange damit aushalten und stolze Gewinne einfahren, die vorgezeichnet sind. Lassen Sie die Überprüfbarkeit von Erfolgszahlen tunlichst nicht außer Acht, obwohl sie sich auch ändern können, und das liegt nicht zuletzt an Ihnen. Steigen Sie mit harten Bandagen in den Ring, aber vergessen dabei keinesfalls den Spaß an der Sache.

Ergänzende Leistungen schöpfen gebundene Kaufkraft ab

Nicht alle, die ein Franchise zu vergeben haben, richten sich dabei an minimalistischen Bestrebungen aus. Doch darauf kommt es auch weniger an; wichtiger ist, ein Teil des Ganzen zu sein und Alternatives zu bieten, wenn der Markt danach verlangt. Zum Beispiel wäre es ja nicht verkehrt, gleich passende Bekleidung anzubieten, wenn Mitgebrachtes durchgeschwitzt ist und sich zudem herausstellt, dass es auch Praktischeres geben könnte. Der entstandene Bedarf kann gleich vor Ort gedeckt werden, mit einer nicht nur durch eigene Anstrengungen erzeugten Nachfrage lässt man seine Kundschaft höchstens durch Ignorieren ihrer eventuell sogar peinlichen Lage vor Nässe strömend stehen, anstatt Verständnis dafür aufzubringen.

Auch die Erholung sollte dabei nicht zu kurz kommen

Empfehlenswert wäre unter Umständen auch ein sich hartem Training anschließender Saunagang, wofür die passenden Örtlichkeiten nicht unbedingt geschaffen werden müssen. Es reicht schon aus, wenn man den Weg dorthin zu weisen versteht, versehen mit einer freundlichen Empfehlung des Hauses.

  • Dass Erfrischungen gereicht werden,
  • wenn nach ihnen sehr verlangt wird,
  • versteht sich fast von selbst.

Alkoholisches verbietet sich natürlich, doch auch an der Saft-Bar kann man frisch geduscht Kontakte schließen. Überhaupt muss ein Fitnessstudio kein Hort der fortschreitenden Vereinzelung sein, obwohl sich nicht jeder gerne dabei zuschauen lässt, wenn er überflüssigen Pfunden den Kampf ansagt.

Individuelle Angebote für verschiedene Bedürfnisse

Hier und da können beispielsweise Frauen ganz unter sich sein, manchmal kommt es nur auf das gute Gefühl an, das einem vermittelt wird, wenn man alles geben will. Mancher möchte, anstatt sich beständig abzumühen, gezielt Erfolge sehen, ohne allzu lange darauf warten zu müssen. Andere bevorzugen es, Anleitungen Folge zu leisten, denen man nicht blind vertrauen muss, sondern sich von ihrer Wirksamkeit überzeugen kann. Das geschieht im persönlichen Austausch mit fachkundiger Beratung, während es auch ganz verbissene Zeitgenossen geben soll, die ausschließlich den eigenen Eingebungen genügend Wertschätzung entgegenbringen und dabei nicht gestört sein wollen.

Spüren Sie Trends auf, die noch im Kommen sind

Für alle diese und noch viel mehr Geschmäcker bietet das Franchising etwas, man muss nur das Richtige finden und darf den einmal eingeschlagenen Pfad dann möglichst auch nicht mehr verlassen. Also: Tendieren Sie zu dem, was Aussicht auf Zukunft hat, wobei man sich auch verschätzen kann, denn ein momentan großer Zulauf bedeutet nicht, dass es in alle Ewigkeit dabei bleiben muss. Doch Franchisesysteme lernen permanent hinzu; wenn sich ein Richtungswechsel in der Beliebtheit abzeichnet, wissen sie in aller Regel, rechtzeitig darauf zu reagieren. Vielleicht möchten Sie die kindliche Motorik durch ein daraufhin abgestimmtes Gymnastikprogramm fördern? Es ist vorerst nicht damit zu rechnen, dass ein wachsendes Interesse daran erlahmt.

Fortlaufende Weiterbildung

Werden Sie erfolgreich in der Fußballfabrik, verknüpfen Sie den Sport gekonnt mit Wellness oder beweisen, dass Krafttraining durchaus der Gesunderhaltung förderlich sein kann. Helfen Sie jenen auf die Beine, die durch Beeinträchtigungen von gewöhnlichen Übungen ausgeschlossen sind, wenn Sie sich dazu berufen fühlen, oder stellen Sie Bereitgehaltenes auf eine wissenschaftlich abgesicherte Basis. Es zählt nicht ausschließlich die Erfahrung im Geschäft, sondern auch die Offenheit Neuentwicklungen gegenüber. Sie müssen nicht gleich massenhaft Anklang finden, oft braucht man einen langen Atem.

Doch fatal wäre es, nach vielen zähen Jahren feststellen zu müssen, dass man aufs falsche Pferd gesetzt hat. So etwas lässt sich unter Umständen auch dadurch vermeiden, dass man seiner Überzeugung treu bleibt. Wer sich gut aufgehoben fühlt, dem wird so leicht nichts zu schwer.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250